• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Home Assistant / HASS.IO cloudless Smarthome

Ungesund

Feiner Herr

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
1.833
Ort
Achterbahn
Hello,

Ich wöllt hier mal mein Setup vorstellen. Es ist noch nicht so Umfangreich, aber ich bin ständig am erweitern.

Je mehr sich in meiner Behausung "intelligente" Geräte angehäuft hatten, desto notwendiger wurde eine Lösung diese alle zu vereinen, und die ganzen Cloud-gebundenen Gateways verschiedener Hersteller zu entsorgen.
Ich habe mich dabei für die Distribution zu für den Raspberry Pi entschieden. Bei mir läuft Hass.io auf einem Raspberry 3, auf einer High endurance SD von Transcend.

Ich nutze als Funkstandards für die Kommunikation der Geräte 2,4 Ghz Wlan, Zigbee, und Bluetooth. Dazu habe ich mir das Zigbee GPIO-Shield zugelegt. Wlan läuft über einen AP im Netzwerk. Bluetooth bringt der Raspberry Pi mit. Der Raspberry ist via LAN-Kabel ans Netzwerk angebunden.


Geräte:

Zigbee
2x Xiaomi Smart Switch
Erkennt und unterscheidet kurzes und langes, sowie mehrfaches drücken. genutzt zur Licht-Steuerung und ans/ausschalten von Gerätegruppen via IR-Blaster

1x Xiaomi Temperatur & Luftfeuchtigkeits Sensor
In 3D-gedrucktem Case draußen auf der Fensterbank, als Outdoor-Temp-Sensor.

2x Osram SmartPlug (Schaltbare Steckdose)
Genutzt um non-smarte Zimmerlampenan/aus zu schalten.

2x China Zigbee Relais (Funktion gleich wie Osram Smartplug)
Genutzt um non-smarte Verstärker in Küche und Flur an/aus zu schalten.

1x Smart Bulb
GEdimmt auf niedrigste Stufe genutzt als Nachtlicht in Verbindung mit Bewegungssensoren.

2x IKEA Bewegungssensor
Steuern Nachtlicht, Monitoren Bewegung im Treppenhaus.


Bluetooth
1x Xiaomi LCD Temperatur & Luftfeuchtigkeits Sensor
Hängt am Spiegel im Flur und zeigt formschön aktuelle Innentemperatur an. Überträgt Temp & Humidity an Hassi.io für Tracking/Graphing & Anzeige im Dashboard.

1x Xiaomi Smart Kettle (Wasserkocher, noch unzufrieden mit der Einbindung)
Versuche derzeit eine Ansteuerung über IFTTT zum an und aus schalten, noch nicht ganz Funktional. Ansonsten würde ich damit gerne Morgens automatisiert Teewasser kochen, sobald ich das Schlafzimmer ich Richtung Bad verlasse.


Wlan
2x ESP8266 via ESPHome
ESPHome ist ein großartiges System um sich ein Node-Network aus vielen ESPs zu bauen, an deren GPIO wiederum alles mögliche angeschlossen sein kann. In meinem Fall einmal ein Relais und ein Helligkeitssensor, und beim zweiten ESP ein RGB-LED Streifen. Die so erstellten Nodes sind als Entity in Home Assistant verfügbar und so auf dem Dashboard oder in Automationen einsetzbar.

1x Xiaomi Bedside Lamp
Sehr angenehm Leuchtende, formschöne Nachttischlampe mit guter Diffusion und allerlei RGB-Spielereien.

1x Xiaomi Multiremote (IR-Blaster)
Super Gerät mit dem "dumme" Geräte mit IR-Empfänger gesteuert werden können. Dafür lässt sich die "IR-ID" des betreffenden Geräts mit dessen Fernbedienung anlernen und speichern, beim triggern feuert der IR-Blaster das Signal in einem sehr breiten strahl in den Raum. So schalte ich mit einem Klick des Smart-Buttons die beiden Fernseher in meinem Wohnzimmer und den AV-Receiver an oder aus. Weitere Beispiele sind alte RGB-LEDstreifen mit IR-Fernbedienung, Bluray/DVD/CD-Player


LAN
Mikrotik hAP ac² Router zum Geräte-Monitoring
Da die Fritzbox nur sehr träge den Status der Geräte im Netzwerk aktualisiert, nutze ich dazu meinen Miktorik Router. Darüber Monitore ich die Präsenz von Mobilgeräten im Haushalt, worüber wiederum Automationen getriggert werden.

2x Raspberry 1B running Pihole (DNS & Alternate DNS)
Stat-Einbindung im Dashboard zum Ergötzen an den Massen von geblockter Werbung

1x Yamaha AV-Receiver
Lautstärke sowie aus/an status werden Angezeigt/Kontrolliert. Da ich diese selten ändere habe ich da wenig Konfiguriert/komme mit den basics zurecht.

verschiedene IP Überwachungskameras


Automationen
Hier ein paar Beispiele meiner Automationen.

Nachtlicht
Trigger:
Bewegungsmelder detected Bewegung im Flur

Bedingungen:
Es ist nach Sonnenuntergang
Das Licht im Flur ist aus (tracked via Helligkeitssensor an ESP, weil Licht im Flur noch "dumm")

Aktion:
Schalte Nachtlicht (Smart Bulb) im Flur für 1 Minute an.


Gute Nacht
Trigger:
Fernseher und AV Receiver wurden via Smartbutton ausgeschaltet.

Bedingungen:
Es ist nach 23:00
Es wurde Bewegung im Flur detected

Aktion:
Schalte alle Lampen und Elektrogeräte in der Wohnung aus
Schalte Nachtlicht in Flur für 1 Minute an
Schalte Nachttischlampe an (niedrigste Helligkeit, warmweiß)


Musik überall
Trigger:
Smartbutton wurde schnell 4 mal gedrückt

Aktion:
Schalte AMP1 in Küche (via Zigbee Relais) an
Schalte AV Receiver an und wähle Analog Eingang 1
Schalte AMP2 Flur (via Zigbee Relais) an
Spotify ist dann über Dashboard oder Geräte mit Spotify App Zentral abspielbar.


Home Assistant bedeutet zu Anfang etwas Einrichtungs-arbeit. Über das GUI selbst ist einiges möglich, jedes customizing und ein Großteil der Integrationen erfordert jedoch das Editieren von config-Dateien. Hilfe dazu gibt es in befriedigender Form auf der Hassio-Seite. Weitergehendes findet man oft nach ein wenig googlegesuche. Homeassistant bietet eine große Anzahl unterstützter Standards und Geräte, sowie Integrationen von Webservices uvm. So ist es auch möglich Sprachassistenten wie echo und Google Assistant einzubinden.
An einer Einbindung eines unabhängigen Sprachassistenten (z.B. Snips) bin ich zwar bisher gescheiter, aber das ist wohl ebenso möglich.

Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem System, wenn man sich erstmal angewöhnt hat regelmäßig snapshots zu sichern, läuft die Kiste rund und responsive. Das verwenden von unzähligen Apps zur Steuerung aller Geräte und die drei Gateways die ich bisher nutzte sind alle nicht mehr nötig, und die Bedienung ist vereinheitlicht.

Ich werde in Zukunft vor allem mein ESPHome Nodenetwork weiter ausbauen, dafür bin ich auch schon an Versuchen und Tests die ESPs mit kleinen LiPo Akkus zu versorgen. Ich halte diesen Thread bei weiteren Änderungen am Setup aktuell.


Weitere Anschaffungen / DIY-Bauvorhaben sind:
Fenster und Tür Sensoren
Motorisierung der Sichtschutz-Rollos im Wohnzimmer
Einbindung der Türklingel
einheitliche IP-Kameras mit besserer Integrierbarkeit
 

Cybercat

Board Kater

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
9.031
Ort
Ruhrpott
Habe im Hof an der Garage einen Strahler mit Bewegungsmelder. Der reagiert auch wenn mein Hof-Kater da her schleicht.
Wenn ich in der Bude jetzt alles mit Bewegungsmeldern mache, verursachen meine 4 Wohnungs-Katzen ein blankes Chaos.:beer:
 

Ungesund

Feiner Herr

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
1.833
Ort
Achterbahn
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Ja gut, für Haustiere ist das natürlich nicht so geeignet, das stimmt. Aber es gibt so Präsenzdetektoren auf Mikrowellen-Basis, die gehen wohl sogar durch Wände hindurch. Da kann man den zu überwachenden Bereich auch angeblich sehr genau begrenzen, also besser als bei IR-Sensoren. Da könnte man dann Bereiche die über der klassischen Katzengröße liegen als Präsenzbereich definieren, und würde dem Chaos evtl. entgehen. :)
 
Oben