Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Jobangebot vs Selbstständigkeit (play it safe oder all-in)

  1. #1

    Jobangebot vs Selbstständigkeit (play it safe oder all-in)

    Hallöchen,

    ich stehe gerade vor einer, in meinen Augen nicht unerheblichen Entscheidung zu meiner beruflichen Zukunft. Ich bin 26, habe letztes Jahr meine Ausbildung abgeschlossen und bin zurzeit noch bis Juni 2020 in einem befristeten Übernahmeverhältnis bei dem de facto keine Möglichkeit der Verlängerung besteht. Branche Film- und Videoproduktion.

    Meine Planungen tendieren eigentlich schon seit wirklich langer Zeit dahin, dass ich mein eigenes Ding machen will, sprich Selbstständigkeit. Ich habe bereits während meiner Ausbildung an diversen Drehs und Produktionen, in verschiedenen Positionen mitgearbeitet, Fremd- und Eigenaufträge und so weiter und so fort. Ich mache das zurzeit alles neben einer Vollzeitstelle, bei der ich wirklich sehr viele Freiheiten und Flexibilität genieße, da meine Pflichten auf der Arbeit wirklich überschaubar sind. Hinsichtlich Aufträge und Projekte verliefen die ersten drei Monate dieses Jahr schon ziemlich gut, auch wenn es für den Lebensunterhalt noch nicht ganz reichen mag.

    Ursprünglich hatte ich geplant, ich versuche in meiner Übernahme bis Sommer nächsten Jahres so viel Zeit und Energie wie möglich in die Selbstständigkeit zu stecken. Die Branche ist nicht ganz einfach und Erfolg ist in Sachen Selbstständigkeit sowieso nie auch nur im Ansatz sicher, das steht sicher fest.

    Gestern habe ich nun ein Jobangebot erhalten, bei dem ich auch sehr zeitnah eine Rückmeldung geben muss. Der Verdienst ist wirklich ordentlich da tariflich. Zwei Elemente die in der Medienproduktionsbranche alles andere als üblich sind. Auch die technische Ausstattung des Unternehmens sieht relativ ordentlich aus. Die Arbeit wäre „okay“, auch wenn ein Großteil der Produktionen und Aufträge nicht unbedingt meinem Traumjob entsprechen. Ich habe auch direkt erwähnt, dass ich gerne weiterhin frei- und außerbetrieblich arbeiten wollen würde, dies ist grundsätzlich auch möglich und gestattet. Die angebotene Stelle sei allerdings wohl sehr fordernd aufgrund der hohen Anzahl an Projekten und der Teamgröße (mit mir drei), dass es mir dadurch wohl schwer machen würde (Aussage des GF).

    Ich denke seit gestern darauf herum und habe Freunde und Kollegen bereits um Rat gebeten, weil mir die Entscheidung wirklich nicht leichtfällt. Wie ich mich entscheide, so ist es falsch. Zumindest ist das mein Eindruck. Ein Jobangebot zu diesen Konditionen ist wirklich sehr selten, vor allem auch in der Stadt in der ich zurzeit tätig bin und in der ich an und für sich auch gerne bleiben würde.

    Auf der anderen Seite würde ich den nicht leicht zu realisierenden Traum der Selbstständigkeit aufgeben, da ich denke, dass die Situation zum Versuch in diese zu starten nicht mehr besser werden wird als jetzt. Ich bin ungebunden, kinderlos, habe (noch) einen leichten Job mit leichtverdientem Geld und vielen Freiheiten die mir viel nebenberufliche Aktivitäten erlauben. Ich wollte mich nochmal nach unabhängigen Stimmen umhören, auch wenn ich den Eindruck habe, dass ich mir die Antwort eigentlich fast selbst gebe im letzten Absatz. Kopf gegen Herz. Play it safe oder all in..

  2. #2

    Re: Jobangebot vs Selbstständigkeit (play it safe oder all-in)

    Ohne Dich zu kennen ist das schwer zu sagen, Du musst selber wissen ob Du DICH im Griff hast.
    Wieviele Projekte hast Du selbst bisher gestemmt und mit Erfolg abgeschlossen - welche Grössenordnung waren die?

    Wenn Du das erforderliche Eigenkapital hast, dann starte mit der Selbstständigkeit.
    Aber mach zuallererst einmal einen Businessplan !
    Wenn Du genügend Kunden, sprich Aufträge, hast dann versuch es.
    Aber beherzige den Rat den Dir JEDER geben wird - wenn Du nach 6 Monaten keine schwarzen Zahlen schreibst beende es sofort wieder ! Andernfalls läufst Du in die Verschuldungsfalle in die schon genug Selbstständige gelaufen sind ... "ich mach noch ein paar Monate weiter, es wird schon besser werden". Wenn es nach 6 Monaten nicht geklappt hat wird es das auch nach 12 oder 18 Monaten nicht tun !!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •