• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

NGN vs. Bitstrom - hä? (I-Net zu langsam, Noob am Start)

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
7.753
Ort
in der Zukunft
So ein Gesetz gilt aber nicht rückwirkend.
Der minimale Wert bei DSL 16.000 ist 6Mbit Seite 26
Wenn du da regelmäßig drunter liegst solltest du ein Sonderkündigungsrecht haben bzw. die müssen das beheben.
 

Alexiell

It's only the rain

Registriert
16 Apr. 2018
Beiträge
2.061
Ort
Auf der Durchreise
  • Thread Starter Thread Starter
  • #22
Das gilt schon auch rückwirkend.
Es ändert jetzt nichts an meiner Mindestvertragslaufzeit, aber gibt halt nochmal mehr Druck auf den Part mit der zu geringen Bandbreite etc.
Mir wurde ja schon von ihrer Seite aus gesagt, sie können nicht schneller, und ich stehe seit Tagen schon wieder auf 5.7. Was den Part angeht, mache ich mir keine Sorge. Die Frage ist am Ende nur, wie kampflos sie sich ergeben werden, da kennt man ja sowohl gute als auch schlechte Stories.
Könnte ich einfach normal kündigen (am besten noch den neuen Anbieter all die Arbeit machen lassen :D) wäre natürlich die deutlich bequemere Lösung, als sich da womöglich noch einen Hickhack zu liefern und die Nachweise zu ermessen etc pp.

Hab so einen fliegenden Wechsel auch noch nie gemacht. Muss der Voranbieter eigentlich komplett raus sein, die Leitung also quasi tot, bevor der neue sich aufschalten kann? Oder können da zwei parallel drüber laufen?
Würde mein Vertrag zB an einem Sa auslaufen, und ab Freitag Mitternacht steh ich ohne alles da, und der neue Anbieter kommt natürlich nicht am WE, sondern erst am Monatg Abend. Könnte der dann schon einfach Freitag sich einschalten?
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.117
So ein Gesetz gilt aber nicht rückwirkend.
Der minimale Wert bei DSL 16.000 ist 6Mbit Seite 26
Wenn du da regelmäßig drunter liegst solltest du ein Sonderkündigungsrecht haben bzw. die müssen das beheben.
Das ist nicht richtig. Der minimale Wert, der in den AGB festgelegt wird, zählt laut BNetzA nicht. Also zumindest nicht in dem Sinne, in dem man es so verstehen würde.


(Ist jetzt vielleicht nicht der beste Link, ggf. noch ein wenig recherchieren)

Diesen Anschluss sollte man eigentlich jederzeit sonderkündigen können bzw. müsste der Anbieter nachbessern. Auch jetzt bereits, denn diese Regelung gilt bereits seit einigen Jahren. Bei keiner einzigen Messung werden hier 90% der versprochenen Bitrate auch nur annähernd erreicht. Allerdings muss ich zugeben, dass ich zwar weiß, ab wann ein Anschluss gekündigt werden kann, allerdings noch keine Sonderkündigung selbst durchgesetzt habe (bin ja zufrieden mit meinem Anschluss :)). Bei einem normalen Anbieterwechsel lässt man in der Regel den neuen Anbieter den alten Anbieter kündigen, damit es möglichst reibungslos läuft. Wie das im Falle einer Sonderkündigung aussieht, kann ich aber nicht sagen.
 

Alexiell

It's only the rain

Registriert
16 Apr. 2018
Beiträge
2.061
Ort
Auf der Durchreise
  • Thread Starter Thread Starter
  • #25
Heute hat Vodafone meine außerordentliche Kündigung kampflos bestätigt. :)
Nachdem ich ein sehr angenehmes Gespräch mit Willy.Tel hatte, habe ich ein WE das Nachweisverfahren der Breitbandmessung gemacht. Man muss dann an 2 Tagen mind. 10 Messungen vornehmen. Habe die von morgens bis abends über den Tag verteilt. Spitzenwert: 5,05 Mbits lulz
Letzte Woche das dann mit rangehängt, den ganzen Verlauf erklärt, dass Hr S. sagte, sie können nichts machen etc pp.
Mitte Januar bin ich dann raus und hoffe, dass sich damit alles zum Guten wendet, was auch immer hier an der Leitung nagt.

Ich hatte keine Lust, nochmal am Telefon mit denen zu diskutieren, weswegen ich statt Handy Festnetz-Nr angegeben hatte. Und nachdem sie mich darauf heute nicht erreichten weil berufstätig, hat sie dann mir direkt alles per Mail geschickt. Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert. :cool:
Edit: Etwas zu früh gefreut - jetzt fangen auf Festnetz + Handy die "Kunden zurück gewinnen" Anrufe an. <.<
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben