• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

digitaluhr verstellt sich unregelmässig selbst

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.377
Moin,

ich hätte hier mal gern ein Problem mit einer Uhr, das ist sie:


was ich weiss:
- ab und an verstellt sich die Stunde (in der Regel um +/-1)
- am Korrekturschalter kanns nicht liegen, weil sie sich ja auch rückwärts verstellt (der geht nur vorwärts)
- es passiert super unregelmässig, mal geht sie ewig richtig, mal läuft sie nach 'ner Korrektur "längere" Zeit und mal verstellt sie sich täglich oder gar mehrmals täglich
- die letzten Tage (wo das Problem massiver ist) hatte ich hier erhöhte Luftfeuchtigkeit (deutlich über 50%, Standard ist deutlich unter 40%)

Jmd. ne Idee ob und was man da tun könnte, um die Fehlerursache weiter einzugrenzen oder gar zu beheben?
 

Cybercat

Board Kater

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
9.031
Ort
Ruhrpott
Kann es sein das sich in dem Platinenmaterial, dass ja Hartpapier ist, Übergangswiderstände gebildet haben?
CMOS-ICs reagieren schon auf kleinste Ströme.
Gerade in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit und dem Alter der Uhr.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
21.441
Ort
Trollenhagen
Tut hier zwar nix zur Sache, aber ich hab einen Digitalwecker seit den Neunzigern, der immer noch tadellos funktioniert und mich jeden Morgen weckt.

Was mit deinem ist? Keine Ahnung. :D
 

Cybercat

Board Kater

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
9.031
Ort
Ruhrpott
Man könnte alles von der Platine runter löten, einscannen, nachbearbeiten, mit einem anständigen Laserdrucker auf Folie ausdrucken
damit eine neue photobeschichtete Palatine aus Epoxy belichten, ätzen, bohren bestücken und dann sollte das Teil wieder laufen.

Das die Uhr bei geringer Luftfeuchtigkeit noch läuft, könnte halt darauf hindeuten, dass die Platine fertig ist.
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.428
@dexter:
Das ist nen Funkwecker, bei dem du nur die Stunden korrigieren kannst?

möglich ist auch, dass der Quarz-Schwingkreis verstellt ist, er also nicht richtig synchronisiert.
Daher springt er auch jedes mal um genau eine Stunde.

Schau mal ob du irgendwo in der Nähe vom Quarz nen verstellbares Bauteil, z.b. nen Trimmkondensator oder sowas hast und dreh da mal nen bisl. dran rum.
Eventuell reicht das.

Kann auch sein, dass da ein zugehöriges Bauteil durch ist, was die verstellung verursacht. Grade Kondensatoren haben nur ne begrenzte Lebensdauer.
Wäre halt gut wenn du nur einen Kondensator austauschen musst, anstelle das ganze Ding neu löten, daher wärs nen Blick wert, bevor du auf Cybercats vorschlag übergehst.


Edit:
Sry, jetzt erst gesehen das es 5 Tage alt ist.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.377
  • Thread Starter Thread Starter
  • #7
@dexter:
Das ist nen Funkwecker, bei dem du nur die Stunden korrigieren kannst?
Nein, nur die Stunden spinnen rum, jetzt allerdings schon wieder 5 Tage nicht mehr.

möglich ist auch, dass der Quarz-Schwingkreis verstellt ist, er also nicht richtig synchronisiert.

Da ist recht sicher kein Quarz drin, ich gehe stark davon aus, dass er nach 50hz zählt.

Schau mal ob du irgendwo in der Nähe vom Quarz nen verstellbares Bauteil, z.b. nen Trimmkondensator oder sowas hast und dreh da mal nen bisl. dran rum.
irgendwo hatte ich da mal ein Drehding, das stellt aber nur (im Blindflug) ein, wie schnell die Uhr insgesamt geht. (Minuten gehen vor: 1-2mm zurückdrehen und anders rum)
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.428
@dexter:

Nein, der zählt sicher nicht nach 50hz, sondern hat (laut deinem Link) ein
"Crystal oscillator with prescaler from 32768 Hz"
deswegen funktioniert
irgendwo hatte ich da mal ein Drehding, das stellt aber nur (im Blindflug) ein, wie schnell die Uhr insgesamt geht. (Minuten gehen vor: 1-2mm zurückdrehen und anders rum)
Überhaupt, dass ist das Teil was ich meinte, womit du Schwingfrequenz feineinstellst.

Hatte den Oszilator auf deinem Schaltbild fehlerhaft als Empfänger fürs Zeitsignal interpretiert,
daher auch der Sprung zur falschen lösung :unknown:

Falls du doch noch dran rum löten willst/musst.
Die Hauptverdächtigen sind immer die Kondensatoren,
die geben als erstes den Geist auf.
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.377
  • Thread Starter Thread Starter
  • #11
Nein, das steht nicht zum Verkauf.
Bei meinen Recherchen zum Gerät habe ich das aber schon diverse Male auf ebay gesehen.
Edit: Wenn's Dir um die Technik an sich geht, gibt's technisch "moderne" Bausätze:


Und noch zur Klarstellung: es ist kein Wecker und kein Radio, sondern eine reine Uhr ohne alles.

P.s. und geht immer noch richtig...
 

Der3Geist

always feed the fish

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.041
Ort
Hessen
Hast du mal die Lötstellen auf Brüche untersucht.
Vielleicht sind die Anschlüsse an den Flip Flops brüchig.

Eventuell mal die Lötpunkte nachlöten und die Leiterbahnen prüfen.
 

Seedy

A.C.I.D

Registriert
13 Juli 2013
Beiträge
22.428
Als der Wecker gebaut wurde, gab es definitiv noch kein DCF77.

Wäre ich nicht so sicher:

Soviet digital clock Elektronika B6-403 (Электроника Б6-403) was produced in USSR from late 1970s to mid 1980's
Der DCF77 ist "Betriebszeit: seit 1959"

Ich hätte es aber merken müssen,
aber es ist eine Soviet Uhr, daher hätte ich eher auf ein Zeitzeichensender der Russen getippt.

Es ja auch egal, da es keine Funkuhr ist und ich auf der falschen Fährte war.
 

Pleitgengeier

offizielles GEZ-Haustier

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.924
Ort
127.0.0.1
Denkt denn keiner an die Möglichkeit dass die glorreiche Sowjet-Uhr recht hat und genauer läuft als die Uhren der Kapitalisten, mit denen sie verglichen wird?
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
3.377
  • Thread Starter Thread Starter
  • #15
So, ein Jahr später. Ich tippe wieder auf Luftfeuchtigkeit (war die letzten Wochen sehr viel höher als normal. Tendenz aber fallend, aktuell 61%). Offen hatte ich die bisher nicht, ging ja :unknown: mal weiter verfolgen.
 
Oben