Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 75 von 75

Thema: Sinnvolle Windows-Installation

  1. #51

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Nimm das MCT. https://www.microsoft.com/de-de/soft...load/windows10

    Auf "Tool jetzt herunterladen" klicken.

    Du brauchst dann nur noch einen Stick, kein Zusatzprogramm, nichts.

    Falls du doch die iso und ein Tool nimmst, dann nimm Rufus. Das läuft dann auch ohne Probleme.

  2. #52
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Du verstehst da was nicht:
    Ich hab kein Windows. Das MCT wird wohl nicht unter Wine laufen, wobei ich das mal probieren könnte.

    Als ich das MCT im virtualisierten Win10 gestartet hab, hat es mir übrigens nicht die Win10 Education Edition angeboten. Da gab's nur Win10. Bei der ISO konnte ich direkt die Education wählen.

  3. #53

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Ja, jetzt nach dem Abetzen des Postings bin ich darauf gekommen.

    Brenn eine DVD.

  4. #54
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Hab keine DVD-Rohlinge. Und das Notebook hat kein DVD-Laufwerk.

    Ich "brenn" das ISO jetzt mal auf 'ne Festplatte. Mal sehen, ob ich das Notebook und das Win10 damit veräppeln kann.

    Ach ja, als ich mit GParted die NVME gelöscht hab, hab ich auch eine Windows-Treiber-Partition mit einem ISO darin gefunden. Das hab ich mir dann doch erst mal gesichert. Aber die enthaltenen Treiber waren dieselben, die ich auch auf der Asus-Supportseite gefunden hatte. Hat mich also auch nicht weitergebracht.

    Anmerkung zum MCT:
    https://www.tenforums.com/installati...ool-linux.html

    [Update]
    Wenn ich das ISO per DD auf eine USB-Platte schreib, bekomm ich dasselbe Verhalten wie vom USB-Stick. Es bootet, ich kann die Sprache auswählen, dann auf "Jetzt installieren" klicken. Und nach kurzer Zeit kommt wieder die Meldung, dass ein Treiber fehlt.

    Ich hab so das Gefühl, dass mich ein andere USB-Stick da auch nicht weiterbringen wird. Aber ich werd mal sehen, ob ich morgen irgendwo so ein Ding kaufen kann.

    [Update2]
    https://www.dell.com/community/Inspi...s/td-p/7320485
    Dem Link zufolge kommt Windows 10 nicht mit einem USB3-Stick zurecht. Mein Stick ist aber eigentlich ein USB2-Stick, wenn ich die Specs so les.

    Hätte nicht gedacht, dass eine Windows-Installation mittlerweile so derart problematisch ist.
    Geändert von musv (05.05.20 um 23:09 Uhr)

  5. #55
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Ehm, Windows 10 ISOs kann man nicht mit DD auf irgendwas bringen.

    Und Nein eine Windows 10 Installation ist nicht problematisch, du hast einfach nur Pech, wobei ich persönlich von Asus Zenbooks oder whatever auch nichts halte.

    Du könntest aber auch die Kern-Lösung nochmal angehen, warum braucht deine Nichte Office? Wegen der docx Formatschwierigkeiten ziwschen Windows und Linux? Ja das ist ein Argument. Aber docx kann Office Online. Office Online kann auch das ganze Live Bearbeitungszeug mit mehren Usern, hat OneDrive Anbindung und sonstige Share Möglichkeiten Features 365 von Microsoft. Warum sie also nicht Office Online nutzen kann musst du mir noch erklären, dann kannst du nämlich auch das gar nicht mal so verkehrte elementaryOS nehmen, was du dir jetzt zerschossen hast?

    --- [2020-05-05 23:34 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    Warte mal du hast Win 10 ISO mit DD auf einen Stick gebracht?!

    Dann probiere bitte nochmal WoeUSB unter Linux, das ist dafür eigentlich gedacht. DD konnte bisweilen nie Win 10.
    https://wiki.ubuntuusers.de/WoeUSB/

  6. #56

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen

    Hätte nicht gedacht, dass eine Windows-Installation mittlerweile so derart problematisch ist.
    Das ist sie auch nicht.

    Man lädt das MCT, macht sich damit einen Stick fertig (auch gerne USB3) und installiert davon Windows. Man kann den Stick auch an einem anderen PC fertig machen (für anderen PC auswählen). Beim Freund, auf der Arbeit, im I-Net-Cafe, ...

    Was man nicht macht: irgendwas anderes versuchen. Was geht ist Rufus und Ventoy (würde ich Rufus eh immer vorziehen).

  7. #57
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Laui: Danke für den Tipp mit woeusb, bin grad am Erstellen.

    c1l:
    Ohne Windows kein MCT. Was ist daran so schwer zu verstehen? Ich hab hier nun mal kein Windows nativ auf einem Rechner rumliegen. Sogar das Win10 in der VM ist nur 'ne Testinstallation. Ich kann doch auch nichts dafür, dass ich seit Jahren ganz glücklich ohne Windows auskomm.

  8. #58
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Ich habe selber den Wikiartikel zu WoeUSB im uu.de Forum erstellt, wweil es bis dato nie möglich war ein Windows 7/8/10 über Linux auf einen Stick zubringen. Die Linux Annahme es geht mit DD oder unetbootin ist falsch.
    Probiers mal mit dem WoeUSB Ergebnis, ich wundere mich allerdings dass dein dd Stick überhaupt gebootet ist

  9. #59
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    Ich habe selber den Wikiartikel zu WoeUSB im uu.de Forum erstellt, wweil es bis dato nie möglich war ein Windows 7/8/10 über Linux auf einen Stick zubringen. Die Linux Annahme es geht mit DD oder unetbootin ist falsch.
    Probiers mal mit dem WoeUSB Ergebnis, ich wundere mich allerdings dass dein dd Stick überhaupt gebootet ist
    Jupp, hat er problemlos.

    Aber soll ich Dir mal was sagen:
    Du bist mein Held des Tages Ich bekomm grad den Dialog mit der Aktivierung angezeigt. Es installiert.

    Das hat mich jetzt 2 volle Tage gekostet, dass das Windows-ISO nicht einfach per dd auf den Stick geschrieben werden darf.

  10. #60
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Stopp mal jetzt raffe ich da hier überhaupt, also die Win10_Edu_1909_German_x64.iso ist natürlich falsch. Hast über deinen Linux-Browser deiner Wahl ein fach mal auf diesen Link geklickt https://www.microsoft.com/de-de/soft...load/windows10. Dort die ISO nehmen, die heisst doch nicht Edu, dieses Edu macht mich stutzig.

    --- [2020-05-06 00:02 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    Sry und ich sehe zu spät dass du so ein DD Noob bist, Nein mein Bester das geht nicht

  11. #61
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Doch Win10_Edu_1909_German_x64.iso ist schon richtig. Genau dafür hab ich 'ne Lizenz.

  12. #62
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    okay

    aber vielleicht hat sich sich dd gebessert, früher hat das nicht mal gebootet, ist wohlmöglich aber immer noch Murks. DD kann nur Hybrid ISO, Win 10 gehört nicht dazu.

  13. #63
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Jetzt kamen die Abfragen, was ich alles an M$ senden will. Fand ich heftig. Hab alles abgelehnt, soweit das ging. Aber die Diagnosedaten will er trotzdem senden. Cortana ist auch deaktiviert. Jetzt installier ich erst mal die Sicherheitsupdates und danach Office.

  14. #64
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.674

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    Ehm, Windows 10 ISOs kann man nicht mit DD auf irgendwas bringen.
    Quark.
    Corona ist Harmlos.

    And if you choose to fail us i say: we will never forgive you

  15. #65
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Sicher dexter Cloogshicer? Ich probiers morgen aus, bisweilen ging es nicht, das beweisst das uu.de und sonstige Linux Foren, ich habe es vor ein paar Jahren auch nicht hinbekommen und WoeUSB schafft mittlerweile auch für Linux Abhilfe.
    Also mit nicht hinbekommen meine ich ein
    Code:
    dd if=Windows.iso of=/dev/sdX
    mit und ohne sonstige Parameter
    bringt keine stabilen USB Sticks, wie man ja jetzt auch bei musv wieder sieht.

  16. #66
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    woeusb macht ein paar Sachen anders. Es schreibt nicht einfach das ISO auf den Stick sondern legt die Partitionen selbst an und lädt noch ein paar Sachen aus dem Rufus-Gitrepo runter. Anschließend werden aus dem ISO die Dateien rüberkopiert.

    Auch sieht der Bootvorgang dann anders aus. Kopier ich einfach das ISO per dd auf den Stick, muss ich in der Bootconfig im UEFI direkt auf den Stick gehen und in der EFI-Partition bootx64.efi auswählen. Beim woeusb-gemachten USB-Stick wird der Stick automatisch erkannt beim Boot.

    Die Frage bleibt, warum M$ so'n Scheiß macht. Jedes einfache Linux-ISO kann man einfach per dd auf den Stick schreiben und davon booten. Aber das wär ja vermutlich zu einfach für M$.

    Zitat Zitat von dexter Beitrag anzeigen
    Quark.
    Natürlich kann man per dd das ISO auf den Stick bringen und auch davon Booten. Aber nach dem 2. Dialog (siehe mein Screenshot oben) ist dann halt Schluss.

  17. #67
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    5.944
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    @dexter: Sorry, da muss ich den anderen Recht geben - dd hat bei mir noch mit keiner Windows-ISO funktioniert. Und ich hab einige ausprobiert.

    Grund: Um von so einer ISO zu booten, muss sie ein Hybrid sein. Das machen die Linux-Distros schon seit ewigen Zeiten so, aber Microsoft ist diesbezüglich noch im Zeitalter der Diskette hängen geblieben.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Laui
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  18. #68
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Das MS und Linux nach wie vor ihr eigenes Süppchen kocht finde ich nur positiv, alles andere wäre langweilig

    @musv ...und mit Teams und Office auch alles ok?

  19. #69
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    So, bin jetzt soweit fertig mit der Installation.

    Sicherheit
    • Die UAC hab ich auf die höchste Stufe gestellt. (Danke DrFuture), Separate Nutzerkonten hab ich aber nicht angelegt.
    • Antivirus: Windows-Lösung
    • Telemetrie- und sonstige Datenübertragungen hab ich weitestgehend deaktiviert, soweit mir das Windows angeboten hat. Siehe z.B. hier (DataCollection/AllowTelemetry auf 0)
    • Offline-Konto ist angelegt (Domaine beitreten, obwohl es keine Domaine gibt).


    Browser
    Vivaldi + Firefox mit uBlock
    Bei Edge war noch die alte Version vorinstalliert. Ich hab's auf die Chrome-Variante aktualisiert.

    Office
    Office 2019 ist installiert
    Für Teams hab ich auch den Desktopclient runtergeladen und installiert. Sieht aber aus (und wird's wahrscheinlich auch sein), dass das Ding nur ein beschnittener Browser ist. Den Teamsclient hab ich dann erst mal aus dem Autostart entfernt, Onedrive ebenso.

    Zusätzliche Software
    Ich hab auf alles verzichtet. Wie DrFuture schon richtig erwähnt hat, Windows spielt mit Bordmitteln Filme, Musik und Fotos ganz brauchbar ab. Ich hab jetzt keinen Vorteil durch separate Tools gesehen.
    Clementine hab ich als alter Amarok-1.4-Nutzer auf Linux früher benutzt, bin dann aber irgendwann mal auf Cmus umgestiegen. Installiert ist es unter Linux noch immer. Bei der Windowsversion hat mich gestört, dass es nicht auf USB-Geräte und Apple-Zeug zugreifen kann (kommt 'ne Warnung in der Windowsversion) und als ich mal einen Radiostream abspielen wollte, sollte ich mich erst anmelden.

    Jetzt werd ich mal auf meiner Test-VM testen, ob mir Anydesk gefällt.

  20. #70
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Teams mag ein Browser sein wie viele Clients, aber ich empfehl dir ihn, er/es funzt zu aller Zufriedenheit.

  21. #71
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    6.276
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Hi,

    das klingt jetzt vielleicht blöd. Aber was installiert man heute auf einem Windows-Rechner?
    Linux.

    Präsentationen in Impress kann man in PDF exportieren und so abgeben wenn der Lehrer auf proprietäre Scheiße beharrt.
    Auch Powerpoint kann mittlerweile ODF-Formate lesen (da gab es doch irgend eine EU-Vorgabe die M$ dazu zwingt weil deren Software sonst nicht mehr in öffentlichen Institutionen eingesetzt werden dürfte?)

    (Ich spreche da aus Erfahrung, ich habe in meiner Schulzeit auch Linux genutzt)
    Geändert von Pleitgengeier (14.05.20 um 23:58 Uhr)
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  22. #72
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    Präsentationen in Impress kann man in PDF exportieren und so abgeben wenn der Lehrer auf proprietäre Scheiße beharrt.
    Ich hab nicht näher nachgefragt. Wir sind uns aber wohl einig, dass es bei Lehrern ein riesiges Spektrum sowohl im Bereich der IT-Kompetenz als auch in der Einstellung gegenüber M$ und Opensource gibt.

    Impress hab ich eigentlich noch nie intensiv genutzt. Die Präsentation meiner Diplomarbeit hab ich mit Latex Beamer erstellt. In den Fällen, in denen ich irgendwelche Spaß-PPTs bekommen hatte, hatte Impress so seine Mühen, die Sachen korrekt darzustellen. Auch hatte ich den Eindruck, dass Impress extrem inperformant war. Das ist aber mein Wissensstand von vor 10 Jahren. Wird sich bestimmt geändert haben.

    Ich wollte jetzt bei meiner Nichte keine Missionierungsarbeit leisten. Wenn sie halt M$-Office für die Schule braucht, dann hat sie halt 'ne Windows-Kiste bekommen. Auch ich konnte dadurch wieder eine ganze Menge lernen. Meine letzte native Windows-Installation dürfte wohl vor 16 Jahren gewesen sein. Meine Erkenntnisse daraus:
    • Linux ist mittlerweile einfacher zu installieren als Windows.
    • Bei den Abfragen bezüglich Telemetriedaten, Cloudgeraffel und Überwachung wurde mir Angst.
    • Die Systemeinstellungen waren in WinXP wesentlich leichter zu fiinden.
    • Positiv ist hingegen, dass Windows mittlerweile sämtliche Treiber selbst findet und installiert. Das Durchhangeln durch den Gerätemanager kann man sich sparen. Hat auch den positiven Nebeneffekt, dass die ganze Bloatware entfällt, die die Hersteller auf ihre Treiber-CDs packen
    • Auch als positiv empfand ich, dass Windows mittlerweile mit Boardmitteln brauchbar Fotos, Audio- und Videodateien abspielen kann. Zu XP-Zeiten musste man immer Unmengen an Codec-Packs installieren, da Windows nur seine eigenen, in der Praxis nicht verwendeten Formate (wma, wmv) abspielen konnte, bei avi, mkv, mp3, flac usw. sich aber konsequent weigerte.


    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    Auch Powerpoint kann mittlerweile ODF-Formate lesen (da gab es doch irgend eine EU-Vorgabe die M$ dazu zwingt weil deren Software sonst nicht mehr in öffentlichen Institutionen eingesetzt werden dürfte?)
    Lesen schon. Aber auch da hat M$ Inkompatibilitäten eingebaut, um die Darstellung zu modifizieren. Man will ja das Monopol nicht gefährden.

    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    (Ich spreche da aus Erfahrung, ich habe in meiner Schulzeit auch Linux genutzt)
    Zu meiner Schulzeit hab ich die Spickzettel noch mit Geowrite (Geos 2.0) erstellt und auf einem 9-Nadeldrucker in der kleinstmöglichen Schriftart erstellt.

  23. #73
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.292
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Linux ist mittlerweile einfacher zu installieren als Windows.
    hm, kommt auf das Linux drauf an. Windows 10 geht eigentlich mittlerweile easy von der Hand. Mach das 2-3 mal und es fällt dir leicht.

  24. #74

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Linux ist mittlerweile einfacher zu installieren als Windows.
    Ich werde dir jetzt eine Frage stellen, die ich ernst meine.

    Wie oft hast du schon erfolgreich Kali benutzbar installiert?

    Was ich damit sagen will ist auch ganz einfach. Es gibt kein "Linux". Es gibt Fantastrilliarden von Distris, durch die kein Mensch mehr durchsteigt. Zu sagen, Linux ist einfacher installiert als Windows zeugt eigentlich von Unwissenheit. Ist gar nicht bös gemeint, aber solche Sprüche mag ich überhaupt nicht.

  25. #75
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.771

    Re: Sinnvolle Windows-Installation

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    hm, kommt auf das Linux drauf an. Windows 10 geht eigentlich mittlerweile easy von der Hand. Mach das 2-3 mal und es fällt dir leicht.
    Naja, wenn es so einfach gewesen wäre, wäre der Thread nicht so lang geworden. Und die Nacharbeiten in der Registry, Anlegen des Offline-Kontos (irgendwo siehe oben) sind für Leute ohne jegliche Kenntnisse auch nicht machbar.

    Zitat Zitat von c1i Beitrag anzeigen
    Ich werde dir jetzt eine Frage stellen, die ich ernst meine. Wie oft hast du schon erfolgreich Kali benutzbar installiert?
    Noch nie. Ich hab es mal als Live-ISO vor ein paar Jahren per PXE/TFTP über meine NAS zum Booten bekommen. Hab's nicht mehr benötigt, aber ich könnte es wohl noch über PXE booten. Für eine dauerhafte Installation sehe ich bei Kali nicht mal ansatzweise einen Grund.

    Bei Windows bin ich übrigens über an der PXE-Installation gescheitert.

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    Zu sagen, Linux ist einfacher installiert als Windows zeugt eigentlich von Unwissenheit.
    Sag das nicht meinem Chef! Der bezahlt mich nicht gerade schlecht für meine Unwissenheit.

    Alles in allem ist das wohl auch eine Frage der Übung und Wahrnehmung. Es gab durchaus einige Dinge, die ich nicht kannte und auch nicht auf Anhieb oder ohne Nachfrage verstand.
    Geändert von musv (15.05.20 um 20:14 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •