• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[VIDEO] Heute bist Du noch nicht dran...

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.657
Ort
Hessen
@Der3Geist Denk mal an z.B. Billard. Stichwort Impulserhaltung. Der fliegt wegen der Autotür, aber nicht dadurch angetrieben.

Leider kann man nicht 100% erkennen, ob er durch den Stoß der Tür noch "Angeschoben" wird.
Müsste er aber nicht durch das Öffnen der Tür nach innen ins Auto geleitet werden.
Da er nach vorne / Richtung Straße Fliegt, sieht es eher nach einem Anschieben aus, was auf eine große wucht der Tür hindeuten würde.

Egal, trozdem Heftig!
 

Lokalrunde

Schneehasen-Administrator
Teammitglied

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
72.462
Ort
im Tiefschnee
Außerdem gibt es auch genug Leute, die die Türen regelrecht "aufreißen", ohne wirklich zu gucken (auch wenn das in dem Video nicht der Fall war). ;)

Zum nächsten Video: Ich verstehe nicht, wie man da so ruhig stehenbleiben und in aller Ruhe weiter filmen kann. Mir war schon direkt am Anfang klar, dass das nicht gut ausgehen wird :eek:
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Er hatte die Kuhle bereits entdeckt und die als Schutz zu nutzen war die bessere Strategie, als der Versuch vor einer Lawine wegzurennen.


9 Brits and 1 American on a guided tour of the Tian Shan mountains in Kyrgyzstan. We’d just reached the highest point in the trek and I separated from the group to take pictures on top of a hill/cliff edge. While I was taking pictures I heard the sound of deep ice cracking behind me. This is where the video starts. I’d been there for a few minutes already so I knew there was a spot for shelter right next to me. I was on a cliff edge, so I could only run away from the shelter (hence why I don’t move). Yes I left it to the last second to move, and yes I know it would have been safer moving to the shelter straight away. I’m very aware that I took a big risk. I felt in control, but regardless, when the snow started coming over and it got

Quelle Insta
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
2.005
Ort
Vienna


9 Brits and 1 American on a guided tour of the Tian Shan mountains in Kyrgyzstan. We’d just reached the highest point in the trek and I separated from the group to take pictures on top of a hill/cliff edge. While I was taking pictures I heard the sound of deep ice cracking behind me. This is where the video starts. I’d been there for a few minutes already so I knew there was a spot for shelter right next to me. I was on a cliff edge, so I could only run away from the shelter (hence why I don’t move). Yes I left it to the last second to move, and yes I know it would have been safer moving to the shelter straight away. I’m very aware that I took a big risk. I felt in control, but regardless, when the snow started coming over and it got dark / harder to breath, I was bricking it and thought I might die.

Behind the rock it was like being inside a blizzard. Once it was over the adrenaline rush hit me hard. I was only covered in a small layer of snow, without a scratch. When I re-joined the group I could see they were all safe, although one had cut her knee quite badly (she rode one of the horses to the nearest medical facility). Another had fallen off a horse and sustained some light bruising.

The whole group was laughing and crying, happy to be alive (including the girl who cut her knee). It was only later we realised just how lucky we’d been. If we had walked 5 minutes further on our trek, we would all be dead. The trail we were suppose to take went right through the path of avalanche. We traversed it afterwards, walking among massive ice boulders and rocks that had been thrown much further than we could have run, even if we acted immediately. To make it worse, the path runs alongside a low ridge, hiding the mountain from view, so we would have only heard the roar before lights out.



 
Zuletzt bearbeitet:
Oben