• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Coronavirus

RedlightX

Bekannter NGBler

Registriert
18 Juli 2013
Beiträge
1.178
nur eine lose Behauptung.

Nein. Dazu gibt es Zahlen. Zwar nicht viele, aber existent:

COVID-Tote trotz Impfung haben im Schnitt 2,9 weitere Todesursachen (aerztezeitung.de)

Vor wenigen Tagen war ich auf dem Weg zum Optiker und bin an der Kinder-Impfstation (Hier wird Biontech verwendet) vorbeigefahren. Und da stand ein Krankenwagen mit Blaulicht und 2 Ärzte im Ganzkörperschutzanzug waren da hektisch zu Gange.
Und all das offensichtlich nur, weil ein kleiner Filipino über die Fußmatte gestolpert zu sein scheint. Anders lässt sich sowas ja nicht erklären.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.516
Ort
192.168.0.160
Jau, Danke für den Link, sowas suchte ich die ganze Zeit.

Zitat aus dem Beitrag:

COVID-19-bedingte Todesfälle unter den vollständig mit den Vakzinen von BioNTech/Pfizer oder AstraZeneca Geimpften seien extrem ungewöhnlich, fassen die Autorinnen und Autoren ihre Ergebnisse zusammen. Am häufigsten sterben Menschen, die älter als 75 Jahre sind und zahlreiche Komorbiditäten haben.
Älter als 75 und zahlreiche Komorbiditäten

Das entkräftet dann doch aber ein wenig "...auch Geimpfte sterben an Covid"
 

RedlightX

Bekannter NGBler

Registriert
18 Juli 2013
Beiträge
1.178
Naja, wenn das Herz schwach ist, dann haut so eine Covid-Infektion allerdings rein.
Im Grunde genommen stirbt ja kein Mensch an Covid, sondern daran, dass das Herz aufgehört hat zu schlagen.
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
29.138
Ja, ja

It's Not The Bullet That Kills You - It's The Hole
 

RedlightX

Bekannter NGBler

Registriert
18 Juli 2013
Beiträge
1.178
Nein, auch nicht das Loch. Es ist das Herz, welches aufgehört hat zu schlagen.
Ändert aber nichts daran, dass eine Impfung vielleicht schützen mag, aber eben auch Risiken mit sich bringt. Das mag niemand hören, ist aber so.
 

Steev

:-)

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
34.516
Ort
192.168.0.160
Hier mal der komplette Artikel. Ist ja nicht besonders lang und wenn man alles mal sorgfältig ließt, komme ich zumindest zu der Erkenntnis, dass es einem mit Mitte 40 nicht erwischt :)

Glasgow/Edinburgh/St. Andrews. Wie das Beispiel des früheren US-Außenministers Colin Powell zeigt, können auch vollständig geimpfte Menschen an einer SARS-CoV-2-Infektion sterben. Mit keiner Impfung kann schließlich ein 100-prozentiger Schutz erlangt werden. Doch nicht alle Menschen haben das gleiche Risiko, trotz Impfung an COVID-19 zu erkranken oder gar zu sterben.
Anzeige

Forschende von verschiedenen Universitäten Schottlands haben dazu die Datenlage in ihrem Land untersucht (Lancet 2021; online 28. Oktober). In Schottland starben insgesamt 0,007 Prozent der voll Immunisierten (236 Menschen) an COVID-19. Davon hatten 47 Personen den Impfstoff von BioNTech/Pfizer erhalten, 188 Personen die AstraZeneca-Vakzine. Das mittlere Alter der Gestorbenen lag bei 79,5 Jahren, 61,8 Prozent waren Männer.
Da unter den COVID-19-Toten keiner mit dem Impfstoff von Moderna geimpft worden war (diese Vakzine wurde allerdings insgesamt auch deutlich seltener verimpft), wurde dieser in der Studie nicht berücksichtigt. Zum Untersuchungszeitpunkt am 18. August 2021 waren in Schottland 73,6 Prozent der Bevölkerung (3.273.336 Menschen) vollständig geimpft.

Mindestens eine weitere Todesursache bei 97 Prozent​

Bei 230 (97 Prozent) der Gestorbenen wurde mindestens eine weitere Todesursache zusätzlich zu COVID-19 aufgeführt. Durchschnittlich 2,9 Todesursachen (außer COVID-19) wurden auf den Totenscheinen vermerkt, die Spanne reichte von einem bis acht weiteren Sterbegründen.
Die häufigsten Todesursachen waren chronische Herzerkrankungen, chronische Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus, chronisch-obstruktive Lungenerkrankung und Vorhofflimmern. Nach Berechnungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler steigt das Risiko, trotz Impfung an SARS-CoV-2 zu sterben, mit der Zahl der chronischen Erkrankungen: Männer und Frauen mit mehr als fünf Komorbiditäten hatten ein zehnmal höheres Risiko zu sterben als Menschen ohne Vorerkrankungen (adjustierte Hazard Ratio [aHR]: 10,01). Männer waren 2,7-mal gefährdeter als Frauen (aHR: 2,74).
Auch hatten die Personen, bei denen erst im Krankenhaus klar wurde, dass sie an COVID-19 erkrankt sind, ein gut zehnmal höheres Sterberisiko als diejenigen, die ambulant diagnostiziert wurden (aHR: 10,20).

„Extrem ungewöhnliches Ereignis“​

COVID-19-bedingte Todesfälle unter den vollständig mit den Vakzinen von BioNTech/Pfizer oder AstraZeneca Geimpften seien extrem ungewöhnlich, fassen die Autorinnen und Autoren ihre Ergebnisse zusammen. Am häufigsten sterben Menschen, die älter als 75 Jahre sind und zahlreiche Komorbiditäten haben.
Die Ergebnisse dieser Studie unterstreichen, wie wichtig auch weiterhin das Einhalten von Vorsichtsmaßnahmen gegen das Virus ist – insbesondere für ältere Menschen mit Vorerkrankungen. Colin Powell starb übrigens im Alter von 84 Jahren. Es wurde bekannt, dass er unter einem multiplen Myelom gelitten hatte.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.680
Auch wenn die Zahlen durch die reduzierte Zahl an Tests nicht mehr so stimmen.
Wie kommst du denn da immer wieder drauf? Urban legend?
Es wird deutlich mehr getestet als Ende letzten Jahres und knapp ne Million mehr Tests als im gleichen Zeitraum 2021:


Ne, auch Geimpfte sterben an Corona.
Belege?
Auch wenn ich es hasse dieses gerne von Covidioten genutzte Beispiel zu bringen, es sollte generell klar sein, dass weder bei der Statistik der Toten noch bei der Hospitalisierung bundesweit genau gezählt wird ob Covid ursächlich war.
Ich verlasse mich da auf die Aussagen von Mediziner in diversen Krankenhäusern, auch wenn das natürlich nur ein kleiner Ausschnitt ist.
z.B. Lageberichte von hier:

"Auf den COVID-Normalstationen liegen derzeit zu rund 2/3 Patient*innen, die ursächlich wegen anderen Diagnosen aufgenommen wurden und bei denen begleitend ein SARS-CoV-2-Nachweis vorliegt. Nichtsdestotrotz müssen diese Patient*innen isoliert werden."

"Auf den COVID-Normalstationen liegen weiterhin vermehrt Patient*innen, die ursächlich wegen anderen Diagnosen aufgenommen wurden und bei denen begleitend ein SARS-CoV-2 Nachweis vorliegt. Auf der COVID-Intensivstation sind gut ein Drittel der im Laufe der vergangenen Woche behandelten Patient*innen aufgrund von COVID-19 aufgenommen worden. Knapp zwei Drittel hatten COVID-19 als Begleiterkrankung."

"Die Impfung hat aufgrund ihrer hohen Schutzwirkung vor einem schweren Verlauf auch bei Erkrankungen durch die Omikron-Variante nicht an Bedeutung verloren. Insbesondere Risikogruppen und hochaltrige Menschen ab 70 Jahren sollten sich mit der von der STIKO empfohlenen 2. Auffrischimpfung vor einer schweren Erkrankung schützen."

Uns so weiter und so fort.
Ich kann dir gerne auch mal mitteilen was einige Kollegen die im Rettungsdienst arbeiten davon halten das die Impfpflicht nicht kommt.
 

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.680
Ändert aber nichts daran, dass eine Impfung vielleicht schützen mag, aber eben auch Risiken mit sich bringt. Das mag niemand hören, ist aber so.
Und zum 1000. mal sollte man dann auch genau das Risiko einer Impfung und das Risiko einer Infektion gegeneinander abwägen.
Und zwar auf Basis von wissenschaftlichen Daten, nicht auf Basis der Politik, der Medien oder von Ken Jebsen Geschwurbel.
 

Fummsel

NGBler

Registriert
11 Dez. 2016
Beiträge
184
Eigentlich ist es doch simpel. Hier kennt wahrscheinlich jeder den Trick der Supermärkte, ein Produkt für eine gewisse Zeit massivst zu verteuern, um es dann mit einem um einige wenige Cent, groß und rot mit "Billiger" zu bewerben. Für den Großteil unserer Bevölkerung ist das nicht erkennbar!!! Sonst würden es die Supermärkte ja nicht machen. Warum merken sie es nicht? Nun ja, das ist recht simpel. Diese Menschen verkaufen sich in ihrem eigenen Leben Dinge als gut und schön, obwohl sie gegen ihre Natur sprechen. Sie "reden sich die (mehrere) Sache(n) schön"! Sie blenden damit das Gefühl der Lüge aus. Zum Beispiel wenn sie sie einer Arbeit nachgehen, die sie nicht mögen. Es funktioniert ja dann auch nicht anders, sonst würde man ja permanent mit diesem Gefühl der Lüge rumlaufen (Burnout). Unsere Gefühle sind allerdings nicht an Bilder gekoppelt. Wir bestücken sie mit Bildern. Blendet wir das Gefühl der Lüge also auch nur für eine Selbst-Lüge aus, damit es schön wird, steht es auch nicht mehr für die Erkennung anderer Lügen zur Verfügung. Diese Menschen müssen sich auf die Wahrnehmung anderer verlassen. Sie werden damit obrigkeitshörig, und bekommen es gar nicht mit. Das endet gesellschaftlich automatisch im Totalitarismus, wenn diese Menschen nicht aufhören sich selbst zu bescheissen!!!
Erzählt bitte jedem von diesem Prinzip! Es ist auf sehr viele Dinge unseres Alltags anwendbar, und wird von einigen wenigen bewusst angewandt.
Das ist der Schleier, den jeder selbst heben MUSS, um zu erkennen was wirklich passiert. Oder aber, er ist/wird und bleibt ein programmierter Roboter des Systems.
Das ist es, worum es beim großen Erwachen geht, welches genau jetzt passiert.
 

Abul

.

Registriert
20 Sep. 2013
Beiträge
4.061
Das große Erwachen. Der neue Film von Til Schweiger. In den Hauptrollen Jan Josef Liefers und Attila Hildmann. Mit Filmmusik von Xavier Naido und Nena.
Das mit dem Selbstanlügen, so könnte man meinen, hast du selbst nicht wirklich durchschaut.
Hier kannst du dich ein wenig über Burn-out informieren, für den Fall das du Wissen möchtest, wovon du überhaupt schreibst.
Bleibt noch zu sagen, Guten Morgen!
 

Fummsel

NGBler

Registriert
11 Dez. 2016
Beiträge
184
Das große Erwachen. Der neue Film von Til Schweiger. In den Hauptrollen Jan Josef Liefers und Attila Hildmann. Mit Filmmusik von Xavier Naido und Nena.
Das mit dem Selbstanlügen, so könnte man meinen, hast du selbst nicht wirklich durchschaut.
Hier kannst du dich ein wenig über Burn-out informieren, für den Fall das du Wissen möchtest, wovon du überhaupt schreibst.
Bleibt noch zu sagen, Guten Morgen!
Tja, kopieren geht halt immer. Sich eine eigene Meinung zu bilden, scheitert an der Lüge. Und das wird natürlich vehement bestritten. Das sind die Menschen, die immer für alles eine Quelle brauchen. Ihr könnt nicht anders, und merkt es nicht. Unterschiedliche Quellen ohne Vorurteile gegeneinander abzuwiegen, ist nicht drin. Da reicht euch schon Framing, um euch in eine bestimmte Richtung zu drücken.
Ihr bestätigt es ja selbst, dadurch das ihr Framing nutzt, ohne die Wirkung zu kennen. Oder ihr macht es bewusst, und gehört nicht der Seite an, mit der eine bessere Welt möglich ist. "Deine Pillen vergessen?", oder der komplette Text von Abul. Selbst das Liken eines solchen Blödsinn ist Framing.

Für euch mag das einfach nur lustig sein. Aber fragt euch mal, was es mit eurer Wahrnehmung macht, das gut zu heißen. Es ist dann für euch richtig und gut. Und dadurch kann man euch manipulieren.

Das ist Vorverurteilung was ihr macht. Schubladendenken und narzisstisches Handeln. Nicht bewusst, hoffentlich, aber ihr tut es. Das geht nicht! Wo glaubt ihr, endet dieser Teufelskreis gesellschaftlich? Ihr macht euch Sorgen um eure Zukunft? Um euer Leben? Na dann aber mal zackig aufwachen! Ansonsten, heiter weiter. Die Früchte werden dann aber geerntet werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sasuke_91

Die kleine Hilfe

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
1.831
"Das sind die Menschen, die immer für alles eine Quelle brauchen"
Aha... du gehörst also nicht zu diesen Menschen. Du brauchst keine Quellen, um dir eine Meinung zu bilden. Du brauchst einfach nur deine eigene kleine Welt, um dich von oben herab über die "Schafe" lustig zu machen.
 
Oben