Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

  1. #1

    Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem die Wohnung meiner Grosseltern betreffend :

    Der Magenta Router steht im Wohnzimmer in einem Schrank.( Ich weiss , suboptimal )

    Das Wlan Signal verliert sich leider schon im Flur und ist im Wohnzimmer quasi Null.

    Steckdosen siehe meine rudimentäre Zeichnung. Entfernung Router Steckdose Wohnzimmer 7 meter

    Mene Frage : Welche Lösung ist denn die beste,damit im Wohnzimmer und angrenzendem kleinen Arbeitszimmer noch ein WLAN Signa ankommt .Wenns geht nicht allzu teuer


    Ich bitte im eine Kaufempfehlung


    Das Licht am Ende des Tunnels wird aus Kostengründen vorübergehend abgeschaltet

  2. #2

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Hi,

    um was für eine Internetgeschwindigkeit bzw. Anbindung handelt es sich denn bei dir?
    Und erwartest du viele Clients (also Mobilgeräte, PC/Laptop/TV/Konsolen oder ähnlichem) im Netzwerk gleichzeitig?
    Und auch, wird viel gestreamed/gedownloaded vom dem Office Gerät?
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Buerschi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Hi,

    Kein Stream nur ab und an Download.
    Anbindung ist Magenta 30 also max. 30 MBit/s

    Als Client zwei Mobiltelefone und ein Notebook
    Das Licht am Ende des Tunnels wird aus Kostengründen vorübergehend abgeschaltet

  4. #4

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Okay, die Bandbreite kann man schon gut abdecken. Hab nur vergessen zu erfragen, was für einen Router-Modell hast du im Einsatz?
    Und wäre es eine Option ein wenig LAN/Telefon-Kabel zu verlegen bzw. den Router testweise in dem Flur zu positionieren, eventuell kannst du dann schon alles damit abdecken ohne andere Hardware einzubeziehen.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Buerschi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Zitat Zitat von theSplit Beitrag anzeigen
    Und wäre es eine Option ein wenig LAN/Telefon-Kabel zu verlegen bzw. den Router testweise in dem Flur zu positionieren, eventuell kannst du dann schon alles damit abdecken ohne andere Hardware einzubeziehen.
    Kabel zu verlegen bzw den Standort des Routers zu ändern möchten die beiden Sturköpfe des Hauses nicht

    Als Router ist die Unimedia Connect Box im Einsatz

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Router.png 
Hits:	5 
Größe:	76,2 KB 
ID:	55939
    Das Licht am Ende des Tunnels wird aus Kostengründen vorübergehend abgeschaltet

  6. #6

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Powerline könnte dann eine Option sein, setzt aber voraus, das sich alles im gleichen Stromkreislauf befindet.

    Hier gibt es so ein Kit, Powerline Adapter + Powerline Adapter mit Wlan (2,4 Ghz) :
    https://geizhals.de/tp-link-av500-po...html#offerlist

    Vermutlich hast du da auch schon daran gedacht, weil die Steckdosen eingezeichnet sind?

    Einspeisen über Netzwerkkabel vom Router => Powerlineadapter => Powerline Adatper mit Wlan im Wohnzimmer, der wird auch sicherlich das Büro/Arbeitszimmer abdecken.
    Was bei dem Angebot bzw. beim WlanAdapter zu beachten ist, das Modell unterstützt nur 2,4 GHz Netzwerk und B/G/N - volle Bandbreite bekommst du aber nur im "N" Modus. Um dann volle Bandbreite der Internetanbindung zu haben, muss das Empfangsgerät auch den "N" Modus unterstützen.

    Siehe hier:
    https://www.unitymedia.de/content/da...s%20zum%20WLAN
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ Bandcamp 500 +++ dwrox.net

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Buerschi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Ok,

    das klingt soweit alles recht unkompliziert und nicht allzu teuer .. Vielen Dank Dir
    Das Licht am Ende des Tunnels wird aus Kostengründen vorübergehend abgeschaltet

  8. #8
    Mitglied Avatar von c1i
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    669

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Ich kenne nicht einen, der mit DLAN zufrieden war oder ist. Das Zeug macht eigentlich immer Probleme.

    Ich würde sauber ein Kabel in die Mitte des Flurs legen, dort einen Accesspoint einrichten und fertig ist der Lack. Wenn das nicht gewollt ist, dann gibt es eben kein WLAN. Den "Support" des DLAN bei den Großeltern würde ich mir ganz bestimmt nicht antun. Man kann natürlich zuerst versuchen, einen Repeater in der Mitte des Flurs zu platzieren. Das könnte auch schon reichen und wenn nicht, dann eben zwei, wenn Kabel so gar nicht gewollt ist.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Ungesund, Pleitgengeier, KingJamez, Abul, BurnerR

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Buerschi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Zitat Zitat von c1i Beitrag anzeigen
    Ich würde sauber ein Kabel in die Mitte des Flurs legen, dort einen Accesspoint einrichten und fertig ist der Lack. Wenn das nicht gewollt ist, dann gibt es eben kein WLAN. Den "Support" des DLAN bei den Großeltern würde ich mir ganz bestimmt nicht antun. Man kann natürlich zuerst versuchen, einen Repeater in der Mitte des Flurs zu platzieren. Das könnte auch schon reichen und wenn nicht, dann eben zwei, wenn Kabel so gar nicht gewollt ist.
    Das was einfach ist und das was meine Grosseltern möchten bzw nicht wünschen , sind leider ein anderes Paar Schuh, z.B wünschen Sie das nicht gebohrt wird .. In der Sache hast Du sicherlich Recht
    Das Licht am Ende des Tunnels wird aus Kostengründen vorübergehend abgeschaltet

  10. #10
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.256
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Ein Repeater ist genau wie DLAN ziemliches Glücksspiel. Würde damit anfangen, dann mit DLAN weiter machen, dann aufgeben .

  11. #11
    Board Kater Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.640

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Mit Repeatern hab ich schon gute Erfolge gehabt.
    Vorsichtshalber einen nehmen der auch als LAN/WLAN Brücke eingesetzt werden kann.
    Den erst mal so in der Bude platzieren das noch ein ausreichendes WLAN-Signal ankommt. Gibt dafür Scanner-APPs fürs Smartphone.
    Dann weiter testen ob das Signal vom Repeater in jede Ecke kommt. Wenn nicht dann ein LAN-Kabel zwischen Router und Repeter und den Repeater dann entsprechend umsetzen.
    Man kann auch einen x-beliebigen alten Router als Accespoint nutzen. Den in die gegenüberliegende Ecke der Wohnung und mit LAN-Kabel verbinden.
    Den kann man dann so einstellen das er die gleiche SSID mit dem gleichen Passwort sendet. Somit nehmen die Endgeräte immer das Signal das gerade am stärksten ist.

    Aber von dem DLAN-Zeug die Finger lassen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Pleitgengeier
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.601

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Ich bin einer von denen, die mit Powerline (DLAN) nicht zufrieden sind.

    Wenn ich mir allerdings die o.g.Zeichnung so ansehe, d.h. Router im Schrank, Abstand zu nächsten Steckdose 7m, Wohnung = Schlauchwohnung, Internet wird am komplett anderen Ende benötigt, sehe ich keine vernünftige Lösung. Egal, was da probiert wird, es wird ein instabiles Gefrickel.

    Powerline würde ich hier trotzdem mal probieren. Es gibt Powerline-Stecker mit Wifi-Accesspoint. Das sollte reichen, um zumindest im Arbeitszimmer irgendwie eine Netzanbindung zu bekommen. Und im allgemeinen reicht sowas, um Internetseiten öffnen zu können. Streaming wurde ja ausgeschlossen und wäre damit auch sinnlos.

    Wie gut das Ganze funktioniert, wirst du erst rausfinden, wenn es im Betrieb ist. Powerline ist leider immer ein Glücksspiel.

  13. #13

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Hmm Ich hab die Box von Magenta nicht genommen .. hab ne alte Fritze .. danach nen Fritz Repeater.. Garten Voll anschlag durch 3 Wände und Nachbar mit dran

  14. #14
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von Buerschi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    6

    Re: Hilfe erbeten bei WLAn Repeater

    Danke für alle eure Infos, ich werde berichten wie es verläuft
    Das Licht am Ende des Tunnels wird aus Kostengründen vorübergehend abgeschaltet

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •