Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 208

Thema: ALG1 läuft aus - Was tun? (Im Ausland leben?)

  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.572

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Das Ding ist, ich habe aktuell (noch) zwei Handyverträge ca. 55€ und 77€, der günstigere läuft im März aus. Dann bleiben die 77€ für den Handyvertrag, 15€ für meinen Webspace und ca. 14€ für Netflix und 11€ für eine Musikplattform (für lizenzfreie Musik, die man in Videos verwenden darf). Insgesamt sind es ca. 117€ monatlich, die ich zu bezahlen habe. Ich besitze außerdem eine Kreditkarte für die ich monatlich ca. 300€ bezahle (weil ich sie schon belastet habe). … Mein ganzes ALG1 geht für meine Verträge drauf und für meine Kreditkarte, die für mich mittlerweile lebensnotwendig ist.
    Ok, das erklärt natürlich einiges, wenn man das jetzt im Zusammenhang mit den obigen Angaben betrachtet.

    Ein Handyvertrag für 55€/Monat ist viel, viel, viel, viel, sehr viel zu teuer. Und rat mal, wie ich den zweiten Vertrag für 77€ bewerten würde. Ich zahl für meinen Handyvertrag (3GB Datenvolumen) 6,99€ bzw. 9,99€/Monat. Tja, und Kreditkarten sind gefährlich, wenn man das nicht kontrollieren kann.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass meine Eltern mir keinen Cent geben werden und ich ganz tief in der Scheiße stecken werde,
    Was sind denn Deiner Meinung nach die Gründe dafür?

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    @Sp1xx:Ich möchte nicht umziehen. … Ich will halt nicht mehr als Supporter oder sowas arbeiten, ich habe auch ein ärztliches Attest, welches mir verbietet als FISI (Support, Kundendienst, usw.) zu arbeiten. Ich bin zertifizierter JavaScript Entwickler, habe dafür eine Weiterbildung in Vollzeit gemacht. Deshalb möchte ich auch als Entwickler arbeiten, aber hier in der Gegend ist es sehr schwer solch eine Stelle zu finden.
    Auch das passt ins Gesamtbild… Chegwidden trifft's auf den Punkt.

    Ich übersetz mal Deinen Anwaltsbrief:
    • Unterhaltspflichtig sind Deine Eltern nicht für Dich, da du Deine erste Ausbildung schon hinter Dich gebracht hast.
    • Unterhaltspflichtig wären Deine Eltern dann trotzdem, wenn du bundesweit nach Arbeit gesucht hättest und leider keinen Erfolg hattest.
    • Bleibst du zu Hause wohnen, stellst du mit Deinen Eltern eine Bedarfsgemeinschaft dar. Entsprechend gibt's keine Kohle vom Arbeitsamt.
    • Um Kohle vom Amt zu kriegen, müssen Dich Deine Eltern aus der Wohnung schmeißen. Das sollte möglichst im Streit geschehen.
    • Wenn du in eine eigene Wohnung ziehst, zahlt Dir das Amt auch noch Heizung und Kaltmiete. Allerdings ist es in bestimmten Gegenden ziemlich schwierig, als ALG4-Empfänger einer bezahlbare und angemessen Wohnung zu finden.
    • Und dann kann Dir das Amt natürlich auch noch die Kohle kürzen, da du ja nicht ausreichend, u.a. bundesweit auf Jobsuche warst.


    Und jetzt zu Deinen Jobvorstellungen:
    Zwar sind wir jetzt noch immer nahe dem Höhepunkt der wirtschaftlichen Boomphase. Allerdings könnte sich das bald abflauen. D.h. die Jobsituation könnte bald nicht mehr so glänzend aussehen wie jetzt.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Ich komme jetzt aktuell frisch aus der Fortbildung zum JavaScript/Node.js Entwickler, ich habe zwei Zertifikate mit der Note "sehr gut" (die Bestnote übrigens) erhalten. Das dürfte ja für mich sprechen.
    In der Aussage steckt gleichermaßen so derart viel Arroganz und Naivität. Als ich nach der Uni (Diplom-Informatik) auf Jobsuche war, hagelte es bei mir auch Absagen. In der Informatik ist nichts wichtiger als Erfahrung. Eine Fortbildung mit Zertifikat ist ein netter Einstieg, um eine Juniorstelle ergattern zu können. Zumindest weiß der Arbeitgeber, dass du auf dem Gebiet schon mal ein paar Begriffe gehört hast. Mehr ist das aber auch nicht. Im Informatikstudium lernt man vor allem, dass eine Programmiersprache ein Werkzeug ist, um eine Problemlösung umzusetzen. Um das mal zu übersetzen: Wärst du jetzt Dachdecker, hättest du jetzt ein Zertifikat mit der Note "Sehr gut" darüber, wie man einen Hammer benutzt. Dadurch weißt du aber noch immer nicht, wie du ein ganzes Dach deckst. Wenn du 3-5 Jahre Berufserfahrung als Entwickler vorweisen kannst, dann sollte es Dir relativ leicht fallen, einen Job als Junior zu bekommen. Du fängst aber bei 0 an. Und da musst du erst mal beweisen, wie lernwillig und lernfähig du bist. Das kannst du abkürzen, wenn du einem potentiellen Arbeitgeber ein oder mehrere Projekte, z.B. Mitarbeit an bekannten Opensource-Projekten, präsentieren kannst, die Deine Kompetenz glaubhaft zeigen.

    NodeJS ist eine interessante und spannende Technologie, die aber noch relativ neu ist und im Enterprise-Bereich noch vor ihrem Masseneinsatz steht, sofern der Hype nicht schon vorher abflaut (Ruby on Rails war auch mal so ein angehender Hype). Im Enterprisebereich kommt auch im Webbereich wohl eher JavaEE oder evtl. .NET zum Einsatz. Du kannst also getrost davon ausgehen, dass die freien Stellen nicht im Übermaß vorhanden sind.

    Und FiSi ist noch immer ein Fachinformatiker. Gerade in der Informatik öffnen sich viele Türen erst mit einem Hochschulabschluss. FiSi ist dazu noch das unterste Ende der Informatikberufe.

    Deswegen noch immer:
    Gibt's in Deiner Gegend keine Jobs für Dich: Zieh um, bau Dir ein lebenswertes Leben auf! Beweg Deinen Hintern und überwinde Deine Trägheit, Deine Arroganz und Deine Ausreden! Und vor allem solltest du auch Deine finanziellen Angelegenheiten neu organisieren. Die meisten erfolgreichen Leute werden nicht reich, weil sie soviel verdienen sondern weil sie ihre Ausgaben optimieren.
    Geändert von musv (16.01.19 um 23:58 Uhr)

  2. #52
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von CPU
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    234

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Ich stimme dir in allen Punkten zu, aber ein Punkt, da muss ich dich leider enttäuschen:

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen
    Die meisten erfolgreichen Leute werden nicht reich, weil sie soviel verdienen sondern weil sie ihre Ausgaben optimieren.
    Die meisten erfolgreichen Leute werden reich, weil sie eine Firma besitzen und andere Leute ausbeuten.

    EDIT

    Das heißt ich habe nur Anspruch auf ALG2, wenn mich meine Eltern rausschmeißen? Und was mache ich jetzt, wenn ich in zwei Wochen keine Arbeit finde? Soll ich mir jetzt oder später die Kugel geben?

  3. #53
    Mitglied Avatar von Sibi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    1.852

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Die meisten erfolgreichen Leute werden reich, weil sie eine Firma besitzen und andere Leute ausbeuten.
    Das kannst du ja mal bei einem Bewerbungsgespräch nochmal sagen. Da kann ich dir sogar deine Erfolgschancen ausrechnen.

    Spoiler
    0 erfolgreiche Bewerbungen.

    Zudem ist die Aussage an sich auch grottenfalsch...
    Zensiert, wegen Datenschutz!

  4. #54
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Erstmal würde ich bei der Bank über die deine Kreditkarte läuft und bei deinen beiden Handyvertrags-Anbietern anrufen und versuchen einen Deal auszhandeln. Vielleicht kannst du ja ein zwei Monatsraten aussetzen.

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.572

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Setz Dich erst mal in Ruhe hin und überdenk Deine Situation. Mit Kritik, die durchaus rein konstruktiv gemeint ist, hab ich ja nicht gespart.

    Fakt ist, du bist derzeit in einer finanziell schlechten Situation mit noch schlechteren Zukunftsaussichten. Also musst du was ändern.

    Der erste Punkt, an dem du schrauben kannst und sogar musst, sind halt Deine Ausgaben:
    • Handyverträge so schnell wie möglich abstoßen
    • Netflix kündigen (Du hast dadurch auch mehr Zeit für sinnvollere Dinge)
    • Brauchst du den Webspace wirklich?
    • Am wichtigsten aber: Versuch die Kreditkartenschulden abzubauen. Besser noch, du gibst die Kreditkarte zurück und wandelst den Kredit in einen Ratenkredit mit niedrigeren Zinsen um.


    Dann such Dir einen Job als Junior-Entwickler. Die meisten Jobangebote auf den üblichen Plattformen (Monster, indeed, jobs.meinestadt.de, stellenanzeigen.de) sind von Headhuntern (Personalvermittlungsagenturen). Da hast du wenig Chancen. Headhunter spammen Dich erst zu, wenn du Profi mit langer Erfahrung bist (20 Jahre alt + 10 Jahre Berufserfahrung als Seniorentwickler…). Die wollen aber keine Neulinge. Und außerdem bestehen >90% aller Headhunter-Jobanzeigen aus nichtssagenden Bullshitbingo-Begriffen und Anforderungen, die ein Jahresgehalt von 100k€ rechtfertigen würden. Ich bekomme über Xing 1-2x pro Monat ein Jobangebot. Eines der letzten war: Suche Admin für Linux (Puppet, Monitoring, Scripting), Windows (AD, Group Policies), Datenbanken (Oracle). Das Gehalt wäre 30% niedriger gewesen als mein aktuelles. Als ich der Frau zurückgeschrieben hab, dass sie eigentlich 3 Admins sucht, kam sogar eine einsichtige Antwort zurück. Du wirst zudem bei Headhuntern auch nie eine Stellenausschreiben finden, in der NodeJS-Entwickler gesucht werden. Das wird immer ein schwammiges Geblubber sein, bei dem du nicht direkt herauslesen kannst, was deren Kunde eigentlich will.

    Such stattdessen nach Jobangeboten direkt bei Unternehmen auf deren Webseiten. Dazu solltest du Dich nicht auf NodeJS festnageln. Such nach Junior-Entwickler im Webbereich. Und lass Dich nicht von überzogenen Stellenanforderungen abschrecken. Z.B. das da klingt doch ziemlich gut. Über Kununu erfährst du zudem auch noch etwas über die Probleme in der Firma. Dazu musst du allerdings das Bashing frustrierter Ex-Mitarbeiter und die Lobeshymnen der Social-Media-Abteilung rausfiltern.

    Und wenn ein Umzug in eine andere Stadt nicht in Frage kommt, dann probier's mit einem anderen Land: Österreich und Schweiz zahlen besser und haben auch bessere Sozialsysteme (Rente, Krankenkasse). In den Niederlanden kann man auch tolle Sachen finden.

    Warum reite ich so darauf rum:
    Ich war nach dem Abi planlos und kam dann irgendwie in eine Sparkasse rein, in der ich eine Lehre absolviert hatte. Nach 1 Jahr Arbeit hat mich das mehr und mehr frustriert. Also hab ich den Job hingeschmissen und Informatik studiert. Allerdings stamme ich aus einer Region, in der es kaum Jobs gibt. Nach dem Studium (ich war Langzeitstudent: 9 Jahre) bin ich dann relativ schnell in ein westdeutsches Ballungsgebiet umgezogen. Eine Rückkehr in meine alte Heimat ist keine Option. Zu gravierend wäre der Abstieg (Gehalt, Infrastruktur, generelle Möglichkeiten). In meinem alten Freundeskreis gibt es durchaus Leute, die in ihrem kleinen, begrenzten Leben stehengeblieben sind, obwohl sie die Chancen gehabt hätten. Und schon allein durch die Verbindungen und Möglichkeiten, die sich mir in der Uni erschlossen hatten, wurde die Welt für mich wesentlich größer.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Die meisten erfolgreichen Leute werden reich, weil sie eine Firma besitzen und andere Leute ausbeuten.
    Ich hab viel Respekt vor Leuten, die eine Firma gründen und erfolgreich damit werden. Neben dem Risiko investieren diese Leute auch oft 60 oder mehr Arbeitsstunden pro Woche mit Verzicht auf Urlaub. Und niemand zwingt Dich, (dauerhaft) bei einer Ausbeuterfirma zu arbeiten. Als Sprungbrett kann es aber allemal dienen.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Das heißt ich habe nur Anspruch auf ALG2, wenn mich meine Eltern rausschmeißen? Und was mache ich jetzt, wenn ich in zwei Wochen keine Arbeit finde? Soll ich mir jetzt oder später die Kugel geben?
    Das wäre die bequemste Methode. Ist aber nicht sehr sinnvoll und klingt nach einer ungeheuren Portion Selbstmitleid. Das Problem, vor dem du stehst, ist Dir ja schon seit Monaten bekannt. Jetzt wird's halt eng, weil du es immer vor Dir hergeschoben hast, ohne irgendwas zu unternehmen.

  6. #56
    Mitglied Avatar von nogood
    Registriert seit
    Aug 2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    10

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Es ist wirklich schon alles mehrmals gesagt worden.
    Justire Dein Anspruchsdenken und Deine Selbstwahrnehmung. Suche intensiver und breitgefächerter nach Arbeit und investiere etwas oder sogar deutlich mehr in Deine Bewerbungsschreiben und -unterlagen.

    Und denke mal über Dein Verhältnis zu Deinen Eltern nach. Wenn ich das lese: "Damals habe ich mich an eine Rechtsanwaltskanzlei gewandt, weil ich Probleme mit meinen Eltern hatte.", beschleicht mich das ungute Gefühl, dass Du etwas auf dem Holzweg bist.

    Der technische Leiter hier in unserem IT-Projekt (Jahresgehalt >130 TEUR) sagt in solchen Fällen gerne:"Da hilft nichts, außer Learning by Burning.".
    Für diesen Beitrag bedankt sich alter_Bekannter

  7. #57
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.372

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an.

    Zum Arbeitsamt/Jobcenter würde ich trotzdem mal gehen und mal persönlich nachfragen, denn am Telefon ist immer schwer in kurzer Zeit die ganze Lage zu beurteilen, gerade die Sonderfälle hat man ja nicht jeden. Die reißen einem nicht den Kopf ab.

    Ich musste nach dem Studium auch ALG2 beantragen. Mein 450 Euro-Job, mit dem ich durchaus meine Kosten hätte decken können, der ist ausgelaufen und dann stand ich ein bisschen dumm da. Ich war zudem noch privat versichert, sodass die Kosten für die KV deutlich höher waren. Ohne den Nebenjob war das vollkommen aussichtlos, da klarzukommen.

    Ich bin dann zum Jobcenter gegangen und hatte schon ein paar Unterlagen dabei (Lebenslauf, Zeugnisse, Versicherungskram und auch schon ein paar Bewerbungen um zu zeigen, dass ich grundsätzlich an einer Problemlösung interessiert bin). Hab dann mein Problem geschildert und bei der Aufnahme meiner Daten hat die Person gegenüber schon die gröbsten Fragen geklärt.

    Im Laufe der Zeit hatte ich dann auch recht freie Hand, weil meine zuständige Sachbearbeiterin gesehen hat, dass ich mich kümmere und ihr grundsätzlich auch klar war, dass es nicht einfach ist, mal schnell aus der Uni in den Job zu kommen. Das sind in erster Linie auch Menschen und mit denen kann man reden. Da gibt es sicherlich auch negative Fälle auf Seiten der Sachbearbeiter, aber das sind seltene Fälle und die Dinger, die immer so hochgejazzt werden, da gibt es immer zwei Seiten der Medaille. Die wollen dich ja auch grundsätzlich eher loswerden bzw. dafür sorgen, dass du auch nicht wiederkommst.

  8. #58
    As expected Avatar von Levron
    Registriert seit
    Aug 2018
    Ort
    Beyond performance
    Beiträge
    160

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Wegen der drohenden Obdachlosigkeit lohnt sich auch ein Besuch bei dem nächsten Wohnraumsicherungsamt.
    Ohne bleibe auch kein Job. Die Strecken auch schon mal Kautionen vor oder begleichen Mietschulden wenn man nachweisen kann das man Gehalt bezieht.

  9. #59
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.927
    ngb:news Artikel
    6

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Wohnraumsicherungsamt? Dum²fug. Das gibt es nicht. Vielleicht wonders, aber nicht in D.

    Kaution vorstrecken bzw. übernehmen macht das Sozialamt. Wohngeld bekommt man beim Wohnungsamt. Harzt 4 beim Arbeitsamt/Sozialamt

    Der TS hat keine Arbeit, wohnt noch bei Mama und Papa, hat keine Mietschulden, ob tatsächlich Obdachlosigkeit droht weiß er selbst wohl nicht.
    Für diesen Beitrag bedankt sich alter_Bekannter
    Man lässt Menschen nicht absichtlich ertrinken!
    Egal ob kriegsgeflüchtet, armutsgeflüchtet oder Folteropfer!
    Regelt das endlich ordentlich!
    Man lässt Menschen nicht absichtlich ersaufen!

  10. #60
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.900
    ngb:news Artikel
    9

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    @Chegwidden:

    Da stimmt nur die Bezeichnung nicht. Das ist kein Amt, sondern eine Fachstelle im Fachbereich Soziales, Senioren und Wohnen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Levron
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  11. #61
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.461

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Die zuständigne für ALG2 sind zum größten Teil übelste Arschgeigen, die Erfahrung hast du ja jetzt gemacht.

    Willkommen in der Realität.

    Normalerweise würde ich auf das Tachjeles Forum verweisen, denn die waren extrem gut. Aber unsere Führungskaste wusste sich da zu helfen:
    https://tacheles-sozialhilfe.de/star...lles/d/n/2355/

    Verein Tacheles existiert aber noch und die Bücher von Herrn Thome getlen auch noch größtenteils.

    PS:
    "Ich bin Pleite" ist in der Praxis ein ganz passabler Sonderkündigungsgrund. Unternehmen sind geneigt den anzunehmen da Geld eintreiben bei Leuten die keins haben ein für alle Seiten recht unangenehmes Verlustgeschäft ist.

    Gerade bei dem 77€ Handvertrag solltest du das definitiv versuchen falls du das Handy noch nicht geschrottet hast.
    Geändert von alter_Bekannter (17.01.19 um 20:35 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  12. #62
    As expected Avatar von Levron
    Registriert seit
    Aug 2018
    Ort
    Beyond performance
    Beiträge
    160

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    @Chegwidden:

    Da stimmt nur die Bezeichnung nicht. Das ist kein Amt, sondern eine Fachstelle im Fachbereich Soziales, Senioren und Wohnen.
    Und da es bei uns hier im Sozialamt integriert ist nennt man es praktischer Weise auch Amt.

  13. #63
    Toter Troll Avatar von Trolling Stone
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Trollenhagen
    Beiträge
    6.397
    ngb:news Artikel
    8

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Soweit muss es der TS ja gar nicht erst kommen lassen.

    Tägliche News der Kryptowelt
    Kryptowährungs-Laberthread
    #HODL #noFUD #noFOMO
    Wer "xD" als Smiley verwendet, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  14. #64
    As expected Avatar von Levron
    Registriert seit
    Aug 2018
    Ort
    Beyond performance
    Beiträge
    160

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    wwc.....

  15. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    153

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Du kannst ja gerne auch mal deine Bewerbungsschreiben hier (anonymisiert) posten. Vielleicht machst du ja auch dort was falsch, weshalb du nur Absagen kassierst.

    Im Übrigen sollte der IT-Arbeitsmarkt aktuell eigentlich so gut sein wie nie (zumindest für Arbeitssuchende, hehe). Ich bin selbst studierter Informatiker und nur etwas älter als du und bekomme bei den Firmen mit, wie sie händeringend nach IT-lern suchen. Daher bin ich mir fast sicher, dass du die Bewerbungen falsch angehst. Zumindest ein paar Einladungen müssten bei hinreichend vielen Bewerbungen rausspringen.

  16. #66
    runs on biochips Avatar von Shodan
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Citadel Station
    Beiträge
    565
    ngb:news Artikel
    2

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Es gibt zwar Stellen als JS-Entwickler, aber diese sind meistens für Werkstudenten oder die Anforderungen sind so hoch, dass man sich gar nicht traut sich auf die Stelle zu bewerben.
    Pfeif drauf. Schreib "Initiavbewerbungen" in denen du dich und deine Skills bewirbst. Anders als Privathaushalte haben die meisten Firmen keinen "Bitte keine (Be)Werbung einwerfen" Sticker am Briefkasten

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Zu a): Ich habe mich bereits bei ein paar Firmen beworben, aber bisher noch keine Antwort bekommen, nicht mal, dass die E-Mail eingegangen ist und in den nächsten Tagen bearbeitet wird.
    Kleine Anekdote aus meinem Leben: Als ich in die Berufswelt einstieg lud mich meine ältere Cousine ein und legte mir dann einen dicken Aktenordner hin. "Das sind meine Bewerbungen" sagte sie und fing an zu blättern "keine Antwort, keine Antwort, Ablehnung, Ablehnung, keine Antwort, ..." Irgendwann kam sie dann über eine Zeitarbeitsfirma an eine Stelle als Sekretärin zur Vertretung während des Mutterschaftsurlaubs. Heute ist sie festangestellte Teamleiterin mit Fortbildung zur Abteilungsleitung. Die braucht nicht mehr erwähnen, dass sie in ihrer Jugend an der Kinokasse gejobbt hat, bis es was besseres gab.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Ich habe mich in den letzten Stunden bei jeder erdenklichen Zeitarbeitsfirma hier im Umkreis initiativ beworben. Ich denke das reicht erst mal für heute.


    Wenn es in deiner Region keine JavaScript-Developer Positionen gibt, dann stell dich ans Fließband. In zwei Jahren hast du eigenes Geld, keinen Bock mehr bei deinen Eltern zu wohnen und wenn es dann immer noch keine Stellen in der IT in der Region gibt, ziehst du halt dann aus. Reine Remote-Arbeit ist hardcore, du brauchst Erfahrung in Organisation und projektorientierter Kommunikation, sonst ist das auch für dich ein ziemliches Risiko.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Warum haben diese zwei Personen vom Jobcenter am Telefon gesagt, ...
    Weil die in der "Leute abwimmeln und Geld sparen" Branche sind, nicht in der "Almosen verteilen" Branche, wie viele glauben.

    Hier im Thread wurde schon gesagt: "Prüfe alles, was die dir geben!" und dem schließe ich mich voll und ganz an. Habe im erweiterten Bekanntenkreis schon einiges gesehen, sogar Additionsfehler, die der Computer gemacht haben soll Das ist das Haus, das irre macht, das legt es darauf an anstrengender wie ein Fließbandjob zu sein.

    Du bist jung: geh zum Amt und frag nach 'ner Maßnahme, die sollen dich in ein Bewerbungstraining stecken. Wenn du überzeugt bist, dass du Bewerbungen schreiben kannst, klingt das vielleicht behämmert, aber versetz dich mal in die Situation der Sesselpfurzer/innen mit sozialwissenschaftlichem Hintergrund: Wenn sie dich in ein, zwei Monaten erfolgreich in den Arbeitsmarkt bringen, ist das gut für die Quote. Und die bringen dich in den Arbeitsmarkt, die stellen dich auch beim Schnellfraß in den Drive-in. "überqualifiziert" hören die gar nicht gerne.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Ich komme jetzt aktuell frisch aus der Fortbildung zum JavaScript/Node.js Entwickler, ich habe zwei Zertifikate mit der Note "sehr gut" (die Bestnote übrigens) erhalten.
    Einem Recruiter aus der HR Abteilung fällt das vielleicht auf und es erhöht deine Chance in die engere Auswahl zu kommen. Mal realistisch: Code, den Neulinge schreiben, muss durchs Review gehen. Ein FiSi mit Fortbildung ist schon auch eine Investition.

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht umziehen.
    Tja Schade, hier fehlt es an NodeJS Nachwuchs.

    Btw: https://www.honeypot.io/de Kopfgeld: 15% vom Jahresgehalt. Die Platform verspricht "top percentage of rattatas" und "kostenlos umfassenden Visa-Support." European automated social network style recruiting plattform". Ja auch Head hunting wird automatisiert und die Maklercourtage von knapp unter 2 Monatslöhnen hat Immobilienniveau. Ich glaube mein Arbeitgeber würde nicht so viel für dich geben, selbst wenn du "top 10%" in deiner Klasse bist.

    Du willst einen Technologiejob? Richte deinem Vater einen Gruß aus du bist für ein Jahr auf Montage und küss deine Mutter zum Abschied (oder andersrum) und wenn du wieder kommst ist das Familienklima auch ein anderes.

    Apropos, wie sind die Immobilienpreise in der Region? Stell dich darauf ein, dass du kein Haus mit drei Parkplätzen haben wirst. Auch ein Auto könnte knapp sein. Die Fahrkarte war immer etwas, was das das duale Studium interessant gemacht hat. Außerdem Vorlesungen, Bibliothek, Seminare und Ermäßigungen im Schwimmbad. Werksstudent ist die Variante, in der es keine Verpflichtungen auf Jahre gibt. Du kannst einfacher weg, wenn es dir nicht gefällt, aber du bist auch schneller weg, wenn es eine Flaute gibt. Das ist dann Teilzeit und heißt, du kannst dir keine teuren Abos und Handies leisten und wärst nur noch fast pleite, wenn dich das Wohngeldamt stützt. Wenn du da keinen Bock drauf hast, bewirb dich auf jeden Fall als vollzeitfähig
    Wenn in einer Ausschreibung "Werksstudent/in" steht, meinen die "niedrige Gehaltsvorstellung, unerfahren, Teilzeit, Ahnung von einer eingesetzen Technologie, mit Fähigkeit effizient mehr Fachwissen darüber anzusammeln. <-- das ist schon dein Profil, bewirb dich auf jeden Fall bei Firmen, die so etwas ausschreiben. Du kannst denen auch einen besseren Deal vorschlagen.
    Aber nimm, was du kriegen kannst, das machen die Unternehmen auch so. Die nehmen auch Philosophiestudenten, wenn ihr NodeJS sehr gut ist. Schick deinen Eltern deine Buchhaltung und du bekommst vielleicht auch Unterhalt von denen. Insbesondere wenn für sie ein Hobbyraum dabei rausspringt.

    Ja flügge werden kann unangenehm sein. Wenn du auf Hartz daheim bleibst, schiebst du es nur vor dir her und einfacher wird es nicht. Das beste was das Amt für dich tun könnte wäre ein Bett, ein Schreibtisch, ein Regal und eine Lampe, aber wahrscheinlich werden sie dir auch da sagen, dass sollst du dir von deinen Eltern geben lassen

    Sorry

    Leben ist hart. Machs dir einfach.
    Für diesen Beitrag bedanken sich BurnerR, War-10-ck
    Geändert von Shodan (18.01.19 um 02:52 Uhr)
    Art. 6 der Richtlinie 2006/24 ist mit den Art. 7 und 52 Abs. 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union unvereinbar, soweit er den Mitgliedstaaten vorschreibt, sicherzustellen, dass die in ihrem Art. 5 genannten Daten für die Dauer von bis zu zwei Jahren auf Vorrat gespeichert werden.
    Generalanwalt Pedro Cruz Villalón - Europäischer Gerichtshof

  17. #67
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von CPU
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    234

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Am Dienstag habe ich ein Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma. Außerdem hat es sich so ergeben, dass meine Eltern mich doch unterstützen und meine Kosten für Handy, Kreditkarte usw. übernehmen. Wollte das nur mal so als kurzes Update hier hinterlassen.

  18. #68
    střelec

    Moderator

    Avatar von War-10-ck
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schießstand
    Beiträge
    4.760
    ngb:news Artikel
    2

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Sehr gut. Dann ruh dich nun nicht auf dem Geld aus sondern zieh das mit der Zeitarbeitsfirma durch und versuch dabei in ein anständiges Arbeitsverhältnis zu kommen. Das motiviert sicher auch deine Eltern dich weiter zu unterstützen als wenn du nur faulenzt.


  19. #69
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von CPU
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    234

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Also morgen ist es soweit. So viel "Glück" wie ich habe, werden sie vermutlich keine Stellen für mich haben. :/ Hab mir schon die Jobbörse von der Zeitarbeitsfirma angeschaut, da war nix dabei. Naja mal schauen.

  20. #70
    Mitglied Avatar von Flip
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    354
    ngb:news Artikel
    1

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Keine Stellen oder keine Stellen, auf die Du Bock hast?
    Für diesen Beitrag bedankt sich phre4k

  21. #71
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.273

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Ich wollte auch noch meinen Senf dazu geben, auch wenn sich die Situation nun vorerst erledigt hat.

    Man muss immer einen Kompromiss eingehen, was Arbeit angeht die Spaß macht und solche, die Kohle bringt. Die wenigsten arbeiten in ihrem Traumberuf und verdienen auch noch ordentlich dabei. Für mich hört es sich so an, dass dir IT nicht fremd ist, du eine Ausbildung gebraucht hast und dich so für das (Fern-)Studium entschieden hast. Nun findest du damit keinen Job.

    Meine Empfehlung: bewirb dich für eine zweite Ausbildung, mit der du auch Chancen auf einen guten Job hast. Elektroniker, Eletriker, Mechatroniker, irgendwas in der Industrie oder im Handwerk. Hier sind auch Azubis zwischen 20-30 Jahren nicht selten. Bis du eine Ausbildungsstelle hast (Anfang September 2019) jobst du (Tankstelle, bei der Zeitarbeitsfirma, ...). Damit bleibt dein Lebenslauf nicht leer und es kommt etwas Geld in die Kasse. Nach der Ausbildung kannst du arbeiten und eventuell eine Weiterbildung machen (Meister, Techniker, Studium...) oder dich in deinem Berufsfeld umorientieren. Die Welt steht dir offen. Unfähig scheinst du mit deinem jetzigen Abschluss mit Bestnote ja nicht zu sein.

    Achja, und schau dass du die komplett überteuerten Verträge loswirst und deine Standards der Realität bzw. deinem Einkommen anpasst.
    Geändert von cavin (24.01.19 um 07:14 Uhr)
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

  22. #72
    Mitglied

    (Threadstarter)

    Avatar von CPU
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    234

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    @Flipp: Ich bin für diese Stellen, die in dieser Jobbörse aufgelistet sind, nicht qualifiziert. Ich bin kein Bauarbeiter, kein Schlosser, kein Mechatroniker, kein Industriemechaniker oder sonstwas.

    --- [2019-01-22 20:26 CET] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    @cavin: Und was bringt mir das, wenn ich eine Ausbildung als Elektriker mache, dabei aber eigentlich in der IT-Branche arbeiten möchte?

  23. #73

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen

    @cavin: Und was bringt mir das, wenn ich eine Ausbildung als Elektriker mache, dabei aber eigentlich in der IT-Branche arbeiten möchte?
    Wenn man deine Situation mal realistisch bewertet, dann ist der "ich möchte eigentlich" Zug für dich lange abgefahren. Du bist als Fachkraft seit einem Jahr arbeitslos und das in einem Zeitraum, wo in allen Branchen gesucht wurde.
    Allein die Lücke in deinem Lebenslauf wird für deine Zukunft vermutlich eine ziemlich große Hürde darstellen.
    Setz die Scheuklappen ab und fang an für andere Jobs offen zu werden. Und wenn du erstmal bei MC Donalds Hamburger zusammen bastelst. Alles ist besser, als den ganzen Tag mit dem Hintern zuhause zu hocken.
    Allein, dass das Ende vom ALG1 für dich so unerwartet kam, sollte dir klar machen, dass du dein Leben dringend anders organisieren musst.
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin

  24. #74
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.900
    ngb:news Artikel
    9

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Da ist gar nichts abgefahren. Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung und Anfang 20.
    Da alles drin, wenn man richtig schaut.

    Ich unterstelle da mal eher Bequemlichkeit. Und Unerfahrenheit.

    Bequemlichkeit, weil er bei Mama gewohnt hat und regelmäßig Geld auf das Konto kam und vielleicht gar nicht so recht geschaut hat.


    Unerfahrenheit, weil er wohl nach passenden Stellen gesucht hat. (Einfach nacj Node.js | JavaScript gesucht, falls überhaupt?)

    Da darf man sich aber nicht auf die Stellenanzeigen verlassen. Da stehen oft gar nicht die richtigen Anforderungen drin. Entweder, weil die Firmen das nicht genau wissen, aber auch, weil sie Anzeigen in die Breite aufgeben.
    Man muß also nicht alles können was da steht. Das muß oft nur grob passen für eine Einladung.

    Und die Firmen suchen auch aktiv und inserieren nicht nur. Also bei Arbeitslosenamt und Plattformen Profile anlegen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich cavin
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  25. #75
    great old one

    Moderator

    Avatar von cavin
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    R’lyeh
    Beiträge
    2.273

    Re: ALG1 läuft aus - Was tun?

    Zitat Zitat von CPU Beitrag anzeigen
    @cavin: Und was bringt mir das, wenn ich eine Ausbildung als Elektriker mache, dabei aber eigentlich in der IT-Branche arbeiten möchte?
    Geld, Lebens-Erfahrung, einen vollen Lebenslauf, eine Branche die Fachkräfte braucht, Arbeitsplatzsicherheit, Selbstständigkeit ...

    Ich habe dir nur Beispiele genannt, als was du eine zweite Ausbildung machen könntest. Es gibt natürlich noch viel mehr. LKW-Fahrer werden auch immer gesucht.

    Die IT ist dein Traumjob, du hast eine Ausbildung gemacht. Und nun findest du in deiner Heimat keinen Job. Umziehen willst du nicht. Geld brauchst du. Umschulen willst du auch nicht.

    Was soll ich dazu noch schreiben? Ich würde auch lieber fürs Pinguin-Streicheln oder Bier trinken bezahlt werden, dem ist leider nicht so. Also musste ein beruflicher Werdegang her, den ich mit meinem Gewissen vereinbaren kann, mir Geld bringt und mich psychisch wie physisch nicht kaputt macht.

    So muss jeder auf seinen gemeinsamen Nenner kommen. Viel Erfolg bei deinem Weg.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Cold, Kirov, Chegwidden, War-10-ck, Trolling Stone
    ever danced with the devil in the pale moonlight?
    ph’nglui mglw’nafh cthulhu r’lyeh wgah’nagl fhtagn

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •