Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Werte von Potis auslesen und anzeigen

  1. #1
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.408

    Werte von Potis auslesen und anzeigen

    Ich baue ein Audio-Effektgerät, bestehend aus 5 Delays (Chip: PT2399) die sowohl parallel als auch seriell gestaffelt werden können. Das daraus resultierende Signal lässt sich dann auch nochmal neu in die Delayschleife einspielen. Ich hoffe auf ewig dronende Delaybäder.
    Ich werde da noch experimentieren, aber soweit die grobe Idee.

    Die Eigenschaften des Delays (Delay länge, depth, Feedback) lassen sich über den anliegenden Widerstand am jeweiligen Pin des Chips steuern. Nun habe ich, speziell für das Einstellen der Delay-länge, Präzisions-Potis bestellt, die 10 Umdrehungen benötigen von min. nach max. Erhoffe mir da die Möglichkeit feine Variationen bei übereinander gelegten Delays einstellen zu können.

    Dadurch ergibt sich aber die Schwierigkeit anzuzeigen auf welchen Wert der Poti nun eingestellt ist. Nun suche ich nach einer Möglichkeit das irgendwie anzuzeigen. EInfach eine Skala um den Poti bringt ja nicht viel, wenn ich ihn 10 mal um die eigene Achse drehen kann.

    Ich hatte zuerst die Idee da was mechanisches zu entwerfen, das die Umdrehungen zählt und anzeigt. Aber ist dann schon recht aufwendig, 3D-gedrucktes ind er größe ist fragil usw... . Nun wäre es ja am einfachsten den Widerstandswert des Potis per Arduino auszulesen und auf einem kleinen Display anzuzeigen. Ich habe sowas aber bisher nur so gemacht dass der Poti exklusiv an den arduino angeschlossen war, um dort dann eine Anzeige zu steuern. Ich habe keine Ahnung ob das überhaupt möglich ist, wenn der poti eigentlich in einen anderen Stromkreis eingebunden ist. Vielleicht hat da ja einer eine Eingebung und weiß ob das Möglich ist, ohne die Werte des Potis zu beeinträchtigen.
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  2. #2
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.043
    ngb:news Artikel
    42

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    Du bräuchtest ganz einfach sowas:

    http://www.becker-antriebstechnik.or...2&Locale=de_DE
    https://www.muekra.de/d211.html

    Angebote sind jetzt nur Beispiele.

  3. #3
    Feiner Herr

    (Threadstarter)

    Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.408

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    Super, genau sowas hatte ich im Kopf als mechanische Lösung, nur nicht so kompakt, Cool, danke. Wenn die Digitale-Anzeigen Idee nicht funktioniert (Parts kommen wohl am Wochenende) werde ich da mal nach günstigen Versionen suchen. Habe jetzt eine auf ebay für 5 Euro gefunden. Brauche halt wahrscheinlich so 10 Stück davon, das wird dann schnell teuer...
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  4. #4
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.043
    ngb:news Artikel
    42

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    Hast Du das mit dem Arduino hinbekommen?


    Bin ja überhaupt nicht neugierig...

  5. #5
    Feiner Herr

    (Threadstarter)

    Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.408

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    Die Potis und ein paar andere Kleinteile für das Gerät hängen im Zoll. :/ Musste natürlich gamblen und habe 10 Stück auf einmal bestellt, somit über 25 Euro... Das hat man nun davon.
    Aber ich gebe Meldung wenn sie da sind und ich endlich testen kann.
    Für diesen Beitrag bedankt sich thom53281
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  6. #6
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.914
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    zumindest wurden sie dir diesmal nicht direkt daheim zugestellt inkl. Service-Gebühr ;D
    Für diesen Beitrag bedanken sich Ungesund, Baer
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  7. #7
    Feiner Herr

    (Threadstarter)

    Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.408

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    So, inzwischen ist alles eingetroffen, und die Pläne haben sich nach ausgiebigem Testen nun auch geändert.

    Den Wert des Potis auszulesen scheitert schon daran dass der Arduino, bei platzierung der Kontakte im Stromkreis des Delays, hörbare Störgeräusche einstreut. Des weiteren ist damit das messen des Widerstands nur möglich wenn der Arduino dazu die 5V der eigenen Stromversorgung als Referenz hat. Versuche das Delay-Modul und den Arduino über den selben stromkreis zu betreiben bringen noch mehr störgeräusche.

    JEDOCH habe ich nun eine bessere Lösung im Blick: Nach eingehender Lektüre dieser Grandiosen Analyse des Delay Chips kam ich darauf das der PT3299 am PIN 5 ein Monitoring der VCO-Frequenz bietet, über eine Squarewave (2 bi 22 Mhz). Die werde ich nun versuchen mit dem Arduino auszulesen und auf einem kleinen Oled Display darzustellen. Das ist die sauberste Methode, glaube ich, und bietet evtl. sogar höhere Präzision.

    Die 10-turn Potis haben sich als sehr gute Wahl erwiesen. Ich weiß nicht wie hoch aufgelöst der Chip intern den Wert des Potis umrechnet und auf z.B. die Delay-Länge anwendet, aber auch mit der hohen Auflösung der Potis sind selbst kleine Veränderungen direkt hörbar. 1-Turn Potis die eine große variabel steuern und dadurch super empfindlich werden ist generell etwas das ich an z.B. Synthezisern bei denen das so ist nicht mag. Das habe ich nun schonmal erfolgreich umgangen.

    Eine Frage, evtl. weiß das ja jemand und erspart mir die recherche. Die Potis haben nun nicht den mir bekannten Kranz-Schaft, auf den man bequem einen Potiknopf aufstecken kann, sondern so einen ganz glatten, mit schlitz oben:


    Da passt nun keiner meiner Poti-Knöpfe drauf die ich hier noch so herumfliegen habe, evtl. gibts da ja verschiedene größen... das wäre uncool...
    Ich habe bei dem Poti auch schon diesen halboffenen sicherungsring der am unteren teil des schafts befestigt ist abgezogen, in der vermutung es wäre evtl. schone ine kappe darauf installiert, aber der glänzende part ließ sich nciht abziehen. Wollte dann auch nciht zu sehr daran zerren.


    Beim Case werde ich dieses mal was ganz Hifi-Alufront-klassisches bauen. Die 3mm Aluplatte ist schon da und wird bearbeitet sobald das Layout feststeht. Die wird dann auf ein angeschrägtes Holzgehäuse geschraubt, das ich ebenfalls baue. Mal sehen was für Holz sich da anbietet. Soll letztendlich schick aussehen sich wertig anfühlen und robust sein. Aber das wird einer der letzten Schritte.

    Ich werde nun erstmal ein Modul so fertigstellen dass ich alle Kontrollen so habe wie ich sie mir vorstelle, und den Clock-Wert über ein Display auslesen kann. Wenn das steht werden die restlichen 4 Module ebenso verkabelt. Ich bin mir noch unschlüssig über den Signalweg. Die Module sind Mono, ich stelle mir das bisher so vor:

    Stereo Signal input von extern-> First Stereo Delay (je Kanal ein Modul mit 3 Steuerbaren Parametern (Delay length, Dry/Wet Mix, Feedback) -> Second Stereo Delay -> Stereo Output

    Auch möglich wäre es, drei Module Mono hintereinander zu staffeln, un dann in zwei parallel geschaltete Module enden zu lassen, die dem Signal wieder ein stereo-Feeling geben. Da mixe ich in den ersten drei Delay Stufen jedoch das evtl. vorhandene stereosignal der externen quelle down, was evtl. doof ist.

    Naja, soweit das Projekt, ich halte auf dem laufenden.
    Für diesen Beitrag bedankt sich DandG
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  8. #8

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    Zoll nur noch 25 ?? Huch ! Hatte damals so ne Cam gekauft mit nen Schlauch .. komme auf den Namen nu nich egal.. hatte 90€ gekostet .. muste auch zum Zoll und satte 1.02 € Zoll bezahlen .... der Sprit dahin war teurer

  9. #9
    Feiner Herr

    (Threadstarter)

    Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.408

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    Die Grenzen sind da schon länger festgelegt, sind sogar nur 22 Euro, der Freibetrag. Darüber wird zumindest die Einfuhrumsatzsteuer fällig. Ab 150 Euro kommt Zoll auf die Waren hinzu.

    https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zo...wert_node.html

    Haben wir auch ein, zwei Themen dazu.
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  10. #10
    Feiner Herr

    (Threadstarter)

    Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.408

    Re: Werte von Potis auslesen und anzeigen

    So soll es dann mal aussehen... ungefähr.



    Edit Version 2:
    Geändert von Ungesund (23.06.19 um 04:15 Uhr)
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •