Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 101

Thema: Raspberry Pi als Desktop ersatz

  1. #51
    Mitglied Avatar von sia
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    FFM (NSFW)
    Beiträge
    5.707
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Öhm was? Warum sollte X nicht out of the box funktionieren?
    Weil X nicht für ARM kompiliert ist? Er meint nicht X11 sondern "Software X", also eine unbekannte Software.
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.662

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Sofern "X" keine proprietäre Software ist, ist das auch unwahrscheinlich. Fast ausnahmslos alles, was Open Source ist, gibt's auch für ARM.

  3. #53
    [ Alive since 1998 ]

    Moderator

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    24.519
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Zitat Zitat von DukeMan999 Beitrag anzeigen
    Wegen dem Gehäuse, hab bei amazon gelesen, dass die kleinen Lüfter extrem laut sein sollen, das wäre keine Option für mich. Lieber keinen lüfter oder max. 1nen im gehäuse...
    Habe mir das Set mal zugelegt, die Lüfter sind minimal aber nicht übermäßig wahrnehmbar laut und das Gehäuse ist mit unter eines der hochwertigsten die ich so in der Hand hatte bisher. Ich würde dir sorgar empfehlen, nimm diese Variante!

    Installiert habe ich mir Raspbian Lite, mit SSH + Keyfile um Remote auf den Pi zu kommen, dazu den XFCE4 als Desktop Environment mit Firefox ESR in Version 68.4.2 - aus dem "testing" Repository von Raspbian und einige andere Werkzeuge die ich brauchte. Die Performance der 1.6 GHz sind eigentlich absolut ausreichend zum surfen und selten wurden die Prozessor-Kerne auf 100% voll belastet.

    Bisher bin ich bei < 10 GB mit dem System (dort sind aber auch schon ein paar Dev-Tools drauf). Und es läuft stabil. Trotzdem wäre sicherlich eine externe Festplatte für das System ein Performancegewinn, das könnte, dann einen ordentlich Sprung in der Leistung geben. Es wäre nur anzuraten, eine Festplatte mit extra Stromzufuhr zu verwenden und keine die über USB Strom bekommt. Das macht das Gerät vor allem nicht vom Pi abhängig.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  4. #54
    Duke Nukem Master

    (Threadstarter)

    Avatar von DukeMan999
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    185

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Splitti @ du musstest aber auch die Kühlkörper Seperat bestellen oder? Hab mal zugeschlagen, bei Mindfactory...

  5. #55
    [ Alive since 1998 ]

    Moderator

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    24.519
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    @DukeMan999: Ne, die Kühlkörper werden mit dem Gehäuse geliefert. Aber ich habe die auf den Rat hier im Thema von @musv, bezüglich der Kühlleistung, diese bisher nicht verbaut.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  6. #56
    Duke Nukem Master

    (Threadstarter)

    Avatar von DukeMan999
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    185

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    misst, ok habse trotzdem mal mitbestellt... egal...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pi bestellung.png 
Hits:	21 
Größe:	65,0 KB 
ID:	56134

    geht für den preiß, direkt auch 2 kabel mitbestellt wenn ich mal aufem großen TV was kucken will

    edit:

    Du könntest hier mal ggf. ein kleines Tut reinbringen wie du den Rasperian Lite gesockse installiert hat, vill für andere auch nützlich, nich nur für mich ^^ Denn man muß ja erstmal nicht explizit tasta und maus dranklemen oder? Das kann man doch bequem über XFCE4 steuern...
    Geändert von DukeMan999 (13.02.20 um 16:44 Uhr)

  7. #57
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    18.399
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Zum Installieren:

    Lade dir NOOBS herunter:

    https://www.raspberrypi.org/downloads/noobs/

    ZIP entpacken und den gesamten Inhalt auf die SDXC kopieren.


    NOOBS Lite Network install

    SDXC in den Pi, Pi starten, und mit der Auswahl deiner gewünschten OS beginnen. z.B. Raspbian Desktop, LibreELEC/Kodi, Lakka ovm, oder nur eins davon.

    Wenn du mehrere OS installierst, hast du letztlich anfangs ein Bootmenü zur Auswahl des OS.
    Geändert von Laui (13.02.20 um 17:59 Uhr)
    aka Steev

  8. #58
    [ Alive since 1998 ]

    Moderator

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    24.519
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    @DukeMan999: Ich kann dir gerne bei der Einrichtung helfen, aber gute Guides finden sich auch auf https://www.raspberrypi.org/help/ - also grundlegende Sachen wie Netzwerk einrichten (WLAN) ist darin eingeschlossen wie auch andere Dinge wie das Tastaturlayout oder ähnliches.

    Wenn du ein leichtes Linux Variante haben willst, würde ich dir anstelle von Noobs, direkt eine Installation von Raspbian Lite empfehlen. Als Desktopmanager würde ich zu Xfce4 anraten, ganz einfach weil es wenig Clutter hat und nicht überladen ist und man direkte Kontrolle hat. So als erste Idee.

    Aber auch, hast du nen Kartenleser? Über Windows kannst du dann mit Balena Etcher das Raspbian Lite Image auf die microSD übertragen. Aber das können wir auch in Angriff nehmen, wenn deine Bestellung eingetroffen ist und du dabei bist.

    Aber ja, du brauchst ne Maus und ne Tastatur.

    @Laui: Zugegeben, ich hab mich mit Noobs wenig beschäftigt und bisher immer direkt das Raspbian Lite Installer Image gezogen. Aber soweit ich das eben nachgelesen habe, gibt es zwar Software zur Auswahl, man könnte den Punkt aber auch einfach überspringen.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  9. #59
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    18.399
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    NOOBS deshalb, weil du eben den ZIP Inhalt nur auf die SD kopieren musst und los geht's. Natürlich können alle Raspberry Images (.img) auch so installiert werden, ich bevorzuge da den Win32 Disk Imager

    aka Steev

  10. #60
    Duke Nukem Master

    (Threadstarter)

    Avatar von DukeMan999
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    185

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Ähhh blöde frage, wo genau kann man sich Raspbian Lite runterrüsseln?! Irgendwie seh ich da nicks auf den seiten von euch 0o

  11. #61
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    18.399
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Dort https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/ hast du alle Raspbian zur Verfügung, ganz unten Raspbian Lite.
    aka Steev

  12. #62
    [ Alive since 1998 ]

    Moderator

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    24.519
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    @DukeMan999: Runterrüsseln? - Ist das sowas wie in die Nesseln setzen?

    Ironie ist, du wirst dich vermutlich noch etwas mit der Seite beschäftigen dürfen. Du Blindfisch!

    Ich überlege gerade ob du nicht ein Live System, zum schnuppern, mal downloaden solltest, zum Beispiel hier, offizielle Debian Live Images:
    https://cdimage.debian.org/debian-cd...64/iso-hybrid/

    der Link:
    https://cdimage.debian.org/debian-cd...amd64-xfce.iso

    Dieses kannst du entweder brennen oder auf einen USB Stick übertragen mit Win32 Disk Imager oder eben dem Balena Etcher und dann mal antesten ob der Desktop dir schon irgendwie zusagt - es gibt noch andere Desktop Environments auf der Seite, wie Cinnamon, LXDE, LXQT, Gnome und MATE oder KDE.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  13. #63
    Duke Nukem Master

    (Threadstarter)

    Avatar von DukeMan999
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    185

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Hmm warum nicht die ganze Version runtersaugen? Wieso unbedingt die Lite version? Ihr hättet besser "Raspbian Buster Lite" schreiben sollen und nicht "Raspbian Lite" jemand der sich damit nicht auskennen mag der sucht sich nen wolf ab nach der richtigen Version :P

    Wie ich schon im Startpost (oder dahinter irgendwo)schrieb such ich nen einfaches System fürn Pi ... mehr oder minder der auch Wine emulieren kann ...

    MfG

  14. #64

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Wine funktioniert nicht. Architekturbedingt.

  15. #65
    Duke Nukem Master

    (Threadstarter)

    Avatar von DukeMan999
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    185

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Zitat Zitat von DukeMan999 Beitrag anzeigen
    Soweit ich hier sehen kann wird es entwickelt... 32bit und sogar 64bit anwendungen sollen bald(TM) emuliert werdne können ... bleibt abzuwarten wann...

    und dort solls noch gans anders funzen wie ich gelesen hab aber halt mit einem anderen Emulator ...
    Ich zitiere mich mal selbst nochmal.... @ PLanB

  16. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.662

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Warum will man eine Windows-.Emulation auf einem Raspi?

    Erstens gibt's für fast alle Windows-Programme eine Linux-Alternative. Ich benötige Wine nur noch für Tax. Ansonsten komme ich seit Jahren ohne Windows aus. Zweitens kann das nur langsam werden, da ARM sowieso langsamer ist als x86 und das Ganze auch noch vollvirtualisiert werden muss (kein kvm oder ähnliches).

    Wer Windows unbedingt braucht, soll halt die Finger von einem Raspi lassen. Intel Nucs dürften für Windows-Projekte wesentlich besser geeignet sein und sind auch nicht víel größer.
    Für diesen Beitrag bedankt sich dexter

  17. #67
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    18.399
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Warum auch nicht gleich Raspbian Desktop als Einstieg.
    aka Steev

  18. #68
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.551

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Zitat Zitat von DukeMan999 Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mich mal selbst nochmal.... @ PLanB
    Die verlinkten Seiten hast Du aber auch gelesen UND verstanden?

  19. #69
    [ Alive since 1998 ]

    Moderator

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    24.519
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Zitat Zitat von DukeMan999 Beitrag anzeigen
    Hmm warum nicht die ganze Version runtersaugen? Wieso unbedingt die Lite version? Ihr hättet besser "Raspbian Buster Lite" schreiben sollen und nicht "Raspbian Lite" jemand der sich damit nicht auskennen mag der sucht sich nen wolf ab nach der richtigen Version :P
    Zugegeben, ja, "Buster" ist der Release Name, aber man wird etwas blind was das angeht.

    Zu deiner Frage warum "Lite", "Lite" heißt in diesem Fall, dass es sich um ein Minimalsystem handelt. Du kannst darin aber alle anderen Funktionen die du brauchst hinzuinstallieren. Es ist nur etwas kleiner weil nicht irgendwelche Software im Vorfeld installiert ist. Es ist aber voll funktionsfähig. Du kannst halt Pakete installieren die du wirklich brauchst, anstelle die vorgelieferte Software zu verwenden.

    Es ist minimal mehr Arbeit, aber auch schlanker, da du wirklich entscheiden kannst, was du wirklich installieren willst.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  20. #70
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    18.399
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Für Einsteiger empfehle ich wie gesagt NOOBS (Link oben). Die Installation ist einfach und du kannst dir erstmal das Betriebssystem aussuchen was du brauchst. Warum also nicht damit und als Einstieg ist doch die Raspbian Desktop Variante mit LXDE völlig ok.
    aka Steev

  21. #71
    Mitglied Avatar von sia
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    FFM (NSFW)
    Beiträge
    5.707
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    Lade dir NOOBS herunter
    Warum nicht gleich Raspbian Lite, wenn er das doch installieren will? Das Argument "einfach auf die SD kopieren" zieht für mich nicht, denn mit Rufus oder Balena Etcher funktioniert das natürlich auch mit Raspbian.
    *mit Linux wäre das natürlich nicht passiert™
    Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say. – Edward Snowden
    tilde.fun – dein kostenloser Linux-Account in der Cloud | Inoffizielle ngb-Telegram-Gruppe
    GCM/S/TW d s+:- a-----? C++$ UL+++$ P-- L+++ E---- W++++ !N ?K w- M-- !P[A-Z] Y++ PGP R* tv-- b++>++++ DI++\:\( G+ e+>++++ h*

  22. #72
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    18.399
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Den Noobs zip Inhalt (siehe mein Bild oben) kopiert man auf die SD, steckt die SD in den Pi und los geht's, das ist einfach und für Einsteiger ideal.
    aka Steev

  23. #73
    Duke Nukem Master

    (Threadstarter)

    Avatar von DukeMan999
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    185

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Junks ... entscheidet euch endlich mal ^^ bin mit Linux nicht sehr gut bewandert also keine Experimente... daher einfach das einfachste, erstmal.

    Und wie gesagt, brauch ich den hauptsächlich fürs Browsen und IRC... gibt es denn überhaupt ein IRC Linux client der so aufgebaut ist wie "mirc"? Dh. einen wo man chat Fenster hat die man easy verschieben kann und so aneinander reihen kann damit die sich nur ein bissel überlappen? Sowas hatte ich bis dato nochnet gesehen gehabt...

    MfG

  24. #74
    [ Alive since 1998 ]

    Moderator

    Avatar von theSplit
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    24.519
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    @DukeMan999: Bezüglich des IRC-Clients würde ich dir HexChat empfehlen.

    Experiementieren mußt du nicht viel, auch nicht bei Buster Lite. Du mußt nur einmal das Netzwerk einrichten, einen neuen User anlegen den du anstelle von "pi" verwendest - Xfce4 installieren (weil geil!), lightdm (Loginmanager) - und dann noch Firefox-esr und HexChat, Thunderbird (für Mail) und über "sudo raspi-config" kannst du noch weitere Details einstellen.

    Idealerweise hast du ne zweite Tastatur und Maus, die an dem Raspberry Pi angeschlossen sind. Dann ist das ne Sache von ein paar Minuten exklusive Downloadzeit.
    Und dann kannst du auch überlegen ob du noch andere Dinge brauchst oder zum Beispiel die Daten auf eine Festplatte auslagern oder diese standardmäßig mounten/einbinden dass du auf die Daten zugreifen oder speichern kannst.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  25. #75
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.369
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Raspberry Pi als Desktop ersatz

    Und wie gesagt, brauch ich den hauptsächlich fürs Browsen und IRC... gibt es denn überhaupt ein IRC Linux client der so aufgebaut ist wie "mirc"? Dh. einen wo man chat Fenster hat die man easy verschieben kann und so aneinander reihen kann damit die sich nur ein bissel überlappen? Sowas hatte ich bis dato nochnet gesehen gehabt...
    ImHo Nein. Wenn du solche Spezialwünsche hast musst du ggf. beim Programm / OS bleiben das du schon kennst und verwendest.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •