Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 80

Thema: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

  1. #51
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.645
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von Mr_J Beitrag anzeigen
    Der Artikel bezieht sich übrigens nur auf AES-128, ich persönlich würde zu AES-256 raten.
    Und trotzdem konnte das Team von heise.de die Berechnungszeit nur auf 3.000.000 Jahre verkürzen. Schade

  2. #52
    Warp drölf

    Moderator

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.436
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Was verschickt ihr denn per Mail? Klar könnte ich jetzt per PGP 1024 bit verschlüsseln - aber wozu? 100% meiner Mails enthalten nur extrem langweiligen Scheissdreck bei dem es mir dermaßen egal wäre wenn das öffentlich einsehbar wäre. Penisbilder kommen in ein PW-Geschütztes RAR. Kurze Verabredungen, albernes Zeug. Eben wie wenn ich eine offene Postkarte verschicke.

    Das mit dem Kontostand ist doch was ganz anderes. Was hat das bitte mir dem verschlüsseln von Mails zu tun? Das läuft bei mit per HTTPS und einmal Tan's.

    PS: ~95% der Leute die ich kenne wäre auch schlichtweg überfordert mit dem Einrichten einer solchen Verschlüsselung. Da langt es gerade dazu ICQ runterzuladen und einen FB-Account zu registrieren. Und dazu zusätzlich dazu das die genau so langweiliges verschicken.

    Also - wozu der Stress? Hab dafür keinen Nerv. Was verschickt ihr geheimes? Die meisten Sachen, die wirklich keine was angehen, labert man doch sowieso nicht per Mail. Da sitzt mal bei Freunden, in der Kneipe oder sonst wo
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  3. #53
    nik

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von godlike Beitrag anzeigen
    Was verschickt ihr denn per Mail? Klar könnte ich jetzt per PGP 1024 bit verschlüsseln - aber wozu? 100% meiner Mails enthalten nur extrem langweiligen Scheissdreck bei dem es mir dermaßen egal wäre wenn das öffentlich einsehbar wäre.
    Weil es niemanden was angeht, was in der E-Mail steht.

  4. #54
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.645
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Ob es jemanden was angeht, was in den eigenen Mails steht, und ob der Inhalt schützenswert ist, das kann ja wohl nur jeder selbst entscheiden. Das einzige Argument, das meiner Meinung nach ziehen könnte (wenn man sich eben entschieden hat, dass der eigene Mail-Verkehr nicht schützenswert ist), wäre, dass vermehrter verschlüsselter Datenfluss die den Behörden zur Verfügung stehende Arbeitskraft zu sehr zerstreuen würde, als dass eine wirksame Überwachung möglich wäre.

  5. #55
    Warp drölf

    Moderator

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.436
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    @nik: Ja, genau wie in einem normalen Brief. Hast du eine Ahnung wer den alles aufmachen kann? Das Fernmeldegeheimnis gilt imho genau so für Mails. Verschickst du deine Briefe mit Siegel? Oder im Tresor?
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  6. #56
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Der Zatu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    30

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Wenn ich 800km von der Person entfernt wohne, mit der ich privates besprechen möchte, kann ich mich leider
    nicht in einer Kneipe treffen.

    edit: Hab mal den letzten Satz gelöscht, da er nicht meinem freundlichen Wesen entsprach! Sorry!
    Geändert von Der Zatu (23.07.13 um 08:07 Uhr)
    Armer Mann und reicher Mann, sassen da und sahen sich an!
    Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich!

  7. #57
    Warp drölf

    Moderator

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.436
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Wundert mich das du überhaupt Freunde hast bei deinem Umgangston Keiner verbietet dir doch deine Geheimgespräche in einem gesicherten Medium deiner Wahl zu führen Dein Gegenüber wird das bei dem geheimen Inhalt dann auch sicher verstehen.
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  8. #58
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ∴ Klick auf die Karte ∴
    Beiträge
    1.150

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von godlike Beitrag anzeigen
    Wundert mich das du überhaupt Freunde hast bei deinem Umgangston Keiner verbietet dir doch deine Geheimgespräche in einem gesicherten Medium deiner Wahl zu führen Dein Gegenüber wird das bei dem geheimen Inhalt dann auch sicher verstehen.
    Macht er ... wen er genauso wenig will das jemand anderes weiss wie lang der Penis ist

    Und nur weil du denkst es ist alles Belangloss .... Angenommen du bist in 5 Jahren Milliarder ... "Popstar" ... Und irgenteiner hatt dein Mailverkehr mit geschnitten ... dan dan mal viel spass Gut es reicht auch schon nen Dämlicher arbeitgeber

  9. #59

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Das einzige Argument, ..., wäre, dass vermehrter verschlüsselter Datenfluss die den Behörden zur Verfügung stehende Arbeitskraft zu sehr zerstreuen würde, als dass eine wirksame Überwachung möglich wäre.
    Das ist doch Grund genug!
    Und Bombe, Flugzeug, Terror als Signatur in jeder Mail.

  10. #60
    nik

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    @godlike: Nein, ich verschicke privat keine Briefe, weil man hier eben genau den von dir erwähnten Nachteil hat: Man kann Sie nicht - zumindest nicht ohne großen Aufwand für beide Beteiligten - verschlüsseln.

    Und ist das nun dein Argument, nicht zu verschlüsseln? Weil du Briefe nur mit großen Aufwand verschlüsseln kannst, machst du dann das gleiche mit deinen E-Mails?

  11. #61
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.309
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von TBow Beitrag anzeigen
    Fand der Schlüsselaustausch über das Internet schon vor Angriffsbeginn statt, dann ist man auch auf der sicheren Seite.
    Braucht er nicht. Es gibt Verfahren zum Schlüsseltausch, die zumindest als "hart" gelten. D.h. zwar nicht, dass man sie nicht mit entsprechender Rechenpower aushelben könnte, aber es setzt eben eine derartige Rechenpower voraus, dass ein großflächig angelegter Lauschangriff damit unmöglich wird und das Brechen eventuell schon mehrere Jahre braucht.

    Zitat Zitat von TBow Beitrag anzeigen
    Meines wissens ist die Verbindung zu den Schlüsselservern gesichert. Wie siehts da mit den Anfriffsmöglichkeiten aus?
    Ich glaube SSL ist in der Version 3 sicher. Wobei ich mir gerade nicht mehr sicher bin. Müsste mal die Unterlagen rauskramen und mal noch mal durchlesen.

    Zitat Zitat von Mr_J Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich richtig erinnere bringen ein paar Jahre warten da auch nicht wirklich was, außer sie machen signifikante Fortschritte im Bereich der Quantencomputer.
    Die meisten heutigen Verfahren kann man als sicher oder hinreichend sicher beweisen. Das heißt, egal welchen Computer du benutzt, ob es nun ein klassischer Rechner ist oder ein Quantencomputer, du kannst gewisse Algorithmen nicht brechen.
    Leider sind aber viele Algorithmen falsch implementiert und an eben diesen Stellen angreifbar. Das liegt wohl einerseits an der Komplexität der Thematik als auch andererseits am mangelnden Verständnis der Programmierer.

    Zitat Zitat von KidZler Beitrag anzeigen
    Wieso wen jemand nen fehler im Algo findet , brauchen die auch keinen Quanten Computer .... Die Rechner braucht man nur zum Brute Forcen ...
    Das Problem ist wie gesagt, dass die Algorithmen meist bewiesen werden können. Da kannst du keine "Fehler finden". Wie gesagt, das wo meistens Fehler gemacht werden sind die Implementierungen.
    Außer natürlich wenn es sich um neue Algorithmen handelt. Die scheinen vielleicht auf den ersten Blick sicher, wenn du jedoch versuchst sie zu beweisen, merkst du, dass sie es eben nicht sind.

    @ godlike: Persönliche Briefe? Den letzten habe ich geschrieben da war ich 12. Leider lassen sich gewisse Kommunikationen nicht veschlüsseln, weil die Gegenstelle dazu unfähig ist, das ist zumeist der Arbeitgeber und alles was mit "Staat" zu tun hat. Zumindest aber der Briefverkehr zwischen dir und Staat ist relativ belanglos, weil er spätestens bei der Behörde ohnehin geöffnet wird. Ob er nun auf dem Weg oder bei der Behörde vom Geheimdienst kopiert wird, spielt dabei die kleinste Rolle.
    Natürlich hast du recht, Briefe sind potentiell unsicher und eigentlich sollte man sie vermeiden.
    Wenn du glaubst, dass deine Nachrichten, die du mit Freunden, Bekannten, etc austauschst, nicht schützenswert sind, dann mag das so sein. Es verbietet dir keiner deine Nachrichten öffentlich einsehbar zu versenden. Allerdings solltest du respektieren, dass es Leute gibt, denen ihre Privatsphäre wichtig ist und die, zumindest soweit es geht, versuchen sie zu schützen.

    @ Der Zatu: Bitte ein anderer Ton. Nur weil du godlike's Meinung nicht nachvollziehen kannst, ich kann es im Übrigen auch nicht, musst du nicht gleich ausfallend werden.


    Prinzipiell sind digitale Informationen sehr sehr sehr sehr sehr schwer zu schützen. Neben dem Mitschneiden des Datenverkehrs, der Überwachung eines PCs (software- wie auch hardwareseitig möglich!) kannst du auch ohne direkten physischen oder virtuellen Kontakt PC Kommunikation überwachen. In Experimenten wurde herausgefunden, dass selbst Reflexionen in Wassergläser, Brillen und sogar im menschlichen Auge Informationen auf dem Bildschirm offen legen können. Quasi der Mann, der dir über die Schulter schaut, nur dass er nicht hinter dir steht sondern 3-4 Häuser weiter mit einem guten Fernglas (etwa 5000-10000Euro "Hardwareeinsatz") sitzt. Auch nicht ganz uninteressant sind Nadeldrucker. Nadeldrucker kommen häufig da zum Einsatz, wo rechtsgültige Kopien von Unterlagen gefertigt werden müssen: Banken, Arztpraxen etc. Leider gibt es da aber einen Konflikte: Einerseits sind solche Informationen meist streng vertraulich (Bank- und Patientendaten) und andererseits erzeugen die einzelnen Buchstaben von Nadeldruckern ganz spezifische Geräusche. Da reicht es mit einem Handy nur lange genug in der Nähe des Druckers zu stehen. Die Auswertung kann man dann ganz entspannt mittels Software zuhause durchführen..
    Für diesen Beitrag bedankt sich (gelöschter Benutzer)
    Geändert von accC (23.07.13 um 02:16 Uhr)

  12. #62
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Der Zatu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    30

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Mein Umgangston war gestern wirklich nicht ok, dafür entschuldige ich mich. Eigentlich war ich wegen etwas anderem genervt.
    Sorry! Tut mir leid!
    Armer Mann und reicher Mann, sassen da und sahen sich an!
    Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich!

  13. #63
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    979

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von accC Beitrag anzeigen
    [...]Die meisten heutigen Verfahren kann man als sicher oder hinreichend sicher beweisen. Das heißt, egal welchen Computer du benutzt, ob es nun ein klassischer Rechner ist oder ein Quantencomputer, du kannst gewisse Algorithmen nicht brechen.
    Leider sind aber viele Algorithmen falsch implementiert und an eben diesen Stellen angreifbar. Das liegt wohl einerseits an der Komplexität der Thematik als auch andererseits am mangelnden Verständnis der Programmierer.[...]
    Das ist richtig, allerdings könnte man mit Quantencomputern das Faktorisierungsproblem hinreichend effizient berechnen. Auf diesem Problem basiert z.B. der RSA-Algorithmus der im Bereich der asymmetrischen Kryptographie verwendet wird.

    MfG
    Mr. J

  14. #64
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Der Zatu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    30

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Interessant, ich dachte bislang eigentlich, dass der Schlüssel als solcher garnicht angreifbar ist, sondern eher das Passwort, per Bruteforce.
    Armer Mann und reicher Mann, sassen da und sahen sich an!
    Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich!

  15. #65
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Ohne mich in der Materie auszukennen. Wenn ich meine Mails verschlüsseln würde würden noch immer 90% der Leute mit denen ich schreibe meinen Text in ihrer Antwort zitieren und mir das unverschlüsselt zurückschicken. Damit wärs dann eh für die Katz. Oder sehe ich da was falsch?

  16. #66
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Der Zatu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    30

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Naja, diejenigen mit denen du verschlüsselt kommunizierst hätten ja zwangsläufig auch
    das Programm zum verschlüsseln und würden es hoffentlich auch tun.
    Armer Mann und reicher Mann, sassen da und sahen sich an!
    Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich!

  17. #67
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Naja mit den Leuten mit denen ich kommuniziere hätten wahrscheinlich unter 10% das KnowHow so ein Programm einzurichten. Geschweige denn wenn ich mit Behörden, Versandhäusern etc. schreibe.

  18. #68
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Der Zatu
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    30

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Ja, da sprichst du etwas an. Genau das ist auch mein Problem. Hab eigentlich immer mal
    wieder PGP installiert, aber noch nie benutzt, da es einfach keine Gegenstelle gibt.
    Armer Mann und reicher Mann, sassen da und sahen sich an!
    Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich!

  19. #69
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.645
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    @accC: Dass natürlich gerade die Stellen, an denen sensible Daten verarbeitet werden, oft am wenigsten Ahnung von Datenschutz haben ist ja bekannt. Wenn ich mir die Leute angucke, die beim Arzt oder Zahnarzt oder auch bei Rewe an der Kasse meine Karte durch den Schlitz ziehen, will ich nicht wissen, was da mit meinen Daten alles passiert oder zumindest passieren kann.

  20. #70
    Warp drölf

    Moderator

    Avatar von godlike
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Topkekistan
    Beiträge
    13.436
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von nik
    Und ist das nun dein Argument, nicht zu verschlüsseln? Weil du Briefe nur mit großen Aufwand verschlüsseln kannst, machst du dann das gleiche mit deinen E-Mails?
    Nein nein. Wollte nur hervorheben das das Briefgeheimnis bei Mails m.W. eben das Selbe ist wie bei postalischen Sendungen. Ich gehe einfach mal davon aus das alleine schon die schiere Masse an Briefen und Emails es unmöglich macht hier was zu filtern oder zu überwachen. Das es geht wenn man nicht verschlüsselt und wohl auch praktiziert wird sehe ich ein. Denke aber das in den Fällen wohl auch eine Begründung bestehen wird. Klar, beweisen kann ich das natürlich nicht.

    Zitat Zitat von accC Beitrag anzeigen
    @ godlike: Persönliche Briefe? Den letzten habe ich geschrieben da war ich 12.
    Ich noch nie (soweit ich weiß). Maximal mal eine Postkarte

    Zitat Zitat von accC Beitrag anzeigen
    Wenn du glaubst, dass deine Nachrichten, die du mit Freunden, Bekannten, etc austauschst, nicht schützenswert sind, dann mag das so sein. Es verbietet dir keiner deine Nachrichten öffentlich einsehbar zu versenden. Allerdings solltest du respektieren, dass es Leute gibt, denen ihre Privatsphäre wichtig ist und die, zumindest soweit es geht, versuchen sie zu schützen.
    Ja, seltsamerweise habe ich da wirklich noch nie was schützenswertes versendet. Hätte jetzt auch ehrlich keine Idee (außer vllt Drogen) was man da schreiben könnte. Btw. habe ich solche Dinge immer per SMS gemacht. Einfach etwas umschreiben und es passt. Wie gesagt, denke das ich als kleiner unbedeutender Wurm wohl eher uninteressant bin. Da gibts ganz andere Machenschaften.

    Noch mal zum Verständnis. Ich wollte hier keineswegs Leute geringschätzen die ihre Mails verschlüsseln. Habe das natürlich auch schon gemacht um das technisch zu testen. Allerdings nach kurzer Zeit aufgegeben weil ich der einzige war der dies gemacht hat und der Inhalt auch einfach nicht wichtig ist. Klar, wenn ihr das für nötig findet ist es ja ok.

    @Der Zatu
    Schön das du wieder gut drauf bist

    Gruß godlike
    »Ask not what you can do for your country. Ask what's for lunch« Orson Welles

    „Eine Gestalt von seltenem Ebenmaß“

  21. #71
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.645
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von godlike Beitrag anzeigen
    Btw. habe ich solche Dinge immer per SMS gemacht.
    Die Drogenkäufe, oder wovon reden wir hier jetzt?
    Klingt ein bisschen nach DocMorris Versand-Apotheke

  22. #72
    nik

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    @War-10-ck: So schwer ist das auch wieder nicht. Dauert mit Thunderbird und Enigmail inkl. Erklärung vielleicht 5-10min. Wenn man dann bei der Nutzung von Thunderbird bleibt und das erste Mal verschlüsselt wurde, merkt man eigentlich gar nicht mehr, dass die E-Mails verschlüsselt werden. Es ist also unterm Strich noch relativ komfortabel.

    Ich seh das größere Problem darin, dass den meisten Menschen das Verständnis für die Grundproblematik fehlt. Das merkt man ja dann schon allein an solchen Aussagen, wie "ich hab nichts zu verbergen" oder "für mich kleines Licht interessieren die sich sowieso nicht", etc.

    @godlike: Da setzt aber dann die Technik an, die mit der Masse umgehen kann. Die Briefe werden dann eben eingescannt, per OCR gelesen und dann gilt die gleiche Grundproblematik wie bei E-Mails.
    Das Briefgeheimnis ist ja leider nicht mehr viel Wert, seit es Gesetze gibt, die den Geheimdiensten oder anderen Behörden erlauben, dieses zur Wahrung der Sicherheit zu missachten.
    Das bestimmte Begrifflichkeiten umschrieben werden, ist übrigens auch den Überwachungsorganen bekannt und wird, soweit bekannt, beachtet.

    Und es geht ja nicht darum, dass eine Nachricht mal wichtig für dritte sein könnte.

    Wie bereits weiter oben von tokotoko erwähnt, reicht es ja schon, wenn mehr Menschen verschlüsseln, um die Resourcen der Überwachungsorgane zubinden, so dass man wirklich in der Masse untergehen kann.

    Außerdem macht man sich selbst auffälliger, wenn man die ganze Zeit unverschlüsselt kommuniziert und dann auf einmal eine verschlüsselte Mail zwischendurch sendet. Das weckt bei dritten den Eindruck, dass es sich hier um verfolgenswerte Informationen handelt.

  23. #73
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.645
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von nik Beitrag anzeigen
    Außerdem macht man sich selbst auffälliger, wenn man die ganze Zeit unverschlüsselt kommuniziert und dann auf einmal eine verschlüsselte Mail zwischendurch sendet. Das weckt bei dritten den Eindruck, dass es sich hier um verfolgenswerte Informationen handelt.
    Naja, aber das würde ja voraussetzen, dass jeder einzelne lückenlos überwacht wird. Und daran glaube ich zumindest in Deutschland ganz sicher nicht dran, obwohl du natürlich prinzipiell Recht hast.

  24. #74
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    979

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von Kenobi van Gin Beitrag anzeigen
    Naja, aber das würde ja voraussetzen, dass jeder einzelne lückenlos überwacht wird. [...]
    Sobald deine Mails irgendwo durch amerikanische Server wandern, wäre ich ziemlich sicher, dass die NSA sie erstmal sicherheitshalber archiviert.

    MfG
    Mr. J

  25. #75

    Re: Warum verschlüsseln die Menschen keine Emails?

    Zitat Zitat von accC Beitrag anzeigen
    Das Problem ist wie gesagt, dass die Algorithmen meist bewiesen werden können. Da kannst du keine "Fehler finden". Wie gesagt, das wo meistens Fehler gemacht werden sind die Implementierungen.
    Außer natürlich wenn es sich um neue Algorithmen handelt. Die scheinen vielleicht auf den ersten Blick sicher, wenn du jedoch versuchst sie zu beweisen, merkst du, dass sie es eben nicht sind.
    Stimmt leider nicht. Es gibt nur einen einzigen Algorithmus, dessen Sicherheit bewiesen werden kann und das ist OTP.
    Für alle anderen gilt: sie sich solange sicher (d.h. Brute-Force ist die effizienteste Methode), bis jemand etwas effektiveres findet. Man kann beweisen, dass ein Algorithms einem bestimmten Angriff wiedersteht oder nicht nicht. Wenn aber morgen jemand einen neuen kryptoanalytischen Ansatz findet, der AES-256 in O(2^56) bricht, ist er plötzlich nur noch so sicher wie DES.
    Erst wenn sich viele Leute über einige Zeit an einem Algorithmus die Zähne ausgebissen haben, geht man davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass morgen noch jemand etwas findet. Deswegen wird auch ein neuer Algorithmus erst lange untersucht, bevor man zum ihm "Vertrauen" fasst und er tatsächlich Anwendung erfährt.


    Zurück zum eigentlichen Thema:
    Was hier - glaube ich - bisher keiner erwähnt hat, und wogegen verschlüsseln eben nicht hilft ist die Speicherung der Verbindungsdaten bei der ganzen PRISM/Tempora Mischpoke.
    Ich sehe es so, wie viele hier im Board, dass ich in meinen Mail nichts zu verbergen habe bzw. nichts verschicke, was ich nicht auch auf einer Postkarte verschicken würde. Das heisst natürlich nicht, dass ich nicht trotzdem Wert auf ein Postgeheimnis lege und meine Privatsphäre (auch den Inhalt meiner Mails) gewahrt wissen möchte.

    Was mir aber wirklich Angst macht, ist die Möglichkeit über diese weitreichende Speicherung und Auswertung dieser Metadaten plötzlich in Dinge hineingezogen zu werden, die ich nicht mehr kontrollieren kann. War nicht jeder über max. 7 Personen mit dem Pabst bekannt ... plötzlich tritt mir das SEK die Tür ein, weil aufgrund irgendeines Auswertealgorithmus (innerhalb von 2 Sekunden dasselbe Mailrelay benutzt oder WTF ever) ich plötzlich von PRISM als mögliches Mitglied einer Terrorgruppe gewertet werde.
    Oder - in Zukunft - sinkt mein Schufa-Score, weil ich in einem Forum poste, in dem auch Sozialhilfeempfänger angemeldet sind (halt, keine Beleidigung von irgendwem hier, nur ein Szenario).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •