Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Instagram, WhatsApp und Facebook Messenger zukünftig verbunden?

  1. #1
    in Schwarz

    Moderator

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    2.252
    ngb:news Artikel
    62

    Instagram, WhatsApp und Facebook Messenger zukünftig verbunden?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	eye-1553789_960_720.jpg 
Hits:	13 
Größe:	67,0 KB 
ID:	53356

    Laut eines Berichts der New York Times [1] plant Facebook-Chef Mark Zuckerberg die beiden Messenger WhatsApp und Facebook Messenger sowie Instagram enger miteinander zu verzahnen. Demnach soll ein Nachrichtenaustausch zwischen den Apps möglich sein. Vorerst sollen die Apps aber weiterhin selbstständig bleiben. Die partielle Verschmelzung soll bis Ende 2019 oder Anfang 2020 durchgezogen werden.

    Während sich einige Nutzer freuen, sind Datenschützer dagegen, u.a. dürfte die Diskussion um Klarnamenspflicht wieder heiß werden. Facebook hat die Nachricht nicht dementiert.


    [1] https://www.nytimes.com/2019/01/25/t...messenger.html
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte

  2. #2
    in Schwarz

    Moderator

    (Threadstarter)

    Avatar von LadyRavenous
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    hello world
    Beiträge
    2.252
    ngb:news Artikel
    62

    Re: Instagram, WhatsApp und Facebook Messenger zukünftig verbunden?

    Mal schauen, ob es noch gestoppt werden kann... https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...aten-1.4320202
    "Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?"
    Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield

    Hasenbraten-Rezepte

  3. #3
    offizielles GEZ-Haustier Avatar von Pleitgengeier
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    4.819
    ngb:news Artikel
    4

    Re: Instagram, WhatsApp und Facebook Messenger zukünftig verbunden?

    Zitat Zitat von LadyRavenous Beitrag anzeigen
    Mal schauen, ob es noch gestoppt werden kann... https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...aten-1.4320202
    Das Bundeskartellamt verbietet es Facebook, Daten aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen, wenn Nutzer dem nicht explizit zustimmen.
    Da das bedeuten würde, auf die Nutzung zu verzichten, kann man sich jetzt schon denken wie viele da nicht zustimmen...
    Wer Funk kennt nimmt Kabel

  4. #4
    Mitglied Avatar von Jan_de_Marten
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    1.007

    Re: Instagram, WhatsApp und Facebook Messenger zukünftig verbunden?

    Zitat Zitat von Pleitgengeier Beitrag anzeigen
    Da das bedeuten würde, auf die Nutzung zu verzichten, kann man sich jetzt schon denken wie viele da nicht zustimmen...
    Bei einer Zustimmung der EU zudem Verbot des Zusammenschlusses und deren Zuwiderhandlung müssen die Staaten ihren ISP Anweisungen geben bestimmte Adressräume zu sperren. Die Wenigsten der Nutzer dieses neuen, riesigen Netzwerkes würden ja Umgehung der Sperren keine Probleme haben ……………… aber wäre das nicht Diktatur in der doch so demokratischen EU?

  5. #5
    Lone Gunman Avatar von Shodan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Citadel Station
    Beiträge
    395

    Re: Instagram, WhatsApp und Facebook Messenger zukünftig verbunden?

    Daten, die Ressourcen des Cyberspace*. Die Monopolisierung der "sozialen Netze" in den Händen weniger beunruhigt nicht länger nur Datenschützer und anderen Bürgerrechtler/innen, sondern inzwischen auch immer stärker die Kartellämter. Und das nicht grundlos:
    Die Marktsituation in diesem Bereich erinnert mehr und mehr an die Gilded Age der USA. Rapides wirtschaftliches Wachstum in den digitalen Märkten, wobei einzelne Unternehmen immer mehr Macht gewinnen und ganze Marktsegment vollständig übernehmen. In Position nicht unähnlich der Cornelius Vanderbilts (Eisenbahn) ist heute Mark Zuckerberg (Social Networks), Es ist leicht darauf zu schauen und zu sagen: Die Wirtschaft entlang dieser Infrastruktur wächst, und wer nichts von davon hält kann ja Pferdekutschen benutzen. Aber die Geschichte lehrt uns etwas anderes: die Notwendigkeit eines funktionierenden Kartellrechts, in den USA Antitrust Law genannt.

    Was aber tun, wenn ein Monopol erst einmal existiert?

    Zitat Zitat von Jan_de_Marten Beitrag anzeigen
    Bei einer ... Zuwiderhandlung müssen die Staaten [strafen]
    So sieht es aus.
    Art. 6 der Richtlinie 2006/24 ist mit den Art. 7 und 52 Abs. 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union unvereinbar, soweit er den Mitgliedstaaten vorschreibt, sicherzustellen, dass die in ihrem Art. 5 genannten Daten für die Dauer von bis zu zwei Jahren auf Vorrat gespeichert werden.
    Generalanwalt Pedro Cruz Villalón - Europäischer Gerichtshof

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •