• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Coronavirus

MSX

Retro-Nerd-Hippie

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
14.308
Ort
v01d
@Kapitän: Das scheint laut Solmecke wirklich so in der Art korrekt zu sein, was ich lächerlich finde, aber das Finanzamt hängt zur Not trotzdem noch jeden.
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
22.867
Ort
Trollenhagen
@Troll: Wenn der Kumpel Hank bissle Gras an Kollegen vertickt, wäre es mir ziemlich egal, aber so Leute würde ich recht sicher hinhängen.
Ja, ich kann der Person sowieso nix sagen, sie macht eh was sie will.

Mal was anderes, auch wenn es mit dem Thema Impfung zu tun hat:
Gab es eigentlich jemals eine Krankheit, bei der unsere Solidargemeinschaft, die wir ja eigentlich sein sollten, bei der man sagt, dass Ungeimpfte oder diejenigen, die auch selber Schuld sind (Adipösität könnte man da nennen, oder HIV dank ungeschütztem Geschlechtsverkehr) nicht behandelt werden sollten, wenn sie an Corona erkranken?
Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern.

Ist das nicht eine etwas besorgniserregende Werteverschiebung?
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.689
Wer hat denn wo gesagt, daß Ungeimpfte nicht behandelt werden sollen?
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.689
Aber sicher nicht, daß man Ungeimpften die Behandlung verweigern will.
Ungeimpfte sich nun mal die, bei denen es vorrangig zu schweren Verläufen kommt.

Ihnen sollte halt klar sein, daß sie im Falle der Fälle keine Priorität haben. Nicht, weil sie nicht geimpft sind, sondern bei Ihnen der Aufwand am wenigsten Erfolg verspricht.
 

shamrock

Vorgartenspießerrassist

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
7.210
Über eine Triage wurde ja im letzten Jahr schon diskutiert, allerdings unter anderen Umständen... :unknown:
 

KaPiTN

♪♪♫ wild at heart ♪♫♫♪

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
27.689
Wobei es da hier im ngb speziell darum ging, ob die gesetzlichen Regelungen da ausreichend sind, wenn die Anzahl der Betten nicht ausreicht
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.343
Die Wahrscheinlichkeit für Infizierte ist in der Dise halt aufgrund der Zahl größer und du sitzt ja in der Disko nicht an einem Platz. Du bekommst zu viele mehr Leuten Kontakt und die Abstände sind geringer.
Es gibt Großraumdiscos und "Clubs". Großraumdiscos füllen sich zuweilen nicht so krass das Platzangst triggert, die Decken sind relativ hoch, es gibt viel "Raum". Da sehe ich halbwegs gute Chancen.
Häufiger sind jedoch "Clubs" verschiedener Ausprägungen, die sind deutlich kleiner und in einem gut laufenden Club gibt es 0,0 Meter Abstand, man quetscht sich durch und wenn man zur Bar geht hat man hinterher (ich übertreibe ein wenig) 10 ml Schweiß anderer Menschen getrunken als Starter.

Da gibt es wohl eine Strafbarkeitslücke.
Ich sehe das aus einer anderen Perspektive, nämlich der Impfausweis ist offensichtlich nie für solche Dinge gedacht gewesen, hier hat die Politik versagt, sinnvollere Wege zu gehen und hat stattdessen Fälschungs-Anreize geschaffen.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.055
Ort
mal hier mal da
Dieses Behandlung verweigern war zu Beginn der Impfungen recht häufig zu hören, meist auch eher scherzhaft bzw. sarkastisch. Das hatten auch Mediziner mal angesprochen, aber nicht unter dem Aspekt der Verweigerung, sondern eher daher, dass Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, dann im Krankheitsfall auch auf eine Behandlung verzichten sollten um keine Kapazitäten zu unnötig zu binden, denn die Infektion wählt man mit dieser Entscheidung ja zwangsläufig selbst aus.

Ich will nochmal auf die Kontrollen zurückkommen. Dadurch das ich eher selten in Bereichen bin, in denen solche Kontrollen stattfinden, mag das nicht repräsentativ sein, aber insgesamt lässt die Genauigkeit der Kontrollen arg zu wünschen übrig. Im Museum reichte dem Mann am Einlass der QR Code und er wollte einmal über das Display wischen. In manchen Restaurants bleibt es bei der Frage oder dem Hinweisschild, man solle sich mit Luca anmelden. Also alles sehr sehr ungenügend. Positiv war das Restaurant im Möbelhaus. Dort wurde das erste Mal überhaupt auch der Ausweis abgefragt.

Was nützen die besten Regeln (wobei die aktuellen Regeln ganz weit weg von gut sind), wenn diese nicht kontrolliert werden. Das ist ja in allen Bereichen. Griechenland hatte am Wochenende mit 8000 Polizisten richtig dick kontrolliert und da wurden auch ordentlich Strafen verteilt. Da wurden auch eine Vielzahl an Restaurants geschlossen und wer fälschlicherweise nicht getestet war, der durfte gleich mal 300 Euro latzen. Oder der Fall aus der Schweiz, wo die Behörden einem Wiederholungstäter das Restaurant mit Betonblöcken versperrt haben. Man muss die Regeln auch durchsetzen, denn sonst sind die nichts wert.
 
Grund: verschwenden durch unnötig binden ersetzt

Fummsel

NGBler

Registriert
11 Dez. 2016
Beiträge
176
Ja, ich kann der Person sowieso nix sagen, sie macht eh was sie will.

Mal was anderes, auch wenn es mit dem Thema Impfung zu tun hat:
Gab es eigentlich jemals eine Krankheit, bei der unsere Solidargemeinschaft, die wir ja eigentlich sein sollten, bei der man sagt, dass Ungeimpfte oder diejenigen, die auch selber Schuld sind (Adipösität könnte man da nennen, oder HIV dank ungeschütztem Geschlechtsverkehr) nicht behandelt werden sollten, wenn sie an Corona erkranken?
Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern.

Ist das nicht eine etwas besorgniserregende Werteverschiebung?
Dazu muss man nur dafür sorgen, das die Mehrheit der Bevölkerung glaubt, das es eine Mehrheit gibt die es möchte. Dann springen die meisten Menschen auf diesen Zug auf, da sie ja nicht zu einer Minderheit gehören möchten. Dadurch entsteht dann eine tatsächliche Mehreit, die zuvor gar keine gewesen sein muss. Es ist ja die Mehrheit, welche die Werte schafft nach denen wir leben möchten. Ich gehe davon aus, das diese Werteverschiebung in vollem Gange ist. Und wenn man sich anschaut, wie dies auch noch befeuert wird, unterstelle ich persönlich eine Absicht. Es muss halt jeder selbst wissen, in welcher Welt er zukünftig leben möchte. 1, 2 oder 3? Letzte Chance... Vorbei! Ob ihr richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht. Ich denke wir sollten tunlichst vermeiden, irgendeine Form der Spaltung zu bejahen. Das kann böse nach Hinten losgehen.
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.343
Dazu muss man nur dafür sorgen, das die Mehrheit der Bevölkerung glaubt, das es eine Mehrheit gibt die es möchte. Dann springen die meisten Menschen auf diesen Zug auf, da sie ja nicht zu einer Minderheit gehören möchten. Dadurch entsteht dann eine tatsächliche Mehreit, die zuvor gar keine gewesen sein muss.
Ich glaube eher nicht, dass es jetzt eine Mehrheit dafür gibt. Oder zukünftig.
Aber zu Stones Frage: Ich glaube, das war schon immer so am Stammtisch. "Diese Raucher belasten unser Gesundheitssystem und sollten mehr Zahlen müssen" oder eben konkret, dass die Behandlungen selber zahlen müssen. Nur wird die Welt dank Internet immer mehr zu einem einzigen großen Stammtisch.

Mich nerven diese Vollidioten auch manchmal, aber speziell bei einer hochanstackenden Krankheit ist doch recht schnell klar, wieso man nicht will, dass Menschen die Behandlung ggf. selber bezahlen müssen - oder eben unbehandelt herumlaufen / herumliegen.
 

Fetzi

Aktiver NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
857
aber speziell bei einer hochanstackenden Krankheit ist doch recht schnell klar, wieso man nicht will, dass Menschen die Behandlung ggf. selber bezahlen müssen - oder eben unbehandelt herumlaufen / herumliegen.
Wäre aber vielleicht für viele ein Anreiz sich dann doch impfen zu lassen.
 

BurnerR

Bot #0384479

Registriert
20 Juli 2013
Beiträge
5.343
Wäre aber vielleicht für viele ein Anreiz sich dann doch impfen zu lassen.
Und die anderen laufen unbehandelt herum. Und die Menschen, die sich die Behandlung nicht leisten können, was die meisten sein werden, die lassen wir dann halt in ihrem Wohnzimmer verrecken. So funktioniert unsere Gesellschaft Gott sei Dank nicht.
 

Registriert
20 Apr. 2020
Beiträge
164
So funktioniert unsere Gesellschaft Gott sei Dank nicht.
Naja, kommt drauf an ... :rolleyes:

Gastwirt hier am Ort hat von seinem Hausrecht gebrauch gemacht und lässt nur noch "2G" rein. Die Querulanten schreien und tönen: "Pleite gehen soll er, Verrecken soll er!"
Einzelhändler (Lebensmitttel) hat sich auf der ein oder anderen QD-Versammlung auf der Bühne getummelt und mit rechten Parolen, Nazi-Vergleichen und noch mehr nur um sich geschmissen. Hatte zur Folge, dass viele nun den Laden gemieden haben und er nun schließen musste. Die Leerdenker: "Die Politiker sind schuld! Niemand hat sowas verdient!"

Impfärzten wird hier vor Ort alles mögliche an den Hals gewünscht, wo der Tod wohl noch das harmloseste ist. Vor kurzem hat es einen von denen (war eigentlich schon im Ruhestand und hat ehrenamtlich ausgeholfen) dann doch erwischt, Ursache unbekannt. Auf den Nixdenker-Kanälen wurde gejubelt, applaudiert und "Das geschieht ihm recht, hat es ja nicht besser verdient" sind noch die freundlichsten Kommentare ... :poop:
 

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
22.867
Ort
Trollenhagen
Dazu muss man nur dafür sorgen, das die Mehrheit der Bevölkerung glaubt, das es eine Mehrheit gibt die es möchte. Dann springen die meisten Menschen auf diesen Zug auf, da sie ja nicht zu einer Minderheit gehören möchten. Dadurch entsteht dann eine tatsächliche Mehreit, die zuvor gar keine gewesen sein muss. Es ist ja die Mehrheit, welche die Werte schafft nach denen wir leben möchten. Ich gehe davon aus, das diese Werteverschiebung in vollem Gange ist. Und wenn man sich anschaut, wie dies auch noch befeuert wird, unterstelle ich persönlich eine Absicht. Es muss halt jeder selbst wissen, in welcher Welt er zukünftig leben möchte. 1, 2 oder 3? Letzte Chance... Vorbei! Ob ihr richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht. Ich denke wir sollten tunlichst vermeiden, irgendeine Form der Spaltung zu bejahen. Das kann böse nach Hinten losgehen.
Dem stimme ich vollumfänglich zu. Allerdings ist diese Spaltung scheinbar gewollt.
Post automatically merged:

Naja, kommt drauf an ... :rolleyes:

Gastwirt hier am Ort hat von seinem Hausrecht gebrauch gemacht und lässt nur noch "2G" rein. Die Querulanten schreien und tönen: "Pleite gehen soll er, Verrecken soll er!"
Einzelhändler (Lebensmitttel) hat sich auf der ein oder anderen QD-Versammlung auf der Bühne getummelt und mit rechten Parolen, Nazi-Vergleichen und noch mehr nur um sich geschmissen. Hatte zur Folge, dass viele nun den Laden gemieden haben und er nun schließen musste. Die Leerdenker: "Die Politiker sind schuld! Niemand hat sowas verdient!"

Impfärzten wird hier vor Ort alles mögliche an den Hals gewünscht, wo der Tod wohl noch das harmloseste ist. Vor kurzem hat es einen von denen (war eigentlich schon im Ruhestand und hat ehrenamtlich ausgeholfen) dann doch erwischt, Ursache unbekannt. Auf den Nixdenker-Kanälen wurde gejubelt, applaudiert und "Das geschieht ihm recht, hat es ja nicht besser verdient" sind noch die freundlichsten Kommentare ... :poop:
Und auch das ist ein ernsthaftes Problem. Da wird der Tod der Geimpften in spätestens 2 Jahren sehr aggressiv prognostiziert.

Und Ungeimpfte sind die Gesunden.
 

Buschfunk

Bekannter NGBler

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.055
Ort
mal hier mal da
In Österreich (Schnitzellockdown) und Griechenland scheint diese 2G Regelung ja nochmal ordentlich Tempo in die Impfkampagne gebracht zu haben. Mal sehen was in Sachsen passiert.
Insgesamt natürlich viel zu spät, weil die Welle immer größer wird, aber mal sehen.

Insgesamt steht Deutschland und Europa mal wieder mächtig dämlich da, wenn man sich die Entwicklung so ansieht. Das ist ja leider nicht nur in Sachen Pandemie so. Da kann man jetzt sicherlich an vielen Punkten ansetzen wo jetzt die Gründe und Probleme liegen. Wohlstandsverwahrlosung, Dummheit, Überheblichkeit. Fehleinschätzung, Tatenlosigkeit. Was weiß ich. Einen Grund sehe ich auch im verkackten Pandemiemanagement bisher. Obwohl sich die Bundesrepublik mit den ganzen LaLa-Lockdowns total dämlich angestellt hat, sind wir ja noch vergleichsweise "Gut" durchgekommen bisher. Vielleicht ist das auch der Grund warum so viele Leute zögern. In den Ländern Spanien, Italien und Portugal, die es ja zwischendrin richtig fett getroffen hat, da scheint das ja alles deutlich besser zu klappen. Jetzt auch nicht nur bezogen auf das impfen, sondern der allgemeine Umgang mit der Pandemie. Da ich nicht mehr reisen kann, fehlt mir die direkte Erfahrung, aber in allen Berichten und auch von Bekannten, die teilweise noch international unterwegs sind, decken sich die Erfahrungen, dass es in vielen Ländern deutlich besser gehandhabt wird, sowohl politisch als auch gesellschaftlich.
Besonders beim Thema der Maskenpflicht. Die ist ja immer ein Faktor, den man sehr gut sehen kann. Natürlich gibt es auch da den ein oder anderen Nasenpimmel, aber das Ausmaß in Deutschland sucht seinesgleichen. Das zieht sich auch durch alle Bundesländer in denen ich mich so herumtreibe (NRW, RLP, Hessen, Sachen, Brandenburg), ist also kein regionales Problem. Auch so allgemein. Das nimmt auch leider immer mehr ab, dass man sich da noch irgendwie auch nur den Ansatz von Mühe gibt.
Auch die Presse hat sicherlich ihren Teil dazu beigetragen. Ich verfolge nur noch wenig, weil mich das alles so anödet, aber immer wenn ich mal halbwegs aufmerksam die Nachrichten verfolge, dann stapeln sich Meldungen über Impfdurchbrüche als Aufmacher und wenn überhaupt, dann kommmt ganz am Schluss der Hinweis, dass das eigentlich alles gar keine Meldung ist, denn die Zahl der Infektionen bei Ungeimpften liegt irgendwie bei 90 % oder sowas in der Art. Auch dieser dämliche "he said, she said" Journalismus hilft keinem weiter. Es fehlt immer mehr an den Einordnungen der beiden Seiten und die Einschätzung einer Fachperson wird dem Gesabbel der Schwippschwägerin vom Hausmeister der Gesamtschule Hintertupfingen gleichgestellt ohne auch nur ansatzweise eine Einordnung vorzunehmen.

Ich glaub das hat einfach nicht genug geknallt. Wenn Leute das dann im Freundeskreis haben, dann ändert sich teilweise der Umgang mit der Situation, aber auch das lässt irgendwann wieder nach.
 

thom53281

SYS64738
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
6.371
Und auch das ist ein ernsthaftes Problem. Da wird der Tod der Geimpften in spätestens 2 Jahren sehr aggressiv prognostiziert.

Und Ungeimpfte sind die Gesunden.
Stimmt. Anfang diesen Jahres wurde noch September prognostiziert, wo alle sterben mussten. Musste man wohl nun nach oben korrigieren.
 
Oben