Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Skylake-X refresh für Gaming

  1. #1

    Post Skylake-X refresh für Gaming

    Hi,

    also keine Ahnung was ich mir dabei denke an ein So. 2066 System zu denken... aber ich will sowas haben. Mir gefällt die Idee des Quad-Channels und die 44 Lanes. Ja ich hab 2 NVMe SSD´s und mein Kumpel hat mir seine 1080 günsitg gegeben und ich hab jetzt 2 so Teile. (Ja ich weiß SLI ist eigentlich ein NoGo aber ich wills einfach mal probieren, zumal die Mehrleistung ja schon ne Hausnummer ist). Ich schiebe natürlich nicht den ganzen Tag Daten von einer NVMe auf die andere aber hin und wieder wird das schon passieren.

    Vielleicht könnt ihr mir vorweg drei Thesen bestätigen bzw. dementieren:

    1. Trend der Hardware geht in Richtung "mehr Kerne" und die Software wird auch tendenziell immer besser "mehrkernoptimiert". Das würde dann dem Kauf einer 2066 Plattform mehr Sinn verleihen.
    2. Die CPUs des Skylake-X Refreshs (genauer die i7 9800X) sind beim Gaming nicht limitierend, zumindest auch nicht mehr als die Topmodelle von Coffee-Lake. Wenn das stimmt überwiegt die overall-Performance; Allein schon wegen den zusätzlichen lanes und Quad-Channel Unterstützung.
    3. 32 vollwertige Lanes sind für 2fach-SLI von größerem Vorteil als 16 lanes für eine GPU.

    Wie ihr vllt merkt versuch ich Argumente FÜR den Kauf dieser Plattform zu finden


    Mal angenommen ich hab im Lotto gewonnen, bin aber trotzdem ein Geizkragen: 1200€ für MB, CPU, RAM und Netzteil. geht das so?

    https://www.mindfactory.de/shopping_...6e50666e92575c

    CPU: i7 9800X (Der Kühler dafür: mein alter Ben Nevis)

    RAM: 32GB G.Skill RipJaws 4 DDR4-2666 DIMM CL15 Quad Kit (keine Ahnung ob ich auf Dual - und Singlerank achten muss.... )

    MB: MSI X299 Gaming Pro Carbon AC

    NT: 850 Watt Corsair HX Series HX850 Modular 80+ Platinum

    Eigentlich bin ich immer dankbar für Tipps, wie ich mir Geld sparen könnte, aber dann würde ich wohl auf 1151v2 gehen müssen. Also primär gehts mir hier um die Leistung des Systems, sekundär aber dann auch ums Geld.

    Das System wird zu 75% im Gaming (WQHD 144Hz, Overwatch, Witcher 3,....) und 25% Office eingesetzt. Bei CPU mach ich kein OC (vorraussichtlich).

    Vielen Dank für eure Meinung schon mal
    Geändert von benzolsaeure415 (07.07.19 um 23:31 Uhr) Grund: so ein Blödsinn
    Core i7 4790 - EKL Ben Nevis - GTX1080 Jetstream- Gigabyte GA-H97-D3H Intel H97 - G450M 450W ATX 2.31 - 2x4GB DDR3-1600 - 2x8GB DDR3-1600 - 1000GB WD Blue - 250GB Crucial BX100 - 500GB Samsung 960Evo NVMe

  2. #2
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.485

    Re: Skylake-X refresh für Gaming

    Wenn du 1400 Euro für eine kurze Freude übrig hast, ist das Setup so OK.
    Wenn das allerdings ein Rechner werden soll an dem du längere Zeit Freude hast, würde ich von der Ausrichtung auf SLI generell absehen. Das ist eine Einbahnstraße, es gibt kaum noch Titel die das unterstützen, und die Titel die es unterstützen laufen nie smooth out of the box und bedürfen individuelle tweaking-arbeit, für jedes Game. NVIDIA selbst sieht in SLI für Gaming keine Zukunft und fährt die Unterstützung bei den neuen Karten-Generationen sukzessiv zurück, alle Berichte auf Reddit die man so ließt in den letzten Jahren sind hauptsächlich lange Leidenswege die im Aufgeben enden.

    Ist generell eher so ein Enthusiasten-Ding, würde ich sagen. Wenn du dich dazu zählst, ist das sicher ein netter Zeitvertreib.

    Zu deinen Fragen:
    1. Trend der Hardware geht in Richtung "mehr Kerne" und die Software wird auch tendenziell immer besser "mehrkernoptimiert". Das würde dann dem Kauf einer 2066 Plattform mehr Sinn verleihen.
    Ja, wenn du generell von "Software" sprichst. Ich habe neulich erst aufgerüstet (8 "Core" AMD FX8350 zu 16 Core Threadripper) und rein CPU-lastige Render-Jobs werden nun über 200% schneller fertiggestellt. Wenns um Gaming geht bringt jedoch ein Corecount über 4 nur noch marginale Verbesserungen. Und 4Cores sind inzwischen ja auch ungefähr der Standard den jeder bessere Office oder Home PC mitbringt.

    2. Die CPUs des Skylake-X Refreshs (genauer die i7 9800X) sind beim Gaming nicht limitierend, zumindest auch nicht mehr als die Topmodelle von Coffee-Lake. Wenn das stimmt überwiegt die overall-Performance; Allein schon wegen den zusätzlichen lanes und Quad-Channel Unterstützung.
    Ja, Top of the Line CPUs sind besser als Mittelklasse oder Budget CPUs. Ob einem die Verbesserung des Spielerlebnisses das Geld wert ist muss man selbst entscheiden, da spielen mehr Faktoren rein als reine Fakten.

    3. 32 vollwertige Lanes sind für 2fach-SLI von größerem Vorteil als 16 lanes für eine GPU.
    Da kann ich leider nichts zu sagen. Das einzige Multi GPU-Rendering das ich betreibe sind 3D-renderings aus z.B. 3Ds Max. Aber da zählen gänzlich andere Dinge als beim Echtzeit-rendering.


    Wenns doch SLI werden soll, für ca. 300 Euro weniger bekommst du übrigens einen AMD Ryzen Threadripper 2920X mit 12 Kernen und Quadchannel unterstützung sowie 64x Lanes (PCIe 3.0) - Just saying.
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  3. #3

    Re: Skylake-X refresh für Gaming

    Zitat Zitat von benzolsaeure415 Beitrag anzeigen
    RAM: 32GB G.Skill RipJaws 4 DDR4-2666 DIMM CL15 Quad Kit (keine Ahnung ob ich auf Dual - und Singlerank achten muss.... )
    IdR ist zwar Dualrank maginal schneller bereitet aber oft Probleme beim Aufrüsten bzw wenn ein zweites Dualrankmodul pro Speicherchannel dazu kommt.

    @Ungesund
    der Sockel 2006 hat auch Quadchannel.

  4. #4
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    55

    Re: Skylake-X refresh für Gaming

    Ich werde es einfach probieren mit SLI und hoffen, dass es bei mir besser als bei allen anderen läuft . Die zweite 1080 ist leider eine 10gbps Version aber gut ist ja nicht viel um.

    Danke euch.
    Core i7 4790 - EKL Ben Nevis - GTX1080 Jetstream- Gigabyte GA-H97-D3H Intel H97 - G450M 450W ATX 2.31 - 2x4GB DDR3-1600 - 2x8GB DDR3-1600 - 1000GB WD Blue - 250GB Crucial BX100 - 500GB Samsung 960Evo NVMe

  5. #5
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.485

    Re: Skylake-X refresh für Gaming

    Welch überraschende Wendung.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Toastbrot
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  6. #6

    Re: Skylake-X refresh für Gaming

    @benzolsaeure415: Welche CPU wird es denn jetzt?

    inb4: Intel.

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    55

    Re: Skylake-X refresh für Gaming

    Zitat Zitat von Ungesund Beitrag anzeigen
    Welch überraschende Wendung.

    Zum Glück nimmt mein Kumpel seine 1080 zurück wenn ich sie für SLI nicht brauchen kann.

    Die CPU bleibt dieselbe. Beim MB wechsle ich auf das ASRock X299 Taichi XE.

    Außerdem werde ich das HX1000i von Corsair wegen einer gerade laufenden Aktion kaufen.

    Früher oder später werde ich bestimmt in eine Graka investieren, die auf "ti" endet. Oder ein Äquivalent. Damit sollte der PC dann keinen Flaschenhals mehr haben und ich brauch mir keine Sorgen mehr machen, dass mein Low-Rank in Overwatch der Hardware geschuldet ist .


    Ich weiß nicht recht was ich davon halten soll, dass ich so viel Geld in etwas investiere, was ich nie auslasten werde. Aber warum manche Leute Geld für Hobbys übrig haben und andere gerade so über die Runden kommen ist wohl keine Frage, die in diesen Thread gehört...
    Core i7 4790 - EKL Ben Nevis - GTX1080 Jetstream- Gigabyte GA-H97-D3H Intel H97 - G450M 450W ATX 2.31 - 2x4GB DDR3-1600 - 2x8GB DDR3-1600 - 1000GB WD Blue - 250GB Crucial BX100 - 500GB Samsung 960Evo NVMe

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •