Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

  1. #1
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.446
    ngb:news Artikel
    4

    USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Einen Tag nachdem Präsident Trump den Ausstieg der USA aus dem INF-Abkommen bekannt gegeben hat,
    teilt auch der Kreml mit, dass Russland ebenfalls aus dem Vertrag aussteigt. 1, 2

    Beide Länder werfen sich gegenseitig vor, sich nicht vollständig an das Abkommen gehalten zu haben.

    Das Abkommen wurde nach dem jahrzehntelang andauernden Kalten Krieg im Jahre 1987 beschlossen.
    Darin wurde vereinbart, dass auf die Produktion und auf Tests von landgestützten, atomaren Kurz- und Mittelstreckenwaffen verzichtet wird.
    Diese waren bis zum Zeitpunkt des Abkommens hauptsächlich in Europa -besonders in der BRD und der DDR- stationiert.
    Getrennt durch den sogenannten Eisernen Vorhang zwischen Ost und West,
    also den östlichen Staaten, die der damaligen UDSSR zugehörig waren und den westlichen Staaten, die der NATO angeschlossen waren.

    Bis etwa in die Jahre 1987 bis 1989 hinein war die Gefahr des atomaren Krieges, der dann in Mitteleuropa beginnen würde, allgegenwärtig.
    Dementsprechend äußern sich jetzt viele Staaten äußerst besorgt wegen des Ruhenlassens oder des Ausstiegs der beiden Großmächte aus dem INF-Abkommen.

  2. #2
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.946
    ngb:news Artikel
    1

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Super. Die würden dann ja wieder mal in Deutschland stationiert werden. Und wenn man versucht, atomare Kurzstreckenraketen zwecks Abschreckung in die Ukraine zu schieben kriegen wir Teile des Fallouts ab wenn Russland die zugehörige Region zwecks Abschrekung platt macht.

  3. #3
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.446
    ngb:news Artikel
    4

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Bei beiden Staatsmännern mit den aufgeblasenen Gemächten denke ich auch, dass es vielleicht nur Ablenkungsmanöver sind.

    So kann man in seinem eigenen Land schwer Rabbatz machen oder auch andere Länder drangsalieren, Mauern bauen, Angst und Schrecken verbreiten,
    während die restliche Welt noch mit Sitzungen, Mahnungen und Verhandlungsangeboten beschäftigt ist.

    Als Mensch, der mitten im Kalten Krieg aufwuchs, auf ewig vielen Demos gegen Atomwaffen war, macht mir die ganze Angelegenheit schon ein wenig Bange.
    Auch, weil sie erst Nordkorea und andere unter Druck setzten wegen Atomtests und Atomwaffen, und jetzt selbst vielleicht aus dem Vollen schöpfen.

    Der Fallout aus Tschernobyl hat mir eigentlich schon gelangt

  4. #4
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.946
    ngb:news Artikel
    1

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Nein, ich denke nicht, dass das nur für innenpolitische Ablenkung ist. Der Vertrag scheint beiden Seiten schon lange nicht mehr zu gefallen. Sinnvoll wäre als Alternative vielleicht ein schrittweiser Abbau von Systemen, die Europa bzw. Russland von Europa aus treffen könnten. Durch die Ukraine-Krise kann man das aber vermutlich auch komplett vergessen.

    Uns hier bleibt zumindest, dass Russland Deutschland weiterhin wohl gesonnen ist, ein in Europa starkes Deutschland bevorzugt und auch keinerlei Interesse daran hat, den 3. Weltkrieg einzuläuten indem es Zentraleuropa angreift.

  5. #5
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.446
    ngb:news Artikel
    4

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Zumindest ist Putin immer gleichbleibend, stimmt schon. Trump ist so unstet mit seinen Ausfällen und Blitzeinfällen.
    Druck verteilen beide reichlich, aber Putin macht keinen Hehl draus und tritt immer gleich auf.

  6. #6
    Para La Santa Muerte Avatar von Propaganda
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    OASIS
    Beiträge
    184

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Zitat Zitat von BurnerR Beitrag anzeigen
    [...] kriegen wir Teile des Fallouts ab wenn Russland die zugehörige Region zwecks Abschrekung platt macht.
    Sobald irgendeiner anfängt, mit atomaren Waffen um sich zu schmeißen, tut das auch der andere und dann gute Nacht. MAD (sehr passender Name) ist meines Wissens nach immer noch die Militärdoktrin beider Staaten wenns um den Einsatz von Nuklearwaffen geht, oder täusch ich mich da?
    Das andorianische Bergbaukonsortium rennt vor niemandem davon.

  7. #7
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.946
    ngb:news Artikel
    1

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Es gibt ja ein großes Spektrum nuklearer Waffen inklusiver solcher, die einen Straßenzug oder einen Häuserblock plattmachen bzw. verstrahlen. Also nicht immer 'Mother of all Bombs'. Aber du hast schon recht, sehr viel Wahrscheinlicher wäre ein platt machen mit konventionellen Methoden. Ich glaube auch die Russen wollen das Fass von taktischen nuklearen Waffen nicht aufmachen direkt vor ihrer Haustür.

  8. #8
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.752
    ngb:news Artikel
    2

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Man hat es doch auf beiden Seiten gar nicht nötig einen Erstschlag mit nuklearen Waffen auszuführen. Es gibt genug Zerstörungspotential um das mit konventionellen Waffen zu regeln. Aufrüstung und Abschreckung ist wieder eine andere Sache.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    223

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Zitat Zitat von Chegwidden Beitrag anzeigen
    ... auf ewig vielen Demos gegen Atomwaffen war, macht mir die ganze Angelegenheit schon ein wenig Bange.
    ...
    Irgendwie befürchte ich bei der heutigen Mentalität wird es keine großen Demos und keinen großen Aufschrei in der Bevölkerung geben.
    Ein paar Posts auf Facebook und Twitter, diverses Forengelaber und wenig Berichterstattung in den Medien.
    Man findet leider "wichtigere" Themen. Z.b. wie teuer das neue iPhone ist. Oder wie gut es ist. Oder wie gefährlich es doch für uns ist, dass Google so viele Daten sammelt etc.
    Schade. So geht also der Vorsatz der atomaren Abrüstung zu Grunde.

  10. #10
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.072

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Zitat Zitat von BurnerR Beitrag anzeigen
    Der Vertrag scheint beiden Seiten schon lange nicht mehr zu gefallen.
    Wo nimmst Du das her?
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    223

    Re: USA und RUS steigen aus INF-Vertrag aus

    Ist ja bekannt, dass man sich schon lange gegenseitig Verstöße vorwirft. Vielleicht meint er das.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •