Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Baustromverteiler für 230V mit FI-Schutzschalter je Steckdose gesucht

  1. #1
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.139
    ngb:news Artikel
    43

    Baustromverteiler für 230V mit FI-Schutzschalter je Steckdose gesucht

    Hallo zusammen,

    ich hab hier mal wieder eine etwas verzwickte Problemstellung. Unterwegs bin ich ab und an auf Geräte mit 230V angewiesen. Dazu habe ich einen mobilen Spannungswandler, der im KFZ von 12V- auf 230V~ hochtransformiert. Allerdings benötige ich auch ab und an mehrere 230V-Geräte zeitgleich. Daher bin ich nun auf der Suche nach einer Unterverteilung, die es mir erlaubt, die 230V sicher zu verteilen. Und nein, eine Steckerleiste ist in dem Fall leider keine sichere Verteilung und laut VDE unzulässig. Ohne einen FI-Schutzschalter darf ich an dem Spannungswandler nur ein Gerät verwenden.

    Was ich nun suchen würde, das wäre ein mobiler Baustromverteiler, möglichst kostengünstig und trotzdem ausreichend. Allerdings gibt es diesen in zig verschiedenen Ausführungen. Einen so wirklich passenden find ich leider gerade nicht. Das sollte das Gerät können:

    • Eingang einphasig 230V mit Schukostecker
    • Eine Steckdose ohne RCD
    • Jede weitere Steckdose mit einem RCD Typ B abgesichert
    • Mindestens vier Steckdosen


    Je mehr vorgefertigt ich das Gerät kaufen kann, desto besser.

    Alternativ hab ich mir auch noch den Gedanken gemacht, dass hier innerhalb des KFZ normalerweise ein dem Spannungswandler nachgeschalteter RCD ausreichend sein sollte, solange Spannungswandler und RCD am Potentialausgleich des KFZ angeschlossen sind. Nur bei mehr als einer Außensteckdose müsste jede weitere Außensteckdose mit einem RCD zusätzlich abgesichert werden. Wäre es daher möglich und auch zulässig, beispielsweise einen solchen Adapter zu verwenden und das wie folgt anzustecken?



    Problem was ich da gerade sehe, ist, ob so ein Adapter auch ohne Verbindung zwischen PE und N funktioniert. Ich habe beispielsweise bereits eine Sicherheitsverlängerung mit FI, diese lässt sich aber am KFZ-Spannungswandler nicht einsetzen, da beim Einschaltvorgang die Verbindung zwischen PE und N geprüft wird. Außerdem könnte man als Laie jederzeit den Zwischenstecker abstecken.

    Was kauft man da denn am besten?


    Danke!

  2. #2
    Avatar von Jan_de_Marten
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    1.082

    Re: Baustromverteiler für 230V mit FI-Schutzschalter je Steckdose gesucht

    Da gibt es doch diese FI´s die man in die Zuleitung zwischen Stecker und STD-Leiste einbaut. Leider hast du dann nur wieder ein FI für deine Leiste ......... denke du wirst um einen Selbstbau in einem Kleinverteiler nicht drum-rum-kommen.
    https://www.amazon.de/Schwabe-Person...%2C155&sr=1-20


    Potentialverteiler am KFZ ........... da gehört eine Erdungsstange hin, denn das Auto steht auf Gummis.

  3. #3
    SYS64738

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.139
    ngb:news Artikel
    43

    Re: Baustromverteiler für 230V mit FI-Schutzschalter je Steckdose gesucht

    Es geht dabei nur um den Betrieb der Geräte innerhalb des KFZ. Wenn ich mich nicht total irre, sollte ein Anschluss des FI an Karosserie/"Potentialausgleich" gleichbedeutend sein, als würde ich draußen sein und eben einen Erder einhauen.

    Sowas wie aus dem Link hab ich. Das prüft ob der PE in der Luft hängt und lässt sich am Spannungswandler nicht einschalten.

  4. #4
    Avatar von Jan_de_Marten
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    1.082

    Re: Baustromverteiler für 230V mit FI-Schutzschalter je Steckdose gesucht

    ein FI braucht kein PE ......... und prüfen ...... erst recht nicht.
    Wenn ein FI sich nicht einschalten läßt ist dein Kurvensignal des Spannungswandlers und das daraus im FI resultierende Magnetfeld Mist.

  5. #5
    SYS64738

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.139
    ngb:news Artikel
    43

    Re: Baustromverteiler für 230V mit FI-Schutzschalter je Steckdose gesucht



    Wie schon gesagt, ich suche eine FI-Steckdose die das nicht hat. Das liegt nicht am Spannungswandler.

  6. #6
    Avatar von Jan_de_Marten
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    1.082

    Re: Baustromverteiler für 230V mit FI-Schutzschalter je Steckdose gesucht

    Hmmm .......... ich hatte einen preiswerten Schnur-FI genommen (keine 100€) . Der hatte nur vier Klemmen am FI und eine fünfte Klemme separat für den Schutzleiter zum durchklemmen. War auch nur RCD-TypA und Selbsthaltung im FI-Schalter. Getestet hatte ich das ganze mit einem uralt Profitest 100s wegen dem Abschaltzeit bei welchen Fehlerstrom. Auch der hing am normalen Hausnetz.
    Nun weis ich aber nicht wie sich der Typ-A auf die pulsierende Wechselspannung deines Konverters verhält. Ich kann dir nur sagen bei einigen Frequenzumformer wollen die TypA nicht und müssen durch deutlich teuere RCD Typ B ersetzt werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •