Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Outdoor-Überwachungskamera (Blink XT2) mit Power-Bank betreiben?

  1. #1
    gesperrt
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    51

    Outdoor-Überwachungskamera (Blink XT2) mit Power-Bank betreiben?

    Möchte am Haus meiner Eltern ein Überwachungskamera-System installieren, ohne Leitungen verlegen zu müssen. Es bietet sich das Blink XT2-System dafür an. Amazon gibt an, dass die Kameras mit zwei AA-Batterien zwei Jahre lang durchhalten - Aber User-Reviews sagen was ganz anderes (teilweise hielten sie nur zwei Monate durch...).

    Jetzt kam ich auf die Idee, dass man doch eine (wasserdicht eingeschlossene) Power-Bank mit 30 mAh (oder so) jeweils anschließen und in einem Gehäuse über der Kamera montieren könnte, um die Laufzeit zu vervielfachen. Macht das Sinn?

  2. #2
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.719

    Re: Outdoor-Überwachungskamera (Blink XT2) mit Power-Bank betreiben?

    was willst du denn damit erreichen? Willst du nur überwachen, oder brauchst du tatsächlich Zwei Wege Audio, also Verwendung als Klingel-Cam an der Türe? Wenns auch um Abschreckung geht, macht die Form da auch einiges aus. Die von dir ausgewählte Kamera sieht zwar sehr stylish aus, aber ist als solche auch kaum erkennbar, hat also kaum eine abschreckende Wirkung.

    Des weiteren halte ich persönlich nicht viel von Batterie-betriebenen Geräten in so sensiblen Anwendungsbereichen wie der Überwachung des Hauses, im speziellen Outdoor. Da kann dein Akku noch so groß sein, ein ordentlicher Frost reicht aus um dessen Nutzdauer drastisch einzuschränken. Wenn du die Blink-Kamera an ein Netzteil anschließt ist die übrigens auch nicht mehr "weather-proof" laut deren FAQ. (und mit 30mAh kämst du da auch nicht sehr weit )

    Wenn die Kamera dann auch noch auf Griffhöhe befestigt ist, am besten noch in so einer Halterung zum schnellen auswechseln (man soll ja bequem die Batterien tauschen können), ist die schnell mal abgerissen, je nach dem wie rabiat jemand vorgeht der darauf nicht gesehen werden will...

    Natürlich sind andere Systeme mit mehr Aufwand verbunden, da ist Blink klar im Vorteil, das ist sehr einfach einzurichten und die App soll auch sehr gut sein. Andere Lösungen setzen da Kabel, im idealfall ein NAS und den willen zur Konfiguration des systems voraus, wenn man seine Aufnahmen nicht z.B. an irgendwelche chinesischen cloud-platformen streamen will. Dafür sind diese Lösungen flexibler den eigenen Ansprüchen anzupassen.

    Zu deinem Problem: Gibt es da nicht evtl. die Möglichkeit durch Fenster aus dem Innenraum den Außenbereich zu überwachen? So mache ich das bei mir, mit recht günstigen IP-Cams von Wansview, die bei Bewegungserkennung einen Mitschnitt auf meinen Network-Storage schreiben und über meine Home-Automation Oberfläche Live betrachtbar sind. Die stehen direkt an Fenstern und überblicken den Außenbereich, und sind da via Steckdose mit Strom versorgt.
    Für diesen Beitrag bedanken sich seidler, Pleitgengeier
    Non omnibus unum est quod placet.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Flip
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    446
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Outdoor-Überwachungskamera (Blink XT2) mit Power-Bank betreiben?

    Die Kapazität und Laufzeit zu erhöhen ist sicher machbar, aber dann doch sicher besser mit weiteren gleichartigen Batterien parallel geschaltet und nicht mit irgend welchen Powerpacks, damit die Spannung gleich bleibt.
    Wahrscheinlich jeweils 2 hintereinander, um 3 V zu erhalten.
    Für diesen Beitrag bedankt sich seidler

  4. #4

    Re: Outdoor-Überwachungskamera (Blink XT2) mit Power-Bank betreiben?

    Für dieselbe Summe bekommst Du die CMSXJ11A von Xiaomi mit 5500mAh LiIO Akku.
    Mehr Infos hier im Thread: https://miui-germany.de/forum/index....525#post164525

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •