• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Drogenpolitik

Jester

★★★★☆ (Kasparski)

Registriert
1 Dez. 2014
Beiträge
6.033
Ort
Code Azure
Großer Dank geht besonders an Jugendrichter Müller,

Auf jeden Fall, der Mann hat viel dafür getan - damit meine ich aber nicht die etwas verstörenden, öffentlichen Auftritte, in denen er mit seiner quengelnden und unreifen Art und fehlender Diskussionskultur fast mehr Schaden angerichtet hat, als Gutes. Nein, wofür er meinen Respekt verdient hat, ist die Weigerung, "Konsumstraftäter" zu belangen, das Aussetzen der Verfahren & die Vorlage der Frage nach der Verfassungswidrigkeit der Prohibition beim BGH.

Auch bewundernswert finde ich den Hanfverband, der mit Georg Wurth als Galionsfigur unermüdlich den Unsinn der Prohibition aufgezeigt und sinnvolle Lösungen skizziert hat - ganz abgesehen von der Öffentlichkeitsarbeit.

Es wurde wirklich Zeit (auch wenn - Zitat Baerbock - "noch nichts geeint ist, wenn nicht alles geeint ist"). 35 Jahre musste ich auf diesen völlig logischen Schritt gegen die erkennbare Unvernunft warten und hab in jungen Jahren sicher mehr als einmal unnötig die Hucke vollgekriegt deswegen. Feste. Aber mal ganz abgesehen davon, dass ich jetzt gar nicht unbedingt selbst konsumieren will, ist dieser Schritt sowas von überfällig gewesen. Mein besonderer "Dank" geht an den Penner , der seinerzeit aus völlig eigennützigen und der Vernunft trotzenden Gründen den Stein in's Rollen gebracht hat, ausschließlich rassistisch und politisch motiviert.

Ebenso meinen "herzlichsten Dank" an die idiotischen Prohibitionsbefürworter, die diesen Unfug sogar noch 21 Jahre in das neue Millennium protégiert haben. Danke an die ohne Leistung durchgefütterten Mortlers und Ludwigs als machtlose und handlungsunfähige Gehilfen der Unionsfatzkes, die aus reinen Gründen der Wiederwahl an ihrer verfickten Position festgehalten haben. Mutti hat da ja mal eine ziemlich deutliche Aussage gemacht. "Danke" für unzählige Wiederholungen von schwachsinnigen Argumenten, für FUD und Empörung (omg denkt doch mal an die Kinder), um die senile Unionswählerschaft nach Bildzeitungsmanier aufzuwiegeln.

Besonderer Dank auch an die Pharma-Industrie und deren Lobbyisten, die mit aller Gewalt verhindern wollten, dass die Freigabe kommt - zumndest medizinisch.
Auch der und den bei diesem Thema ähnlich disruptiv agierenden Organisationen wie z.B. dem sage ich ein "herzliches Danke" für in Sekunden widerlegbare Argumente, Volksverhetzung (nicht im eigentlichen Sinne^^), völlige Verunsicherung der Unwissenden und blindes Buckeln in Richtung der zu hoffierenden Regierung - die, nebenbei gesagt - nach meinem persönlichen Geschmack schon 16 Jahre zu lang im Amt war.

Aber auch wenn ich sicher nicht mehr jung bin und aufgrund meiner freien Entscheidung vermutlich gar nicht von der kommenden Freigabe profitieren werde - sei's drum, die schwache Erinnerung an mein jüngeres Ich freut sich und nickt befriedigt.

J.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben