• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Eure Ausbildung, euer Studium und eure Berufe

LiamLie

#RACING

Registriert
15 Sep. 2013
Beiträge
143
- Hauptschule inkl. einer Ehrenrunde
- Gewerbeschule Bereich Technik (Mittlere Reife)
- Fachoberschule Bereich Wirtschaft (Fachabitur)
- Ausbildung zum Bankkaufmann im angrenzenden Ausland
- Studium Kraftfahrzeugtechnik (beginnt am Montag)

Und ja, ich bin mir jetzt mittlerweile klar, dass ich im technischen Bereich besser aufgehoben bin als in der Wirtschaft (Kneipen ausgenommen :D)
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Im Gegensatz zu Euch Langweilern bin ich ja schon was älter und hab daher ne bewegte Geschichte hinter mir - daher lesen und staunen - lach

Ausbildungen:
1) Mitte der 1980er Jahre - Elektrotechnischer Assistent Fachrichtung Nachrichtentechnik.
Auf die Frage was wir damit später mal machen könnten kam vom Lehrer nur "Geht zur Post"
2) An der Uni in Bonn hab ich dann Physik und Soziologie belegt - aber nach 4 Semestern gemerkt, dass mir die "Höhere Mathematik"
doch zu hoch war. Die Soziologie in Bonn hat aber keinen "Namen", daher hab ich mein Studium abgebrochen und bin zum
Arbeitsamt.
3) Dort wurde ich dann umgeschult zum Organisationsprogrammierer (IHK) - und fand anschliessend trotzdem keine Arbeit - ha ha ha

Da ich vorher ja nie gearbeitet hatte war ich gut 1 Jahr beim Sozialamt und die haben mich dann in eine Aushilfstätigkeit bei nem frühen "Car Sharing" Anbieter vermittelt. Da hab ich alles gemacht vom Sekretär über Mitgliederverwaltung, Autos waschen und warten und für den Chef beim ALDI Getränke einkaufen für seine Kneipe ...

Irgendwann wollte ich nicht mehr und dann bin ich zur ADIA Zeitarbeit - das war dann moderne Sklaverei, aber was tut man nicht alles...
Hab den Wechsel von SAP2 zu SAP3 bei einer grossen Bank begleitet im Einkauf - ich war zwar nur die Aushilfe, aber hab Verträge ausformuliert und Einkaufsverhandlungen geführt. Der Chef war das grösste A**** das ich in meiner ganzen Berufslaufbahn kennen lernen durfte - Kettenraucher, Fett und war der Verkäufer aus dem Büro lästerte er "Das A*** hab ich wieder mal gut abgezockt"...

Dann kam ich in den Frühjahren des Mobilfunks zur Telekom und hab da den Boom miterlebt - das war ne geile Zeit -
Bei der Telekom hab mich in den folgenden 20 Jahren dann mit Irrungen und Wirrungen hochgearbeitet bis zum Projektleiter.
Bin dann aber freiwillig 2013 ausgeschieden - und ausgewandert und lebe jetzt seit 4 Jahren in Cebu Philippinen.
 

Sibi

Aktiver NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.789


Mal völlig neutral, aber mir wäre nach 20 Jahren Telekom der Posten "Projektleiter" leider zu wenig. Da wäre doch sicherlich mehr drin gewesen, oder wolltest du nur nicht mehr und warst zufrieden?
 

Goetz-Expat

Neu angemeldet

Registriert
10 Jan. 2016
Beiträge
1.069
Sagen wir es so - ich war am obersten Ende des tariflichen Gehalts angekommen, mit der dazugehörenden Absicherung.
Mehr Geld hätte mir nen Schleudersitz eingebracht - denn da ich kein besonders politisch agierender Mensch bin, sondern ein Macher der gern auch aneckt, wäre eine solche Position mit meinem schnellen Ende einhergegangen. Daher hab ich mich mit dem zufrieden gegeben was ich hatte, und auf den richtigen Moment zum Absprung gewartet.
 

Localhorst

Keks-Verteiler

Registriert
12 Nov. 2014
Beiträge
1.939
Damit ihr auch mal was von mir lest:

Ausbildung im öffentlichen Dienst als Fachangestellter für Bürokommunikation
Im Ausbildungsbetrieb (Bundesbehörde) hatte ich dann nach kurzer Zeit einen unbefristeten Vertrag
Nach ein "paar" Jahren bin ich zu einem Videospielentwickler gewechselt (Ja, im öffi hatte ich Kollegen und Vorgesetzten bei denen der Umgang wirklich komisch war und man mir einredete ich hätte ADHS)
Dieser Entwickler sah es aber nicht nötig mein Gehalt regelmäßig zu bezahlen, also wechselte ich in einen kleines IT-Systemhaus. Dieses werde ich aber auch dieses Jahr verlassen und arbeite als nächstes Jahr als IT-Systemadministrator in einem Großunternehmen das KEIN klassisches IT Unternehmen ist, aber immer noch wert legt auf eine lokale IT-Abteilung.

Also mit Mitte 20 habe ich schon so einiges erlebt :D
 
Oben