Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mögliche Projekte für Corona-Quarantäne

  1. #1
    in Schwarz

    Moderator

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    13.685
    ngb:news Artikel
    84

    Mögliche Projekte für Corona-Quarantäne

    Manche Arbeitnehmer haben schon Home Office oder wurden in Quarantäne geschickt. Als Nerd stellt man sich natürlich die Frage, was man alles machen könnte. Ich möchte hier ein paar Ideen sammeln.

    Ich fange an mit:

    • Halbautomatisierte Gießung (ggf. mehr) von Pflanzen
    • Abfahrtsmonitor
    • Smart Mirror
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte -- Anything is a dildo if you're brave enough

  2. #2

    Re: Mögliche Projekte für Corona-Quarantäne

    Einen Smartmirror hatte ich mir auch mal vorgenommen, aber bin ich leider nie zu gekommen.
    Ich würde mich mit einem Foto-Bericht sehr drüber freuen

  3. #3
    in Schwarz

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    13.685
    ngb:news Artikel
    84

    Re: Mögliche Projekte für Corona-Quarantäne

    @RedlightX: Wenn ich den mal anfange, gerne
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte -- Anything is a dildo if you're brave enough

  4. #4
    Mitglied Avatar von darksider3
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    /dev/sda
    Beiträge
    366

    Re: Mögliche Projekte für Corona-Quarantäne

    - Wohnung endlich mal fertig einziehen(hab den Umzugs-Modus seit 2 Monaten..)
    - Rezepte ausprobieren, die seeehr lange brauchen. Ich mache häufig viele Dinge nicht, die 3+ Stunden dauern.
    - theSplit dazu drängen, sqStorage weiter zu machen.
    - Frühstücken, im Vormittag!!
    - Decke streichen(ist was fleckig geworden im Einzug, ist nicht schlimm, aber wenn man gerade eh Zeit und Lust hat?)
    - Batteriebetriebene LEDs mit Lichtschranken in die Schränke einbauen
    -> in großen Schränken Kabel verwenden, um die Strips zu verteilen und zu verbinden(z.B. 25cm Kabel worauf 5cm LED-Strip folgt, zur Ausleuchtung der Flächen)
    - Monitorstand aus Holz bauen, wo ein kleines "regälchen" drin ist
    -> Wenn noch Zeit vorhanden, Miniaturschubladen dafür!


    Außerdem wollte ich schon immer einen "unter"-Stromkasten selbst bauen, also der an einer normalen Steckdose hängt und eigene Sicherungen hat, z.B. um die vorher angesprochenen Strips direkt mit 5 oder 12v zu versorgen, ohne das man dafür jetzt 30 Steckdosen belegen müsste, fand ich schon immer cool sowas. Kann man dann natürlich auch mit USB-Stromverbindung kombinieren.

    Smart-Mirrors, wie die auf YT? Find ich auch mega, mitm kleinen Raspberry.. !
    Für diesen Beitrag bedankt sich theSplit
    Effiziens ist, wenn ich ein Loch bohre und mein Nachbar auch ein Bild aufhängen kann. ;)
    Redundanz macht wiederholen unnötig. | quod erat expectandum - Unbekannt|Veni, vidi,vici - Iulius Caesar

  5. #5
    Vereinsheimer Avatar von Steev
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22.406
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mögliche Projekte für Corona-Quarantäne

    Raspberry Pi, logisch, und Rewe bestell Touchscreen. Sprachsteuerung in der ganzen Wohnung. KODi App also. Weitere Ideen Folgen im edit....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •