Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Dual Boot mit 2 SSDs

  1. #1
    Mitglied Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Dual Boot mit 2 SSDs

    Hallo,

    ich habe 2 SSDs, einmal 1TB und einmal 256GB. Ich möchte nun auf die 1TB-Platte Windows 10 installieren und auf die 256GB ein Linux-System, wahrscheinlich Linux Mint.

    Ich hätte das gerne getrennt, da ich auch mal ohne Probleme z.B. Linux runterschmeißen und neu installieren möchte.

    Nun die Frage: Wie stelle ich das an? Reicht normales installieren? Oder wird dabei dann kein Bootmanager (GRUB o.ä.) mitinstalliert, der mir dann eine Auswahlmöglichkeit beim Starten bieten würde?


    LG
    HanZ

  2. #2
    Mitglied Avatar von c1i
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    400

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    In der Regel ist es besser zuerst Windows zu installieren, dann Linux. So schießt Windows nicht quer, was gerne mal passiert. Es gibt dazu ganz viele Anleitungen im Netz. Z.B. die hier: https://www.pcwelt.de/ratgeber/So-kl...S-9666313.html

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    Moin c1i,

    der Artikel bezieht sich ja auf ein Multi-Boot bei einer Festplatte mit Partitionierung. Die Tücken die dabei entstehen sind unter anderem ein Grund, warum ich ja 2 SSDs nehme. Daher ja auch meine ursprüngliche Frage: Ist es hier dann auch relevant, wann ich welches OS installieren, kann ich im Nachhinein bei einer Platte das OS komplett runterschmeißen, ohne dass das auf der anderen kaputt geht, etc...

  4. #4

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    1) Klemm die 1 TB Festplatte einzeln an und installiere Windows, ganz normal.
    2) Klemm die 256 GB Festplatte an, installiere Linux dort drauf, wichtig hierbei ist das du den Bootmanager (Grub) auf den Bootsektor "sda" oder "sdb" installierst (du solltest eine Auswahl bekommen) - hier ist nur wichtig die richtige Festplatte (du partitionierst die vorher) auszuwählen. Und dort Grub zu installieren, also nicht auf dem Windows Laufwerk.

    3) Nach der Installation von Linux, das Bios so einstellen, das von der 256 GB Platte gebootet wird und dort hast du auch Windows 10 zur Auswahl, da Grub Windows 10 automatisch erkennt und du von dort beides auswählen bzw. starten kannst.

    Wichtig ist nur bei 1) - ausschließlich die 1 TB SSD anzuklemmen, damit Windows gezwungen ist, eine Festplatte zu nehmen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich HanZ
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    @theSplit: Top, danke für die Anleitung!
    Bei 2) wird dann entweder sda oder sdb auftauchen und ich wähle dann eins der beiden aus? Oder tauchen beide auf und ich wähle einfach eins aus?

  6. #6

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    @HanZ: Es ist nicht 100% sicher was "sda" (1te erkannte Festplatte) und "sdb" (2te erkannte Festplatte) sein wird.

    Du wirst die Festplatte aber partitionieren - da bekommst du dann die Auwahl und mit "gparted" siehst du schon, welche Festplatte welche ist. Schon allein an der Kapazität. Das mit "gparted" sollte auch bei Linux Mint Installation der Fall sein.

    Wenn du dir allerdings unsicher bist, klemm die 1 TB ab und installiere Linux auf der 256 GB Festplatte. Dann steck beide Festplatten zusammen an und boote Linux. Wenn du dann im System bist, gibst du einfach ein:
    "sudo update-grub" bzw. "sudo update-grub2" ein, das Grub unter Linux wird dann nochmal aktualisiert und wird dann automatisch die Windows Installation finden.

    Edit: Hier ist auch noch ein Guide dazu:
    https://itsfoss.com/guide-install-li...-boot-windows/
    Geändert von theSplit (23.06.19 um 13:02 Uhr)
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    @theSplit: Alles klar, dann werde ich das lieber so machen wie beschrieben. Nicht, dass es mir noch mehr Stress macht

  8. #8

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    @HanZ: Eigentlich ist es ganz einfach, schau mal hier:
    https://itsfoss.com/guide-install-li...-boot-windows/

    (hab den Link noch reineditiert)

    Du siehst bei der Auswahl in der grafischen Installation und Partitionierung das Modell, die Größe und ob "sda" oder "sdb". Im Grunde kannst du da nicht viel falsch machen.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    Dual-Boot ist für mich an sich nichts neues, aber bisher immer nur auf nicht-produktiven Systemen, wo es mir egal gewesen wäre, wenn was kaputt gegangen wäre. Einmal ist es mir nur dann auch passiert, dass dann eben bei der Partitionierung irgendwas gelöscht wurde und sowas würde ich gerne vermeiden

  10. #10

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    Wie gesagt, in Linux Mint scheint das sehr übersichtlich zu sein:
    Hier, ein Screenshot der Installation bzw. Partionierung.



    Wichtig hier, das "Device for boot loader installation" - das du dort die korrekte Festplatte auswählst - aber da steht Model und Kapazität.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    "Device for boot loader installation" wäre ja aber nur relevant, wenn ich bei der Installation von Linux noch die 1TB SSD von Windows drin habe oder? (Und dort müsste ich dann auch ebendiese 1TB SSD auswählen?)
    Andere Variante wäre dann über sudo update-grub?

  12. #12
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.557
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    Worauf du Grub installierst, ist an sich egal. Es müssen nur beide Festplatten angesteckt sein (sonst kann er logischerweise Windows nicht finden). Split meint, es wäre sinnvoller, Grub auf die Festplatte zu installieren, auf der schon Linux liegt. An sich liegt er da nicht verkehrt, zumindest ist die Hoffnung da, dass Windows bei einem Update dann nicht Grub zerlegt - sicher ist das aber nicht. Sollte Linux also irgendwann nicht mehr booten, hat Windows vermutlich den Bootloader überschrieben. Das lässt sich dann mit update-grub reparieren (update-grub2 dürfte für ersteres ein Alias sein, zumindest hab ich das noch nie gebraucht).
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  13. #13

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    @HanZ: Moin, es wäre anzuraten, in jedem Fall die Einstellung zu prüfen, wo der Bootloader installiert wird.

    Sicher, wenn du nur eine Festplatte drin hast, wird der Bootloader bzw. die Auswahl auch nur die eine Option haben, also "sda" in dem Fall - was dann der 256 GB SSD entspricht, wenn diese allein eingebaut ist.

    Was du aber verwechselst(!) du gibts bei "Device for boot loader installation" unbedingt die 256 GB Festplatte an, du willst schließlich zwei Bootloader haben, den für Windows auf der 1 TB und den für Linux (Grub) auf der 256 GB SSD. Daher wählst du die 256 GB SSD dort aus. Die 256 GB kann entweder "sda" sein oder "sdb" - aber wie gesagt, in der Option steht die Größe des Gerätes mit drin - du mußt nur richtig auswählen
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

  14. #14
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    Super, danke für die Antworten. Nach 2 verschobenen Terminen kommt hoffentlich morgen die SSD, dann werde ich das ausprobieren und nochmal Rückmeldung geben.

  15. #15
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    Habe das dann heute mal ausgefügrt. Linux funktioniert wunderbar, aber wenn ich über Grub Windows starten will, bekomme ich die Meldung:

    error: no such device

    Die Anleitungen und doch sehr vielen verschiedenen Lösungsansätze sahen mir für heute abend zu anstrengend aus. Für morgen vllt. auch.

    Ich denke ich bleibe einfach in der Virtual Box. Dann kann ich auch nicht so viel kaputt machen.

    Dann freut sich eben die Synology über einen SSD-Cache.

  16. #16

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    Zitat Zitat von HanZ Beitrag anzeigen
    Habe das dann heute mal ausgefügrt. Linux funktioniert wunderbar, aber wenn ich über Grub Windows starten will, bekomme ich die Meldung:

    error: no such device
    Im Grunde kannst du nicht viel kaputt machen:
    sudo update-grub

    in deiner Linux Installation eingeben und dann sollte der Fehler behoben sein. Eventuell war nach der Installation von Grub/Linux eine Änderung am Dateisystem, die es nötig machen, dass du Grub(s Einstellungen) nochmal updaten mußt.

    Edit: Hier scheinst du wohl das HD-Layout geändert zu haben, vermutlich daher die Fehlermeldung. Einfach Grub nochmal updaten lassen, dauert eine Minute.
    Geändert von theSplit (06.08.19 um 19:52 Uhr)
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

  17. #17
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von HanZ
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    623

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    @theSplit: Die Fehlermeldung kam erst nach sudo update-grub.
    Auch nach mehrmaligem Ausführen ohne Erfolg.

  18. #18

    Re: Dual Boot mit 2 SSDs

    @HanZ: Falls dass das Problem nicht behebt, würde ich dir empfehlen im BIOS als Boot Methode von "UEFI" auf "Legacy" bzw. "Legacy first" umzustellen, dann ins Linux zu booten und nochmal Grub zu updaten.

    Wie genau die Option bei deinem Bios heißt weiß ich nicht, dazu müsste ich wissen welches Mainboard du hast, bezüglich Handbuch.
    Gruß theSplit
    @ I might be sober. The good things... the bad things... all I ever know is here! @
    +++ thunderNote +++ Thom's Inventarverwaltung +++ Pi-Thread +++ IT-Talents Code Competitions +++ NGB-Statistik Opt-Out/Anonymisierung +++ Stonerhead +++ Add-on Flag Cookies +++ Google Image Directlinks +++ dwrox.net

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •