Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: [Review] Func KB-460 – Mechanische Tastatur mit MX RED Switches

  1. #1
    Cenosillicaphobiker

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.381
    ngb:news Artikel
    5

    [Review] Func KB-460 – Mechanische Tastatur mit MX RED Switches



    Ich war meine alte Logitech G510 einfach Leid. Davon mal ab das es eine Rubberdome Tastatur ist – was mir letztlich egal war, da ich noch nie eine mechanische unter den Fingern hatte – hat mich irgendwann auch die Spielerei genervt. Hintergrundbeleuchtung ist okay, aber das Display mit Profilwechsel hat bei mir seit Ewigkeiten nur zicken gemacht. Da sind die Profile im Sekundentakt gewechselt.

    Ich hätte die Tastatur – Garantie war noch drauf – an Logitech schicken können. Kein Problem. Aber: Ich wollte nicht ewig auf eine Tastatur verzichten, geschweige denn das ich mir eine Ersatztastatur kaufen wollte. Sind auch wieder ~20€.

    Also habe ich mich die Woche ein wenig intensiver eingelesen in die mechanischen Tastaturen. Das Grundprinzip ist mir bekannt und lässt sich auch in der FAQ nachlesen. Mangels Elektronikmärkten in der Nähe (lediglich 1 größerer Saturn, der aber eher Rubberdomes Marke Logitech und Razer ausstellt) lief das Ganze auf Try & Error aus.

    Die Preise für mechanische Tastaturen sind nicht ohne. Ohne entsprechende Extras kann man mit gut 55€ rechnen (Cherry MX-Board 3.0 G80).

    Bestellt habe ich mir dann letztlich die „Func KB-460 USB Deutsch schwarz“ für 80 € bei Vibuonline (ein Ableger von Mindfactory). Die KB-460 basiert auf oben genannter G80, wurde halt noch ein wenig modifiziert und erweitert (Beleuchtung, Mediakeys, Profile, Handballenauflage, Func Mode™, FN Taste etc.).

    Lieferumfang:
    Func KB-460 USB Deutsch schwarz
    KB-460-Handauflage
    2 Plastikscharniere für die Montage der Handauflage
    Anleitung (Englisch)

    Funktionsumfang:
    Schaltertyp: Linearer Cherry MD-Red-Schalter
    Tastendesign: Zylinderförmig
    Bestätigungskraft: 45g
    Reaktionsfähigkeit: 2mm (4 mm bis unten)
    Anti-Ghosting: Vollständiges N-Key-Rollover
    Hintergrundbeleuchtung: Individuelle LED an jeder Taste
    Speicher: Integriert, 128kb
    Durchschaltports: 2x USB 2.0
    Kabellänge: 1.8m (geflochten)
    Anschluss: USB 2.0 (vergoldet)

    Das Paket in der Vorderansicht:
    Name:  Karton Front.png
Hits: 1086
Größe:  659,0 KB


    Und die Rückseite gibt's natürlich auch zu sehen:
    Name:  Karton Back.png
Hits: 1076
Größe:  699,5 KB


    Schlicht, weiß, nix besonderes. Halt ein Karton. Unboxing Fotos gibt es nicht, ich war gestern abend zu gierig um da groß Fotos mit meiner grottigen Kamera zu machen.

    Ein größenvergleich zwischen der KB-460 und meiner alten G510:
    Name:  Größenunterschied 460 G510.png
Hits: 2055
Größe:  813,7 KB


    Logisch das da die KB-460 um einiges kleiner ist aufgrund der nicht vorhandenen Macro- bzw. G-Tasten. Die ich auch nicht vermisse.

    Ich kann mich extrem schnell an neue Tastaturen gewöhnen, aber es ist schon ein verdammt anderes Gefühl auf der mechanischen zu tippen. Gerade längere Texte lassen sich viel angenehmer schreiben, da es halt doch auffällt das die Tasten viel eher reagieren und nicht bis zum Boden gedrückt werden müssen. Die ersten 5 Minuten waren zwar erst mal nur Kauderwelsch, aber ich denke jetzt habe ich den Dreh raus - und bin vor allem noch flotter geworden beim tippen! So zumindest mein subjektiver Eindruck.

    Die KB-460 hat eine FN Doppelbelegung für die F-Tasten, etwas was ich eher zähneknirschend akzeptiert habe - die Mediatasten der Logitech habe ich sehr häufig genutzt, überwiegend für lauter/leiser, Mute und Next Track. Das ging verdammt schnell mit einer Hand - eben am Rädchen drehen und die Lautstärke geregelt. Jetzt brauche ich halt beide Hände... Die FN Taste ist an der Position der rechten Windowstaste, die Mediakeys liegen auf F1 - F6

    F1 = Mute
    F2 = Volume down
    F3 = Volume up
    F4 = Play/Pause
    F5 = Next Track
    F6 = Prev Track

    Auf F7 bis F11 lassen sich Profile hinterlegen, eine Funktion, die ich vermutlich nie im Leben benötigen werden. Mittels FN+F12 lässt sich der Func Mode™ aktivieren - eigentlich nichts anderes als die bekannten Windowstasten disablen Keys auf anderen Tastaturen.

    Mittels FN + Num8 / Num2 lässt sich die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung regulieren, wobei es 4 Leuchtstufen gibt sowie einen Pulse Modus. Hintergrundbeleuchtung deaktiviert, 25% Leuchtkraft, 50% Leuchtkraft, 100% Leuchtkraft, pulsieren. Wobei gerade der Pulse Mode wirklich nur reine Spielerei ist. 100% hat schon eine ordentliche Leuchtkraft, kein Vergleich zur G510.

    Foto mit voller Helligkeit (ich hasse diese Kamera!):
    Name:  Beleuchtung.png
Hits: 1148
Größe:  823,0 KB


    Kommt natürlich ziemlich mies rüber auf dem Foto, aber nun ja. So als Vergleich: Die 50% Einstellung ist in etwa mit der Helligkeit der G510 zu vergleichen. Die Func ist schon um einiges heller.

    Func hat sich beim KB-460 übrigens etwas ganz tolles einfallen lassen: gesonderte Halteklammern für die Handballenauflage, so das man bei einem defekt einfach nur 'n paar von diesen Plastikscharnieren zugeschickt bekommt. Ist ja durchaus löblich (auch wenn mir bisher noch nie die Scharniere der Handballenauflagen abgebrochen sind... bei keiner meiner zahlreichen Tastaturen), allerdings behaupten diverse Testberichte das genau diese Scharniere unter einer seltsamen Materialschwäche leiden.

    Ein Bild von dem Übeltäter, noch ganz (und hoffentlich bleibt es auch so):
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Plastikscharnier befestigt.png 
Hits:	1187 
Größe:	757,0 KB 
ID:	15469 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Plastikscharnier.png 
Hits:	1142 
Größe:	693,2 KB 
ID:	15470

    Noch ein paar andere Bilder, lose Eindrücke:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Rückseite.png 
Hits:	1101 
Größe:	716,9 KB 
ID:	15473 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Anleitung.png 
Hits:	1066 
Größe:	668,0 KB 
ID:	15471 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kabel_2.png 
Hits:	1054 
Größe:	764,1 KB 
ID:	15472 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	USB Anschlüsse.png 
Hits:	1049 
Größe:	692,7 KB 
ID:	15475

    Ich kann natürlich mangels Erfahrung keine Vergleiche zu anderen Switch Typen ziehen. Muss ich aber denke ich auch nicht haben, den ich bin mit den MX-Red enorm zufrieden. Das tippen geht wesentlich angenehmer von der Hand im Vergleich zur G510. Nach nicht mal 2 vollen Tagen ausprobieren kann ich für mich jetzt schon feststellen: Die Tastatur bleibt hier. Eigentlich hatte ich vor noch andere Switches zu testen, allerdings sind die auch um einiges teurer. Die KB-460 gibt es nur mit Reds. Schön ist das sie zwar diesen wohl typischen Klang haben, aber sonderlich laut finde ich die jetzt nicht. Und auch mein Mann, der neben mir sitzt, fühlte sich zumindest gestern abend nicht überwiegend gestört. Zur Not werden halt O-Ringe nachgerüstet.

    Die Software ist übersichtlich (und lange nicht so verspielt wie das Logitech Gegenstück):



    Wie ersichtlich ist, lassen sich 5 Profile anlegen, wovon jedes jeweils 10 Macros beinhaltet kann. Es gibt einige typische Voreinstellungen:


    Und bis auf F7 - F12 sowie FN und die Windowstaste lassen sich alle Tasten belegen. Wer die Profilfunktion nicht nutzt, braucht die Software im Grunde gar nicht installieren.

    Abschließend ein kleines Fazit:
    Ich bereue den Kauf nicht - und ich hoffe das bleibt auch so. Die 80€ (Versandkostenfrei) sind ein stolzer Preis für 'ne Tastatur, aber in der Regel halten die ja auch einige Jahre. Die Umstellung ging schnell und unkompliziert, dass Tippgefühl ist ein ganz anderes. Ein besseres. Im Grunde gibt es nichts, was ich wirklich vermissen würde nach dem Umstieg. Auch an die Mediabedienung mittels FN Taste kriege ich mich schon gewöhnt. Die Verarbeitung ist, soweit ich das sagen kann, sehr solide. Ob ich das immer noch behaupten werde wenn mir mal so ein Plastikscharnier wegbricht, wer weiß. Aber da ich meine Tastatur eher selten bewege, dürfte da eh nichts passieren :-)

    Übrigens: Das eine Jahr Garantie lässt sich auf zwei erweitern, sofern man das Produkt bei Func registriert.

    Lg,

  2. #2

    Re: [Review] Func KB-460 – Mechanische Tastatur mit MX RED Switches

    Danke für das Review!
    Ich würde auch mal echt gerne eine Mechanische probieren. Aber eigentlich bin ich mit meiner kabellosen K350 (logitech) zufrieden und will nicht schon wieder 80€+ für etwas ausgeben, wo mir dann doch nicht alles gefällt. Ich müsste mal gucken, ob ich das Kabellose vermissen würde. Aber schade, dass bei den meisten mechanischen Tastaturen die Mediatasten nicht separat sind, das finde ich echt nervig.

  3. #3
    Board Kater Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.580

    Re: [Review] Func KB-460 – Mechanische Tastatur mit MX RED Switches

    Unter "Lieferumfang" hätte ich jetzt erwartet das da ein Netzteil aufgeführt wird.
    Tastatur beleuchtet, mit USB-HUB und Stromversorgung nur über einen USB-Anschluss, kommt mir irgendwie mager vor.
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  4. #4
    Cenosillicaphobiker

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.381
    ngb:news Artikel
    5

    Re: [Review] Func KB-460 – Mechanische Tastatur mit MX RED Switches

    Was vollkommen normal ist. Sämtliche Logitech Spielereien inkl. Display, Beleuchtung, USB Hub, Audio Ports benötigen auch nur ein USB Anschluss
    dasKeyboard von Cicero ist eines der wenigen die 2 Anschlüsse benötigen.

    Wobei ich die Tastatur USB Anschlüsse eh nie nutzen würde. Viel zu langsam für Sticks und für Kopfhörer oÄ hat man dann den Kabelsalat an der Tastatur.

    lg,

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  5. #5
    gelöschter Benutzer

    Re: [Review] Func KB-460 – Mechanische Tastatur mit MX RED Switches

    Ich hab jetzt auch seit einigen Wochen eine KB-460. War mit braunen Switches sehr schwer zu bekommen, hab dann aber auf eBay doch noch eine gefunden.

    Meine #-Taste prellt manchmal etwas, kommt mir aber so vor dass das nach einiger Benutzung jetzt besser geworden ist. Das Tippgefühl ist halt brown-typisch taktil und nicht sehr laut. Definitiv ein angenehmer Sound, da sind die blauen Switches die ich schon mal hatte ekelhaft dagegen.

    Die Funktionstasten funktionieren, die Verarbeitungsqualität der Tastatur selbst ist super. Allerdings ist die Handballenauflage etwas klapprig, passt einfach nicht zum Rest der Tastatur in meinen Augen. Etwas kurz ist sie auch noch, meine Hände sind eigentlich nicht sehr lange und beim Tippen liegen genau die Handgelenke noch auf dem Tisch statt auf der Handballenauflage. Das ist auf Dauer nicht ganz so angenehm.

    Einer der Haltefüße ist auch etwas "lasch", aber nach einem Austausch gegen den Anderen ists auch nicht wirklich besser geworden. Ist halt auch nur Plastik

    Alles in Allem würde ich der Tastatur 92 von 105 Rubberdomes geben, kleine Abzüge in der B-Note für die genannten Punkte. Aber bis jetzt ist mir noch kein besseres Gesamtpaket untergekommen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich pspzockerscene

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •