Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Mehr Geld

  1. #1
    Board-Paladin Avatar von Hector
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.497

    Mehr Geld

    Moin,

    da sich auf der Arbeit in letzter Zeit einiges ändert und auch aus anderen Gründen, würde ich gerne meinem wertesten Chef vorschlagen, dass ich mehr Geld bräuchte

    Eckdaten:

    Mitte 30
    Seit 5 Jahren in dieser Firma
    Anwendungsentwickler gelernt und Software-Tester (ISTQB)

    Aktuelle Tätigkeit:
    Support von unserer Software und "Admin-Light", sprich dafür sorgen, dass die Kundenmaschinen laufen, Systempflege, technische Probleme lösen, auf OS- und Datenbankebene der Software

    Hauptsächliche Gründe wären:
    Seit 5 Jahren in dieser Firma
    Auch meine Lebenserhaltungskosten etc sind seither merklich gestiegen
    Hauptgrund jedoch: Wir sind zu zweit, der Kollege ist jedoch wegen Krankheit körperlich sehr eingeschränkt und hat deswegen vor kurzem stückweise seine Arbeitszeit von 8, auf 6 und nun auf 4 Stunden runtergeregelt. Das merke ich natürlich am Arbeitspensum, was er weniger macht, muss ich nun mehr machen. Dazu sei auch gesagt, da er früher in München gewohnt hat (da gab es früher eine Außenstelle) hat er quasi einen Münchner Vertrag mit entsprechendem Gehalt, welches nun auch halbiert ist. Die Firma hat also Geld über )

    Ich hatte noch nie Gehaltsverhandlungen im Sinne von "Mehr!"

    Was kann man da denn mit dem Background so verlangen?
    We will meet where the beer never ends!

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.520

    Re: Mehr Geld

    Das lässt sich mit den Angaben nicht so einfach sagen.

    Interessant zu wissen wäre:
    • Welches Gehalt hast du jetzt?
    • In welcher Region lebst du?
    • Was heißt "Support": Level 1,2,3?
    • Arbeitest du auch als Softwaretester, also QA?
    • Von welcher Technologie und Größenordnung reden wir bei der Software?


    In Abhängigkeit der obigen Kriterien würde ich die Spanne durchaus von 35k€-80k€ Jahresgehalt für realistisch halten.

  3. #3
    Board-Paladin

    (Threadstarter)

    Avatar von Hector
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.497

    Re: Mehr Geld

    @musv:
    Rheinland Pfalz
    Ist 1. Level
    Testing kommt bei neuen Funktionen vor, aber eher selten
    Software ist ein Warenwirschaftssystem, Kunden sind auf der ganzen Welt verteilt, auch namhafte wie BMW, teilweise auch Bund/Länder

    Die Firma ist aber klein, unter 50 Mitarbeiter. Jedoch Tochter einer weltweit agierenden Holding. Die vertreiben ein anderes Produkt, unseres ist quasi nochmal ne Speziallösung, daher das kleine Team.

    Bezüglich der aktuellen Kohle will ich vorher noch was prüfen
    Geändert von Hector (16.01.19 um 23:30 Uhr)
    We will meet where the beer never ends!

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.520

    Re: Mehr Geld

    Bei 1st Level wird's wohl eher schwierig, auf ein vernünftiges Gehalt zu kommen.

    Frag halt Deinen Kollegen, wieviel er mit 100% hatte und überleg Dir, ob du darauf pokern willst.

    Bei Deinem Gehalt würde ich grob auf 40k€ tippen. Lieg ich damit grob im richtigen Bereich?

  5. #5
    Board-Paladin

    (Threadstarter)

    Avatar von Hector
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.497

    Re: Mehr Geld

    Kommt hin, bissl weniger.

    Wir haben aber mit den Leveln da eigentlich nicht viel am Hut. Es gibt auch sonst keine anderen
    Das "Support" steht ja auch nur in Klammern, offiziell heißt die Abteilung eben "Kundenbetrieb" und die "Admin-Light"-Sachen stehen im Vordergrund. Die meiste Arbeit ist wohl Datenbank-Geschraube.
    We will meet where the beer never ends!

  6. #6

    Re: Mehr Geld

    Ich spiel mal Chef wenn Du mit den Anforderungen zu mir kommst:

    Seit 5 Jahren in dieser Firma
    Herr xxx, sie müssen uns erst einmal zeigen, dass sie für eine höher dotierte Stelle tatsächlich in Frage kommen.
    Daher schlage ich Ihnen vor, sie arbeiten die nächsten 6 Monate zusätzlich noch in der Softwareentwicklung mit und dann beurteilen wir, ob sie diese höheren Anforderungen zur Zufriedenheit gelöst haben und ob eine Gehaltserhöhung in Frage kommt.

    Auch meine Lebenserhaltungskosten etc sind seither merklich gestiegen
    Wissen Sie eigentlich um wieviel die Ausgaben dieser Firma in den letzten Jahren gestiegen sind? All die Steuererhöhungen usw. Tut mir leid, aber eigentlich müsste ich Ihnen allen die Gehälter KÜRZEN !

    Hauptgrund jedoch: Wir sind zu zweit, der Kollege ist jedoch wegen Krankheit körperlich sehr eingeschränkt ...
    Herr xxx, der Kollege verdient ja in Teilzeit auch weniger.
    Sie arbeiten für uns 40 Std. pro Woche, ich danke Ihnen sehr, ass sie für Ihren Kollegen derart einspringen und viele Überstunden machen, und dafür erhalten sie ja schon den 15% Überstundenzuschlag.

    Du siehst, die obigen Argumente zählen absolut NULL !

    Was Du tun musst ist rausfinden, was Dein Job genau umfasst, welche Tätigkeiten GENAU.
    Dann vergleiche das mit dem was Du tatsächlich tust.
    Am einfachsten ist das in einr Firma bei der es Jobprofile für die einzelnen Gehaltsstufen gibt. Bei Kleinfirmen wie Deiner wird es schwer.

    Wenn Du Aufgaben übernimmst die über das hinausgehen (Anforderungsmässig) was Du eigentlich machst, dann besteht ein Anrecht auf Neubeurteilung Deiner Arbeit und des Gehaltes.

    Wenn Du nur den Admin Light machst und ansonsten nichts - dann wirst Du nicht mehr Geld bekommen als Deine Kollegen, weil der Chef sonst ja allen anderen auch eine Gehaltserhöhung zahlen muss.

    Mögliche Argumente für eine Gehaltserhöhung wären:
    Wenn Du zB im Team anderen ständig hilfst, weil sie mit Fragen zu Dir kommen, Du also der "Experte" bist.
    Wenn Du neben Englisch noch andere Fremdsprachen sprichst als Deine Kollegen, und Du daher zB als einziger die Chinesen betreust.

  7. #7
    Board-Paladin

    (Threadstarter)

    Avatar von Hector
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.497

    Re: Mehr Geld

    Muss da lachen, weil das so gar nicht mein Chef ist Ich muss dazu sagen, dort geht's sehr familiär zu, würde ich fast behaupten.


    In eine andere Abteilung? Wann denn? Wenn jetzt schon, da der Kollege nur halbtags macht, einem alles um die Ohren fliegt. (Zumal man sich in den 6 Monaten dort gerade mal eingearbeitet hat...)

    Die kosten der Firma sind ungefähr gleich geblieben, es gab sogar mehrere Neukunden - Einmal im Jahr werden wir genauestens über die Finanzsituation der Firma informiert ;D

    Welcher Überstundenzuschlag? (Diesen Punkt verstehe ich bei dir generell irgendwie nicht gerade...)

    Und wieso müssen die anderen dann auch mehr Geld kriegen? Das Gehalt ist und war von Anfang an Verhandlungssache bei der Einstellung damals. Jeder kriegt das, was er damals rausgeschlagen hat. Oder eben zwischendrin neu verhandelt hat. Und wie gesagt: Es gibt nur diesen einen Kollegen in der Abteilung. Und der ist nur noch 4h da.

    Aber bisher war ich immer da, wenn es hieß, mach mal länger. Oder "Mach mal das noch am WE von daheim aus! (Bestimmte Wartungstasks, die nur am WE gehen, weil da beim Kunden keiner arbeitet.)
    Habe auch schon trotz Krankenschein gearbeitet.
    We will meet where the beer never ends!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.520

    Re: Mehr Geld

    Zitat Zitat von Hector Beitrag anzeigen
    Und wieso müssen die anderen dann auch mehr Geld kriegen? Das Gehalt ist und war von Anfang an Verhandlungssache bei der Einstellung damals. Jeder kriegt das, was er damals rausgeschlagen hat. Oder eben zwischendrin neu verhandelt hat.
    Das war in meiner Ex-Firma (Ami-Konzern) genauso. Irgendwann hab ich dann mal rausbekommen, dass ich das zweitniedrigste Gehalt hatte. Und die Spannen waren groß.

    Mittlerweile bin ich in einer Firma mit Tarifvertrag und hab fast das doppelte Gehalt von damals.

    Zitat Zitat von Hector Beitrag anzeigen
    Muss da lachen, weil das so gar nicht mein Chef ist Ich muss dazu sagen, dort geht's sehr familiär zu, würde ich fast behaupten. … Aber bisher war ich immer da, wenn es hieß, mach mal länger. Oder "Mach mal das noch am WE von daheim aus! (Bestimmte Wartungstasks, die nur am WE gehen, weil da beim Kunden keiner arbeitet.) Habe auch schon trotz Krankenschein gearbeitet.
    Dann probier's halt auf die nette Tour. Die fiese Tour wäre, wenn du Dich schon mal offensichtlich nach einem anderen Arbeitgeber umsiehst. Wenn Deine Person nicht leicht zu ersetzen ist, dann löst das auch oft ungeahnte Motivationsschübe bei Chefs aus.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Sibi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    1.842

    Re: Mehr Geld

    Den Hebel anzusetzen die Firma zu wechseln finde ich immer sehr gewagt.
    Dann muss man aber auch so konsequent sein und die Firma wechslen, wenn man sein gesetztes Ziel nicht erreicht.
    Sonst weiß der Chef ja auch, "ach der labert nur, der wechselt eh nich, dann brauche ich ihm auch nicht mehr zahlen".
    Zensiert, wegen Datenschutz!

  10. #10
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mehr Geld

    Nur mal aus meiner Erfahrung: Dass Deine Kosten steigen ist der Firma egal und das ist auch gut so. Wenn du mehr Geld möchtest musst du erklären warum du mehr wert bist als du bekommst. Vorzeigeprojekte, neue Verantwortungen, neue Skills. All sowas. Vergleiche mit Gehältern von Kollegen und andere Kosten würde ich nicht ansprechen. Zumindest in der Firma wo ich arbeite hat das noch keinem geholfen.

  11. #11
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.080
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mehr Geld

    Ist das nicht das erste woran man denkt, wenn man "Einziger Kollege verringert seine Arbeitszeiten" hört?
    Ich denke meine erste Frage wäre "Gut für ihn, wer übernimmt die Arbeit die dadurch anfällt, vermutlich kriegen wir einen neuen Kollegen dazu?"
    "Ich soll das machen? Ich bin schon ausgelastet"
    Ganz viel gerede vom Chef.
    "Gut, das bedeutet halt mehr Stress und Verantwortung für mich, solange das die Firma entsprechend wertschätzt ist das ok für mich"


    Ich bin jetzt nicht so super erfahren. Aber das wäre so grob meine Strategie.
    Die geht jetzt im Nachhinein abgewandelt ja immer noch. Aber lasse mich gerne korrigieren, wenn das die falsche Richtung ist.

  12. #12
    Board-Paladin

    (Threadstarter)

    Avatar von Hector
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.497

    Re: Mehr Geld

    Einen neuen kriegen wir sicherlich nicht, weswegen ich das eben auch anspreche.
    Mich würden auch weniger die Gründe interessieren, als eben die Zahl, die ich Brutto mehr auf den Tisch legen sollte... das ist mein Hauptproblem.
    We will meet where the beer never ends!

  13. #13
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mehr Geld

    Ohne die genauen Umstände zu kennen denke ich, dass man zwischen 2 und 10% verlangen/ bekommen kann wenn man den richtigen Chef und die entsprechenden finanziellen Verhältnisse auf Arbeit hat.

  14. #14

    Re: Mehr Geld

    Zitat Zitat von Hector Beitrag anzeigen
    Einen neuen kriegen wir sicherlich nicht, weswegen ich das eben auch anspreche.
    Mich würden auch weniger die Gründe interessieren, als eben die Zahl, die ich Brutto mehr auf den Tisch legen sollte... das ist mein Hauptproblem.
    Du machst ja schon ohne zu murren die Arbeit des Kollegen.
    Wieso soll Dein Chef Dir da jetzt auf einmal mehr Geld für bezahlen ?
    Im Gegenteil, ich als Chef würde noch 1 Mitarbeiter kündigen und Dich bitten den auch zu ersetzen - natürlich bei gleichem Gehalt wie bisher.

    Dass es für MEHR Arbeit auch MEHR Geld gibt ist Wunschdenken von Arbeitnehmern - da lacht der Chef !

  15. #15
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.452
    Für diesen Beitrag bedankt sich BurnerR
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  16. #16
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mehr Geld

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Dass es für MEHR Arbeit auch MEHR Geld gibt ist Wunschdenken von Arbeitnehmern - da lacht der Chef !
    Stimmt so nicht und hängt von Chef und Unternehmen ab.
    Zudem kaum einer mehr Arbeitet (unbezahlte Überstunden), sondern eher mehr Verantwortung übernimmt und mehrere Dinge in der gleichen Zeit managen muss. Sitzt du immer noch deine 8 Stunden am Tag da arbeitest du nicht mehr sondern nur anders.

  17. #17

    Re: Mehr Geld

    Riskier' was und forder mehr. Wer als Bittsteller auftritt, hat schon verloren... Denn egal wie gut du dein Verhältnis zu deinem Chef einschätzt, wenn es um Geld geht, ist er nicht dein Freund. Wenn du das begründen sollst, dann sag doch ganz klar, dass du Ambitionen hast und dich in einer Firma nichts hält, die dich nach 5 Jahren immer noch auf dem gleichen Level hält, auf dem du den Job angefangen hast.

    Auf keinen Fall auf Versprechungen einlassen, die nicht schriftlich festgehalten werden. Und auf keinen Fall auf so eine "Leading by Teaching"-kacke, mit der dein Chef dich erst noch "weiterentwickeln" will und in X Monaten könne man mal sehen ob man dir mehr geben kann. Die Erfahrung habe ich leider gemacht, das ist ein Freibrief um dich mit Extraarbeit und schlauen Tipps zu quälen, bis man sich später mit einer billigen Ausrede davonstiehlt.

    Dazu noch, wenn du ein Angebot bekommst, ruhig auch mal klar NEIN sagen, wenn es dir nicht schmeichelt. Auch wenn man dir "droht". Hat bei mir vor kurzem zu einer deutlichen Nachbesserung geführt.

    Nötigenfalls Arbeitgeber wechseln!

  18. #18

    Re: Mehr Geld

    Du könntest auch einfach mal deinen aktuellen Marktwert gegenprüfen lassen. Meld dich bei Xing an, lass dich von ein paar Headhuntern betüteln und ein paar Jobangebote machen. Dann siehst du
    relativ in welchem Gehaltsgebiet du dich bewegst.
    Wenn du dazu Lust hast lass den Headhunter auch ne Bewerbung fertig machen und stell dich da vor. Wenn das passt gehste mit dem neuen Vertrag zum Chef und sagst so und so siehts aus. Ich hab mich umgehört und fühle mich nicht ausreichend bezahlt. Pistole auf die Brust setzen ist hierbei die einzig sinvolle Entscheidung meiner Meinung nach.

  19. #19
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mehr Geld

    @PLanB: Das als einzig sinnvolle Entscheidung zu betiteln ist gefährlich. Seltsam, dass ihr alle scheinbar sehr schlechte Erfahrungen mit euren Chefs gemacht habt. Sowas kann halt auch mal nach hinten losgehen, dass der Chef dann sagt: Dann geh halt. Dann stehst dumm da, wenn du eigentlich bei der jetzigen Firma bleiben möchtest.

  20. #20
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.819
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Mehr Geld

    Zitat Zitat von PLanB Beitrag anzeigen
    Wenn das passt gehste mit dem neuen Vertrag zum Chef und sagst so und so siehts aus.
    Wie jetzt? Nen neuen Vertrag unterschreiben obwohl er noch ungekündigt bei der jetzigen Firma ist?
    Und wenn die neue Firma auf Vertragserfüllung klagt?
    Man lässt Menschen nicht absichtlich ertrinken!
    Egal ob kriegsgeflüchtet, armutsgeflüchtet oder Folteropfer!
    Regelt das endlich ordentlich!
    Man lässt Menschen nicht absichtlich ersaufen!

  21. #21
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.358

    Re: Mehr Geld

    Das er ihn vorher unterschreiben soll, dass hat er nicht gesagt. Nur zum vorlegen um zu unterfüttern, dass man mehr bekommen könnte.

    Bei einer Freundin in der Firma hat jetzt ein wichtiger Kollege gekündigt. Der ist zum Vorgesetzten und hat seine Kündigung mitgeteilt und und auf die Frage warum, hat er die besseren Konditionen genannt, worauf der vorgesetzte ohne große Überlegung auf das Gehalt der neuen Firma nochmal 10%-15% draufgelegt hat. Hat ihm dann aber auch nicht mehr weitergeholfen.

    In die Richtung wollte PlanB gehen, nur halt ohne die Kündigung, aber grob sind die Fälle sicherlich vergleichbar. Man muss dann unter Umständen damit leben, dass das nach hinten losgeht. Die Bewerbung und das Umsehen kann beim Chef ja auch negativ aufgenommen werden.

  22. #22
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.080
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Mehr Geld

    Würde ich generell nur machen, wenn ich auch wirklich bereit bin zu gehen und das alternative Angebot annehme dann.
    Beim Chef läuft man nach so einer Aktion natürlich in der Kategorie "den so bald wie möglich ersetzbar machen"
    Für diesen Beitrag bedankt sich Chegwidden

  23. #23
    vivo forlasis

    Moderator

    Avatar von poesie noire
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.140

    Re: Mehr Geld

    Nötigung ist kein guter Plan. So würde ich das als Chef auffassen. Mehr Geld ist natürlich klasse. Mehr Geld und ein angenehmes Arbeitsklima und sicheres Umfeld besser.

    Beim Chef läuft man nach so einer Aktion natürlich in der Kategorie "den so bald wie möglich ersetzbar machen"
    Exakt!
    + kill six billion demons +

  24. #24
    Veteran
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    686

    Re: Mehr Geld

    Zitat Zitat von Hector Beitrag anzeigen
    Einen neuen kriegen wir sicherlich nicht, weswegen ich das eben auch anspreche.

    Mich würden auch weniger die Gründe interessieren, als eben die Zahl, die ich Brutto mehr auf den Tisch legen sollte ... das ist mein Hauptproblem.
    Um dem Problem zu entgehen, dem Unternehmen die Pistole auf die Brust zu setzen:

    Recherchiere nicht, wie viel du woanders verdienen würdest (mit evtl. ja sogar anderen Aufgaben), sondern wie viel das Unternehmen für deinen Nachfolger bezahlen müsste - ungeachtet dessen, dass es unwahrscheinlich ist, deinen Nachfolger gleich am nächsten Tag zu haben. Wenn es dann so ist, dass das Unternehmen dem Neuen mehr bezahlen müsste, als du jetzt verdienst, verdeutlichst du im Gespräch, dass du (1) natürlich nicht kündigst und (2) du dem Unternehmen keine Geschenke machst. Dass es teuer und langwierig wäre, jemanden für dich als Ersatz zu finden, brauchst du sicherlich nicht zu erwähnen.

    Letztendlich muss sich das Unternehmen tragen, wenn es alle Mitarbeiter zu regulären, zeitgemäßen und realistischen Löhnen beschäftigt; ansonsten subventionieren die Mitarbeiter das Geschäft. Wenn dein Chef also anmerken sollte, dass es nicht möglich wäre, die entsprechenden Löhne zu zahlen, wäre das Unternehmen vermutlich nicht besonders gut aufgestellt, und es gäbe gute Gründe für dich, es so oder so bald zu verlassen (oder sich krass zu engagieren, dann jedoch mit Blick auf Unternehmensbeteiligung, Gewinnausschüttung und Risikoübernahme, was natürlich häufig ausgeschlossen oder unerwünscht ist).

    Wenn dein Nachfolger hingegen nicht mehr verdienen würde als du, müsstest du zunächst dein Aufgabenspektrum erweitern, um dann kurz darauf dieselbe Schiene zu fahren, nur eben mit anderem Vergleichsmaßstab.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •