Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: toter USB-Stick

  1. #1
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.631
    ngb:news Artikel
    9

    toter USB-Stick

    Ist das schon einmal jemandem passiert oder hat jemand davon gehört oder gelesen, daß ein USB-Stick einfach abraucht?

    Ich habe gestern abend diesen Stick
    https://www.sandisk.de/home/usb-flash/ultra-usb
    am Laptop gehabt und habe einen Ordner löschen wollen. Während des Löschvorgangs kam plötzlich der Sound des Auswurfs und dann war der Stick tot. Wird auch nicht an einem anderen Port erkannt und beim TV auch nicht mehr. Andere Sticks funktionieren an dem Port. Muß also der Stick sein.

    Sofern das nichts ungewöhnliches sein sollte, gibt es da Empfehlungen für weniger anfällige Sticks oder Marken?

    Spoiler: 


    Dann noch eine Sache. Ich habe gestern natürlich erst mal nach defekten USB-Sticks gegoogelt, wobei ich auf folgendes gestoßen bin:

    https://www.chip.de/video/Defekten-U...134080891.html
    Defekten USB-Stick reparieren - So geht's

    Ihr USB-Stick ist defekt? Das kann passieren, falls Sie ihn vor dem Abziehen nicht ordnungsgemäß ausgeworfen hast. Die Folge: Der PC erkennt ihn nicht mehr. Doch mit dem "HP USB Disk Storage Format Tool" lässt sich der Stick reparieren.
    Das schlanke Programm kann zwar nicht Ihre Daten, aber zum Glück die Hardware retten. Dazu laden Sie sich das Tool herunter und können es sofort starten – ohne Installation. Öffnen Sie die Anwendung und wählen Sie ein Filesystem aus – in diesem Fall Ihren defekten USB-Stick. Klicken Sie im Anschluss auf den "Start"-Button und schon wird der Datenträger repariert.
    Wie soll man den Stick auswählend, wenn er nicht erkannt wird?



    Ich verstehe es nicht. anyone?

    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  2. #2

    Re: toter USB-Stick

    Der Stick scheint wirklich defekt zu sein. Wird er unter Linux erkannt? Wenn du wichtige Daten drauf hast, dann würde ich den Stick aufmachen und Kabel an die entsprechenden Kontakte anlöten, um den Stick doch noch auslesen zu können. Hier ein Tutroial. Funktioniert, selbst getestet.

  3. #3
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.180

    Re: toter USB-Stick

    Meine Erfahrung mit scheinbar toten Sticks: an ein anderes OS/Rechner anstecken, ging idR. wieder.
    Klingt komisch, aber Versuch ist es wert.
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  4. #4

    Re: toter USB-Stick

    Ich habe mehrere Kingston Datatraveler, die laufen sehr gut (sind aber recht langsam: usb2). Komplettausfälle hatte ich mit 2 Sandisk geräten, da hat auch kein anderes OS mehr geholfen. Beim Kingston hatte ich das Phänomen aber auch schon das er unter Windows nicht mehr erkannt wurde, und OSX und Linux ging er, ich habe ihn dann dort einmal sauber formatiert, seither ging er dann auch wieder mit Windows.

  5. #5
    ♪♪♫♪♫♫♪

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.631
    ngb:news Artikel
    9

    Re: toter USB-Stick

    Am Fernseher wurde er ja, wie gesagt, nicht erkannt. An zwei anderen Notebooks, einmal Linux, auch nicht.

    Habe das Gehäuse entfernt. Am Ende leuchtet, wenn man es einsteckt, ein kleines blaues Licht.

    Was mache es?

    Es leuchtet blau.

    Die Anschlüsse auf der Platine sehen alle etwas filigraner aus, als in dem Video. Da da eigentlich nur Filme drauf gewesen sein dürften, schreibe ich den wohl einfach ab.

    Danke.
    Für diesen Beitrag bedankt sich MSX
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  6. #6
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.826
    ngb:news Artikel
    2

    Re: toter USB-Stick

    Was auch ein Versuch wert ist, ein Partitionstool herbeiziehen. Ich persönlich nutze MiniTool Partition Wizard, ein sehr brauchbares PTool. Bei der Installation von dem Tool musst du Zusatzsoftware abwählen, aber das kennt man ja.
    aka Steev

  7. #7
    ♪♪♫♪♫♫♪

    (Threadstarter)

    Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.631
    ngb:news Artikel
    9

    Re: toter USB-Stick

    Zitat Zitat von Laui Beitrag anzeigen
    Was auch ein Versuch wert ist, ein Partitionstool herbeiziehen.
    Ich hatte oben "HP USB Disk Storage Format Tool" genannt.

    "MiniTool Partition Wizard" wird ja ebensowenig Zugang bekommen, wenn keine Erkennung stattfindet.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  8. #8
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.826
    ngb:news Artikel
    2

    Re: toter USB-Stick

    dann ist wohl wirklich für die Tonne.
    aka Steev

  9. #9
    Board Kater Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.565

    Re: toter USB-Stick

    Ich hatte noch keine Ausfälle mit USB-Sticks.

    Mein aktuell ältester mit 1GB ist ~15 Jahre alt. Läuft immer noch. (Darüber das der 75€ gekostet hat, darf ich gar nicht nachdenken)

    Einzige Ausnahme: Ein 16GB-USB3.0 Stick mit Treibern vom Notebookhersteller war schon von Anfang an defekt. Kleine Treiber ließen sich installieren aber Der Grafik-Treiber mit über 200MB nicht mehr.
    Der Stick wurde tierisch heiß und nichts ging mehr.
    Wurde aber anstandslos gegen einen neuen getauscht.

    Selbst ein 4GB-Sandisk-Stick, den damals eine meiner Katzen aus dem PC gezogen und durchgekaut hat, läuft heute noch.

    Mein Aktuell bester ist ein Kingston HyperX Savage mit 256GB. Den nehme ich nur für Filme. Der macht sogar optisch noch was her.

    Kenne nur einen Fall aus meinem Bekanntenkreis. Aber wer einen 1TB-Stick für 20€ bei Wish kauft, hat es nicht anders verdient.
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  10. #10
    Cenosillicaphobiker

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.378
    ngb:news Artikel
    5

    Re: toter USB-Stick

    Ich wasche meine Sandisk ab und an mal ausversehen mit, die überleben das anstandslos. Wobei ich idR nur die https://www.amazon.de/Transcend-Extr...dp/B00A7XPU0U/ hier kaufe. Da habe ich mehrere von, sind alle jetzt schon 4-5 Jahre alt, tun es immer noch. Brauche die aber auch nicht häufig ...

    Wenn's an einem anderen Client nicht erkannt wird und auch die gängigen Tools nichts erkennen, kannst du das Teil ganz beruhigt abschreiben

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  11. #11
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.357

    Re: toter USB-Stick

    Vielleicht noch mal in der Datenträgerverwaltung schauen, ob er da irgendwie angezeigt wird. Da tauchen ja auch unter Umständen Geräte/Datenträger auf, die kein für Windows erkennbares Dateisystem hatten. Zum Beispiel mit Truecrypt verschlüsselte Platten und die Bootpartitionen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •