• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

DSL-Vertrag: geringere Geschwindigkeit als versprochen

eraser

Stinkstiefel

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.751
Ich hatte letztens bei nem Kundentermin nen "Techniker" eines Telekom beauftragten Subunternehmens, welcher mir erzählte, dass er gelernter Fliesenleger ist. Da wär ich froh gewesen um nen Elektriker. Der hat die blanken Drähte mit den Fingern verzwirbelt und das dann so gelassen.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.111
Je nach Kabeltyp ist der tatsächlich immer noch die beste Methode, Adern zu verbinden. Im Hausinstallationsnetz und mit modernen Kunststoffkabeln würde ich zwar auch Scotchlock-Verbinder anraten. Allerdings gerade mit den alten Papierkabeln ist es immer noch am elegantesten, die Adern zu verwürgen. Denn bei allen anderen Methoden kann es leicht passieren, dass die Adern geknickt werden und das Papier reißt und sich die Adern untereinander berühren. Man sollte allerdings das Verwürgen beim Papierkabel können, sonst kann das auch schnell in die Hose gehen.

Das was er gemacht hat, war also nicht grundsätzlich falsch. Also das Verwürgen an sich. Am besten vorher eine Isolierhülse aufstecken und dann mit einer möglichst kurzen, stark verwürgten "Raupe" verbinden. Zu lang sollte die Würgestelle nicht sein wegen VDSL/-Vectoring. Wie das allerdings ausgesehen hat, was derjenige verbunden hat, weiß ich nicht. Möglicherweise auch nicht so schön.


Da mag aber wohl jemand keine Elektriker ( welche sich an Telefondosen zu schaffen machen ) :D
Ich hab da noch nicht viel richtiges von denen gesehen. Geht schin mit den ungeeigneten Klingelleitungen los, die die meisten verlegen. :(
 

llk

NGBler

Registriert
25 Okt. 2018
Beiträge
89
Ort
NRW
Allerdings gerade mit den alten Papierkabeln ist es immer noch am elegantesten, die Adern zu verwürgen. Denn bei allen anderen Methoden kann es leicht passieren, dass die Adern geknickt werden und das Papier reißt und sich die Adern untereinander berühren. Man sollte allerdings das Verwürgen beim Papierkabel können, sonst kann das auch schnell in die Hose gehen.:(

Das muss man wirklich können, ich habe das mal unter "aufsicht" eines sehr erfahrenen Mitarbeiters von einem großen Netzbetreiber versucht, es sieht total einfach aus aber hat schon einen erhöhten Schwierigkeitsgrad :D

Ich hab da noch nicht viel richtiges von denen gesehen. Geht schin mit den ungeeigneten Klingelleitungen los, die die meisten verlegen. :(

Ich, wenn ich ehrlich bin auch nicht!

Bis auf die Firmen die man sich im Tagesgeschäft inzwischen dahingehend erzogen hat die RICHTIGEN Kabel zu verlegen,
und diese RICHTIG zu verbinden machen fast alle anderen den gleichen Sch***

llk

--- [2020-05-14 07:55 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

Ich hatte letztens bei nem Kundentermin nen "Techniker" eines Telekom beauftragten Subunternehmens, welcher mir erzählte, dass er gelernter Fliesenleger ist. Da wär ich froh gewesen um nen Elektriker. Der hat die blanken Drähte mit den Fingern verzwirbelt und das dann so gelassen.

Ja immerhin, er hat einen Beruf erlernt -.-
Da kann man ja fast froh sein das dieser auch der deutschen Sprache mächtig war, selbst das ist inzwischen nicht mehr unbedingt der Fall bei den Firmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

musv

Aktiver NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.123
Ort
/dev/null
  • Thread Starter Thread Starter
  • #24
Mal ein Update. Gestern Nacht hat ja 1&1 "irgendwas optimiert". Zumindest hatten sie extra einen Brief geschrieben.

Hier die neuen Screenshots:
screenshot-20200528@082401.png

Speedtest:
screenshot-20200528@082414.png

Jetzt stellt sich mir die Frage nach dem DSLAM-Datenrate-Max-Wert in der Fritzbox. Ich deute das so, dass ich da für 204416 kbit/s freigeschaltet bin. Zumindest der Leitungskapazität zufolge könnte ich die vollen 250 mbit/s bekommen. Fehler musste die Fritzbox auch nicht korrigieren.

Ist meine Deutung da richtig?
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.111
Der Anschluss wurde vom Telekom DLM/ASSIA angehoben. Allerdings wird der Traffic an 1&1 übergeben und der dortige Trafficshaper begrenzt weiterhin die Bitrate weil Du ja nicht mehr gebucht hast, also kommen weiterhin nur 175 MBit/s raus. Von der Leitungskapazität her ist der Anschluss so gut, dass sicher früher oder später 250 MBit/s freigeschaltet wird. Wann das passiert und wie das mit 1&1 genau läuft, kann ich aber nicht sagen.
 

musv

Aktiver NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.123
Ort
/dev/null
  • Thread Starter Thread Starter
  • #26
Ok, dann ruf ich mal bei 1&1 an. Gebucht hab ich schließlich DSL 250.

Danke.
 

musv

Aktiver NGBler

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
3.123
Ort
/dev/null
  • Thread Starter Thread Starter
  • #27
Update: Hab heute bei 1und1 angerufen.

Die Tante hat noch mal eine Komplettmessung durchgeführt und die Werte so bestätigt. Nach ihrer Auskunft sind tatsächlich nur 200 MBit/s freigeschaltet. Mehr würde die Leitung bei einer Dämpfung von 17db nicht hergeben.

Hoffnung auf die letzten 50 MBit/s hat sie mir nicht gemacht. Die Dämpfung wäre vermutlich im Bereich zwischen DSL-Verbindungsstelle und Hausanschluss zu suchen. Also würde mir wohl auch das kürzere DSL-Kabel wenig bringen. Ich werd's trotzdem irgendwann mal probieren. Mit den 200 MBit/s lt. Fritzbox kann ich aber durchaus leben.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.111
Gib dem noch ein wenig Zeit, so zwei bis drei Wochen. Bei den Werten solltest Du imho wenigstens bei der Telekom selbst die volle Bitrate buchen können. Wie schnell 1&1 da reagiert, weiß ich nicht.
 
Oben