• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

[Windows 10] Häufige Bluescreens ohne gescheite Fehlermeldung

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
Servus! Seit ca. einem Monat häufen sich auf meinem Windows PC die Bluescreen Meldungen. Früher nur ca. jeden zweiten Tag, mittlerweile aber meist schon wenige Minuten nach dem PC-Start.

Mein Ansatz war entsprechend Windows 10 über die Boardmittel neuzuinstallieren. Das OS ist jetzt doch schon knapp 3 Jahre alt. Leider schmiert der Installationsprozess ebenfalls ab und nach dem Reboot landet man wieder beim normalen Login Screen, mit der Meldung, dass die Neuinstallation nicht abgeschlossen werden konnte.

Schade ist, dass das EventLog keine brauchbaren Fehlermeldungen festhält. Lediglich nach dem Neustart sind Meldungen ala "Unexpected shutdown" im Log vorhanden, aber ohne Begründung, was zu diesem geführt hätten könnte.

Die Bluescreen Meldungen ist das typische: "Your PC ran into problem and needs to restart..." und der Screen ist so schnell wieder weg, dass sich das auch nicht abfotografieren oder durchlesen lässt.

Alles in allem vermute ich ein Hardwareproblem. Zuerst tippte ich darauf, dass die Kiste einfach überhitzt, denn im Raum sind es teilweise 30+ Grad und das Internetmodem ist mir auch schon überhitzt und gestorben. Temperaturen der CPU und Grafikkarte hatte ich im Auge, bewegen sich aber im Normalbereich.

Windows Troubleshotting hat wie erwartet keine Probleme festgestellt, ebenso der Scan von Ccleaner. Der Windows Memory Check, sowie der Disk Check stellen auch keine Probleme fest. Ich bin entsprechend mit meinem Windows Latein am Ende.

Habt ihr Vorschläge wie ich hier weiter vorgehen soll? Falls euch noch Infos fehlen, versuche ich diese nachzuliefern. Ist nur leider schwierig, wenn die Kiste nicht mal 5 Minuten durchhält...
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.663
Ort
Hessen
Was für ein PC ist das.
Kannst du einzelne Hardware komponenten ziehen und den Computer versuchen zu starten.
Bis irgendwann alles läuft und du die Fehlerhafte komponente auf dem Tisch liegen hast.

Eventuell auch im Bios verschiedene Anschlüsse oder Optionen Deaktivieren.
 

Sibi

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.102
Linux mal vom USB Stick booten und testen, ob Windows das Problem ist, oder ob ein Hardwareproblem vorliegt.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.040
Ort
ja
und der Screen ist so schnell wieder weg, dass sich das auch nicht abfotografieren oder durchlesen lässt.
Mal den automatischen Neustart deaktivieren, dann bleibt der PC bei dem Bluescreen stehen.

Mein Ansatz war entsprechend Windows 10 über die Boardmittel neuzuinstallieren.
Wie stellst du dir das vor? Neuinstallation: Stick mit dem MCT erstellen und davon booten.

Scan von Ccleaner
Bitte deinstallieren/löschen und nie wieder darüber nachdenken. Am Besten direkt aus dem Wortschatz entfernen.

Windows Memory Check

Bitte mit Memtest86 testen (nicht +)


Bitte mit CrystalDisk testen.

Die Ergebnisse gerne dann hier posten.

Eine Liste der verbauten Hardware wäre (wie schon oben von @Der3Geist erwähnt) hilfreich. So komplett und detailliert, wie es dir möglich ist.

CPU
GPU
RAM
Mainboard
Netzteil
und alles was du sonst noch sagen kannst.
 
Grund: Hälfte vergessen, ich werde antijung.
Zuletzt bearbeitet:

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
8.354
Ort
in der Zukunft
Mal den automatischen Neustart deaktivieren, dann bleibt der PC bei dem Bluescreen stehen.

An der gleichen Stelle steht der Pfad zur Memory.dmp Wenn du die Datei irgendwo auf einen OCH lädst und mir den Link per PN schickst kann ich mir das anschauen. Dort steht normalerweise welche Komponente einen Defekt hat, bzw. zumindest welcher Treiber den Absturz verursacht hat. Sinnvoll wären 2 Dateien um zu sehen ob der Fehler wandert.

So eine .dmp könnte ein Einzelfällen auch persönliche Daten enthalten, daher wenn dann per PN;
 

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
  • Thread Starter Thread Starter
  • #9
Danke euch erstmals für die Inputs! :beer:

Hardware Details liefere ich nach und spiele die Tests mit den vorgeschlagenen Tools mal durch. Werde auch mal ein Linux booten und schauen, ob die Kiste dann nicht abschmiert.

@drfuture ein Memory.dmp wird beim Absturz leider nicht angelegt, obwohl dieser in den Einstellungen aktiviert ist.
 

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
  • Thread Starter Thread Starter
  • #11
Hier schon mal die Hardwareübersicht:
  • Grafikkarte: ASUS GeForce DUAL RTX 2080TI O11G
  • CPU: AMD Ryzen 9 3900X
  • Mainboard: ASUS Rog Strix X570-E Gaming
  • RAM: Corsair Vengeance RGB Pro (2x 16GB)
  • Festplatte: Corsair MP600 (1TB) (+1x 2TB HDD, 1x 1TB SSD Datendisks)
  • Netzteil: Corsair RM850i (850W)
  • CPU-Kühler: Cooler Master Liquid ML240L RGB
 
Zuletzt bearbeitet:

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
  • Thread Starter Thread Starter
  • #12
OK, Update: Das System bootet mittlerweile gar nicht mehr und landet direkt im Troubleshooting Modus. Entsprechend lassen sich die Tests nicht nachliefern.

Habe nun mal ein Live Linux gebootet und das läuft nun schon knapp 2 Stunden ohne abzuschmieren. Die Hardwaretemperaturen halten sich im normalen Bereich. Entsprechend habe ich mal geprüft ob etwas mit der Windows Disk nicht stimmt:

Code:
# fdisk -l                
Disk /dev/nvme0n1: 931.51 GiB, 1000204886016 bytes, 1953525168 sectors
Disk model: Force MP600                            
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: gpt
Disk identifier: 7C08E8D1-8433-42D5-98A2-7B3E0EB390BE

Device              Start        End    Sectors   Size Type
/dev/nvme0n1p1       2048    1085439    1083392   529M Windows recovery envir
/dev/nvme0n1p2    1085440    1288191     202752    99M EFI System
/dev/nvme0n1p3    1288192    1320959      32768    16M Microsoft reserved
/dev/nvme0n1p4    1320960 1952445078 1951124119 930.4G Microsoft basic data
/dev/nvme0n1p5 1952446464 1953519615    1073152   524M Windows recovery envir

Code:
└─# ntfsfix /dev/nvme0n1p4
Mounting volume... The disk contains an unclean file system (0, 0).
Metadata kept in Windows cache, refused to mount.
FAILED
Attempting to correct errors...
Processing $MFT and $MFTMirr...
Reading $MFT... OK
Reading $MFTMirr... OK
Comparing $MFTMirr to $MFT... OK
Processing of $MFT and $MFTMirr completed successfully.
Setting required flags on partition... OK
Going to empty the journal ($LogFile)... OK
Checking the alternate boot sector... OK
NTFS volume version is 3.1.
NTFS partition /dev/nvme0n1p4 was processed successfully.


Anschliessend konnte ich das Device mounten und deren Inhalt betrachten:

Code:
[/mnt]
└─# ll
total 18218401
drwxrwxrwx 1 root root        4096 Mar  7 20:11 '$Recycle.Bin'
drwxrwxrwx 1 root root        4096 Aug 27  2022 '$SysReset'
drwxrwxrwx 1 root root           0 Aug 27  2022 '$Windows.~BT'
drwxrwxrwx 1 root root           0 Nov  7  2019 '$Windows.~WS'
drwxrwxrwx 1 root root           0 Aug  7 13:34 '$WinREAgent'
-rwxrwxrwx 2 root root           0 Oct  9  2020 '$WINRE_BACKUP_PARTITION.MARKER'
drwxrwxrwx 1 root root           0 Jan 23  2021  AMD
-rwxrwxrwx 1 root root         112 Sep 21  2021  bootTel.dat
-rwxrwxrwx 2 root root       17281 Aug  7 13:33  CosairDram.txt
lrwxrwxrwx 2 root root          10 Nov  6  2019 'Documents and Settings' -> /mnt/Users
-rwxrwxrwx 2 root root        8192 Aug 26 19:08  DumpStack.log.tmp
drwxrwxrwx 1 root root           0 Nov  7  2019  ESD
drwxrwxrwx 1 root root           0 Sep 21  2021  found.000
drwxrwxrwx 1 root root        4096 Sep 21  2021  found.001
drwxrwxrwx 1 root root        4096 Jul  2 20:27  found.002
-rwxrwxrwx 1 root root 13707714560 Aug  7 13:33  hiberfil.sys
-rwxrwxrwx 1 root root  4930969600 Aug 27  2022  pagefile.sys
drwxrwxrwx 1 root root           0 Dec  7  2019  PerfLogs
drwxrwxrwx 1 root root       40960 Jul  2 09:21  ProgramData
drwxrwxrwx 1 root root       24576 Jun 16 09:21 'Program Files'
drwxrwxrwx 1 root root       16384 Jun 16 07:30 'Program Files (x86)'
drwxrwxrwx 1 root root           0 Mar 13 09:44  Recovery
-rwxrwxrwx 1 root root    16777216 Aug  7 13:33  swapfile.sys
drwxrwxrwx 1 root root        8192 Aug  7 13:34 'System Volume Information'
drwxrwxrwx 1 root root           0 Jun 24  2018  TempUser
drwxrwxrwx 1 root root           0 Dec 13  2020  UserBenchmark
drwxrwxrwx 1 root root        4096 Mar  7 20:10  Users
drwxrwxrwx 1 root root       24576 Aug 27  2022  Windows

Während dem Stöbern ist die Disk aber plötzlich unerwartet verschwunden:

Code:
-[/mnt]
└─# find . -name Minidump -type d
find: ‘.’: Input/output error
-[/mnt]
└─# cd /
-[/]
└─# mount -l | grep nvme
/dev/nvme0n1p4 on /mnt type fuseblk (ro,relatime,user_id=0,group_id=0,allow_other,blksize=4096)
-[/]
└─# umount /mnt
-[/]
└─# ll /dev/nv*    
crw------- 1 root root 10, 144 Aug 26 21:55 /dev/nvram

Auch mit fdisk ist die Disk nicht mehr ersichtlich.

EDIT: Auch im BIOS ist die Disk nun nicht mehr ersichtlich...
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.040
Ort
ja
Auch im BIOS ist die Disk nun nicht mehr ersichtlich
Du redest von der M.2-SSD, richtig? Dann hat die vielleicht ne Macke oder steckt nicht richtig. Mal abziehen und neu einstecken.Ansonsten nach Möglichkeit das Win mal auf einen anderen Datenträger installieren und schauen, was passiert.
 

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
  • Thread Starter Thread Starter
  • #14
Du redest von der M.2-SSD, richtig? Dann hat die vielleicht ne Macke oder steckt nicht richtig. Mal abziehen und neu einstecken.Ansonsten nach Möglichkeit das Win mal auf einen anderen Datenträger installieren und schauen, was passiert.

Genau die. Werde ich machen :T Nur nicht mehr heute. Die M.2 Steckplätze sind auf diesem Mainboard doof verbaut und das wird ein Gefrickel, bis ich die da raus und wieder drin habe.
Aber hoffentlich liegt die Fehlerursache tatsächlich nur bei der Disk. Diese zu ersetzen ist kein Problem.
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
4.040
Ort
ja
Wenn sie einmal draußen ist, könnte man sie auch überprüfen (es gibt entsprechende Adapter um sie extern anzuschließen). Ein zweiter Rechner wäre dafür natürlich sinnvoll. Nicht, dass nachher der Anschluss am Mainboard ne Macke hat. Wobei, du sprichst ja von Steckplätzen. Also wird das Board mindesten zwei haben (habe mir die Specs des Boards nicht angesehen). Das Wiedereinstecken vielleicht gleich am anderen Anschluss erledigen könnte also auch helfen.
 

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
  • Thread Starter Thread Starter
  • #16
Update: Habe die Platte ausgesteckt und am zweiten Anschluss auf dem Mainboard angebracht. Leider ohne Erfolg. Habe in der Zwischenzeit eine neue M2 besorgt und werde in den kommenden Tagen darauf ein frisches Windows installieren. Mal schauen ob sich damit alle Probleme erledigen.
 

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
  • Thread Starter Thread Starter
  • #17
So, Festplatte ist ersetzt, Windows neu installiert. Bisher läuft alles rund und ich hoffe das bleibt auch so.
Die alte M2 habe ich stecken lassen, diese wird aber nur im BIOS noch erkannt. Im Windows Disk Manager taucht diese gar nicht auf. Schätze mal die Platte ist hin.

Danke euch für den hilfreichen Support! :beer:
 

AN00BIS

/dev/comfy

Registriert
25 Feb. 2015
Beiträge
191
Ort
Auf den Dächern
  • Thread Starter Thread Starter
  • #18
OK, Kiste wieder dahin. Nach erstem Windows Update die Meldung "No operation system can be found". Daraufhin sicherheitshalber die vermutlich defekte M2 ausgebaut, plus alle weiteren Disks abgehängt. Evtl. habe ich ja das OS auf die falsche Festplatte installiert.

Nun geht aber gar nichts mehr. BIOS erscheint nicht mehr. Das ASUS Mainboard zeigt den Q-Code "00" an, was laut Häufige Q-Codes und Fehlerbehebung | Offizieller Support | ASUS Schweiz auf ein CPU Problem hindeutet. Diese ein- und auszubauen hat keine Abhilfe geschafft. Bin mit meinem Latein am Ende.
Werde wohl mal den Händler anschreiben, ob ich den PC bei ihnen vorbeibringen kann. Herstellergarantie ist leider bereits abgelaufen.
 
Oben