Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 137

Thema: [TOR] cryptnote.net - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

  1. #51
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.ch - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    @c1i: Folgendes Szenario: Du schickst über Cryptnote an deine Affäre eine Nachricht und verabredest ein Techtelmechtel, deine Affäre liest den Text, du bekommst eine Lesebestätigung. Jetzt weißt du, dass die Nachricht zerstört wurde. Später abends kommt deine Frau nach Hause, sie überprüft deine Nachrichten auf deinem Handy und findet einen Link. Sie öffnet ihn und kann die Nachricht nicht mehr lesen.

    Ist das so verständlich erklärt? Oder soll ich das ganze auf Chinesisch schreiben?

  2. #52
    always feed the fish Avatar von Der3Geist
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.557

    Re: cryptnote.ch - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Zitat Zitat von c1i Beitrag anzeigen
    Super Ansatz. Gar keinen.
    Also so wie ich schon dachte, ein Feature das alle Feiern, aber in wirklichkeit niemand wirklich Benötigt und sowieso keinen Nutzen hat.

    Zitat Zitat von ano.nym Beitrag anzeigen
    @c1i: Folgendes Szenario: Du schickst über Cryptnote an deine Affäre eine Nachricht und verabredest ein Techtelmechtel, deine Affäre liest den Text, du bekommst eine Lesebestätigung. Jetzt weißt du, dass die Nachricht zerstört wurde. Später abends kommt deine Frau nach Hause, sie überprüft deine Nachrichten auf deinem Handy und findet einen Link. Sie öffnet ihn und kann die Nachricht nicht mehr lesen.

    Ist das so verständlich erklärt? Oder soll ich das ganze auf Chinesisch schreiben?
    Wenn es soweit ist, das meine Frau mein Handy auf solche Nachrichten durchsuchen muss und ich eine Affäre haben sollte sind "Selbstzerstörende Nachrichten" das kleinste Problem.
    Aber selbst mit deinem Beispiel ergibt sich nicht wirklich Sinn aus der Funktion.
    Man kann auch z.b. Chatverläufe einfach "Für Mich" löschen, oder Anrufen oder email schicken und Gesendet Löschen oder oder oder... kein Wirklicher Nutzen durch Selbst zerstörende Nachrichten.

    Und wenn die Affäre einen Screenshot macht, könnte sie mich damit genauso Erpressen wie mit einer Nicht Gelöschten nachricht.
    Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der eigenen Belustigung !

    [Alle meine Selbstgeschriebenen Programme & Spiele findet ihr auch als Download auf meiner Homepage]


  3. #53
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.ch - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    @Der3Geist: Aber den Zweck einer Verschlüsselung verstehst du, oder?

  4. #54

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Den Zweck eines Diskussionsforums, als auch diesem Unterforum verstehst du auch, oder?
    Ich dachte mir eben noch: "Manchmal führt Beharrlichkeit eben doch zum Ziel." Bis ich dann bei deinen beiden letzten Beiträgen ankam. Jetzt denke ich nur noch, dass du ein arrogantes Arschloch bist, welches absolut 0 Feedback verdient hat.
    Für diesen Beitrag bedanken sich BurnerR, ano.nym, RedlightX

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  5. #55
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Tut mir leid, dass ich ein arrogantes Arschloch bin.

    Die Frage ist halt ziemlich Off-Topic. Ich erkläre mal den Hintergrund warum es gut ist, dass die Nachricht gelöscht wird.
    Es spart Speicherplatz auf dem Server und es ist doch nicht abzustreiten, dass es tausend mal diskreter ist. Überleg mal, wenn die Nachricht nicht gelöscht wird, könnte ich noch Wochen später darauf zugreifen und dafür ist der Dienst ja nicht gemacht. Außerdem möchte ich ja, dass der Empfänger die Nachricht nur ein einziges mal lesen kann.
    Geändert von ano.nym (21.05.20 um 19:47 Uhr)

  6. #56
    unmenschlich Avatar von Data
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    49

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Die Nachrichten werden client- und serverseitig per AES (256 bit) verschlüsselt. Zum Entschlüsseln werden die jeweiligen Schlüssel benötigt, die in der URL hinterlegt werden. Diese Schlüssel werden nicht auf dem Server gespeichert, somit kann nur derjenige die Nachricht lesen, der auch die URL besitzt.
    Ich verstehe gerade Bahnhof. Die Schlüssel werden nicht auf dem Server gespeichert, aber die URL muß doch dort gespeichert sein.

    Was juckt es denjenigen mit Zugang zum Server, wenn er keine gesonderten Schlüssel hat?

  7. #57
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    @Data:

    Hallo,

    nein die URL wird nicht dort gespeichert.

  8. #58
    unmenschlich Avatar von Data
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    49

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Sondern wo?

    EDIT: Denkfehler

  9. #59
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Nirgends.

  10. #60
    always feed the fish Avatar von Der3Geist
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.557

    Re: cryptnote.ch - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Zitat Zitat von ano.nym Beitrag anzeigen
    @Der3Geist: Aber den Zweck einer Verschlüsselung verstehst du, oder?
    Ich denke schon, immerhin Verschlüssel ich meine Persönlichen Privaten EMails mit meinem Arbeitgeber.
    Und wie Rechtfertigt die Verschlüsselung nun die Selbstzerstörenden EMails ?
    Whatsapp Verschlüsselt mittlerweile auch, und jetzt ?
    Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der eigenen Belustigung !

    [Alle meine Selbstgeschriebenen Programme & Spiele findet ihr auch als Download auf meiner Homepage]


  11. #61

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Ich will das Projekt doch gar nicht schlecht reden. Ich hab auch hier und da was laufen, was keinen Sinn ergibt. Ich schreibe zum Beispiel News, die kaum jemand liest. Macht mir Spaß, tut niemandem weh und kostet mein eigenes Geld.

    Du musst mit direkter Kritik mal versuchen etwas anders umzugehen. Denn eine Affaire als Hauptgrund für deinen Dienst anzuführen ist schon ziemlich komisch. Gibt es denn sonst keinen Grund, der jedem einleuchten könnte?

    Ganz davon abgesehen darf meine Frau meine Nachrichten lesen. Macht sie aber nicht, denn das beste Verschlüsselungssystem diesseits der Galaxis ist Vertrauen. Sonst nutzt auch keine verschlüsselte Nachricht etwas, die auf einem kompromittierten System schlicht und einfach abgescreent und weiter verschickt wird.
    Für diesen Beitrag bedanken sich pspzockerscene, BurnerR, ano.nym

  12. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    369
    ngb:news Artikel
    1

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Ich sehe einen anderen möglichen Vorteil durch die selbstzerstörenden Nachrichten wie hier implementiert: Bei Abfangen des Links/Schlüssels ist es nicht mehr möglich, die Nachrichten heimlich mitzulesen. Spätestens wenn der beabsichtigte Empfänger die Nachricht nicht lesen kann fällt die Sache auf. Damit schließt man "honest-but-curious"-Angreifer aus. Außerdem kann man eine verschlüsselte Nachricht dadurch "zurückziehen", dass man sie selber abruft (bevor der Empfänger dies tut).
    Für diesen Beitrag bedanken sich sia, coffeerhyder, ano.nym

  13. #63
    always feed the fish Avatar von Der3Geist
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.557

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Zitat Zitat von Rakorium-M Beitrag anzeigen
    Ich sehe einen anderen möglichen Vorteil durch die selbstzerstörenden Nachrichten wie hier implementiert: Bei Abfangen des Links/Schlüssels ist es nicht mehr möglich, die Nachrichten heimlich mitzulesen. Spätestens wenn der beabsichtigte Empfänger die Nachricht nicht lesen kann fällt die Sache auf. Damit schließt man "honest-but-curious"-Angreifer aus. Außerdem kann man eine verschlüsselte Nachricht dadurch "zurückziehen", dass man sie selber abruft (bevor der Empfänger dies tut).
    Wäre eine möglichkeit.
    Gibt es aber auch alles schon, oder kann man schon mit vorhandenen mitteln lösen.

    z.b. Whatsapp Nachrichten Löschen, bevor der andere sie liest.
    Einige Exchange EMail Server lassen dies ebenfalls zu.

    Nachrichten die nicht von Fremden Personen gelesen werden dürfen, aber dann durch Phishing trozdem gelesen wurden sind eben schon gelesen.
    Man kann es im nachhinein nicht Ändern, der vorteil ist hierbei, das man erfährt, das sie gelesen wurde.

    Heimlich mitlesen geht über Kompromittierte Systeme immer, egal bei welchem System.
    Sofern jemand Verdächtigt wird und überwacht wird, kann man die nachricht auch per Screenshot lesen.

    Nachmal zur erklärung, ich will nicht irgendetwas schlecht machen oder Stänkern.
    Mir geht es einfach nur darum, den Sinn dahinter zu Verstehen und zu Verstehen, wozu man das gebrauchen soll.

    Bisher gibt es nur den grund, zu erfahren ob die Nachricht auf "Offiziellem weg" von jemand anderem Gelesen wurde.
    Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der eigenen Belustigung !

    [Alle meine Selbstgeschriebenen Programme & Spiele findet ihr auch als Download auf meiner Homepage]


  14. #64

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Zitat Zitat von Rakorium-M Beitrag anzeigen
    Ich sehe einen anderen möglichen Vorteil durch die selbstzerstörenden Nachrichten wie hier implementiert: Bei Abfangen des Links/Schlüssels ist es nicht mehr möglich, die Nachrichten heimlich mitzulesen. Spätestens wenn der beabsichtigte Empfänger die Nachricht nicht lesen kann fällt die Sache auf.
    Das stimmt wohl. Allerdings ist dann auch die Nachricht verloren, welche eigentlich für mich bestimmt war.

    Ansatz: 2FA um den Link aufzurufen. Dann schimpfen die Leute aber wieder von wegen Privatsphäre.

    Zitat Zitat von Der3Geist Beitrag anzeigen
    Einige Exchange EMail Server lassen dies ebenfalls zu.
    Wer einen Zugriff in Kombination mit Wissen auf einen eigenen Exchange-Server hat, wird gar nicht erst darüber nachdenken, diesen Dienst zu nutzen. Ich träume immer noch davon, ist als Privatperson ohne Kombi "Microsoft darf alles" leider verdammt schwer / unbezahlbar. Ich sehe also durchaus den Sinn hinter solchen Projekten wie diesen (gibt ja nicht nur dieses), aber die Umsetzung ist leider immer nur so halb zu Ende. Aber vielleicht wird das ja auch noch.

    Dabei ist der Grundgedanke ganz einfach. Eine Nachricht, die für mich bestimmt ist, darf nur einmalig und zwar von mir gelesen werden. Das Problem ist nur die Identifikation des ggü. Da nutzt kein https was (was eigentlich fast nirgends überhaupt nur ansatzweise sinnvoll eingesetzt wird, sondern eher von Google getreten wurde, damit es alle benutzen und eine "Schein-Sicherheit" vorgegaukelt bekommen) und auch kein nicht speichernder Server (der hier gar nicht vorhanden ist). Da würde ich btw. auch mal ansetzen. Was nutzt mir denn die Erwähnung, dass mein Script nicht speichert, wenn der Server lustig vor sich hin loggt? Nichts? Das ist nämlich auch vorgegaukelte Sicherheit. Wie die Passwortverschlüsselung des FX, die gar keine ist, so komme ich mir da vor. Ich will deinen Namen nicht, aber in mein Notizbuch schreibe ich ihn dennoch. Hallo?
    Geändert von c1i (23.05.20 um 13:07 Uhr) Grund: Nachtrag und Typo

  15. #65

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Was hat denn eine Transportverschlüsselung mit einer Datei- oder Textverschlüsselung erstmal zu tun? Und welches Problem hast du mit "https"?
    Für diesen Beitrag bedankt sich ano.nym

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    Auf Picflash deine Bilder schnell und unkompliziert teilen. Anonym.

  16. #66

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Na gar keins. Ich mag nur nicht, dass damit Sicherheit suggeriert wird, wo sie nicht vorhanden ist. Sie wird eben nicht immer nur als das verkauft, was sie ist. Ich mag keine Leute die mehr versprechen als sie anbieten.

  17. #67
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Die alte csrf-protection library wurde ersetzt durch csrf-protector-php library von owasp. Dadurch wurde auch ein Bug behoben. Außerdem habe ich mich für eine andere Strukturierung des Projekts entschieden, siehe GitHub.

    --- [2020-05-24 16:01 CEST] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    Umstellung vom dateibasiertem System auf MongoDB.

  18. #68
    Ärgert gerne BoerseTOMods
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    171

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Zitat Zitat von Der3Geist Beitrag anzeigen
    z.b. Whatsapp Nachrichten Löschen, bevor der andere sie liest.
    Richtig, aber Dienste wie diesen kannst du als "Brücke" benutzen um das Löschen eben immer zu ermöglichen.
    Ich habe auch noch ein paar Kontakte, die nur per SMS erreichbar sind und zwar aktuell keinen Grund, denen Nachrichten zu schicken, die sich selbst zerstören, aber das wäre damit halt möglich!
    Es gibt genügend Dienste, die eben keine Löschmöglichkeit bieten!

    Zitat Zitat von Der3Geist Beitrag anzeigen
    Mir geht es einfach nur darum, den Sinn dahinter zu Verstehen und zu Verstehen, wozu man das gebrauchen soll.

    Bisher gibt es nur den grund, zu erfahren ob die Nachricht auf "Offiziellem weg" von jemand anderem Gelesen wurde.
    Nö - du erfährst z.B. auch, wann die Nachricht gelesen/gelöscht wurde. Bei WhatsApp siehst du das nur, wenn der Empfänger das so eingestellt hat (soweit mein Stand).
    Ansonsten siehe Auflistung unten in diesem Post.

    Um zum Thema zu kommen:

    Für mich wären die Vorteile / Daseinsberechtigung eines solchen Dienstes folgende:
    - Selbstzerstörende Nachrichten lassen sich so auf allen Wegen verschicken (siehe Beispiel oben, SMS)
    - Dritte können nicht einfach "von außen" (Auswertung Chatprotokoll) mitlesen sondern wirklich nur, wenn sie bereits die volle Kontrolle über ein Gerät hätten
    - Sollte doch ein dritter "mitlesen", würde dieser ggf. die Nachricht zerstören bevor sie beim Empfänger ankommt und man würde mitbekommen, dass man belauscht wird (siehe Anmerkung von @Rakorium-M)

    Feedback:
    Der Dienst kann zwar noch nicht alles was privnote kann, aber das ist auch nicht unbedingt nötig.
    Zwei Vorschläge hätte ich dennoch:
    1. Um nochmal auf das Screenshot Thema von oben einzugehen:
    Wie wärs, wenn du noch dafür sorgst, dass beim Aufruf auf den Link nur die Mail in der Adresszeile des Browsers steht?
    @Der3Geist hat da wie ich finde "aus Versehen" etwas interessantes angemerkt nämlich, dass man über einen Screenshot und die URL in Kombination mit der Nachricht selbst die Verbindung zum Ersteller einfacher nachweisen könnte (z.B. wenn eben die URL in einem WhatsApp Chat steht).
    Klar ist das eher mehr "pseudo Sicherheit", aber die meisten nicht technik-affinen User würden es nur auf die Reihe bekommen, einen Screenshot zu machen und wenn in diesem nichtmal die URL zu sehen ist, ist eine Verbindung zum Ersteller anhand des hastig erzeugten Screenshots eben schwieriger.

    2. Du hast bereits Telegram Notification Unterstützung das finde ich super!
    Ein Telegram Bot, den man zum Erstellen von Nachrichten nutzen kann wäre doch auch schön oder?
    Dem würde man einfach den Text schicken, die URL bekommen und bei Zerstörung die Lesebenachrichtigung als Antwort - fertig.
    ... ob das aber nun in deinem Sinne ist, dass man deinen Dienst auch benutzen könnte, ohne die Seite zu besuchen kann ich nicht einschätzen.

    Grüße und nen schönen Restsonntag
    Geändert von coffeerhyder (24.05.20 um 19:19 Uhr) Grund: Lesbarkeit++ Inhalt unverändert

  19. #69
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    @coffeerhyder: Punkt 1 vom Feedback verstehe ich nicht so ganz. Kannst du mir das erklären?
    Für diesen Beitrag bedankt sich coffeerhyder

  20. #70
    Ärgert gerne BoerseTOMods
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    171

    Thumbs up Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Ja klar.

    Also sagen wir mal du hättest mir folgenden Link privat per whatsApp geschickt:
    https://cryptnote.net/show?id=4c44jU...4b7f3efc7e9ded

    Ich bin jetzt ganz schlau, mache einen Screenshot von der Nachricht (URL Zeile sichtbar) und der WhatsApp Nachricht von dir.
    Nun schicke ich beide Screenshots herum und jeder kann sehen, dass du mir diesen Link geschickt hast und was der Inhalt dahinter mal war - oder glaubt mir das zumindest:


    Würdest du deine Seite entsprechend so anpassen, dass man nach dem öffnen des Links diesen selbst nicht mehr in der Adresszeile sieht sondern eben nur den deiner Main, würden mir vielleicht weniger Menschen glauben, dass der Inhalt meines Screenshots wirklich von dir kam.

    Grüße
    EDIT

    Ich sehe gerade ich kann den Link hier weiterhin aufrufen und den Inhalt sehen (auch zB mit einem anderen Browserprofil).
    Kann das ein Anwenderfehler sein oder hast du nen Bug drinnen?
    Für diesen Beitrag bedankt sich ano.nym
    Geändert von coffeerhyder (25.05.20 um 00:26 Uhr) Grund: EDIT ergänzt

  21. #71
    Boomer ♪♪♫♪♫♫♪

    News-Redakteur

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20.633
    ngb:news Artikel
    33

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Welche Beweiskraft soll eigentlich Screenshot haben?
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  22. #72
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    @coffeerhyder: Das liegt an der Umstellung auf MongoDB, das muss ich noch ändern. Danke für den Hinweis, jetzt habe ich auch das Problem von deinem Feedback verstanden.

    Edit: Das Problem mit dem Zerstören der Nachricht wurde gefixt. @coffeerhyder: Außerdem wird jetzt die URL nicht mehr angezeigt, so wie du es vorgeschlagen hast.
    Geändert von ano.nym (25.05.20 um 10:22 Uhr)

  23. #73
    Quotentranse Avatar von sia
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    FFM (NSFW)
    Beiträge
    5.913
    ngb:news Artikel
    4

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    MongoDB für Daten die man gerne behalten möchte?

    Keine gute Idee, sagt Jepsen
    Meine Pronomen sind 'sie' und 'ihr'. Bitte achtet darauf in euren Beiträgen.

  24. #74
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.709
    ngb:news Artikel
    3

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    Zitat Zitat von ano.nym Beitrag anzeigen
    @coffeerhyder: Das liegt an der Umstellung auf MongoDB, das muss ich noch ändern. Danke für den Hinweis, jetzt habe ich auch das Problem von deinem Feedback verstanden.

    Edit: Das Problem mit dem Zerstören der Nachricht wurde gefixt. @coffeerhyder: Außerdem wird jetzt die URL nicht mehr angezeigt, so wie du es vorgeschlagen hast.
    Ernsthaft, 'kleiner' Bug der dazu geführt hat, dass Nachrichten nicht gelöscht wurden?
    Wie wärs mit Unit- und Integration Tests für quasi die einzelne Sache, die auf jeden Fall immer wie erwartet funktionieren muss?
    Mein Input lautet weiterhin: Kommuniziere gut sichtbar "Beta", "Work in Progress" oder "Hobbyprojekt" auf der Seite.
    Für diesen Beitrag bedankt sich ano.nym

  25. #75
    Arrogantes Arschloch

    (Threadstarter)

    Avatar von ano.nym
    Registriert seit
    Mar 2020
    Beiträge
    145

    Re: cryptnote.de - Versende verschlüsselte, anonyme, selbstzerstörende Nachrichten

    @BurnerR: Es war tatsächlich nur ein Tippfehler, siehe GitHub

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •