Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51112131415
Ergebnis 351 bis 375 von 375

Thema: Europawahl 2019

  1. #351
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Steinbach ist kein Mitglied der Union mehr, Otte möchten sie gerne los werden. Das dies schwierig ist, weiß auch die SPD, die ihren Hetzer mit dem gleichen Problem mit ihrem Hetzer Sarrazin.

    Als ich heute das über Ulrich Thomas und Lars-Jörn Zimmer gelesen habe, fragte ich mich auch, ob man, wenn man schon die Mauer nicht wieder hochziehen kann, die Kreisverbände an die AfD verscherbeln kann und die Union gründen neue.
    Als Volkspartei muß man ein Spektrum abdecken, aber an den Rändern muß man sich nicht mit anderen gemein machen, da gehen die Wähler dann eh gleich zum Original.

    Traurigerweise kam mir auch noch der Radikalenerlaß in den Sinn, wenn man manchmal den Eindruck vermittelt bekommt, die braune Brut metastasiert nicht nur in Sachsen in den Behörden und Verwaltungen.

    Die Grokos halte ich auch für das größte Übel, welches die Rändern gestärkt und die SPD zerstört hat.

    Ich hätte der Merkel bei der letzten Wahl eine komfortable Mehrheit gewünscht, nicht aus Wertschätzung, sondern damit die SPD in die Opposition gezwungen worden wäre. Ohne diesen Weg habe ich keine Möglichkeit für eine Profilierung gesehen.
    Aber da hat man kurzfristig der Machtgeiheit nachgegeben, statt auf Perspektive zu setzen.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  2. #352
    † Ex-Reserve-Pfaffe † Avatar von NoName1954
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.054

    Re: Europawahl 2019

    Man darf den Einfluss Ottes, Steinbachs und der WerteUnion nicht unterschätzen. Die CDU ist über die jahre immer reaktionärer geworden. Merkel hat es als Glucke bzw. Mutti durch ihre liberale Art lediglich überdeckt. Jetzt, wo sie sich auf ihrer Abschiedstour noch weniger mit der aktuellen Politik befasst als früher, drängen die Kanalratten ins Freie.

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Als ich heute das über Ulrich Thomas und Lars-Jörn Zimmer gelesen habe, fragte ich mich auch, ob man, wenn man schon die Mauer nicht wieder hochziehen kann, die Kreisverbände an die AfD verscherbeln kann und die Union gründen neue.
    Wie hirnverbrannt und geschichtsvergessen müssen Menschen sein, die sich zu dieser faschistoiden Formulierung hinreissen lassen.
    Über Jahrzehnte hinweg haben die Schwarzen die Linke diffamiert (das gebetsmühlenartige "Koalitionsverhandlungen mit allen ausser den Linken" geht mir nicht aus dem Ohr), doch jetzt wo sie die Nazis zum Machterhalt brauchen, sind sie schnell bei der Hand.
    Wenn man dann noch die billigen Anbiederungen von Gauck, Kretschmer und Merz hört, weiss man, wohin die Reise geht.

    Nach der Hinrichtung Lübckes verhält sich AKK wie die Queen nach Dianas Tod. Sie musste man auch vor die Presse tragen. Billig, feige, schäbig.
    Sagen sie später nicht, sie hätten von nichts gewusst.

  3. #353
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Zitat Zitat von NoName1954 Beitrag anzeigen
    Die CDU ist über die jahre immer reaktionärer geworden.
    Wie kommst Du denn jetzt auf so etwas?
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  4. #354
    † Ex-Reserve-Pfaffe † Avatar von NoName1954
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.054

    Re: Europawahl 2019

    Jetzt dachte ich, wir wärem mal zufällig einer Meinung und nun suchst Du schon wieder in den Krümeln.

    Mache es an Personen fest. Wo sind denn die Vertreter des früheren Arbeitnehmerflügels? Okay, es gibt inzwischen die CDU der Mitte. Ist schon lustig: In der angeblichen "Partei der Mitte" gibt es eine "CDU der Mitte".
    Aber ausser von Polenz (mein nächster Bundes-Uhu-Kandidat ) kommt von dort wenig. Gleiches gilt für die SPD. Stegner erscheint mir dort wie ein Relikt aus der guten alten Zeit.

    Was ich vorhin angesprochen habe, ist eingetreten.
    Sinngemäss: Die CDU-SA braucht weder die AfD noch die Linken. Schon wieder wird die Saubande verharmlost, schön geredet und auf eine Stufe mit Demokraten gestellt.
    Sagen sie später nicht, sie hätten von nichts gewusst.

  5. #355
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Zitat Zitat von NoName1954 Beitrag anzeigen
    Jetzt dachte ich, wir wärem mal zufällig einer Meinung und nun suchst Du schon wieder in den Krümeln.
    Krümmel nennst Du das, wo Du mal wieder einen derartigen Klops lieferst?

    Zitat Zitat von NoName1954 Beitrag anzeigen
    Mache es an Personen fest. Wo sind denn die Vertreter des früheren Arbeitnehmerflügels?
    Hat der CDA, einer der 3 Großen Gruppen, sich aufgelöst? Eine Partei mit weit über 400.000 ist jetzt reaktionär geworden, weil dir kein Name im Bundestag einfällt?
    Das ist echt erbärmlich. Bei einer Behauptung, insbesondere bei einer so schwerwiegenden, erwarte ich auch eine plausible Begründung


    Zitat Zitat von NoName1954 Beitrag anzeigen
    Okay, es gibt inzwischen die CDU der Mitte. Ist schon lustig: In der angeblichen "Partei der Mitte" gibt es eine "CDU der Mitte".
    Jetzt blamierst Du Dich aber. Die Mitte ist doch kein Punkt.
    Schon mal den Begriff Normalverteilung gehört?
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  6. #356
    † Ex-Reserve-Pfaffe † Avatar von NoName1954
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.054

    Re: Europawahl 2019

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Jetzt blamierst Du Dich aber. Die Mitte ist doch kein Punkt.
    Schon mal den Begriff Normalverteilung gehört?
    Vor Dir lasse ich gerne die Hosen runter und wegen Dir befasse ich mich momentan mit ganz anderen Begriffen.
    Sagen sie später nicht, sie hätten von nichts gewusst.

  7. #357
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.661
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Die Mitte einer Normalverteilung ist wirklich kein Punkt.
    Sie ist eine Senkrechte Grade, die durch ihren Scheitelpunkt verläuft.

    Technische Wortklauberei in einer ansonsten umgangssprachlichen gehaltenen Diskussion ist aber "nicht hilfreich"
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  8. #358
    † Ex-Reserve-Pfaffe † Avatar von NoName1954
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.054

    Re: Europawahl 2019

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    ist aber "nicht hilfreich"
    Sehr elegant umschrieben.
    Sagen sie später nicht, sie hätten von nichts gewusst.

  9. #359
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Ich habe weder das Bild von Mitte der Mitte angebracht, noch Mitte einer Normalverteilung. Es ist einfach unsinnig und wirklich nicht hilfreich, ebensowenig wie einen rechten Flügel der Linkspartei auszuschließen.

    Aber das Ganze war ja eh ein Ablenkungsmanöver um von der Luftnummer mit der Wandlung zur reaktionären Partei nicht mit Inhalt füllen zu müssen.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  10. #360
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Ich hatte heute ja folgendes angemerkt.

    Zitat Zitat von KaPiTN
    Traurigerweise kam mir auch noch der Radikalenerlaß in den Sinn, wenn man manchmal den Eindruck vermittelt bekommt, die braune Brut metastasiert nicht nur in Sachsen in den Behörden und Verwaltungen.
    Jetzt war ich heute Abend in der ZDF -Mediathek und stieß dabei zufällig auf zoom+ Staatsfeinde in Uniform.

    Die Ohnmacht bei Polizeigewalt durch Corpsgeist und mangelnde Identifizierbarkeit bei Spezialkräften und erstarken von gewaltbereiten rechtsextremen Strukturen sind das eine.

    Wenn beides möglicherweise zusammenkommt kann einem richtig Bange werden.

    Dabei muß es nicht einmal um Terror gehen, sondern man denke allein an rechte und/oder fremdenfeindliche Gesinnungen der Truppe auf der Straße, die durch moderne Medien quervernetzt sind und von oben schwer zu erkenn, schon gar nicht zu kontrollieren sind.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  11. #361
    † Ex-Reserve-Pfaffe † Avatar von NoName1954
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.054

    Re: Europawahl 2019

    Habe den Beitrag ebenfalls gesehen. Jetzt mach mich fertig, zeig es mir.

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    ebensowenig wie einen rechten Flügel der Linkspartei auszuschließen.
    Wo war ich gestern, als es hier Deiner Meinung nach um die Linkspartei ging?

    Aber das Ganze war ja eh ein Ablenkungsmanöver um von der Luftnummer mit der Wandlung zur reaktionären Partei nicht mit Inhalt füllen zu müssen.
    Sagt der "Fettabscheider".
    Sagen sie später nicht, sie hätten von nichts gewusst.

  12. #362
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Es ginge auch nicht um Katholiken, wenn ich das Beispiel wählen würde, daß auch ein mittleres Kirchenschiff eine Mitte hat. Da hilft es auch nicht, jetzt daran zu erinnern, daß Du im Kükenthread dem Verlauf nicht folgen konntest.(Wasserverordnung/Fettabscheider)

    Könntest Du versuchen, etwas sachliches beizutragen? Zu Reaktion wird ja nichts mehr kommen, aber vielleicht fällt Dir irgendwann etwas anderes ein.

    Statt uns hier zu zicken würde ich lieber Positionen/Informationen austauschen.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  13. #363
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.516
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Europawahl 2019

    Die Union musste nicht nach rechts driften, die war nie wo anders. Wisst ihr noch aus dem Geschichtsunterricht, welche Partei mit großer Mehrheit und Begeisterung das Ermächtigungsgesetz mit durchgewunken hat? Kleiner Tipp: Die Sozis waren es damals ausnahmsweise nicht.

    Und, wo sind die Protagonisten nach dem Krieg abgeblieben?

    Eben...
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  14. #364
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Daß rechts nicht reaktionär bedeutet, dürfte bekannt sein.

    Meinst Du die Partei Zentrum? Was aus deren Abgeordneten aus der Vorkriegszeit geworden ist, kannst Du beantworten?
    Vielleicht sind sie wieder in die gleichnamige Neugründung ihrer Partei eingetreten. Falls sie noch lebten.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  15. #365
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.516
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Europawahl 2019

    @KaPiTN: Sind sie nicht. Es gab nach dem Krieg eine Zentrums-Neugründung, aber die alten Hasen wussten, dass der Name verbrannt war, und viele Wähler sind ebenfalls zur Union übergelaufen, die - Ironie der Geschichte - vom Zentrum, das sich nach dem Krieg als eher links eingestellt sah, als zu rechtslastig empfunden wurde. Ergo: Da waren schon von Anfang an die richtigen Leute bei der Union...
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  16. #366
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Jedenfalls wäre es infam zu versuchen, die (neugegründete) CDU irgendwie in eine Nachfolge von Nazis oder rechtsnationalen stellen wollen. Nichtalleine wegen der Emigranten, NS-Verfolgten oder KZ-Häftlingen die die Mehrheit unter den Unterzeichnern der Gründungsaufrufe waren. Auch viele Zentrumspolitiker wurden während der NS-Herrschaft diskriminiert und in KZs gesteckt.

    Da ändert auch ein einzelne Abstimmung nicht daran, wo die Parteiführung an falsche Versprechungen geglaubt hat. Diese Abstimmung sagt auch nichts über die spätere SPD, die nicht weniger Auffangbecken für NS-Parteigänger.

    Vergleicht man einen CDU-Kanzler mit einem der SPD, also Adenauer und Schmidt, ist die Distanzierung vor Ende des Krieges bei Adenauer zweifelsfrei eindeutiger gewesen und steht, nicht wie im anderen Falle, keineswegs in Frage.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  17. #367
    Defender of Freedom

    Administrator

    Avatar von Metal_Warrior
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    /dev/mapper/home
    Beiträge
    3.516
    ngb:news Artikel
    7

    Re: Europawahl 2019

    @KaPiTN: Das Zentrum hat nicht eine einzige Abstimmung vergeigt, die haben ganz fleißig dran mitgearbeitet, dass es überhaupt dazu kam.

    Und ich hab nicht gesagt, die Union wäre die Nachfolge der NSDAP, sondern des Zentrums, und das hat das neugegründete Zentrum nach dem Krieg auch selbst so festgestellt. Leg mir hier also nichts in den Mund. Die Tatsache, dass sich unter den Christen mehr konservative und - aus der Geschichte heraus festgestellt - durchaus national eingestellte Kräfte befanden, macht die CXU zu einem eher rechts eingestellten Haufen, und das haben sie auch immer wieder bewiesen.
    GCM/IT/S/O d-(--) s+:- a? C++(+++) UL+++(++++)$ P L+++>++++ W++ w@$ M--$ PS+(++) PE(-) Y+(++) PGP++(+++) t+ 5(+) R* !tv b+(++++) DI(++) G++ e+>++++ h(--) y?
    Das Ende ist nahe: Dem Harleyschen Kometen folgt der Gammablitz beim Scheißen.

  18. #368
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Ich habe ebenfalls nicht von der Nachfolge der NSDAP gesprochen, sondern davon, daß sich Mitglieder und Wähler auf beide großen Volksparteien verteilt haben.

    Es ist müßig hier über das Zentrum zu sprechen, weil es nun mal eine andere Partei war und hier nicht mal eine Rechtsnachfolge besteht, wie, aktuelleres Beispiel, Die Linke und der PDS. Und selbst da wäre eine Argumentation, sie wäre nicht wählbar, weil Honecker, ziemlich dämlich.

    Ich denke, es wird bei der Union keiner ein Problem damit haben, wenn man sie als wertkonservativ oder nach alter Sichtweise rechts sieht. Ohne rechts kein links, dies macht das Spektrum aus.

    Ich nehme hier auch ungern die Rolle ein, wo ich die Union verteidigen muß. Da gibt es keine Verbindung.

    Ich würde dies aber auch für andere Parteien machen, wenn, wie mehrfach geschehen, jemand einfach aus Antipathie irgend eine Behauptung über eine Partei aufstellt und dann auf Nachfrage nach einer Begründung oder eines Beleges nur erwidern kann, dazu müsse man sich nur die Mitglieder anschauen.

    Das ist jetzt keine, vorsichtig ausgedrückt, clevere Antwort und würde wohl bei weiterem Nachhaken zu dem Ringschluß führen. Partei doof, wegen Mitglieder, die wiederum doof wegen Parteizugehörigkeit.

    So stelle ich mir Diskussionen auf Facebook vor und da habe ich keine Lust drauf.
    Ich bin mir selber nicht zu Schade auch auf die Wunden der Union meine Finger zu legen, oder was ich dafür halte, aber das versuche ich dann zu begründen. Und das mit Sachargumenten und nicht mit Ringschlüssen zwischen Handlung und Person (s.o.)

    Ob hier im Thread "Europawahl" oder woanders, das Thema erstarken von Rechtsextremismus bietet imo durchaus noch Potential.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  19. #369
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.540
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Europawahl 2019

    Dann mach mal hier im P&G nen extra Thread auf

  20. #370
    † Ex-Reserve-Pfaffe † Avatar von NoName1954
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.054

    Re: Europawahl 2019

    Bevor auch dieser Thread geschreddert wird, eine kleine Anmerkung zum historischen Exkurs.

    Für einige hier dürfte es vielleicht interessant sein, dass die CDU nach 1945 über viele Jahre als sozialistische Partei angetreten ist. Weiss jetzt nicht aus dem Stegreif, wann die 180 Grad-Wende von "Für den Sozialismus" hin zu "Freiheit statt Sozialismus" erfolgt ist und ob es ein spontaner Kurswechsel (a la Atomausstieg) oder ein schleichender Prozess war. Werde mich mal durchs Bücherregal wühlen.

    @Chegwidden: Hältst Du die "Erfolge" der AfD für so gross, dass wir einen zweiten Thread benötigen?
    Sagen sie später nicht, sie hätten von nichts gewusst.

  21. #371
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.540
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Europawahl 2019

    Ich würde das schon aus dem Grund für interessant, wenn auch nicht zwingend für notwendig halten, als dass man beim
    Scrollen über die einzelnen Themen das passende schneller finden würde.
    Bei dem Thema Europawahl würde ich jetzt nicht denken, dass die *Entwickelung der deutschen Parteien nach 1945* zu finden ist

  22. #372
    † Ex-Reserve-Pfaffe † Avatar von NoName1954
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.054

    Re: Europawahl 2019

    Dachte, Du hättest Dich auf den letzten Satz aus dem "Hau auf alles drauf, was sich bewegt"-Beitrag bezogen.

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Ob hier im Thread "Europawahl" oder woanders, das Thema erstarken von Rechtsextremismus bietet imo durchaus noch Potential.
    Sagen sie später nicht, sie hätten von nichts gewusst.

  23. #373
    Lone Gunman Avatar von Shodan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Citadel Station
    Beiträge
    455

    Re: Europawahl 2019

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    Bei dem Thema Europawahl würde ich jetzt nicht denken, dass die *Entwickelung der deutschen Parteien nach 1945* zu finden ist
    Wie wäre es mit einem Kurzüberblick über die 2019 neu ins Europaparlament eingezogenen Kleinstparteien?

    Wiosna (Polen)
    "Frühling". Eine pro-europäische links-öko Reformerpartei, die ihre 3 Sitze durch polnisch innenpolitische Forderungen errungen hat. Hat sich der S&D Fraktion angeschlossen und infiziert dort vielleicht unsere SPD mit Ideen politischer Erneuerung.

    La République En Marche! (Frankreich)
    Partei des französischen Presidenten Emmanuel Macron und zweitgrößte "neue" Partei mit 10 Sitzen.
    Bezeichnet sich politisch mittig und pro-pan-europäisch. Fordert Reformen der EU Grundstrukturen und hat dazu erst mal eine neue Europaparlaments- Fraktion aufgebaut, in der die liberale ALDE, bisher die 4rt stärkste Fraktion, aufgegangen ist. Von neu zu reden ist daher auch frech: Aus Deutschland sind die FDP und die Freien Wähler bei "Renew Europe" (RE), der nun drittstärksten Fraktion dabei.

    USR (Rumänien)
    "Rettet Rumänien" Klingt sensationalistisch und dreht sich um "Anti-Korruption" und pro Europa (was da aber Ascension meint, sind ja neu in der EU). Ist bei RE dabei. Wie man wirtschaftsliberal und Anti-Korruption aber vereinen will, erschließt sich mir nicht so ganz. 4 Sitze

    PLUS (Rumänien)
    Ok Rumänien hat noch eine Anti-Korruptions Partei in die EU gewählt. Vielleicht sollten wir die Sache mal genauer betrachten. Diese Variante ist technokratisch, ein bisschen weiter rechts wie die USR und hat sich ebenfalls RE angeschlossen. 4 Sitze

    VOLT (Deutschland)
    Damian Hieronymus Johannes Freiherr von Boeselager hat Philosophie und Ökonomie studiert, ist dann kreuz und quer durch Europa gereist um eine paneuropäische Partei aufzubauen. VOLT hat sich zwar in allen europäischen Staaten gegründet, einen SItz gab es dann aber nur für den mit 31 gerade fertig ausgebildeten Berufspolitiker aus Deutschland. 70% junge politisch bisher kaum aktive Mitglieder, die eine Bewegung suchen, 30% erfahrene Politiker, die wissen, wie man eine erfolgreiche Bewegung aufbaut. Spenden bitte an die Finanzverwaltung in Luxemburg (die 2,1% dort reichen nicht für einen Sitz), Letzte Hauptversammlung war in den Niederlanden (1,9% 0 Sitze). Nach einer europaweiten Abstimmung zur Fraktionsfrage steht der eine Stuhl nun bei den Grünen.

    Czech Pirate Party (Tschechien)
    Schön, dass es in Tschechien mit der Seefahrt im Cybermeer klappt: sie stellen 3 der 4 europäischen Piraten, der Rest kommt aus Deutschland. Ideale: Transparenter Staat, statt transparenten Bürgern, direkte Demokratie und jede Menge Reformideen. Danke Tschechien! Da es ja 7 Länder für eine Europafraktion braucht haben die Piraten erst mal die Grünen geentert.

    ĽSNS (Slowakei)
    "Volkspartei unsere Slowakei" - Ultranationalistische Neofaschisten. 2 Sitze in der EU. Danke Slowakei.

    Progressive Slovakia (Slowakei)
    Sozialliberal links grün europäisch. Ebenfalls 2 Sitze. Partei der gerade gewählten slowakischen Präsidentin, hat sich der RE angeschlossen.

    Lista Marjana Šarca (Slowakei)
    Das ist mehr so eine innenpolitische Sache rund um die Frage wer Präsident sein soll. Andere Länder, andere politische Spektren. Was ist denn bitte "links-christlich"? Ebenfalls RE.

    Human Shield (Kroatien)
    Diese Partei weigert sich als links oder rechts klassifiziert zu werden, bezeichnet das Geldsystem als unfair und vertritt die Auffassung, dass durch das Bilden friedlicher Menschlichenketten die gewaltsame Räumung armer Leute durch reiche Leute unterbunden werden soll. Sie besetzt jetzt außerdem einen Sitz im Europaparlament, im "Euroskeptiker Sammelbecken" EFDD.

    Brexit Party (England)
    Die zweite der drei EFDD Parteien. Der Name ist Programm. Sie ist mit 29 Sitzen die größte Partei in diesen Beitrag.

    Etwas mehr zum Euroskeptiker-Sammelbecken EFDD: genau wie die Liberalen hat sich auch am rechten Rand die Fraktionslandschaft umstrukturiert. Als drittes ist noch die italienische M5S drin, die aber keine Neue Partei ist und lieber in einer anderen Fraktion wäre. Sie ist so pro-Kreml, es gibt Gerüchte die Russen liefern ihnen Propaganda-Trolle.


    Wichtige Anmerkungen: Die primär hier aufgeführten Parteien machen weniger wie 10% der Sitze des Europaparlaments aus und sollten in ihrer politischen Bedeutung nicht überschätzt werden.
    Die angegebenen politischen Strömungsindikatoren basieren auf Schätzungen.


    I for one welcome our new reptilian overlords
    Art. 6 der Richtlinie 2006/24 ist mit den Art. 7 und 52 Abs. 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union unvereinbar, soweit er den Mitgliedstaaten vorschreibt, sicherzustellen, dass die in ihrem Art. 5 genannten Daten für die Dauer von bis zu zwei Jahren auf Vorrat gespeichert werden.
    Generalanwalt Pedro Cruz Villalón - Europäischer Gerichtshof

  24. #374
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.334
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Ich möchte nicht OT schreiben, aber man kann das so nicht stehen lassen.

    Zitat Zitat von NoName1954 Beitrag anzeigen
    Für einige hier dürfte es vielleicht interessant sein, dass die CDU nach 1945 über viele Jahre als sozialistische Partei angetreten ist.
    Das ist falsch. Die Verwendung des Wortes Sozialismus stammen aus den Zeit vor der Bundesrepublik, somit vor deren Wahlen, bei denen die CDU antreten konnte, in der die Partei nach ihrer Gründung bemüht war, sich eine Ausrichtung und ein Programm zuzulegen.
    Dabei gab es natürlich verschiedene Strömungen. So auch solche, die den Christlichen Sozialismus mit in die Debatte brachten. Dieser hat natürlich nichts mit Marxistischem Sozialismus zu tun.

    1947 war das vom Tisch. Das Programm aus diesem Jahr wurde unter dem Motto "CDU überwindet Kapitalismus und Marxismus" beschlossen.
    Dem verdanken wir die soziale Marktwirtschaft, mit denen außergewöhnlichen Mitbestimmungsrechten und die Freiheit des Einzelnen.

    Zitat Zitat von NoName1954 Beitrag anzeigen
    Weiss jetzt nicht aus dem Stegreif, wann die 180 Grad-Wende von "Für den Sozialismus" hin zu "Freiheit statt Sozialismus" erfolgt ist

    Interessant, wie Du hier den Sozialismus zum Gegenteil von Freiheit erklärst.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  25. #375
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.661
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Europawahl 2019

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Interessant, wie Du hier den Sozialismus zum Gegenteil von Freiheit erklärst.
    Stimmt, ECHTER Sozialismus wurde noch NIE Probiert.
    Können wir ja mal machen, ich ruf schon mal die Maurer an.
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •