Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Lakka - The DIY open source retrogaming emulation console

  1. #1
    Vereinsheimer Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.234
    ngb:news Artikel
    2

    Lakka - The DIY open source retrogaming emulation console

    Dachte mir ich eröffne mal einen Thread hierzu. Lakka ist eine open source Game Console gedacht für alle möglichen Einplatinen-PC und Mini-PC. Ich habe es auf dem RPi3 und bisher läuft es prima. Zuallererst mal ein paar ROMs downloaden, es unterstützt ja tatsächlich eine Menge Emulatoren. Zudem sieht es echt gut aus. PS4 like Jetzt muss ich auch nicht mehr über Retro-Mini-Konsolen nachdenken

    http://www.lakka.tv/

    Lakka on Raspberry Pi
    Lakka is the easiest way to setup emulators on a Raspberry Pi.

    The Raspberry Pi is a very affordable single board computer. It is powerful enough to emulate most retro consoles such as the Nintendo NES, the SEGA Genesis, the Sony PlayStation, or Arcade Games.
    Für diesen Beitrag bedanken sich cavin, theSplit, BurnerR
    aka Steev

  2. #2
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.229

    Re: Lakka - The DIY open source retrogaming emulation console

    Lakka is the official Linux distribution of RetroArch and the libretro ecosystem.
    An RetroArch hab ich auch sofort gedacht, diesen Universal-Emulator nutze ich auf meiner Playstation Vita.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  3. #3
    Mitglied Avatar von Italia_90
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    456
    ngb:news Artikel
    1

    Re: Lakka - The DIY open source retrogaming emulation console

    Vom Preis eigentlich auch OK, schgön dass direkt ein Controller beiliegt und man nicht alles separat kaufen muss.
    "Wie war das Spiel?"
    Lahm und Alonso: "Rutsch mir den Buckel runter"
    Neuer: "Ist mit Latte"

  4. #4
    Vereinsheimer

    (Threadstarter)

    Avatar von Laui
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.234
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Lakka - The DIY open source retrogaming emulation console

    also ich bin echt überrascht all der Emulatoren die dort enthalten sind. Und der Vorteil: A. nicht alles einzeln und B. kein BIOS-Gefrickel mehr. Dazu eine schöne moderne Konsolen-Oberfläche. Ich habe mir direkt FF7 wieder besorgt und zocke das (Das Spiel lässt mich in meinem Leben nicht los), aber auch DOSBox, SNESNES, Amiga,. Alles dabei. Und ein stabiles System

    Meine Ausgaben Preis: Raspberry Pi, USB-Controller gebraucht bei eBay Klein (5 Euro bezahlt) und das Lakka.img gibts umsonst.
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin
    aka Steev

  5. #5
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.229

    Re: Lakka - The DIY open source retrogaming emulation console

    Zitat Zitat von Italia_90 Beitrag anzeigen
    Vom Preis eigentlich auch OK, schgön dass direkt ein Controller beiliegt und man nicht alles separat kaufen muss.
    Ich versteh den Satz nicht. Hier geht es doch nur um Software, welchen Preis und welchen Controller meinst du?

    Ich benötigen sowieso einen RasPi, werde mir den Emulator auf jeden Fall mal drauf machen.
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  6. #6

    Re: Lakka - The DIY open source retrogaming emulation console

    Ich nutze derzeit noch RetroPie mit einem PS3-Controller. Viel gefrickel mit BIOS files hatte ich da auch nicht. Will jetzt das Haus auf Kodi18 umstellen und dann mal prüfen ob deren integrierter Emulator stabil läuft, würde mir den Dualboot ersparen.
    Hauptsächlich spiele ich PS1 und SNES spiele.
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •