• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Hatte eine Hausdurchsuchung - Frage zu Bitlocker

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.390
Ort
in der Zukunft
Nunja AES und verwante Algorithmen gelten im Prinzip als sicher.
Verschlüsselung der System Partition ohne tpm geht meines Wissens im Standart aber gar nicht und muss oder gpo extra freigegeben werden. Sonst wird zumindest ein usb-Stück als zweites medium zum Passwort benötigt.
Nur ein Faktor kann halt leicht abgefangen werden und die Sicherheit steht und fällt mit der Qualität des Passworts insofern ausschließlich dieses verwendet wird.

Bei der Verschlüsselung von mobilen Datenträgern ist die Option nur Passwort zu verwenden Standart, das hier etwas anderes nicht praktikabel ist. Gegen Verlust des USB Sticks und zum Schutz der Daten darauf reicht das wohl definitiv. Ob es für staatliche Behörden immer reicht... Normale Ermittler kommen denke ich aber auch nicht rein. Wenn dann wird eine erhebliche Rechenpower benötigt die ziemlich teuer ist.

Zusätzlich, wenn man die usa gegen sich hat, kann natürlich nicht zu 100%. Ausgeschlossen werden das es Hintertüren gibt. Opensource schützt hier aber ebenfalls nicht zwingend. Der veröffentlichte Code muss dann zusätzlich von mehreren unabhängigen Parteien geprüft werden.
 

Traktor

Guest

T
  • Thread Starter Thread Starter
  • #23
Akteneinsicht ist beantragt. Spannend, denn sobald ich die habe, kann ich sagen, auf was der ganze Spaß überhaupt basiert.
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.397
Zur Funktionsweise von Bitlocker:

Boot mit PreBoot Pin:
[...]

Nunja AES und verwante Algorithmen gelten im Prinzip als sicher.
[...]
Ich übersetze / fasse zusammen: TE, du bist safe, außer sie erraten deine PIN.
Danke btw., drfuture, ich warte schon die ganze Zeit dass jemand endlich die Frage des TE beantwortet und wollte bei so einem ernsten Anlass nicht mit meinen Halbwissenvermutungen um die Ecke kommen.
 

saddy

Aktiver NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
3.981
Ort
*.*
Hast du schon irgendwelche Vorbemerkungen bei den Cops?
Hatte ich nämlich und da hat eine Zeugenaussage (und sonst nichts) auch für eine HD gereicht.

Problem ist hier soweit ichs erfasst habe, dass manche Staatsanwaltschaften über ambitioniert und die Richter die die Durchsuchsbeschlüsse unterschrieben oft unterbesetzt (wohl grade in FFM) sind.
Dagegen machen kann man nicht viel.
Zufallsfunde wie BTM oder Raubkopien werden ungeachtet dessen verwertet wenn gefunden.
Sogar wenn die HD auf einer wissentlichen Falschaussage beruhte, ist ohne teure Anwaltskosten nix zu machen.
Arbeitsgeräte bekommt man trotzdem nur mit teuren Anwaltskosten schneller zurück.
Hat bei mir ca. 1 Jahr gedauert.

Einen Tipp kann ich nur für künftige Betroffene abgeben: Aktenseinsicht für 49€ beantragen via anwalt.de anstatt einfach so einem Anwalt 500€ + so wie ichs mal unwissend gemacht hab in den Rachen zu werfen.
Kommt als PDF per Mail, ohne Kopierkosten :D

Dann kann man immer noch überlegen ob es Sinn macht einen Anwalt für richtig teuer Geld zu konsultieren.
Wobei die teuren Anwälte diese fremd beantragte Akteneinsicht dann doof finden und die noch mal kostenpflichtig beantragen wollen aber so weit war ich dann noch nie, hab mich damals selbst verteidigt weil der ursprüngliche Vorwurf so ein Bullshit war.
Alles trotzdem im Eimer, wenn man nicht die paar Tausender flüssig hat um sich seine Hardware kurzfristig zu ersetzen.
Jetzt wissen hier aber alle was möglich ist wenn man jemanden so richtig anpissen will :T


E: Achja an den TS:
Mach dir wegen den Vorwürfen (wenns so ist wie du schreibst) keinen Kopf, wird entweder eingestellt oder spätestens vor Gericht dann geklärt.
Richter sind besser ausgebildet und dir anders gesonnen als Polizisten und Staatsanwälte.
Hardware neu kaufen ist wsl. genau so teuer wie der Anwalt beim frühzeitigen wiederbeschaffen der Hardware, da musst du abwägen.

Ob und was man gegen das ursächliche Problem (wie icb bei Problem ist.. geschilder hatte) machen kann weiß ich nicht, fänd ich gut aber mir ist bisher nichts eingefallen :unknown:
 

saddy

Aktiver NGBler

Registriert
16 Juli 2013
Beiträge
3.981
Ort
*.*
Das hilft leider nix.
Zwischen zwei Bundesländern umziehen verzögert den Prozess aber um ca. ein halbes bis 2 Jahre.
Wenn man das bewusst macht könnte man theoretisch lange Ruhe haben.
Wenn man das unbewusst macht fühlt man sich doppelt gevögelt wegen einer Jahre alten, einzigen Falschaussage :m

Edit: Bei mir gabs 2 Vorwürfe. Vorwurf 1 war egal nachdem ich Aussage verweigert (und ca. 800€ für Akteneinsicht + die Info via Anwalt + Kopierkosten Akteneinsicht gezahlt hatte :m).
Vorwurf Nr. 2 kam dann 1 1/2 Jahre nach dem ersten Brief, dachte das wär alles schon gegessen gewesen.

Aber egal will hier nicht die Show stehlen, wollte nur dalegen wie behämmert es laufen kann wenn man einfach Pech hat
 
Zuletzt bearbeitet:

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.226
Ort
dem Nichts
ca. 800€ für Akteneinsicht + die Info via Anwalt + Kopierkosten Akteneinsicht gezahlt hatte

Den Anwalt würde ich als erstes mal fragen, ob er noch ganz dicht ist. Ich habe gerade erst eine Akte über einen Anwalt bekommen und alles zusammen (Schriftverkehr mit Behörden, Ämtern und Gegenseiten) hat zusammen nicht die Hälfte veranschlagt. Das ist zwar ein vollkommen anderer Fall, aber ich hatte dafür einem der (angeblich) besten in diesem Fachgebiet das Mandat übergeben.

Das ist nämlich ein weiteres Problem. Anwälte, die sich an Dir versuchen zu bereichern.

Akteneinsicht kann man btw. auch selbst beantragen. Kostet hier in Bayern 12 Euro, bei Übersendung per E-Mail entfällt die Pauschale sogar.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/akteneinsicht
 
Zuletzt bearbeitet:

justme

NGBler

Registriert
4 Apr. 2015
Beiträge
202
Ich lese die ganz Zeit mit und kann momentan nur sagen: die Sache stinkt. Und zwar gewaltig.

Vorerst glaube ich davon mal genau gar nichts.

Sehe ich genauso. Viele Sachen sprechen dafuer dass da noch viel mehr dahintersteckt.

Bei den Foto wo die harmlosen Pillen aufgefuehrt wurden. Warum ist da der Rest ausgeschwaerzt? Wenn der Rest noch viel harmloser war gibt es doch keinen Grund den zu verheimlichen. Vermute mal eher es ist umgekehrt und das Ausgeschwaerzte sind die schlimmeren Funde die man hier versucht zu verschweigen.

Gegenstaende und Bargeld im Wert von ueber 100000 Euro wurden in einer Mietwohnung beschlagnahmt. Wer bitteschoen hat Wertgegenstaende im Wert von ueber 100000 Euro in einer Mietwohnung zu Hause rumliegen?
Ich hab ein eigenes Haus und komme bei weitem nicht an Werte von 100000 Euro heran. Ich vermute mal das wird bei den meisten Membern hier im Forum nicht anders sein.
Da liegt die Vermutung schon sehr nahe dass diese Sachen sehr wohl von kriminellen Taten her stammen, zumal ja auch schon was von Ebay Verkaeufen mit Fake Konten geschrieben wurde.

Es heisst nur auf Verdacht vom Zahnarzt wurde der Durchsuchungsbefehl erlassen. Woher weiss der Threadstarter und Tarnkappe denn dass nicht vielleicht auch vorher schon etwas ermittelt wurde und genau erst aus diesem Grund der Durchsuchungsbeschluss zustande kam?
Vielleicht hat man ja bei den besagten Google Accounts ja schon vorher Ermittlungen angestellt? Ueber google Zugriff auf diese erlangt und ist darauf gestossen, dass diese auch noch fuer andere illegale Aktivitaeten verwendet wurden? Eventuell sogar ohne VPN oder man hat sich auf andere Art und Weise verraten.

Ghandy hat frueher schon oft vorschnell Aritkel veroeffentlicht die nicht vernuenftig recherchiert waren oder sogar Leuten wie Spiegelbest und einer anderen Autorin die Plattform gegeben ihre Unwahrheiten zu verbreiten.
Man sollte meinen er muesste da langsam mal was draus gelernt haben?

In diesem Fall hat der Threadstarter bei ihm wohl eine empfindliche Stelle erwischt weil er selber schon eine unberechtigte Hausdurchsuchung hatte. Keine Frage sowas kommt auch vor aber eben nicht immer.

Meistens ist es allerdings so, umso lauter einer empoert rumschreit und umso mehr Aufmerksamkeit er zu erwirken versucht, umso weniger unschuldig ist er in Wirklichkeit. Diese Erfahrung hab ich im Reallive sowie auch schon im Internet oft genug machen muessen. Schuld sind natuerlich immer nur die Anderen!

Warum macht sich @Trakor jetzt solche Sorgen dass die Polizei es schaffen koennte seinen Rechner zu knacken wenn er denn so unschuldig ist?
Wenn jetzt das Argument kommt, da befinden sich ja so viele illegal runtergeladene Filme drauf und die Porno Sammlung, da kann ich beruhigen.
Gab schon oefters Faelle, dass sowas als Zufallsfund gefunden wurde und deswegen wurde absolut nichts unternommen.
Gab da mal einen ganzen Thread dazu auf boerse.to welcher jetzt ja leider nicht mehr einsehbar ist.
Anders saehe es aus wenn gegen einen Uploader ermittelt wird aber selbst da ist nicht immer wirklich viel zu befuerchten.


Fuer mich stinkt diese Geschichte auf jedenfall auch ganz gewaltig, und ein Schuldiger scheint einen auf Unschuldslamm zu machen.
Hoffe sogar dass Ghandy meinen Beitrag hier liest und nochmal ueber die ganzen Fakten von diesem Fall nachdenkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Traktor

Guest

T
  • Thread Starter Thread Starter
  • #32
So viel Text für nix. Wie gesagt, Ghandy weiß wer ich bin. Geschwärzt wurden Teile der Beschlagnahmungen, die mir zu sehr in meine Privatsphäre hineinragen, wie beispielsweise bestimmte verschriebene Medikamente. Ansonsten werde ich mich nicht weiter rechtfertigen.
 

Trolling Stone

Troll Landa

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
24.131
Ort
Trollenhagen
@Traktor:

Du verschweigst was, dann geht es sofort mit Verschwörungsglauben weiter. :D

Schwärz mal die Überweisungsempfänger auf deinen Kontoauszügen, die du dem Amt für ALG2 vorlegen musst. Da willst du nicht wissen, was die sich zusammenreimen.
 

Traktor

Guest

T
  • Thread Starter Thread Starter
  • #35
Auch die Wertsachen habe ich Ghandy - alle ungeschwärzt - per Protokoll belegt. Keine Ahnung, wieso du dich daran so aufhängst. Beim "Beschlagnahmenlassen" hast du übrigens keine Wahl. Die nehmen genau das mit, was sie mitnehmen wollen. Im Notfall wird dein Tresor kuchenblechmafiamäßig aufgesägt.
 

justme

NGBler

Registriert
4 Apr. 2015
Beiträge
202
Keine Ahnung, wieso du dich daran so aufhängst. Beim "Beschlagnahmenlassen" hast du übrigens keine Wahl. Die nehmen genau das mit, was sie mitnehmen wollen. Im Notfall wird dein Tresor kuchenblechmafiamäßig aufgesägt.
Das ist schon klar, dazu muss man aber auch erst einmal so viele Sachen haben und mehr wie 100000 ist nun einmal kein Pappenstiehl was der normale Durchschnittsbuerger nicht so zu Hause rumstehen/rumliegen hat.


Ich bleibe dabei und sage die ganze Sache stinkt gewaltig.
Dies ist uebrigens blos meine persoehnliche Meinung welche ich auch begruendet habe, mehr nicht.
Ihr koennt glauben was ihr wollt und eine andere Meinung haben oder auch nicht. ;)

Was nun wirklich Sache war/ist wird hier wohl sowiso niemals oeffentlich aufgeklaert werden, so ist es ja eigentlich immer bei sowas.
Kann man jetzt nur abwarten ob da nochmal was genaueres an Infos kommt was ich jedoch stark bezweifele, vor allem falls es eine Schuld betreffen sollte.
 

Traktor

Guest

T
  • Thread Starter Thread Starter
  • #38
Kay. Hast du inhaltlich was beizutragen, auch? Oder sowiso blos dass, also Pappenstiehl halt?
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.226
Ort
dem Nichts
Du könntest erklären, wie man Gegenstände im Wert von 100.000 Euro in seinem Wohnraum ansammelt und warum. Da du das alles aber nicht machst oder willst, verstehe ich den Thread hier sowieso vorne und hinten nicht. Du machst ihn auf und kommen Fragen, blockst Du ab.

Daher gebe ich die Frage zurück, auch wenn ich nicht angesprochen war: Hast Du inhaltlich etwas zu Deinem Thread beizutragen oder willst Du Dich nur feiern lassen?

Ich finde es btw. recht merkwürdig, dass man als Quelle nur die Tarnkappe findet. Kein anderes Portal (ohne Quelle auf TK), kein Polizeibericht, nichts. Gar nichts.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben