• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Eure Pfuscher Erfahrungen

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207
Dachte eigentlich, ich würde nach meiner AstraZeneca-Impfung glimpflich davonkommen. Keine Symptome, kein Schüttelfrost, mir geht es heute blendend. Bis gerade vorhin. Da hab ich so dermaßen einen Blackout geschoben, dass man es sich kaum vorstellen kann. Ich schieb das jetzt einfach mal auf die Impfung, nicht dass noch jemand meint, ich wär selber dran schuld. :ugly:

Ich wollte jedenfalls nachlöten, um den Amiga auch am großen TV benutzen zu können. *Eigentlich* schaut es ja nicht schwierig aus. Aber weit gefehlt. Scartkabel hatte ich noch herumliegen, also Stecker abgezwickt und los. In einer Gruschkiste hatte ich noch einen großen seriellen Anschluss (Buchse) aus einem uralten PC-Gehäuse. Also schnell den Lötkolben geschwungen und das Kabel gebastelt. Die Ernüchterung kam, als ich es dann beim Amiga anstecken wollte.






Was zur Hölle? Ich krieg den Stecker nicht rein. Ja, aber es muss doch die passende Buchse sein. Das wäre mir doch sofort beim Löten aufgefallen. Pins nachgezählt - AAAH! Der Amiga hat 23, die serielle Schnittstelle 25 (wie der Parallelport). Wie richtig ich den Stecker belegt habe, kann man sich denken. :coffee:

Trotzdem, das muss einem doch eigentlich auffallen. Aber gut, also nochmal alles von vorne? Neee! Weiß ja nicht mal, ob ich eine Buchse mit 23 Pins hätte. Dafür haben schlaue Menschen die Eisensäge erfunden.






Welche Seite schneidet man richtigerweise ab? Natürlich die, wo man 90% umlöten muss und nicht 10%.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207
Alte Computer erfordern alten und bewährten Pfusch. :ugly:


Nachdem ich mich aber so blöde beim Löten des Scart-Kabels angestellt habe, war ich irgendwie zu feige, das an meinem neuen großen TV zu probieren. Dabei kam mir irgendwann, dass ich ja noch einen alten Scart-Monitor im Keller habe, den ich früher am C64 benutzt hatte, bevor ich einen richtigen Commodore-Monitor bekam. Aber irgendwas war gleich wieder damit... Hmm... Ah! Genau.





Leider geht das blöde Teil mittlerweile nach einer halben Minute Betrieb aus und es liegt nicht am Einschaltknopf. Komme hier irgendwie nur von Problem zu Problem. Bin jetzt genervt.




Edit:

Ich wollte gerade die Belegung vom Kabel nochmal verifizieren und habe gesehen: Meinen Pfusch kann man sogar offiziell kaufen auf Ebay. :D



 
Zuletzt bearbeitet:

drfuture

Zeitreisender
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
7.839
Ort
in der Zukunft
Scart ist mit vga kompatibel, kannst dir einen Adapter löten und an einen einfachen tft anklemmen...
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207
Leider ist das alles andere als kompatibel. Das kommt darauf an, was man womit verbinden will, wie gut es funktioniert. Das Problem ist, dass der Amiga ein 15kHz-Videosignal ausgibt, das zwar durchaus viele Fernseher verstehen, man aber bei Bildschirmen schnell auf Probleme stoßen wird (afaik). Ich könnte zwar tatsächlich mal löten und dann einfach eine größere Menge an sowieso herumstehenden Bildschirmen auf das Problem werfen, ob es einer packt, aber bin mir noch unschlüssig ob die Arbeit nicht umsonst ist.

Aktuell probiere ich, eine (was man nicht alles an Müll noch im Keller hat :D) auf das Problem zu werfen und als Konverter zwischen dem Amiga-Scart und dem Commodore 1802 Monitor (S-Video) zu benutzen. Leider ist das Bild noch zu finster und farblos.


Edit:
Leider geht das blöde Teil mittlerweile nach einer halben Minute Betrieb aus und es liegt nicht am Einschaltknopf. Komme hier irgendwie nur von Problem zu Problem. Bin jetzt genervt.
Habe die grauen Zellen wiederbelebt. Rechts oben muss man den Monitor hart schlagen. Normal schlagen reicht nicht. :m
 
Zuletzt bearbeitet:

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.447


Lieber 2 Knicke a 12,99 mehr gekauft, statt die hässliche Lampe umzusetzen...


Edit: Oops, Forum Elektrotechnik, das mit der Lampe sollte so passen? :beer:
 
Zuletzt bearbeitet:

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207
Was hast du denn? Das ist eine ganz regelkonform installierte Türsprechanlage. Die sehen alle so aus, nur bei einigen ist noch eine Abdeckung drauf damit man den Wust nicht sieht. :ugly:
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207
Kleiner Tipp vom Elektronikprofi: Erfahrungsgemäß ist das problematische Bauteil meistens das Relais, das irgendwer bereits vor 20 Jahren geöffnet und professionell mit Isolierband wieder verschlossen hat.


 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207


Hm, ja, warum denn auch nicht. Also rein technisch gesehen gibt es daran nicht mal viel auszusetzen, solange das verwendete Kabel einen ausreichend großen Querschnitt hat. Aber trotzdem würde ich das jetzt vielleicht nicht auf Youtube zeigen, weil es doch ziemlich fahrlässig ist.
 

Sibi

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.841
Musst halt Verpolungssicher einstecken :cool:
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207
Sagen wir mal so: Wäre ich dazu gezwungen, das mal machen zu müssen, was ich hoffentlich nie bin, würde ich das anders machen. Ich würde zwischen den beiden Kabeln einen RCD anklemmen, der zunächst ausgeschaltet ist. Dann beide Stecker einstecken und direkt am RCD prüfen, ob die richtigen Pole zusammen sind. So hat man imho am wenigsten Gefahr, das zu verpolen und auch keinen gefährlichen Schuko-Stecker in der Hand.

Trotzdem würde ich auch das nicht auf Youtube zeigen. :ugly:
 

Cybercat

Board Kater

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
9.033
Ort
Ruhrpott
Komisch, aus irgendeinem unerfindlichen Grund wusste ich welches Video sich hinter dem Youtube-Link verbirgt.:coffee:
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.207
Wer kennt es nicht. Wenn beim Neubau die Handwerker mal wieder nicht in der richtigen Reihenfolge kommen.

 
Oben