Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Alles für die Klicks: YouTuber faket den Tod seiner Freundin

  1. #1
    Board-Schneehase

    Administrator

    Avatar von Lokalrunde
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    im Tiefschnee
    Beiträge
    56.992
    ngb:news Artikel
    518

    Alles für die Klicks: YouTuber faket den Tod seiner Freundin

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	youtube-2617510_640.jpg 
Hits:	1782 
Größe:	30,0 KB 
ID:	56083 Der kanadische YouTuber ImJayStation, der mit bürgerlichem Namen Jason Ethier heißt, hat mehr als 5,4 Millionen Abonnenten. Das war ihm jedoch offenbar noch nicht genug. Wie er in einem ausführlichen Video am vergangenen Sonntag zugab, hat er in mehreren Videos den Tod seiner Freundin gefaket und sie betrauert. Seine Freundin, Alexia Marano, erfreut sich jedoch nach wie vor bester Gesundheit und versuche nun, "sein Leben zu ruinieren", wie er in dem Video erklärte.

    Er behauptet, sie habe bei der Polizei Anzeige erstattet. Sie habe angegeben, sie sei von Ethier angegriffen worden, und die Polizei habe sogar einen Haftbefehl gegen ihn ausgestellt. Nach Informationen der Polizei in Toronto gibt es jedoch keinen derartigen Haftbefehl.

    Das eigentliche Drama begann am Dienstag vor einer Woche, als Ethier in einem mittlerweile gelöschten, monetarisierten Video behauptete, Marano wäre gestorben, nachdem sie von einem betrunkenen Autofahrer überfahren worden wäre. In dem Video wirkt Ethiers Trauer echt, er wischt sich sogar eine Träne weg. Für ein weiteres Video hat er sogar einen Freund engagiert, der ihn an einer inszenierten Gedenkstätte am Straßenrand zeigt - dort, wo das Unglück angeblich stattgefunden haben soll.

    Die Nachricht sorgte jedoch von Anfang an für Skepsis bei anderen YouTubern. Demnach gab es keinen Hinweis auf einen entsprechenden Unfall. Der YouTuber SomeOrdinaryGamers veröffentlichte ein Telefonat mit einem Polizisten aus Toronto, nach dessen Auskunft es keine Toten mit dem Namen Alexia Marano gebe.

    Später in der Woche löschte ImJayStation dann die entsprechenden Videos und veröffentlichte sein "Geständnis". Angeblich sei Marano ebenfalls von der Idee begeistert gewesen, da sich sich dadurch erhoffte, bei ihrem gemeinsamen YouTube-Kanal eine Million Abonnenten zu erreichen.


    Bild: Pixabay
    Quelle: BuzzFeed News
    Für diesen Beitrag bedankt sich pspzockerscene
    ║ ► ♫ ZehnVorne - Die ngb-Bar ♫ ◄ ║ ► Lokalrundes Fun-Blog: wieder online ◄ ║
    The cold never bothered me anyway

    “Every autumn now my thoughts return to snow. Snow is something I identify myself with. Like my father, I am a snow person.” (Charlie English)


  2. #2
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    3.514
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Alles für die Klicks: YouTuber faket den Tod seiner Freundin

    Öhm. Okay?

  3. #3
    Mitglied Avatar von Italia_90
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    631
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Alles für die Klicks: YouTuber faket den Tod seiner Freundin

    Ist doch nix neues. Egal ob Youtube oder Facebook: Es geht den Leuten immer mehr nur darum mit Klicks eine Virtuelle Schwanzverlängerung zu erzeugen von denen man angeben bzw. Geld machen kann. Hier ist es doch auch nicht besser, siehe Rebekah Wing mit ihren Gamemasterfakes, Lügereien und Rufmord. Oder auch Skyguy der mit Minecraft-Nutzloskram Kinder abzockt.
    "Wie war das Spiel?"
    Lahm und Alonso: "Rutsch mir den Buckel runter"
    Neuer: "Ist mit Latte"

  4. #4
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.651

    Re: Alles für die Klicks: YouTuber faket den Tod seiner Freundin

    ImJayStation ist ohnehin Grenzdebil und lebt ausschließlich für die Kamera. Der zerrt komplett alles ins Rampenlicht, ohne jede Scham. Und das sowas von einem bestimmten Klientel gerne geschaut wird wissen wir ja seit BigBrother, SR-Serien, Klatschpresse usw. Da wird sich kaum einer wundern wenn das Jahrelange Sensations-geheische in sowas gipfelt. WENN der ganze trubel überhaupt echt ist, und nicht alles komplett abgekartet. Ich meide solche "Creators" gänzlich, trotzdem finde ich den Großteil meiner Unterhaltung auf Youtube. Sowas ist also eher eine Ausnahme
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •