Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 53

Thema: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

  1. #26

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Und wie würden sich die Preise dann ändern? Welche Größenordnung?

  2. #27
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.982
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    Jupp, die Regierung sollte aufhören Kerosin so stark zu subventionieren.

    Dann kämen nicht mehr so viele Honks auf die Ideee das fliegen Treibstoffmäßig tatsächlich effizienter sein könntg als am Boden entlang zu fahren.
    Du bist gerade meinem Edit zuvorgekommen: Nein, noch eine Steuer ist nicht die Lösung.

    Bei den Steuern die man hier zahlt müsste eigentlich kostenloser öffentlicher Verkehr locker drin sein, zumindest aber eine Bahn-Subventionierung
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  3. #28
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.984
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Bei der Bahn soll ja ab 1.01.2020 die Mehrwertsteuer bei Tickets auf 7% gesenkt werden. Im Zuge des Klimapakets

    Problem: Die Bahn kommt nicht. Also zumindest nicht dann, wenn sie soll. Und die Anschlüsse sind einfach zum Reihern.
    Ich bin früher unendlich viel Bahn gefahren. Wie viele andere auch. Geht nicht mehr. Stunden auf kalten, dunklen Bahnsteigen stehen mag ich nicht.
    Für diesen Beitrag bedanken sich alter_Bekannter, Pleitgengeier
    Man lässt Menschen nicht absichtlich ertrinken!
    Egal ob kriegsgeflüchtet, armutsgeflüchtet oder Folteropfer!
    Regelt das endlich ordentlich!
    Man lässt Menschen nicht absichtlich ersaufen!

  4. #29
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.655
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    Dazu muss man nur mal die Preise für Flug und Bahn vergleichen
    Darf ich fragen, wie lange im Voraus du deine Reisen in der Regel planst? Ich fahre einigermaßen regelmäßig zwischen Hamburg und München und zahle in aller Regel zwischen 20 und 30 Euro (inkl. BahnCard 25-Rabatt) pro Weg.

    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    Bei den Steuern die man hier zahlt müsste eigentlich kostenloser öffentlicher Verkehr locker drin sein, zumindest aber eine Bahn-Subventionierung
    Richtig. Stattdessen werden Straßenbau, Kraftstoffe und Automobilbranche subventioniert. Ich bin da vollkommen bei dir. Einfach den Sprit so teuer lassen, wie er eigentlich wäre, und dafür die Öffentlichen kostenlos.

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    Problem: Die Bahn kommt nicht. Also zumindest nicht dann, wenn sie soll. Und die Anschlüsse sind einfach zum Reihern.
    Kommt ja ein bisschen drauf an, wann und wo du fährst. Ich würde schätzen, dass bei meinen Fahrten so ca. 50 bis 60 % der Fahrten problemlos ablaufen. Der Rest verteilt sich auf Fahrten, die leicht verspätet sind, wo die Reservierungen verfallen oder nicht angezeigt werden, der Zug stark verspätet ist oder ganz ausfällt. (Verspätungen von 60 Minuten und mehr oder Zugausfälle erlebe ich aber eher selten.)

    Klar, das ist immer noch eine ganze Menge und ich sehe es genau so, dass der Staat hier massiv in die Infrastruktur und Personal investieren muss. Aber ich fahre fast jeden Morgen mit der Bahn zur Arbeit und komme dabei auf Hin- wie auf Rückweg an endlosen Schlangen von hupenden Autos mit genervten Fahrern vorbei. Ich weiß schon, was ich mir da lieber antue...

  5. #30
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.524

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    @Pleitgengeier:
    Oh, da bin ich absolut dafür, wenn die Bahn wieder aufgebaut wird und dann staatlicher ÖPNV Grundversorgung geleistet wird habe ich dafür eine erheblich höhere Zahlungsbereitschaft als für den Scheiss den die GEZ "bietet". Das Modell ist einfach zu alt um noch nützlich zu sein. Internet Grundversorgung und wir brauchen keinem Florian Silbereisen mehr weitere Villen zu sponsorn. Die öffentlich rechtlichen haben ein viele effizienteres Online Angebot. Wenn man nicht mehr zufällige Promis sponsort kann man das nochmals um einiges aufpolieren.

    @Carsten:
    Derzeit ist der kommerzielle Kerosinverbrauch jedoch nach der Gesetzgebung aller Mitgliedstaaten der Europäischen Union – mit Ausnahme der Niederlande[2] – steuerfrei (Stand: 2018).[3]

    [2]
    https://www.zeit.de/2018/33/flugverk...omplettansicht

    [3]
    https://www.beobachter.ch/umwelt/umw...sinsteuer-gibt
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  6. #31

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Kenobi van Gin Beitrag anzeigen
    Stattdessen werden Straßenbau, Kraftstoffe und Automobilbranche subventioniert. Ich bin da vollkommen bei dir. Einfach den Sprit so teuer lassen, wie er eigentlich wäre, und dafür die Öffentlichen kostenlos.
    Ja,so etwas ist immer eine tolle Idee. Teuer, teuer, teuer!

    Wen trifft dies denn - immer? Doch nur diejenigen, die 1. sowohl aufs KFZ angewiesen sind und 2. wenig Geld haben. Und dann ist der ÖPNV trotzdem (idR) kaum eine Alternative - sei es die Zeit, Umweg, Umsteigen, Wege zur Haltestelle (Dunkelheit, Wetter,..) etc etc.

    Aus der Praxis: Ich habe weder vor noch nach 12h Schichtdienst auch nur im Ansatz Lust,in der Dunkelheit, bei klirrender Kälte oder Regen auf einen verkackten (oder verdreckten) Bus zu warten, der für den Arbeitsweg knapp 35min benötigt-und das ist nur die reine Fahrtzeit-die Haltestellen sind nicht direkt in der Nähe und es würden noch gut 15-20min Laufweg dazu kommen..
    Direkter Fahrtweg mit dem Auto: 12km und ich benötigte von der Haustür bis zur Arbeitstür ca. ~12min.

    ÖPNV käme in diesem Fall nicht mal in Frage, wenn es sich nicht um Schichtdienst handeln würde..


    //edit:
    1x Umsteigen käme auch noch dazu: 3min Umsteigezeit.
    //


    ..dass bei meinen Fahrten so ca. 50 bis 60 % der Fahrten problemlos ablaufen. Der Rest verteilt sich auf Fahrten, die leicht verspätet sind, wo die Reservierungen verfallen oder nicht angezeigt werden, der Zug stark verspätet ist oder ganz ausfällt.
    Oder anders gesagt: Eine Fehlerquote von 40-50% "Läuft" ja, bei der Bahn!


    Zitat Zitat von alter_Bekannter Beitrag anzeigen
    @Carsten:
    Derzeit ist der kommerzielle Kerosinverbrauch jedoch nach der Gesetzgebung aller Mitgliedstaaten der Europäischen Union – mit Ausnahme der Niederlande
    Soweit, so klar.

    Nur wie würde sich eine Änderung auf die Preise auswirken? Ungefähr? Über was für Werte bzw. was für eine Größenordnung sprechen wir hier? Wenn nen Flug vorher 100€ gekostet hat und da nun ein kleiner Teil an Kerosinkosten drauf kommt - inwiefern ändert sich das Verhältnis zu den Preisen der Bahn?

    Und ändern sich die Preise der Bahn nach unten, jetzt, wo die MWST für die Tickets gesenkt wird? Oder erhöht sich nur der Gewinn für die Bahn? Bemerkt der Kunde effektiv überhaupt den Unterschied?!

  7. #32
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.524

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Wie kommst du auf einen kleinen Teil?

    Weil die Steuern auf Benzin und Tabak so niedrig sind?
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  8. #33

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Inwiefern beantwortet das jetzt meine Frage?

  9. #34
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.524

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Pardon ich habe den Fehler gemacht dich für einen unabhängig denkenden Erwachsenen zu halten, kommt nicht wieder vor.
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  10. #35

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Danke für dieses tiefgründige Gespräch.

  11. #36
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.655
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    Wen trifft dies denn - immer? Doch nur diejenigen, die 1. sowohl aufs KFZ angewiesen sind und 2. wenig Geld haben.
    Falsch. 90 % der Autos, die ich hier im Berufsverkehr rumfahren sehe, haben ein Hamburger Kennzeichen, können also schonmal eigentlich nicht wirklich aufs Auto angewiesen sein. Etwa die Hälfte davon dürften Audis, BMWs, teurere VWs oder noch was höherpreisiges sein. Viele davon sind mit Sicherheit Firmenwagen.

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    der für den Arbeitsweg knapp 35min benötigt-und das ist nur die reine Fahrtzeit-die Haltestellen sind nicht direkt in der Nähe und es würden noch gut 15-20min Laufweg dazu kommen..
    Direkter Fahrtweg mit dem Auto: 12km und ich benötigte von der Haustür bis zur Arbeitstür ca. ~12min.
    Alle deine Aussagen sprechen jetzt aber dafür, dass auf auf dem Dorf wohnst. (Naja, oder wenigstens in der Kleinstadt.) In großen Städten schaffst du 12 km Strecke mit dem Auto garantiert nicht in 12 Minuten. Hier dauert es von einem Ende zum anderen zur Berufsverkehrszeit eher 60 Minuten. Und auf mal sind die Öffentlichen sehr wohl eine Alternative, sogar zeitlich gesehen. Dass Busse in und zwischen Kleinstädten bislang oft keine Alternative sind, ist mir klar. Ist eben zu wenig ausgebaut. Abgesehen davon kenne ich aber auch Leute, die 20 Kilometer Arbeitsweg bei nicht grade strömendem Regen und 5 °C täglich mit dem Fahrrad oder Motorrad zurücklegen Beides spart einiges an Benzin ein verglichen mit einem Auto.

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    Oder anders gesagt: Eine Fehlerquote von 40-50% "Läuft" ja, bei der Bahn!
    Wie gesagt, ist mir durchaus bewusst, dass da einiges schiefläuft. Trotzdem bleibe ich dabei: Wenn du nicht gerade nachts fährst, wo auf der Bahn nichts los ist, bist du mit dem Zug in der Regel schneller am weiter entfernten Zielort als mit dem Auto. Und du kannst nebenbei was anderes machen. Für mich wiegt das die auftretenden Probleme mit der Bahn auf.

    Nebenbei bemerkt: Neulich noch gelesen, dass 80 % der Züge der DB nicht voll einsatzfähig sind. Darunter fällt alles, von der kaputten Kaffeemaschine über das defekte Klo bis zur nicht funktionierenden Heizung. Das hängt zum einen damit zusammen, dass die Bahn lange kaputtgespart wurde, zum anderen damit, dass es an allen Ecken und Enden an Personal fehlt, Techniker, Zugbegleiter, Lokführer. Für so eine Bilanz machen die das sogar noch ganz ordentlich, finde ich.

  12. #37

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Wieso sind bzw sollten (Groß)Städte nun repräsentativ sein?!

    Mir und wahrscheinlich auch allen anderen Nicht-Großstadt-Bewohnern ist vollkommen egal,wie es da abläuft-und es hilft doch absolut nicht,wenn gut angebundene Großstadtbewohner einem erzählen wollen, wie oder was man zu tun hat-mit Beispielen fern abseits der Realität.

    Davon mal abgesehen: Wieso sollte ein Bus im Berufsverkehr für 12km weniger Zeit benötigen als ein Auto?!

  13. #38
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.982
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    Wieso sind bzw sollten (Groß)Städte nun repräsentativ sein?!
    Weil alle Grünen dort geboren sind, nie was anderes gesehen haben, und sich nicht vorstellen können dass es Orte gibt an denen nicht alle 5 Minuten eine S/U-Bahn hält
    Und darum soll gefälligst der Treibstoff so teuer sein dass sich keiner mehr ein Auto leisten kann.


    Das perverse daran ist: Am Land gibt es keinen öffentlichen Nahverkehr, alle sind auf ihr Auto angewiesen und der Staat streicht Steuern dafür ein -> Der Staat verdient an seinem eigenen Versagen auch noch.
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  14. #39
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.998
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Ich bin auch Bahnfahrer. Ist in der Regel viel entspannter und teilweise sogar schneller als mit dem Auto.
    Beim Auto kann ich allerdings den Stau einkalkulieren und selbst wenn man sich da verschätzt, ist die Verspätung überschaubar.

    Die Verspätungen im Regionalverkehr sind dies zwar auch, aber, und das in einem der dichtestbesiedelten Gegenden der Republik, schafft es die Bahn, daß Züge mehrmals im Jahr komplett ausfallen, weil ein Triebwagen auch schon mal einen Schaden haben kann, aber dann sollte es Ersatzkapazitäten geben.
    Mal eben in der Firma anrufen, man kommt eine Stunde später, weil der Zug ausugefallen ist, bedarf a) Gleizeit und b) einen coolen Arbeitgeber.

    Bei Kundenterminen muß man sicherheitshalber eine Stunde früher kommen.

    Autofahren ist prinzipiell finanziell teurer, aber perverserweise muß man sich Bahnfahren erst einmal leisten können. Es gibt halt nur keinen Meßwert für Flexibilität und Zuverläßlichkeit.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  15. #40
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.321

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Ist zwar fett OT, aber damit's nich so unwidersprchen stehenbleibt:
    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    Das perverse daran ist: Am Land gibt es keinen öffentlichen Nahverkehr, alle sind auf ihr Auto angewiesen und der Staat streicht Steuern dafür ein -> Der Staat verdient an seinem eigenen Versagen auch noch.
    Jein.
    Der ÖPNV auf dem Land ist ohne Frage zum Kotzen, aber:
    - ich habe kein Auto, meine Freundin hat kein Auto
    - im muss zum Glück nicht halb 7 in der Schicht stehen, aber meine Freundin schafft das täglich. Und ich muss mich auch nicht verrenken.
    - der Staat streicht sicher keine Steuern ein, sondern muss den ländlichen ÖP"N"V subventionieren. Geht gar nicht anders.
    Versagen, nunja, dem kann ich zustimmen, aber das Problem ist einfach um Längen komplexer. (nur als Beispiel: Es gab mal einen Laden hier im Ort, der hat irgendwann zugemacht, am ÖPNV lags nicht...)

    Disclaimer: egtl. ist Pleitgengeier gar nicht der Empfänger des Kontra, aber der Typ der das Fass hier aufgemacht hat merkt offenbar nicht allzuviel. Daher über Bande ...

    Fun-Fakt: Hatte ich doch heute tatsächlich ne Umfragerin im Bus. Hab ich der schön ihre Fragen beantwortet und im "Extrafeld" bemerkt, dass die Zyklen scheisse sind.

    Das war jetzt reichlich OT, um den Sprung zum Thema noch zu finden: der näxte Flughafen hier ist direkt um die Ecke, aber leider nicht per ÖPNV zu erreichen. Ich prangere das an.
    And if you choose to fail us i say: we will never forgive you

  16. #41
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.982
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von dexter Beitrag anzeigen
    Ist zwar fett OT, aber damit's nich so unwidersprchen stehenbleibt:

    Jein.
    Der ÖPNV auf dem Land ist ohne Frage zum Kotzen, aber:
    - ich habe kein Auto, meine Freundin hat kein Auto
    - im muss zum Glück nicht halb 7 in der Schicht stehen, aber meine Freundin schafft das täglich. Und ich muss mich auch nicht verrenken.
    Schön, dass das bei dir noch funktioniert, ich habe das in meiner Schulzeit anders erlebt.

    Zitat Zitat von dexter Beitrag anzeigen
    der Staat streicht sicher keine Steuern ein, sondern muss den ländlichen ÖP"N"V subventionieren. Geht gar nicht anders.
    Bei uns ging das schon anders: Bahnhöfe und teilweise ganze Strecken wurden stillgelegt, Zugverbindungen gestrichen, Busverbindungen reduziert, mittellange Züge die stets mit Schülern voll waren wurden durch Doppel-Triebwagen ersetzt und so kamen teilweise 2 Schüler auf einen Sitzplatz - mit denen kann man's ja machen, die haben keine Alternative. War - wie so oft - einer der Triebwagen hin, kamen eben 4 Schüler auf einen Sitzplatz - wayne?
    In den Bussen war die Lage noch viel Schlimmer. Da wurde jeder m² vollgestopft.
    Daran änderte auch ein Unfall mit einem völlig überfüllten Schulbus nichts, bei dem es mehrere Tote gab.

    Von ewigen Diskussionen mit den Rektoren abgesehen, weil man ja nicht erwarten kann dass bei Bussen und Zügen mit denen ausschließlich Schüler fahren beim Fahrplan auf den Stundenplan Rücksicht genommen wird oder umgekehrt. Die Rektoren wollten auch nicht einsehen dass man täglich 10 Minuten zu spät kommt anstatt 50 Minuten zu früh. Am Heimweg dann der gleiche Dreck mit teilweise 45 Minuten Wartezeit am Bahnhof auf den Zug.

    Technische Lösungen für diese Probleme gäbe es genug, schließlich ist nicht mehr 1930 - in den Köpfen der Verantwortlichen aber vermutlich schon.
    Geändert von Pleitgengeier (27.11.19 um 16:14 Uhr)
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  17. #42
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.655
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    Wieso sind bzw sollten (Groß)Städte nun repräsentativ sein?!
    Sind sie nicht. Genau so wenig wie Kleinstädte ohne ÖPNV. Ich wollte damit lediglich sagen, dass deine Probleme nicht für alle gelten. Ich spreche aus meiner Erfahrung und die besagt nunmal, dass auch Großstädter oft genug unsinnigerweise mit dem Auto fahren.

    Ich habe auch nicht behauptet, dass man mit dem Bus schneller ist. Mit U- und S-Bahn allerdings schon.

  18. #43

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Kenobi van Gin Beitrag anzeigen
    Sind sie nicht. Genau so wenig wie Kleinstädte ohne ÖPNV.
    Diese Dörfer, Gemeinden, Kleinstädte etc sind jedoch zahlenmäßig weit, weit, weit über den paar Großstädten - und wenn dann jemand aus genau so einer Großstadt mit einigermaßen gutem ÖPNV daher kommt und schwadroniert, dass doch alles kein Problem ist und super funktioniert, zeigt es nur, wie realitätsfern dies ist.

    Aber selbst in einer gut angebundenen Stadt ist der ÖPNV vielleicht nicht unbedingt die beste Lösung für jeden - da gibt es doch 1001 Gründe, lieber das Auto zu nutzen - ich würde ich auch nicht bei Regen oder klirrender Kälte erst 250m+ zur nächsten Haltestelle über unbeleuchtete Wege gehen wollen, nur um zu sehen, dass der Bus/Zug/.. verspätet oder gar nicht kommt, rappelvoll ist und man von anderen Leuten genervt wird,.. um in den Schichtdienst zu gehen und 12h später vollig im Arsch zu sein und das ganze Spiel noch mal zu spielen.
    Selbst wenn man mit dem Auto im Stau steht - es ist das eigene Auto, man ist für sich, kann die Musik aufdrehen wie man lustig ist, essen, trinken, telefonieren,.. etc etc.


    Ich wollte damit lediglich sagen, dass deine Probleme nicht für alle gelten. Ich spreche aus meiner Erfahrung und die besagt nunmal, dass auch Großstädter oft genug unsinnigerweise mit dem Auto fahren.
    Die Probleme haben jedoch deutlich mehr Leute als solche, die die angesprochenen Vor"Züge" nutzen können. Und es ist schlichtweg egal, wie toll es bei dir läuft - davon hat kein anderer etwas!
    Und solange du nicht die Gründe von jedem einzelnen Autofahrer kennst, kannst du mitnichten behaupten, dass diese "unsinniger Weise" das eigene Fahrzeug nutzen-siehe oben.

    Ich habe auch nicht behauptet, dass man mit dem Bus schneller ist. Mit U- und S-Bahn allerdings schon.
    U- und S-Bahn sind natürlich noch weit verbreiteter als Bus etc. - das hilft einem Großteil der Bevölkerung ja richtig viel. Genau diese Vergleiche bringen gar nichts.


    //edit
    Wie passend:
    Zeit: Bahnkunden sollen seltener entschädigt werden

    Künftig könnten Entschädigungszahlungen bei Zugverspätungen in der EU seltener werden. Extreme Wetterlagen sollen als Grund ausgenommen werden.
    Geändert von Carsten (02.12.19 um 13:09 Uhr)

  19. #44
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.982
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    U- und S-Bahn sind natürlich noch weit verbreiteter als Bus etc. - das hilft einem Großteil der Bevölkerung ja richtig viel. Genau diese Vergleiche bringen gar nichts.
    Immerhin dagegen wollte einer was tun:
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  20. #45
    Brillenschlange Avatar von Kenobi van Gin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    .\
    Beiträge
    2.655
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    ich würde ich auch nicht bei Regen oder klirrender Kälte erst 250m+ zur nächsten Haltestelle über unbeleuchtete Wege gehen wollen
    Okay. Wenn dir natürlich 250 m schon zu weit sind zur nächsten Haltestelle, dann dürfte es sowieso unrealistisch sein, dich zur Nutzung des ÖPNV zu bewegen. Denn dass der mal flächendeckend so gut ausgebaut ist, dass man nirgends weiter zur nächsten (sinnvoll nutzbaren) Haltestelle gehen muss, das sehe ich nicht kommen. Wenn das allerdings der Grund aller Autofahrer ist, das Auto zu nutzen, dann tue ich hiermit nochmal meine legitime Meinung kund: das unsinnig, faul und egoistisch.

  21. #46
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.663
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    @Carsten: Gegen klirrende Kälte und Regen gibt es zwei Dinge: Abhärtung und Kleidung. Letzteres hat man mal erfunden, als die Haare ausgefallen sind und man sich vom Affen unterscheiden wollte.

    Und ja, ich bin bis letzte Woche bei 3°C im T-Shirt zur Bushaltestelle. War auch mal ganz nett, dafür schwitz ich jetzt im Pulli.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Pleitgengeier
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  22. #47

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Kenobi van Gin Beitrag anzeigen
    Okay. Wenn dir natürlich 250 m schon zu weit sind zur nächsten Haltestelle, dann dürfte es sowieso unrealistisch sein, dich zur Nutzung des ÖPNV zu bewegen. Denn dass der mal flächendeckend so gut ausgebaut ist, dass man nirgends weiter zur nächsten (sinnvoll nutzbaren) Haltestelle gehen muss, das sehe ich nicht kommen.
    Es wäre auch viel zu viel verlangt, viel zu unbürokratisch und für Deutschland deutlich zu unreglementiert, wenn ein Bus einfach auf Handzeichen an der nächst möglichen Stelle halten würde, um Personen aufzunehmen.

    Auf die restlichen Einwände gehst du ja wiedermal nicht ein und es wird grundsätzlich alles ignoriert - in der Stadt funktioniert es ja! Ok, im besten Fall nur zu 50%, aber.. eh, ja.. oder so ähnlich.

  23. #48
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.998
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Zitat Zitat von Carsten Beitrag anzeigen
    Es wäre auch viel zu viel verlangt, viel zu unbürokratisch und für Deutschland deutlich zu unreglementiert, wenn ein Bus einfach auf Handzeichen an der nächst möglichen Stelle halten würde, um Personen aufzunehmen.
    Es würde das Busfahren auch völlig unattraktiv machen,weil so ohne Taktung kein Fahrplan einzuhalten wäre.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  24. #49
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.663
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    @KaPiTN: Das kommt jetzt drauf an - auch Handzeichen-Halten lässt sich statistisch mitteln und daraus eine Fahrtzeit extrapolieren. Damit hast du deinen Fahrplan. Mit "Der Bus kommt hier alle 10 Minuten durch" hast du eigentlich schon nen verlässlicheren Fahrplan als das, was morgens so in der Bayrischen Landeshauptstadt so los ist.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Pleitgengeier
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  25. #50

    Re: Coldplay verzichtet aus Klimaschutzgründen auf Tournee

    Danke - selbstverständlich würde so etwas gehen. Interessant ist halt, dass so ein Vorschlag dann direkt im Ansatz wieder kaputt und runtergeredet wird. "Haben wir noch nie so gemacht", "funktioniert nicht",.. wie ich sagte, für Deutschland offensichtlich viel zu unbürokratisch und zu einfach.

    Insgesamt ist es eine interessante Art, den ÖPNV schmackhaft zu machen und davon zu überzeugen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •