Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: [Frage] Router neu starten

  1. #1
    unmenschlich Avatar von Data
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    39

    [Frage] Router neu starten

    Hallo.

    Ich habe eine Frage, die vielleicht seltsam klingt, aber was genau ist ein Neustart bei einem Router?

    Ich habe einen Speedport W 724V Version C.
    Ein Feld-Wald-Wiesen Gerät der Telekom, bei dem man auf einen Schalter, wie bei früheren Geräten verzichtet hat.
    Der macht seine Arbeit ohne direkt sichtbare Ausfälle zu zeigen. Also eigentlich keine Fälle, wo man nicht ins Internet kommt.

    Aber wenn man sich mal die Anruflisten anschaut, dann kann man schon einmal feststellen, dass da Tage oder Wochenlang keine Anrufe gewesen sein sollen, weder rein noch raus.
    Da ist eine Testnummer im Telefonbuch, die ich schon 100 mal gelöscht habe, im Router und im Telefon. Die taucht immer mal wieder auf. Gestern stand sie 4 mal drin. Son Synchronisationsding wahrscheinlich.
    Im Lan bekomme ich die Verbindung nicht hin, schraube an den Einstellungen am einen Rechner und auch am anderen. Geht nicht, aber wenn mal der Router vom Strom weg war, dann geht es wieder.
    Sehr oft komme ich nicht auf den Router, der Ping geht, das Internet auch, aber keine Verbindung. Also Stecker ziehen.

    Wie ich jetzt auf die Frage gekommen bin, ist, dass ich eigentlich immer den Stecker ziehe um neuzustarten, schon weil ich ja nicht ins Menü komme.
    Jetzt steht in diesem Menü aber, der Router hätte den letzten Neustart vor einem Jahr gehabt.

    Ist Stecker ziehen kein Neustart oder checkt die Software das nur nicht als solchen?

    Was sind die Unterschiede, wenn es die gibt, zwischen einem Neustart über das Menü, einer normalen Stromunterbrechung und einer mit ein paar Minuten Wartezeit (Kondensatorentladung?) und wann macht man was?

  2. #2
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.507

    Re: [Frage] Router neu starten

    Sehr plump gesagt: der Speedport W 724V ist ein dampfender Haufen Scheiße. Ein Müllgerät vor dem Herrn. Die Stunden die ich bei diversen Home-Anwendern in dieses Gerät investiert habe, in so einfache Dinge wie ein Telefon anzumelden, oder WLan zu konfigurieren, gibt mir niemand zurück. Schmeiß es raus, kauf dir was anständiges, und investier nicht mehr Zeit in dieses Gerät aus der Hölle.

    Falls du das nicht willst, schau als aller erstes nach Firmware-Updates. Je älter die installierte Software, desto mehr ist kaputt, irreparabel, idiotisch, falsch, und schlecht. Speedports sind an sich der aller letzte Dreck, ausreichend für Alte Menschen die einmal in der Woche die Website ihres Gesangsvereins besuchen, zu mehr nicht.

    Die ganzen Sachen die du erwähnst, Strange sich vermehrende Einträge im Telefonbuch, keine Registrierung von calls, keine registrierung von Neustarts lösen bei mir schon PTSD aus. So ist ALLES mit diesem Gerät+ unnatürlich langer Wartezeiten für ALLES und einem absolut unberechenbaren verhalten bei Config-Änderungen.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Hank Moody, KingJamez, BurnerR
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  3. #3
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.211
    ngb:news Artikel
    2

    Re: [Frage] Router neu starten

    Würde das einfach kategorisieren als: Gerät ist kaputt.
    An Support wenden 'zeigt Anrufliste nicht an'. Dann das Zeug machen, das sie vorschlagen oder so tun und dann einschicken und neues kriegen.

    Andererseits scheint es ja besser zu funktionieren als seine Modellbrüder, von daher vllt einfach in Kauf nehmen .

  4. #4

    Re: [Frage] Router neu starten

    Süeedport ist doch Telekom .. da eben anrufen bei der StörungsHotline und am nächsten Tag ist nen neuer da... Hab Hier noch nen Nagelneuen rumfliegen aber meine alte Fritze bleibt dran

  5. #5
    Mitglied Avatar von c1i
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    605

    Re: [Frage] Router neu starten

    Also zwei Sachen:

    Das offensichtlich defekte Gerät austauschen lassen und das neue dann irgendwo einlagern. Zwecks Rückgabe, wenn man mal den Anbieter wechselt und die das zurück haben wollen. Ist bei der Telekom aber imho nicht der Fall. Also kann man auch auf den Tausch verzichten und das Gerät einfach entsorgen. Das alte natürlich. Früher waren die meisten Speedports auch Fritzboxen, da konnte man die noch einigermaßen gebrauchen und teilweise auch die AVM-Firmware draufflashen. Jetzt bauen alle die Dinger, deiner ist ein OEM von Sercomm.

    Darüber nachdenken ob man sich nicht ein eigenes Gerät zulegt. Für den Normalsterblichen sind die Fritzboxen gut und vollkommen ausreichend. Ich zumindest bin mit einer 6490 (Kabelnetz) zufrieden und bereue den Kauf nicht. Hat aber auch den Grund, dass die Kabelanbieter die eigenen Fritzboxen mit ihrer Firmware kastrieren. Wie die Telekom das handhabt, kann ich nicht sagen, aber abgeändert wird die Firmware auf jeden Fall sein, sind ja OEMs.

  6. #6
    unmenschlich

    (Threadstarter)

    Avatar von Data
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    39

    Re: [Frage] Router neu starten

    Schon einmal vielen Dank für die Antworten und Meinungen!

    Darf ich dennoch noch mal an die Frage erinnern?

    Was sind die Unterschiede, wenn es die gibt, zwischen einem Neustart über das Menü, einer normalen Stromunterbrechung und einer mit ein paar Minuten Wartezeit (Kondensatorentladung?) und wann macht man was?
    Gerne allgemein, nicht auf Telekom/Huawei beschränkt.

  7. #7
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.507

    Re: [Frage] Router neu starten

    Beim Trennen vom Strom wird flüchtiger RAM gelöscht. Dadurch werden evtl. durch Software verursachte, temporäre Einstellungen die Probleme verursachen beim nächsten Neustart zurückgesetzt.
    Wenn man völlig sichergehen will dass der RAM vollkommen "leer" ist beim Neustart, wartet man je nach Gerät ein paar Sekunden bis Minuten. Je nachdem wie die Kondensatoren bemessen sind und was neben dem RAM und dessen Controller noch so für Verbraucher vorhanden sind, können ansonsten kurze Stromunterbrechungen "Überbrückt" werden, und so der Inhalt des RAM erhalten bleiben.

    Beim "Neustart" durch die Benutzeroberfläche kommt es oft zu einem Soft Restart, bei dem der Inhalt flüchtigen RAMs erhalten beleibt. Das ist bei manchem technischen Gerät nötig um temporäre Einstellungen in einen Permanenten Speicher zu übertragen, oder z.B. in andere Modi zu booten um z.B. Firmwareupdates zuzulassen.

    Dein Speedlord erwacht also nach deinem Trennen vom Strom wahrscheinlich jedes mal ohne Kurzzeitgedächtnis, und kann daher auch nicht die Neustarts loggen. Ein System durch welches der Verlust der Stromversorgung, oder vom OS des Routers nicht veranlasste Neustarts registriert werden, existiert nicht. Dass du nach einer Zeit nicht auf das Webinterface zugreifen kannst ist bei den Kisten auch leider Normal. Die Hardware ist schmächtig und die Software die darauf läuft ineffizient. Nach ca. einer halben Stunde, oder je nach Konfigurationsänderung auch schon nach nur einer geänderten Einstellung kann das System nur noch den Internetanschluss bereitstellen, ein Webinterface ist da zu viel verlangt. Ob da der (gefühlt) minimalistische Speicher zuläuft, der Prozessor schlapp macht oder das Problem Softwaresseitig zu suchen ist, kann ich leider nicht sagen. Ich tippe auf einen Mix von allem.

    Ich rate ebenso zu einer günstigen, neuen Fritzbox. Die kann man anschließen und vergessen, aber man hat damit ebenso eine solide Basis ein homenetwork gut und komfortabel zu konfigurieren.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Buschfunk, Data, BurnerR
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  8. #8
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    6.096
    ngb:news Artikel
    17

    Re: [Frage] Router neu starten

    vermutlich wird der zeitstempel für *letzter Neustart* geschrieben wenn man in der Oberfläche auf *Neustart* klickt.

    Grundsätzlich hat ein Gerät bei einem kontrollierten Neustart / abschalten die Möglichkeit allen laufenden Prozessen zu sagen *hey beende dich ich will neu starten* und die Prozesse selber können darauf reagieren (z.b. Wie bei Office fragen ob die Datei gespeichert werden soll oder bei einem router eine offene Datenbank für logfiles korrekt schließen).

    Beim stecker ziehen ist einfach alles aus und das System startet anhand der Infos die dann gerade im jeweiligen Speicher hinterlegt sind.

    Beides kann dabei vor und Nachteile haben.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Buschfunk, Data
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  9. #9
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.987
    ngb:news Artikel
    10

    Re: [Frage] Router neu starten

    Ich habe mich mit diesem Gerät auch schon rumgeärgert.

    Wenn da häufiger etwas zickt, dann empfiehlt sich, statt nur neu zu starten, ein Reset (Werkseinstellung).
    Dann sind aber nicht nur die Einstellungen weg, sondern auch das Telephonbuch. Auch im Telephon, falls das da nicht kopiert wurde.
    Jetzt aber vor dem Reset eine Sicherung zu machen ist aber nicht sicher, weil, da das Teil ja zickt, da auch nur etwas bei rauskommt, was korrupt ist und später nicht zurückgespielt werden kann.
    Sicherungen nur von frischen Systemen machen und Sicherheitshalber die Nummern auch noch anders Speichern (z.B. Papier)

    Noch ein Tip: Sollte die Kiste in unregelmäßigen Abständen, aber durchaus häufiger, selbständig neu starten, was z.B. bei Onlinespielen fatal sein kann, dann könnte das meiner Erfahrung nach daran liegen, daß man über die USB-Anschlüsse Festplatten angeschlossen hat, als Netzwerkspeicher. Das mag er nicht unbedingt.
    Da muß man wissen, was einem wichtiger ist
    Für diesen Beitrag bedankt sich Data
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •