Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kauffvorschlag Allrounder 2020

  1. #1
    Habs überlebt

    Moderator

    Avatar von Tedious
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hesse d.Gottes Gnade
    Beiträge
    1.907

    Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Ahoi zusammen,

    leider ist mir gestern beim Arbeiten mein treues Laptop gestorben (Acer Aspire Black Edition, i7, GTX 960m). Letztendlich hatte ich das damals gekauft als ich wenig Platz hatte und etwas suchte mit dem ich stabil arbeiten .und auch mal ein Spielchen wagen kann (durch die Kinder aber eher selten). Ich bin jetzt kein Microruckler-Jäger, aber letzte Woche (wie passend) ist frisch ein 32 Zoll Monitor mit WQHD, 3ms und 75Hz eingezogen (bevor jemand fragt - 144Hz war beim alten Notebook eh keine Option, aber wie gesagt - ich bin kein "letztes Frame smooth Jäger").

    Lange Rede, kurzer Sinn - dank des gestiegenen Platzes (hab inzwischen ein Haus gekauft) darf und kann es gerne ein Desktop sein. Ich muss gestehen ich habe in den letzten Jahren etwas den Überblick verloren welche Chipsätze für welche CPUs ideal sind. Daher hab ich mal versucht mich ein wenig einzulesen und mir Gedanken zu machen. Wie gesagt, primär zum Arbeiten (CAD, 3D-Slicing, etc.), aber auch mal ein Spielchen riskieren.

    CPU - Ryzen 5 3400?
    MoBo - no Idea, sollte aber einen M2 Slot haben, denn kann ich die M2 aus dem Notebook weiterverwenden. SATA brauchts mindestens 2, Rest egal.
    HDD - für alles offen, SystemLW sollte flott sein, hier reichen aber 250Gb aus - hab noch die 250er M2 und diverse 2Tb HDDs im Schrank, Datenspeicherung eh via Netzwerk/NAS.
    RAM- 16 Gb, Dual Channel - ansonsten No Idea
    Optisches LW - BR-Brenner liegt noch im Schrank, also nicht nötig
    Gehäuse - ich brauch keine Faxen und nix was lustig blinkt - also keine RGB-LED-Spielereien
    Graka - hier kommt der Haken. Wenn ich das richtig gesehen habe wäre eine GTX1660 Super ideal (denn könnte ich auch mal wieder nen Shooter riskieren....). Die sind im Moment aber scheinbar recht teuer. Insofern würde ich auf die auch erst mal verzichten und die GraKa später wenn ich ein Schnäppchen sehe nachrüste. Für eine Runde AoE DE oder das Paw-Patrol-Spielchen der Kinder dürfte die Vega 11 vermutlich erst mal reichen.

    Netzteil - Stabil, Reserven für Graka

    Preisliches Limit habe ich jetzt erst mal nicht, aber ohne GraKa wären rund 500€ schon schick. Verfügbarkeit wäre noch ein Thema - ich hab gerade keinen Rechner mehr , und für mehr als Office ist mein SurfaceGo nicht wirklich prädestiniert, Cura läuft doch eher zäh...

    Eigenbau ist kein Problem, wenns fix und fertig ist und preislich passt soll es mir auch recht sein

    Danke für alle Tips,

    tedious

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl

  2. #2
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.177
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Nur mal ein Comment zum Gehäuse, zur Optik, alles andere können die Gaming Experten entscheiden :

    Warum nicht da wirklich was Robustes kleines in Richtung Barebone? Oder will man immer so ein Großes Lüfterintensives Gehäuse haben?

  3. #3

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Habe mal was zusammen geklickt: Geizhals. Kostet so atkeull 490€.

    Ich hab da anstatt dem Ryzen 5 3200G einen Ryzen 5 3600 reingemacht, da der 2 Kerne mehr hat und fast 20€ günstiger ist.

    Bei den Gehäusen kannst du selbst auswählen. Das Sharkoon ist halt n Budget-Gehäuse, die anderen beiden von Fractal Design sind echt richtig gut. Meine Meinung: einmal ein gutes Gehäuse kaufen, welches man die nächsten 10 Jahre locker benutzen kann. Aber das Sharkoon soll auch echt klar gehen.

    Dann sind noch 2 Netzteile drin. Das Stright Power hat eine bessere Qualität und man hört es so gut wie gar nicht. Das Pure Power ist wieder die Budget-Variante, die ansich aber auch vollkommen in Ordnung geht. Ist dir überlassen

  4. #4

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Den Ryzen würde ich noch anders kühlen. Ich nehme gerne Alpenföhn. Die boxed-Lösung reicht zwar, aber auch eben nur gerade so. Sonst heißt der nächste Thread "Warum ist mein Prozessor so heiß?".

    Grafikkarte dann gleich mitkaufen, denn der 3600 hat keine iGPU. Ansonsten kann man das so machen.

  5. #5
    Habs überlebt

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von Tedious
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hesse d.Gottes Gnade
    Beiträge
    1.907

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Guten Morgen,

    danke fürs Feedback. Ich habe eher zufällig einen Laden in meiner Nähe gefunden (Support your Local) und spontan eingekauft

    AMD Ryzen 5 1600 [12nm], 6x 3.20GHz, boxed
    Gigabyte B450M S2H
    ASRock Phantom Gaming X Radeon RX Vega 56 8G, 8GB HBM2, HDMI, 3x DP
    G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (2x 8 GB)
    Corsair Carbide 88 R mit Acrylsichtfenster
    Xilence Performance X 550W, 80-Plus Gold
    Crucial BX500 480GB, SATA
    AMD Wraith Prism CPU-Kühler

    Zusammen knapp 700€. Hab mich doch gegen die 1660 Super entschieden - auch wenn die Vega mehr Strom braucht ist sie für mich als "Schräubchendreher" doch flexibler.

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl

  6. #6

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Viel Spaß damit, aber die BX500 wird dir keine Freude machen, das Netzteil ist nicht besonders gut. Auf den ersten Blick sieht es auch aus, als sei das Gerät zu teuer. Hab die Einzelpreise jetzt nicht rausgesucht. Aber klar, dass es fertig zusammengebaut etwas mehr kostet, ist schon klar.

    Das mit Strom und der Vega ist dir ja aufgefallen. Ich meine aber auch, die Dinger waren recht laut.

    Aber die Karre wird schon rennen. Ist ja eh zu spät nun.
    Geändert von c1i (05.05.20 um 14:51 Uhr)

  7. #7
    Habs überlebt

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von Tedious
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hesse d.Gottes Gnade
    Beiträge
    1.907

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Hi,

    Naja, zum einen "Support your Local", insofern kaufe ich in der Corona-Situation gerne beim Laden ums Eck ein. Zum Anderen hab ich gerechnet, die Preise bei Geizhals.de als Referenz genommen, da komme ich auf 717,94€ - insofern finde ich das nicht soooo schlecht, zumal bei Geizhals ja bei Zig Läden auch noch das Porto dazu kommt, und der Zusammenbau.

    Das mit der Vega ist mir bewusst, ja. Sie hat aber zugesichert Samsung-Speicher, ich kann sie also auf Vega64 umflashen. Denn der Klassiker, Undervolting und Overclock - damit sollte sich auch das Thema Lautstärke in den Griff bekommen lassen, und bei Umbau des Kühlers sind noch Reserven da.

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen - Walter Röhrl

  8. #8

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    Dann passt das ja. Wie gesagt, ich hatte die Einzelpreise nicht rausgesucht. Ich kaufe durchaus auch lokal (wenn es dann geht) um die Händler zu unterstützen. Und wenn das mit der Vega auch klar ist, dann passt's. Über das Netzteil habe ich hier noch was gefunden. Ist halt günstig aber zumindest kein Böller, sollte also akzeptabel sein. Ich bin immer etwas vorsichtiger, was Netzteile angeht - die können schon viel Geld zertören, wenn man falsch kauft.

    Zu BX vs. MX bei Crucial hier noch was.

  9. #9
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.177
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Kauffvorschlag Allrounder 2020

    [Nicht so richtig Topic, sondern nur ein Comment] Ich bin echt dankbar manchmal hier im ngb zu sein, eure Beiträge zu lesen um zu sehen dass man nicht Tauusende von Euro ausgeben muss für einen Gaming-PC, die letzten Threads hier waren sehr aufschlussreich für mich und habe wieder dazu-gelernt. Danke euch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •