• Hallo liebe Userinnen und User,

    nach bereits längeren Planungen und Vorbereitungen sind wir nun von vBulletin auf Xenforo umgestiegen. Die Umstellung musste leider aufgrund der Serverprobleme der letzten Tage notgedrungen vorverlegt werden. Das neue Forum ist soweit voll funktionsfähig, allerdings sind noch nicht alle der gewohnten Funktionen vorhanden. Nach Möglichkeit werden wir sie in den nächsten Wochen nachrüsten. Dafür sollte es nun einige der Probleme lösen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten hatten. Auch der Server ist nun potenter als bei unserem alten Hoster, wodurch wir nun langfristig den Tank mit Bytes vollgetankt haben.

    Anfangs mag die neue Boardsoftware etwas ungewohnt sein, aber man findet sich recht schnell ein. Wir wissen, dass ihr alle Gewohnheitstiere seid, aber gebt dem neuen Board eine Chance.
    Sollte etwas der neuen oder auch gewohnten Funktionen unklar sein, könnt ihr den "Wo issn da der Button zu"-Thread im Feedback nutzen. Bugs meldet ihr bitte im Bugtracker, es wird sicher welche geben die uns noch nicht aufgefallen sind. Ich werde das dann versuchen, halbwegs im Startbeitrag übersichtlich zu halten, was an Arbeit noch aussteht.

    Neu ist, dass die Boardsoftware deutlich besser für Mobiltelefone und diverse Endgeräte geeignet ist und nun auch im mobilen Style alle Funktionen verfügbar sind. Am Desktop findet ihr oben rechts sowohl den Umschalter zwischen hellem und dunklem Style. Am Handy ist der Hell-/Dunkelschalter am Ende der Seite. Damit sollte zukünftig jeder sein Board so konfigurieren können, wie es ihm am liebsten ist.


    Die restlichen Funktionen sollten eigentlich soweit wie gewohnt funktionieren. Einfach mal ein wenig damit spielen oder bei Unklarheiten im Thread nachfragen. Viel Spaß im ngb 2.0.

Brauche Gutscheincode für Schufa-Auskunft

Steev

ت

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
30.766
Ort
192.168.0.160
Ich brauche eine Schufa-Auskunft, die kostet 29,95€ (ja ja, alle Sch...se ausser Mutti), aber da ist unten ein Feld Gutscheincode. Kann mir jemand sagen wo es so einen Gutscheincode gibt?
 
  • Haha
Reaktionen: one

M315T3R

sglatschtglei...

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
2.654
Ort
Bier
Du brauchst keinen Gutschein-Code.
Was Du benötigst, ist eine Website.
Aber!! Das ist ein Geheimtipp! Bitte nicht weitersagen!!
Also:
www.google.de <---- Kennt kein Schwein - völlig unbekannt. Also keine Sorge. Ist sogar legal.
Dort gibt es ein Suchfeld - da kann man Dinge eintragen welche man sucht. Z.B.: Reiseziele oder Schuhläden oder auch die aktuelle Uhrzeit. Nicht zu verwechseln mit Urzeit...
In dieses besagte Suchfeld kannst Du folgendes eintippen:
1655933970943.png


Und wehe Dir, Du gibst diesen Geheimtipp weiter!

Steev: Sorry, der musste sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.305
Ort
ja
Anmerkung: Die postalische Zusendung dauert ca. 5 Werktage nach Antragstellung. Ich brauch den Blödsinn manchmal und lass daher jährlich eine kommen.

Ansonsten kann man Google auch etwas mehr fragen. Habe ich gerade gemacht und siehe da: MeineSchufa.de Gutscheine & Rabatte sichern im Juni 2022

Ob das mit "Weg von Google" auch geht, muss bitte selbst versucht werden.
 

Anhänge

  • Screenshot_2022-06-23-00-24-18-489_com.google.android.googlequicksearchbox.jpg
    Screenshot_2022-06-23-00-24-18-489_com.google.android.googlequicksearchbox.jpg
    638,6 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:

propagandhi

Mitten im Ruhrgebiet

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
813
Selbstauskunft ≠Bonitätsauskunft und wenn jemand was von google quatscht, dann kann er da ja nach den Unterschieden forschen.
Ist also die Frage was gebraucht wird
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.305
Ort
ja
Dann erkläre doch mal den Unterschied und wie du eine eigene Bonitätsauskunft

a) bezeichnest und
b) anforderst.

Noch dazu (Überraschung!) gibt es nur für die Selbstauskunft Gutscheine.

Was lernen wir?
 

Abul

.

Registriert
20 Sep. 2013
Beiträge
3.978
Erkläre du mal lieber wieso es keinen Unterschied zwischen Selbstauskunft und Bonitätsauskunft gibt, du scheinst da ja Ahnung zu haben. Und woher nimmst du die Information, es würde für die kostenlose Selbstauskunft Gutscheine geben?
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.305
Ort
ja
Aus meinem Link. Das sind die Dinger, welche man anklicken kann.

Auf die Erklärung des Unterschiedes warte ich ja selbst...
 

one

Querulant

Registriert
21 Juli 2013
Beiträge
3.305
Ort
ja
Und woher nimmst du die Information, es würde für die kostenlose Selbstauskunft Gutscheine geben?

Von der Schufa.

Da landet man nämlich bei denen und die Leute fallen darauf herein.

Jedenfalls lande ich dort. Auch wenn ich kostenlos auswähle.
 

Anhänge

  • Screenshot_2022-06-23-02-06-37-323_com.brave.browser.jpg
    Screenshot_2022-06-23-02-06-37-323_com.brave.browser.jpg
    302,5 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:

Abul

.

Registriert
20 Sep. 2013
Beiträge
3.978
Das sieht mir nicht nach der Selbstauskunft aus von der propagandhi sprach, die man sich übrigens einmal jährlich kostenlos zuschicken lassen kann. Für die gibt es auch keinen Gutschein, denn die ist ja kostenlos. Was du da gefunden hast ist ein Abo-Modell.

* meineSCHUFA kompakt: Mindestlaufzeit: 12 Monate (Kündigungsfrist während der Mindestlaufzeit: ein Monat zum Laufzeitende); danach verlängert sich der Vertrag auf unbestimmte Zeit zum Preis von derzeit monatlich 3,95 € (kündbar jeweils zum Ende des laufenden Vertragsmonats). Preise inkl. der gesetzl. gültigen MwSt., keine Versandkosten.

Und der Gutschein gilt vermutlich nur für die ersten 1-3 Monate.
 

Steev

ت

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
30.766
Ort
192.168.0.160
  • Thread Starter Thread Starter
  • #10
Hey Meister, lass das mal bitte mit Google. Ich mag Google nicht, dann betone ich hier mehrfach. Das ist kindisch, was du da machst. Nein diese personenbezogenen Daten/-Kopie reicht nicht aus, wüsste auch nicht, dass ich das hier erwähnt habe. Wenn ich diese Kopie bräuchte hätte ich das.
Nein ich brauche eine "richtige" Schufa Auskunft, die ich jetzt auch habe. Gutscheincodes waren ausgelaufen, so dass ich über i24.de aber günstiger an sie kam.
Sie sieht so aus:



Schufa Bonitäts-Check kostet nun mal.

BTW: Da brauche ich auch kein Google, man geht auf dieses meineschufa.de und klickt sich zu personenbez.....Kopie durch. Wie gesagt, das reicht mir nicht aus.

Edit: Schufa-Datenkopie: meineschufa.de/de/datenkopie (wow, Meister, so ganz ohne Google, wie habe ich das geschafft?)
 
Zuletzt bearbeitet:

propagandhi

Mitten im Ruhrgebiet

Registriert
15 Juli 2013
Beiträge
813
@ one
mir war nicht klar, dass meine Aussage dich noch überfordern kann aber dank C & P ist es ja nicht so aufwändig hier eine Erklärung zu liefern.

Selbstauskunft oder auch Datenübersicht nach § 34 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG): Diese listet alle über eine Person bei der Schufa hinterlegten Daten und auf Wunsch auch den Basisscore auf und gibt Auskunft darüber, woher die Daten stammen und wen sie weitergeleitet wurden. Da es sich dabei um hochsensible persönliche Daten handelt, sollte dieses vertraulich behandelt werden...

Unter anderem dient diese Auskunft dazu, Daten für dich selber zu Überprüfen und korrigieren zu lassen. z.B bezahlte Forderungen die als "offen" behandelt werden aber auch mögliche Namensverwechslungen usw.

Bei der Bonitätsauskunft sind unterschiedliche Sachverhalte enthalten, die einem Dritten vorgelegt werden und so als Nachweis über die jeweilige Kreditwürdigkeit dienen sollen. Je nachdem, für welchen Vertragspartner der SCHUFA diese erstellt wird, sind folgende Daten enthalten usw.

Hier wird nochmal unterschieden. Ne Bank kriegt andere Informationen als nen Telekommunikationsunternehmen oder dein potentiel neuer Vermieter.

Ne Bank kriegt für einen Kreditvertrag zum Beispiel Positiv- und Negativmerkmale zu sehen. Positivmerkmale umfassen alle relevanten Kreditverträge, Bürgschaften, Konten usf., die der Verbraucher ordnungsgemäß ableistet. Unter die Negativmerkmale fallen entsprechend offene Forderungen, Vollstreckungen, Insolvenzsachen etc

Nen Telekommunikationsunternehmen sieht nur, ob bzw welche Negativmerkmale du hast.

Nen neuer Vermieter will meist nur nen Bonitätscheck, ne kurzversion der Bonitätsprüfung usw.
Weitere Ausführungen spare ich mir an der Stelle
 
Zuletzt bearbeitet:

Fetzi

Bekannter NGBler

Registriert
29 Sep. 2021
Beiträge
1.081
Zusammengefasst, thread erstellt (eigentlich hingerotzt), keiner konnte helfen, Forum zerfleischt sich und zwischenzeitlich findet man (und das ganz ohne google) selbst die infos.

Ich würde vorschlagen bevor man einen thread erstellt zuerst mal selbst zu duck-duck-goen und ein Mindestmaß an Eigeninitiative zu zeigen.
Dann erspart man sich auch manch eine zynische Antwort.
Das ist genau das was in meinen Augen hier das Problem ist. Es artet in ein Hilfe- und Bespaßungsforum für Steev aus.
Sicherlich bekomme ich dafür dann auch noch wieder einen auf den Deckel oder werde zumindest Wadenbeißer genannt (was witzigerweise mein Spitzname beim Fußball ist ;) ), Kritik in die Richtung ist ja nicht erwünscht. Danke schonmal dafür.

Zumindest war es dahingehen interessant, da scheinbar ja jetzt rausgekommen ist, dass die kostenlose Selbstauskunft in einigen (vielen?) Fällen nicht ausreicht.
Sonst sind solche Thread meist ohne jeglichen Wert für irgendjemand anderen als Steev.
Was ja in vielen Fällen auch ok wäre, wenn man doch wenigsten ein ganz kleines bisschen selbst was gemacht hätte und nicht bald jeden Tag so einen Thread hätte.

Und um noch etwas Zynisches nachzuliefern:
Um im Schema zu bleiben den thread vielleicht in "Allgemeine Diskussionen über Schufa" umbenennen.
 

Chegwidden

Hat sich hochgeschlafen-
Teammitglied

Registriert
14 Juli 2013
Beiträge
20.320
Ort
Dortmund
Was den *Anträge über Google suchen*-Aspekt betrifft, möchte ich vorsichtshalber mal kurz allgemein warnen.

Man kann mittlerweile ja vieles online bei Behörden erledigen.

Als Beispiel mal: polizeiliches Führungszeugnis beantragen.
Viele googlen, statt direkt auf die Seite der/ihrer Behörde zu gehen. z.B. Dortmund polizeiliches Führungszeugnis beantragen.
Dann gehen sie auf einen der ersten drei Links, füllen irgendwas aus, überweisen irgendeinen hohen Betrag Gebühren und
rufen nach einigen Wochen bei der Stadt Dortmund an, wo denn jetzt ihr Zeugnis bliebe.
Natürlich weiß die Stadt von nix, da man das nur auf der stadteigenen Seite und mit elektronischem Personalausweis beantragen kann.
Diese Fälle steigen enorm an seit Monaten.

Das ist nur ein Beispiel von vielen und soll hier nur als kleine Erinnerung dienen.
 
Oben