Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

  1. #1
    in einer ehrlichen Phase Avatar von Kongolan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    69

    Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Kurz: Nach einer langen Odyssee von Datenrettung und Sektorenreparatur - würde ich gerne die SMART Werte wieder auf 0 setzen, damit es mir nicht mehr bei der Anzahl der neu zugewiesenen Sektoren ein "Vorsicht" anzeigt. Dadurch kann ich in Zukunft schneller Auffälligkeiten bemerken.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HDD - Wiederhergestellte Sektoren 1104.png 
Hits:	46 
Größe:	126,6 KB 
ID:	56075

    Lang: Bei der Datenrettung und einigen Problem dabei sind mir leider ein paar Sektoren (1104) abgeraucht (ich denke die Stromversorgung ist ausgegangen während gerade Daten auf die externe Festplatte geschoben wurden. Die HDD hat das OS installiert. Nach dem einen Vorfall sind die schwebenden Sektoren nicht mehr geworden.

    Letztendlich habe ich in den letzten Tagen erst mit Seatools for DOS (nicht erfolgreich) und später mit HDD Regenerator die Sektoren wieder "reparieren" können. Natürlich hoffe ich, dass es keine Hardwarefehler waren und die Sektoren nun wieder ordentlich funktionieren.

    Da das ganze mir das erste Mal passier ist, hier noch ein paar obligatorische Fragen:

    1. Sind 1104 schwebende und nun reparierte Sektoren viel?
    2. Sollte ich die Platte weiterverwenden für das OS und damit Arbeitsdaten (ich versuche häufige Backups zu machen, habe aber noch keine Routine)?
    3. Sind reparierte Sektoren nun wieder beschreibbar oder verwendet die Platte nun Reservesektoren, stellt sie also die defekten Sektoren und Quarantäne?

    Nun ja, ich werde es auf jeden Fall erstmal ausprobieren, bevor ich den Laptop wieder zerlege, das OS (Win 10 Pro) ist gerade eh frisch aufgesetzt.

    Nun möchte ich gerne das Vorsicht von CrystalDiskInfo entfernen, damit mir in Zukunft eine steigende Anzahl von schwebenden oder wiederzugeordneten Sektoren auffällt, ohne genau auf die Werte zu achten. Mir geht es also primär um den Wert der zugeordneten Sektoren, den ich von 1104 auf 0 senken möchte.

    Mit welchen Tools ist das möglich (Softwarelösung)? Und wie gehe ich dort vor?

    Ich habe mich soweit schon informiert, dass es gegen sollte, aber Toshiba macht anscheinend leider häufig Probleme, da es nur von wenig Tools unterstützt wird. Da ich noch keine Erfahrung bis jetzt mit so etwas habe, hoffe ich deshalb auf Erfahrungswerte allgemein, aber natürlich auch Antworten auf die Fragen.

    Vielen lieben Dank für die Hilfe!
    Geändert von Kongolan (31.01.20 um 23:15 Uhr)
    Ich brauche keinen Zweit-Account, ich habe nichts zu verbergen.

  2. #2

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    geht nicht und das ist gut so, die Sektoren wurden durch welche aus der Reserve ersetzt.

  3. #3
    in einer ehrlichen Phase

    (Threadstarter)

    Avatar von Kongolan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    69

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    @m6ld8ywqya: Habe noch nicht gehört, dass es nicht möglich ist. Was ich aktuell gefunden habe, war zum Beispiel dieses Video, was aber nur mit Hardware-Tool und kosten verbunden ist. Anscheinend soll es aber auch per Command (mit einem Tool?) möglich sein.
    Ich brauche keinen Zweit-Account, ich habe nichts zu verbergen.

  4. #4

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Weitere ersetzte Sektoren werden dir mit Sicherheit nicht entgehen, wenn du CDI durchlaufen lässt (reagiert auf Änderungen). Anderenfalls kannst du Screenshot machen oder die Daten abspeichern und vergleichen.

    Abgesehen davon, die Platte ist Schrott und gehört ersetzt. Wobei ich wegen der CRC-Fehler Kabel und Kontakte prüfen würde.

  5. #5
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.762

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Überkleb die Stelle auf dem Monitor, hat den selben Effekt, geht einfacher und ist leicht zu reversieren.

    Mal im ernst, dir ist klar das du versuchst ein Problem zu beheben indem du Diagnosefunktionienen so sabotierst das sie "okay" anzeigen?
    Geändert von alter_Bekannter (31.01.20 um 21:59 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    504

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Kurz:
    Platte tauschen da immer mehr defekte Sektoren auftreten werden. Bis zum spontanen Tod der Platte.

    Lang:
    Google

  7. #7
    in einer ehrlichen Phase

    (Threadstarter)

    Avatar von Kongolan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    69

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Also ich kann mir sowohl die CRC-Fehler wie auch die Sektoren erklären, besonders da ich vor ein paar Tagen ganz andere Werte dabei hatte und zwischendrin zwar einiges mit der Platte passier ist, aber es eigentlich nur ein Ereignis gab.

    Ich war dabei das OS komplett neu aufzuziehen und habe dabei alle Daten rübergeschoben, davor war alles mit der Platte in Ordnung, keine schwebenden Sektoren und co. 2 Tage später wieder geschaut nach den Datenbackup, eigentlich nur um die externe zu prüfen und dann hatte ich die Sektoren.

    Zwischendurch beim Rüberziehen von so 90 GB auf einmal, ist mir der Rechner einfach ausgegangen. Das Problem hat er seit letzten Sommer, da ging er selbst beim Anschalten nach kurzer Zeit aus, hatte auf einen Kurzschluss getippt, aber tatsächlich hat sich das Netzteil + der schwache Akku bemerkbar gemacht. Habe noch die Netzteilbuchse intern ausgetauscht, das Netztteil + neuer Akku und der Rechner lief wieder. Nur sitzt der Akku nicht richtig oder ist defekt, jedenfalls kommt das BIOS nicht ganz klar damit, weshalb die Anzeige gerne mal 255% Akku anzeigt. Bei etwas Druck auf die Stelle, wo der Akku sitzt (das Gehäuse vom Laptop ist mittlerweile auch schon etwas angeschlagen - eigentlich der einzige Gebrauchsschaden), dann geht er gerne mal direkt aus - aka der Akku löst sich und dann kann er nicht einfach nur mit Netzbetrieb weiterlaufen. Ist halt ein Laptop Modell was einen Akku braucht, deshalb half auch nur der Akku-Tausch im Sommer und nicht nur ein neues Netzteil.

    Nunja auf jeden Fall ging er aus beim Daten lesen und auf die externe Schreiben. Das ist einmal aufgetaucht, hat direkt die Sektoren zerschossen und kann auch für de CRC-Fehler zuständig sein. Was ich mir aber denke ist, dass es deshalb keine Kratzer auf der Platte sind, sondern softe Fehler, die wahrscheinlich behoben wurden.

    -> Daher wäre es schon sinnvoll mal die Daten zurückzusetzen, da ich eh plane regelmäßig reinzuschauen, das ist aber wesentlich einfacher wenn man 0 von höheren Werten unterscheiden muss, anstatt 1104 und 1031 CRC-Fehler.

    Ich gehe also wirklich davon aus, dass die Platte noch läuft. Das OS ist aktuell neu aufgesetzt und noch keine wichtigen Daten sind angelegt. Das ganze war also aktuell wirklich nur EINMALIG. Ich behalte die Sektoren aber im Auge.
    Ich brauche keinen Zweit-Account, ich habe nichts zu verbergen.

  8. #8

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    "defekte" Sektoren, die wegen Stromausfall beim Schreiben entstehen, müssen eigentlich nicht durch Reservesektoren ersetzt werden, es genügt sie beim nächsten Schreibzugriff mit korrekten Daten zu überschreiben. Klar noch läuft die Platte, aber wie lange noch?

  9. #9
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.901
    ngb:news Artikel
    44

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Zitat Zitat von Kongolan Beitrag anzeigen
    Ich war dabei das OS komplett neu aufzuziehen und habe dabei alle Daten rübergeschoben, davor war alles mit der Platte in Ordnung, keine schwebenden Sektoren und co. 2 Tage später wieder geschaut nach den Datenbackup, eigentlich nur um die externe zu prüfen und dann hatte ich die Sektoren.

    Zwischendurch beim Rüberziehen von so 90 GB auf einmal, ist mir der Rechner einfach ausgegangen. Das Problem hat er seit letzten Sommer, da ging er selbst beim Anschalten nach kurzer Zeit aus, hatte auf einen Kurzschluss getippt, aber tatsächlich hat sich das Netzteil + der schwache Akku bemerkbar gemacht.
    Also ich verstehe das so: Für Dich ist die Erklärung für die defekten Sektoren der spontane Stromausfall. Ok, ich will jetzt nicht verneinen, dass das vielleicht auch vorkommen könnte, aber normal sollten imho so keine Sektoren kaputt gehen.

    Vielmehr ist es aber auch so, dass Du in den letzten Tagen insgesamt viel auf die Festplatte geschrieben und ggf. auch davon gelesen hast. Defekte Sektoren, also Stellen auf der Festplatte wo sie langsam Magnetisierung verliert, kommen sehr schleichend. Sie sind oft schon lange da, bevor sie überhaupt auffallen. Solange ein defekter Sektor nie mit Daten beschrieben wird, wird er auch nie als defekter Sektor auffallen. Heißt im Umkehrschluss: Die defekten Sektoren werden nun aufgefallen sein, weil Du viel Datenfluss auf der Festplatte hattest und deswegen wird der Wert nun gestiegen sein. Möglicherweise ist es aktuell nur die Spitze des Eisbergs, die Du siehst.


    Imho solltest Du die HDD auf jeden Fall mit einem Tool komplett überprüfen, also einen Schreib-/Lesetest für die komplette HDD durchführen. Unter Linux (-> Live-CD, z. B. mit Ubuntu oder Linux Mint) würde ich das mit dem Tool badblocks* machen. Unter Windows weiß ich gerade kein Tool, aber wenn es die System-HDD ist, dann kommst Du sowieso um ein Live-Betriebssystem nicht herum. Wenn der Wert der defekten Sektoren nach dem Test wieder angestiegen ist (was er vermutlich wird) oder kaputte Sektoren gefunden werden, dann unbedingt weg mit der HDD. Bei der Zahl der Betriebsstunden und Start-/Stopzyklen wäre ein Ausfall nicht besonders überraschend. Mal ganz abgesehen davon, dass die HDD als Systemplatte vermutlich ultralahm sein wird.


    * In der Anleitung fehlt noch ein sudo su anfangs im Terminal, die Befehle können nur als root ausgeführt werden.

  10. #10
    in einer ehrlichen Phase

    (Threadstarter)

    Avatar von Kongolan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    69

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Vielmehr ist es aber auch so, dass Du in den letzten Tagen insgesamt viel auf die Festplatte geschrieben und ggf. auch davon gelesen hast. Defekte Sektoren, also Stellen auf der Festplatte wo sie langsam Magnetisierung verliert, kommen sehr schleichend. Sie sind oft schon lange da, bevor sie überhaupt auffallen. Solange ein defekter Sektor nie mit Daten beschrieben wird, wird er auch nie als defekter Sektor auffallen. Heißt im Umkehrschluss: Die defekten Sektoren werden nun aufgefallen sein, weil Du viel Datenfluss auf der Festplatte hattest und deswegen wird der Wert nun gestiegen sein. Möglicherweise ist es aktuell nur die Spitze des Eisbergs, die Du siehst.
    Also ich hatte tatsächlich relativ viel geschrieben, da ich viele Serverdaten verwalte und die immer mal wieder auf den Rechner landeten. Insgesamt waren die 465 nutzbaren GB ständig voll, also die Platte wurde im Dezember schon immer wieder voll geschrieben und dann mal wieder 100GB gelöscht. Natürlich kann ich mir die ganze Geschichte auch nicht komplett erklären, da es ja das erste Mal ist. Aber Erfahrungsberichte sind ja allgemein immer super.

    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Imho solltest Du die HDD auf jeden Fall mit einem Tool komplett überprüfen, also einen Schreib-/Lesetest für die komplette HDD durchführen. [...] Wenn der Wert der defekten Sektoren nach dem Test wieder angestiegen ist (was er vermutlich wird) oder kaputte Sektoren gefunden werden, dann unbedingt weg mit der HDD. Bei der Zahl der Betriebsstunden und Start-/Stopzyklen wäre ein Ausfall nicht besonders überraschend. Mal ganz abgesehen davon, dass die HDD als Systemplatte vermutlich ultralahm sein wird.
    Das habe ich tatsächlich schon gemacht, was auch einige Zeit gekostet hat. Ich hatte HDD Regenerator verwendet, zwar doofer Name aber lief dann über den Boot durch USB Stick doch erstaunlich gut und auch schneller als SeaTools for DOS zum Beispiel. Seitdem die Sektoren damit repariert wurden, sind sie so geblieben. Ich war aber über ~1100 Sektoren schon überrascht. Erst nach der Reparatur wurden übrigens die neuzugewiesenen Sektoren gelb markiert, davor waren es eben schwebende Sektoren bei CrystalDiskInfo, deshalb ja die Frage, wie ich die Platte wieder auf blaues Niveau kriege.

    Das Ganze ist natürlich eine Kostensache für mich, ich will und kann mir aktuell nicht ständig neue Hardware leisten, deshalb muss es das alte Ding noch tun. Habe aber natürlich aktuell noch ne andere HDD hier liegen, aber für ne SSD reicht es aktuell leider noch nicht. Deshalb will ich das Ding ja auch nicht loswerden und schon noch verwenden, wenn es eben noch geht.

    Je nachdem, was ich jetzt auch mit dem Rechner alles betreibe, werde ich die Platte vielleicht doch lieber in ein billiges externes Gehäuse von ORICO bauen und dann für meine 2. Kopie von allen meinen wichtigen Daten nutzen, ich denke mal beide Externen werden nicht gleichzeitig abschmieren (hoffentlich). Hat jemand Erfahrung zu den Gehäusen von ORICO?
    Ich brauche keinen Zweit-Account, ich habe nichts zu verbergen.

  11. #11

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Ich hab mal unbeabsichtigt einer Samsung 830 mit einem Firmware-Upgrade die SMART-Werte zurückgesetzt.

    Unterm Strich muss ich noch anmerken das Toshiba-Platten der billigste Mist am Markt sind. Wenn man auf Geizhals nach GB/€ filtert sieht man jede Menge Platten von dem Hersteller. Toshiba hat auch keine Consumer-Platten im Angebot die mehr als 2 Jahre Garantie haben, OEM Platten ohne Herstellergarantie sind auch zu Massen im Einzelhandel zu finden.

  12. #12
    in einer ehrlichen Phase

    (Threadstarter)

    Avatar von Kongolan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    69

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Ist schon richtig, Toshiba gibt leider auch nicht wie alle anderen Festplatten-Hersteller ein eigenes Tool raus für die Reparatur und Wartung der Platten, deshalb ist es recht kompliziert. Leider hat man beim Kauf selten die Festplatte im Blick und da wird natürlich was billiges verkauft.

    Edit: Habe mir jetzt dieses Gehäuse gekauft. Nicht nur weil es eine gute Beschreibung hatte (mit ordentlichem Deutsch) und zusätzlich noch einen guten Support haben soll. Mal schauen, ich werde nochmal berichten. Falls jemand noch was zu dem SMART Werten hat, dann würde ich es trotzdem gerne noch tun.
    Geändert von Kongolan (02.02.20 um 01:04 Uhr)
    Ich brauche keinen Zweit-Account, ich habe nichts zu verbergen.

  13. #13
    Board Kater Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    8.669

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Eine gute Beschreibung und ordentliches Deutsch sieht anders aus.
    In einem Satz steht gleich 3x das es ein Gehäuse ist. Über die ganzen Grammatikfehler in der Beschreibung kann ich noch mal weg sehen.
    Aber oben steht 7mm und unten in der Beschreibung wächst das Gehäuse auf 9,5mm an. Dann soll es 2.5" HDDs bis 10tb unterstützen. Komisch nur das es keine gibt.
    Und das 2.5" HDDs mit z.b. 4 oder 5tb 15mm hoch sind. Könnte eng werden.

    Mehr schreibe ich besser jetzt nicht mehr.
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  14. #14
    in einer ehrlichen Phase

    (Threadstarter)

    Avatar von Kongolan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    69

    Re: Nach reparierten Sektoren SMART Werte von Toshiba HDD zurücksetzen

    Na gut, sagen wir mal im Vergleich zu den anderen Billig-Gehäusen Aber ich bin doch überrascht, dass ich wohl so viel übersehen habe. Das mit den 10TB ist mir aber auch aufgefallen, aber da ich ne 500GB bis maximal 2TB Platte verbaue, werde ich wohl nicht scheitern. Danke für die Infos übrigens, mir war nicht bewusst, dass die Platten so unterschiedliche Abmessungen haben!
    Ich brauche keinen Zweit-Account, ich habe nichts zu verbergen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •