Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Neuer Bürorechner (für rund 400€)

  1. #1

    Neuer Bürorechner (für rund 400€)

    Hallo in die Runde,

    ein Bekannter benötigt einen neuen Bürorechner/ Homeofficearbeitsplatz. Sein aktuelles System basiert auf einem älteren Laptop (ca. 5-6 Jahre), an dem diverse Dinge (Festplatten, Monitore usw.) angeschlossen sind.
    Mit dem neuen Rechner will er gern wieder auf einen Desktop zurück, das ganze soll wieder einige Jahre halten (und dann vielleicht nur einzelne Bauteile getauscht werden). Vorrangig werden Officeanwendungen benutzt, ab und an kurze Audiotakes eingespielt und geschnitten.

    Bei mir lagert noch ein älteres ITX-Gehäuse (30x40x10cm), dass ich nicht brauche und gern abgebe, so dass sinnvoll ist.
    Auf dieser Grundlage habe ich diese Liste erstellt.
    https://geizhals.at/?cat=WL-1245380

    Meine Gedanken und Fagen dazu:
    Den RAM habe ich erstmal so gewählt, in der Hoffnung, bei mehr Bedarf einfach einen baugleichen nachzustecken - funktioniert das?
    Ist der Boxed-Lüfter für ein ITX-Gehäuse passend und taugt der generell was?
    Bewusst bin ich erst einmal deutlich unter Budget geblieben, ich denke ein weiterer Gehäuselüfter sowie eine Windowslizenz kommen noch dazu. (Bekannter war sich nicht sicher, ob er seine aktuelle Lizenz weiterverwenden kann). Ebenso würde ich gern einen Puffer lassen, falls doch noch weitere Kabel etc. dazu kommen.
    Passt das Netzteil? Sowohl von der Form, als auch von der Leistung?
    Zwei Festplatten wären ein Wunsch vom Bekannten. SSD für System und Programme, HDD nur als "Datengrab".

    Über Kritik und /oder weitere Ideen würde ich mich sehr freuen.

    Besten Dank!

  2. #2
    Mitglied Avatar von Sibi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    1.852

    Re: Neuer Bürorechner (für rund 400€)

    Gerade wenns um Langlebigkeit gehen soll, eher zu einem normalen Gehäuse greifen mit ATX Netzteil. Du schränkst dich unter Umständen zu sehr ein und treibst nur unnötig den Preis in die Höhe.
    Dafür lieber eine M2 SSD nehmen.
    Zensiert, wegen Datenschutz!

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Mar 2019
    Beiträge
    2

    Re: Neuer Bürorechner (für rund 400€)

    Alles klar, danke. Werde ich so weiterleiten. Letztlich steht der Rechner ja nicht bei mir. Daher Frage ich nochmal nach den beiden möglichen Alternativen:

    1. Kumpel gefällt das kleine Gehäuse und er sieht es nicht als Notlösung:
    Kann ich dann die Config so verbauen? Tasche ggf. die SSD durch die vorgeschlagene, dann passt alles?

    2. Es wird ein anderes Gehäuse. Dann tausche ich selbstverständlich das bzw. Suche gemeinsam mit dem Kumpel eins aus, dass gefällt und ergänze ein passendes Netzteil. Den Rest könnte ich in diesem Fall aber komplett übernehmen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •