• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Coronavirus

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.309
Ort
mal hier mal da
Wenn man die Situation mit dem Virus endlich akzeptiert hat.

Vielleicht auch weil man ein empathieloses Arschloch ist, oder weil man sich einen Scheißdreck um seine Mitmenschen schert, oder weil man einfach nur dumm ist. Da gibt es ja eine große Streubreite.

So eine ähnliche Geschichte wie das Einhorn hatte ich letztens auch im privaten Umfeld. Ich war verabredet um eine Sache zu übergeben und habe durch Zufall in einem Telefonat mit jemand anders mitbekommen, dass die Person wohl positiv ist, mit der ich verabredet war. Ich wollte das jetzt nicht direkt ansprechen und habe gedacht, mit einer unverbindlichen Rückfrage ob denn alles okay sei, kann die Person ja auch locker aus der Sache rauskommen, aber da wurde nicht mal drauf eingegangen und es kam die Aussage, es sei alles okay.

Das hat mich wahnsinnig geärgert, besonders weil ich auf der Durchreise zu einer Beerdigung zu einem späteren Zeitpunkt war. Hab dann am nächsten Tag angerufen und meine Verärgerung geäußert über ein solches Verhalten.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.566
Die Frage ist, was man akzeptiert hat und warum. Nachdem wir die Isolationsdauer bei einer Infektion nun auf fünf Tage runtergesetzt haben und damit nun auch jede Menge Infizierte automatisch wieder in die Arbeit schicken, ist bei mir die letzte Motivation weg. Ich als Einzelperson werde so nichts mehr an der Sache ändern können. Egal, ob ich nun vorsichtig bin oder nicht. Unsere Bundesregierung möchte, dass wir alle Corona bekommen.

Ich meine, wenn ich Corona habe, werde ich mich natürlich möglichst gut isolieren. Das ist alles, was ich noch tun werde. In weiteren Maßnahmen sehe ich keinen Vorteil mehr. Die Infektion ist nur noch eine Frage der Zeit, egal was man macht. Vielleicht hatte ich es schon und hab es nur nicht gemerkt.
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
2.005
Ort
Vienna

Fummsel

NGBler

Registriert
11 Dez. 2016
Beiträge
184
Wenn man die Situation mit dem Virus endlich akzeptiert hat.

Ein Arbeitskollege war vor 2 Wochen positiv mit PCR getestet. Sein Arzt hat ihm offiziel mitgeteilt, dass er zur Arbeit gehen muss, solange er keine Symptome hat. Es gibt keinen Grund, zu Hause zu bleiben.
Der Sohn vom Arbeitskollegen war ebenfalls positiv und arbeitet in der Küche eines Seniorenheims. Für ihn gilt das Gleiche.

Leute wacht wauf, habt keine Angst und werdet wieder normal. Alles andere macht euch nur unglücklich. :beer:
Es ist der Typ von Mensch, der aufgrund anderer Menschen sein eigenes Leben geformt, und seine persönlichen Bedürfnisse zurück gestellt hat, der diesen Blödsinn mitmacht. Helfersyndrom halt. Also absolut egoistisches Motiv. Sie wissen nicht wer sie wirklich sind, und müssen das annehmen, was ihnen von oben als gut verkauft wird. Selbstwert existiert bei ihnen nicht, und wird bei anderen auch nicht geduldet. Sonst müssten sie sich ja selbst infrage stellen ;) Da ist es schon hart, wenn man aufwacht. Aber es lohnt sich!
Na, wer fühlt sich angesprochen? Triggeralarm? :ugly:
 

dexter

Cloogshicer®
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
4.108
Corona-Tracing-app deinstalliert heute. Die Kontakte und "Beinah"-Kontakte, von denen ich mitbekommen hab, konnte mir die App nicht mitteilen. (Und da kommen die Kontakte in Supermarkt, Öffis&Co dazu -> Null Kontakte, hat sich gelohnt)
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.522
Ort
192.168.0.160
Nur mal so Day News ARD:

Das RKI hat am Morgen 113.522 Neuinfektionen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 632,2. Die Isolation für Corona-Infizierte kann künftig in der Regel schon nach fünf Tagen enden - mit "dringend empfohlenem" Test zum Abschluss.

Das klingt für mich derzeit ganz passabel.

Bleibt gesund, also auch keine Badeunfälle beim Schwimmen im Sommer :D
 

Sibi

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
5.097
Keine Tests = Inzidenz sinkt.

Praxis Beispiel:
Mein Kumpel ist daheim in Quarantäne, während 500 Leute auf dem Haufen den 1.Mai feiern.
Logik? Ja klar, logisch!
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.522
Ort
192.168.0.160
Ja ich weiß, aber ich lass mir nicht mehr die Laune verderben von Covid, Lauterbach & alle anderen Politiker, und was alles für ein Riesen Mist passiert auf dieser Erde.

Keep Care of u.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.566
Keine Tests = Inzidenz sinkt.
Richtig. Wir verhindern mittlerweile alles, was eine sinnvolle Statistik und Pandemiebekämpfung wäre. Die Statistiken waren bisher sowieso immer geneigt dazu, in Extreme zu laufen, da mit steigenden Zahlen immer mehr Tests kamen und andersherum. Aber so schlecht wie aktuell dürften sie wohl noch nie gewesen sein (vom Anfang der Pandemie mal abgesehen).
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.309
Ort
mal hier mal da
Ich folge einer Ärztin auf Twitter, die am Mittwoch einen positiven Schnelltest PCR-Test hatte. Nach 5 Tagen dürfte man ja als normaler Mensch wieder raus. Im Gesundheitswesen muss man sich aber testen. Überraschenderweise, nicht, war der Schnelltest (und ich glaube PCR Test auch) am Montag natürlich immer noch positv - also weiter in Isolation.

Hans und Franz die aber nicht im Gesundheitswesen arbeiten, die rennen dann halt wieder raus. Allso aktuell arbeitet Deutschland wirklich hart daran, dass sich wirklich alle mal das Virus abholen. Hier in der Firma sitzen Sie hustend und keuchend, teilweise nach einer Infektion und gleichzeitig schreibt die GEschäftsführung, man solle sich weiter vorsehen, denn so viele Leute sind krank und manche Abteilungen seien nicht mehr arbeitsfähig, weil so viele Leute fehlen.

Es ginge ja auch eigentlich nur noch eine Stufe schlimmer, wenn alle verpflichtet würden, im Bus die Haltegriffe abzulecken und einmal ohne Maske durch einen Kindergarten zu laufen.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.522
Ort
192.168.0.160
ich befürchte ich bekomme ihn (Corona) ein Zweites mal, so Thomas Müller (Bayern München Fußballspieler) Like und das mit meiner 4ten Impfung oder auch Second Booster, dann im Januar '2023, wenns wieder richtig schön mies kalt ist. Achja, das ist dann ja die "Lauterbach-Killervariante".

Was ich dagegen tue?

Endlich mit dem Virus (über-)leben!
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Endlich mit dem Virus (über-)leben!

Wir leben alle seit 2 Jahren mit dem Virus. Andere tun es nicht mehr.

Das mag Dich in Zukunft nicht mehr jucken, das kann sich dann in der Konsequenz aber auch für andere negativ auswirken.

Unter Eigenverantwortung versteht man die Verpflichtung des Einzelnen, für die Folgen seines Handelns* selbst einzustehen.
Eigentlich.
Da aber in letzter Zeit Begriffe häufig eine andere Bedeutung bekommen, muß man davon ausgehen, daß Eigenverantwortung heute z.T. nur als Verantwortung nur für das Eigene gesehen wird.


* i.d.R hat dieses Auswirkung auf andere
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.566
Muss aber sagen, dass ich die Maskendeals unserer Politiker da schon noch auf einem anderen Level sehe. Schließlich sind wir da auf dem Level der Korruption angekommen, während das hier nun "gewöhnlicher" Betrug ist. Will gar nicht wissen, wie oft mir schon irgendwas verkauft wurde, das nicht aus dem Land kam, aus dem ich dachte, dass es kommen sollte. Verwerflich ist dieses Vorgehen natürlich trotzdem und ich wünsche ihm einen schönen Shitstorm und bestenfalls noch Rechtsstreit.
 

Verbogener

VerboRgener nur mit 2R

Registriert
13 Aug. 2014
Beiträge
2.005
Ort
Vienna
Maskenbetrug gibt´s auch bei uns.

Kanzler Kurz besuchte Hygiene Austria im Mai 2020​


Die Hygiene Austria LP GmbH wurde laut Firmenbuch am 12. März 2020 gegründet. Zufall oder nicht: Am Tag darauf gab die Bundesregierung erstmals drastische Corona-Maßnahmen wie das Schließen von Schulen bekannt. Hygiene Austria ist eine Tochtergesellschaft der Unternehmen Palmers und Lenzing. Der Betrieb produziert Mund-Nasen-Schutz- und FFP2-Masken. Im Mai 2020 besuchte Bundeskanzler Kurz den vermeintlichen Produktionsstandort in Wiener Neudorf.


„Ich freue mich sehr, dass wir in Österreich, durch die Gründung der Hygiene Austria, die Versorgung an Mund-Nasen-Masken (…) gewährleisten können“, sagte Kurz damals. Und weiter: „Wir haben durch Corona auch gesehen, wie wichtig es ist, dass wir in Österreich und Europa Unternehmen haben, die Schutzausrüstung produzieren können.“
Quelle




 
Oben