Hallo zusammen,

ein Bekannter renoviert gerade seine Wohnung und möchte da nun eine strukturierte Verkabelung drin haben. Nachdem er sich nun nicht so gut auskennt, hat er mich gebeten, den Part ein wenig zu übernehmen. Soweit auch kein Problem, ist ja nicht so, dass ich mich nicht auskenne. Normal arbeite ich aber in bestehenden Hausinstallationen und wer mich kennt, der weiß, dass ich alles als Netzwerkkabel nehme, was gerade da ist. Deswegen stand ich bislang noch nie vor der Frage:

Neu kommt ziemlich sicher dann ein CAT.7-Kabel rein. Allerdings erfüllen die RJ45-Stecker/Dosen natürlich kein CAT.7, das ist bekannt. Sie sollen aber trotzdem aus Kompatiblitätsgründen montiert werden, also in CAT.6a. Dennoch sollte die Hausinstallation möglichst zukunftssicher ausgelegt werden. Jetzt habe ich aber ein klassisches Patchpanel oder auch diese Keystone/E-DAT-Module zur Auswahl und frag mich: Was wäre denn aus technischer Sicht besser?

Im Netz findet man dazu fast nur Meinung ("XY lässt sich für mich besser montieren.", "XY hat bei mir nicht richtig funktioniert", etc.) aber das interessiert mich nicht. Mir geht es jetzt nicht darum, was sich nun irgendwie besser oder schöner montieren lässt. Ich habe beides schon montiert. Wobei ich da die Keystone-Module eher schrecklich fand. Kann aber sein, dass ich da einfach welche hatte, die nicht so viel Spaß machen.


Gehen wir nun davon aus, dass ich alles vorschriftsgemäß montiere. Mir geht es jetzt mehr darum: Was liefert die besseren technischen Daten? Beides erfüllt irgendwie CAT.6a, aber ist zu schlecht für CAT.7, muss also irgendwie eine mögliche Grenzfrequenz besser als 500MHz (aber zu schlecht für 600MHz) liefern. Mir geht es jetzt um das "besser als". Beispielsweise kann es ja sein, dass das Patchfeld "nur" 520MHz kann und die Keystone-Module 560MHz. Dann wäre es aus technischer Sicht rein theoretisch besser, die Module zu verbauen. Genauso kann es aber auch sein, dass der RJ45-Stecker so limitiert, dass es egal ist, was ich montiere.

Deswegen: Hat da irgendwer von euch belastbare technische Daten und Messwerte zu den einzelnen Komponenten?

Aktuell mit Gigabit-Ethernet spielt das zwar noch keine Rolle, aber in einigen Jahren mit 10G-Ethernet und womöglich 40G-Ethernet wird man mir vielleicht dankbar sein, dass ich die besseren Komponenten verbaut habe.