Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Smarte Heizkörperthermostate

  1. #1
    Cenosillicaphobiker

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.381
    ngb:news Artikel
    5

    Smarte Heizkörperthermostate

    Hi,

    ich habe eine Homematic Zentrale geschenkt bekommen, nicht das neuste Modell, aber ist ja im Grunde egal. Ich hatte mir irgendwann 2017 mal programmierbare Thermostate einer Billigmarke besorgt. Also die Teile, wo man sagt mach immer 22° und das Ding macht das bzw. wo man mit Uhrzeiten usw. rumspielen kann. Die Dinger sind mir dann reihenweise um die Ohren geflogen, da billigstes Plastikgewinde. Ich habe zugegeben recht alte Heizkörper mit Danfoss Ventilen, aber im Grunde sollte das ja Peng sein.

    Ich suche jetzt im Grunde was digitales. Erst mal nur eins, zum testen - cool wäre diese "Fenster offen" Geschichte. kA wie zuverlässig das funktioniert, hat da jemand Erfahrung mit? Das was mir so grob an Funktionalität vorschwebt:
    - Verknüpfbar mit meiner Homematic Geschichte, netterweise kann das Ding ja eh fast alle Hersteller verwalten
    - Minimaltemperatur/Maximaltemperatur einstellen
    - Zeiten vorgeben wo die Heizleistung runtergefahren kann, weil eh niemand da ist
    - ggf. Fensterkontakte für erkennen obs auf ist
    - Keine Cloudgeschichten auf irgendwelchen russischen Hinterwaldservern
    - vernünftige Gewinde -.-


    Taugen die AVM Teile was? Die könnte ich ins schon bestehende FRITZ!-Gedöhns einpflegen auch ohne die Homematic zu nutzen, wäre einfach das bequemste ... ich brauch's auch nicht für jeden Raum, aber in der Küche ist das Thermostat so schlecht zu erreichen, keine Lust mich jedes mal zwischen die Schränke in die Ecke zu quetschen

    LG

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  2. #2

    Re: Smarte Heizkörperthermostate

    Ich habe noch die älteren Comet Dect Teile im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.
    Sie lassen sich sehr detailliert programmieren und arbeiten absolut zuverlässig.
    Über einen kleinen Workaround lassen sich die Dinger auch mit Alexa und Co verbinden.
    Die "Fenster auf" Erkennung funktioniert ebenfalls bestens und ist wohl bei allen aktuellen Thermostaten Standard.
    Ich kann es nur weiter empfehlen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot 2019-01-24 20.04.14.png 
Hits:	44 
Größe:	123,1 KB 
ID:	53329 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot 2019-01-24 20.12.09.png 
Hits:	39 
Größe:	61,7 KB 
ID:	53330 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot 2019-01-24 20.12.21.png 
Hits:	36 
Größe:	103,6 KB 
ID:	53331 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot 2019-01-24 20.12.38.png 
Hits:	35 
Größe:	148,2 KB 
ID:	53332

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    252

    Re: Smarte Heizkörperthermostate

    Wäre mir neu, dass mit einer CCU(2,3) irgendwas anderes funktioniert als Homematic(IP).
    Klar, mit Umwegen kann man sicher auch andere gateways anbinden oder halt via Fritzbox WLAN Geräte. Aber einfach so out of the box gehen nur die homematic Geschichten.
    Bei deiner CCU wohl nicht mal Homematic-IP.
    Kann aber mittlerweile durchaus auch anders sein, da es schon ne Weile her ist seit ich mich mit raspberrymatic bzw. Homematic beschäftigt hab.

    Deine CCU2 dürfte halt mit 868Mhz funken und damit auch nur direkt solche Geräte ansprechen. Noch schlimmer, nur Homematic 868MHZ Geräte.
    Ich habe gute Erfahrungen mit sowas gemacht:
    https://www.elv.de/homematic-funk-he...r-bausatz.html
    https://www.elv.de/homematic-funk-tu...ttbausatz.html
    Für diesen Beitrag bedanken sich pspzockerscene, marv

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •