Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

  1. #1
    a.k.a. thoas Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    46

    Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Hallo,

    eine Freundin möchte sich nach langer Zeit wieder einen schönen Gaming Rechner zulegen, der ausschließklich fürs GAMEN benutzt wird.

    Preisgrenze ist knapp über 700 Euro.

    Peripherie und Bildschirm (Samsung Syncmaster P2770HD) sind vorhanden.

    Habe mal vom Gamestar Link (https://www.gamestar.de/artikel/die-...ml#800-euro-pc) die Konfiguration etwas angepasst:

    CPU AMD Ryzen 5 2600 / 150 Euro

    CPU-Kühler EKL Alpenföhn Sella / 20 Euro

    Mainboard ASRock B450 Pro4 / 85 Euro

    Arbeitsspeicher 16GB Crucial Ballistix Elite DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit / 150 Euro

    Grafikkarte 8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2 Aktiv PCIe 3.0 x16 / 200Euro

    SSD 240GB Kingston SSDNow UV400 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle / 64 Euro

    Gehäuse Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B gedämmt / 95 Euro

    Netzteil 500 Watt be quiet! PURE POWER 11 500W CM - 500 Watt / 67 Euro

    ======
    ca. 831 Euro


    Hier müsste ich am Gehäuse sparen, dann wäre ich bei knapp 790 Euro... Das wäre dann wohl die absolute Grenze.

    Was sagt ihr zur Konfiguration und wo könnte man ev. noch etwas sparen?

    Danke!!!
    AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 CL15 Dual Kit |
    Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus |
    be quiet! 480 Watt | ASUS '24 TFT | Windows 10
    (Registriert im gb seit Apr 2000, Beiträge: 926, Danksagungen: 22 - > R.I.P. 2013)

  2. #2
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.182
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Der Ryzen Boxed Kühler ist total in Ordnung, kann man ruhig nutzen und die 20€ erst mal sparen.
    SSD würde ich eher Richtung MX500 von Crucial tendieren, hier auch ruhig mal bei mydealz gucken, gibt eigentlich wöchentlich gute Angebote. Du hast keine HDD drin und aktuelle Titel sind gerne mal 50GB+ groß, dazu Windows und ggf. Software, da sind 240GB einfach viel zu knapp.
    Gehäuse guck dir mal das https://geizhals.de/sharkoon-m25-sil...loc=at&hloc=de an, aber auf Abmeßungen achten (Grafikkartenlänge), sollte aber passen.

    LG

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  3. #3
    a.k.a. thoas

    (Threadstarter)

    Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    46

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Super! Eine HD werden wir aus dem alten PC nehmen, dann spart es nochmal wertvolle Euros.

    Hab das ganze mal angepasst:

    CPU AMD Ryzen 5 2600 / 150 Euro

    CPU-Kühler EKL Alpenföhn Sella / 20 Euro

    Mainboard ASRock B450 Pro4 / 85 Euro

    Arbeitsspeicher 16GB Crucial Ballistix Elite DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit / 150 Euro

    Grafikkarte 8GB PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2 Aktiv PCIe 3.0 x16 / 200Euro

    SSD 500GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC / 68 Euro

    Gehäuse Sharkoon M25 Silent PCGH gedämmt Midi Tower / 73 Euro

    Netzteil 500 Watt be quiet! PURE POWER 11 500W CM - 500 Watt / 67 Euro

    Knapp 790 Euro...

    Das alte Netzteil würden wir weiter nutzen, ein "Thermaltake Hamburg 530W" (http://de.thermaltake.com/German_Ser...30W/design.htm).

    Spart nochmal 67 Euro...
    Geändert von takota (04.01.19 um 14:31 Uhr)
    AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 CL15 Dual Kit |
    Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus |
    be quiet! 480 Watt | ASUS '24 TFT | Windows 10
    (Registriert im gb seit Apr 2000, Beiträge: 926, Danksagungen: 22 - > R.I.P. 2013)

  4. #4
    RB Leipzig Neider

    Moderator

    Avatar von Losty
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.735

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    https://www.mydealz.de/deals/amazoni...0-cl17-1302838

    Nur mal so rein als Beispiel (auch wenn das Angebot abgelaufen ist). Auf jeden Fall Mydealz im Auge behalten.. gibt ständig Hardware Schnapper
    Registriert seit Januar 2006 - Beiträge 7.560 - Danksagungen 2.370
    RIP Gulli

  5. #5
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.182
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Wenn dir deine Hardware nix wert ist, benutze ruhig ein vor 8 Jahren auf den Markt gekommenes altes Netzteil weiter. Wenn's puff macht aber bitte nicht jammern... So grob fahrlässig handelt man eigentlich nur besoffen.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Matte, DukeMan999, DandG

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


  6. #6
    RB Leipzig Neider

    Moderator

    Avatar von Losty
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.735

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Na komm ganz so krass ist es auch nicht Ich hab die 630W Variante davon und absolut keine Probleme, noch nie gehabt.

    Wobei Fhynn schon Recht hat, dass man eig. nicht gerade beim Netzteil sparen sollte.. an den 50-60€ sollte man nicht sparen.
    Registriert seit Januar 2006 - Beiträge 7.560 - Danksagungen 2.370
    RIP Gulli

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    188

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Zitat Zitat von Losty Beitrag anzeigen
    https://www.mydealz.de/deals/amazoni...0-cl17-1302838

    Nur mal so rein als Beispiel (auch wenn das Angebot abgelaufen ist). Auf jeden Fall Mydealz im Auge behalten.. gibt ständig Hardware Schnapper
    Finde 3000MHz CL17 RAM 16GB für 101€ überhaupt kein besonders gutes Angebot.
    https://geizhals.de/g-skill-aegis-di...-a1474853.html
    Ist schneller und dauerhaft ähnlich billig.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Jan_de_Marten
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    1.007

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Zitat Zitat von Fhynn Beitrag anzeigen
    Wenn dir deine Hardware nix wert ist, benutze ruhig ein vor 8 Jahren auf den Markt gekommenes altes Netzteil weiter. Wenn's puff macht aber bitte nicht jammern... So grob fahrlässig handelt man eigentlich nur besoffen.
    `*lach*
    und meins ist schon 14Jahre alt (Dez 04)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    188

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Vielleicht muss an auch einfach im Einzelfall schauen ob das NT wichtige Schutzmechanismen hat oder nicht. Wenn das gar nicht mehr möglich ist, einfach die 50-70€ investieren.
    Im Falle eines Defekts dankt es die Hardware. Wobei es natürlich nie Garantien gibt das ein aktuelles NT mit allen erdenklichen Schutzschaltungen dann auch wirklich zu 100% sicher ist.

  10. #10
    a.k.a. thoas

    (Threadstarter)

    Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    46

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Zitat Zitat von Fhynn Beitrag anzeigen
    Wenn dir deine Hardware nix wert ist, benutze ruhig ein vor 8 Jahren auf den Markt gekommenes altes Netzteil weiter. Wenn's puff macht aber bitte nicht jammern... So grob fahrlässig handelt man eigentlich nur besoffen.
    Ich selber nutze auch schon ein 6 Jahre altes bequiet Netzteil ohne Probleme. Das Netzteil am PC bei mir im Proberaum hat mittlerweile 14 Jahre auf dem Buckel (auch wenn es mich hier nicht stören würde, falls der PC die Mücke macht). Das Thermaltake Netzteil der Freundin ist wohl gute 5 Jahre alt, die Modelle gibt es aber aktuell noch zu kaufen.

    Auch aus umwelttechnischer Sicht finde ich die Herangehensweise etwas bedenklich, bei dem Schrott den wir jeden Tag produzieren, grad im schnelllebigen Hardware Bereich.

    Den Einwand kann ich aber sicherlich nachvollziehen. Ein neues Netzteil haben wir sicherheitshalber mitbestellt und werden dann vor Ort denke ich spontan entscheiden.
    AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 CL15 Dual Kit |
    Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus |
    be quiet! 480 Watt | ASUS '24 TFT | Windows 10
    (Registriert im gb seit Apr 2000, Beiträge: 926, Danksagungen: 22 - > R.I.P. 2013)

  11. #11
    Mitglied Avatar von Sibi
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    1.789

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Wenn man doch aber eh in nen PC investiert. Solls ja jetzt nicht an 50€ scheitern.

    Das ist wie mit den GTI Fahrern. Karre für 40k€ Neupreis, dann aber Stahlfelgen im Winter fahren
    Zensiert, wegen Datenschutz!

  12. #12
    Such da fuq Avatar von DandG
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    In mein Haus.
    Beiträge
    337

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Das Ding muss ja nicht gleich in die Luft fliegen, reicht schon wenn das Gerät die Spannung nicht mehr richtig glätten kann.
    Was durchaus mit den Jahren möglich sein könnte -> Elkos.
    Oder das Ding Risse an den lötstellen bekommen kann beim Wechsel und es nur noch eine Frage der Zeit ist bis die Probleme auftreten.
    Zitat: Ich bin klein, mein Herz ist rein, werd immer Chegs Liebling sein.
    Warum ist EA der schlechteste Publisher der USA?
    Weil Ubisoft französisch ist!

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    188

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Was muss man denn noch nach 6 Jahren aus Sicherheitsgründen wechseln?
    Wenn das Netzteil was taugt kann man es weiter benutzen. Wenn es nichts taugt muss man es wechseln.

  14. #14
    a.k.a. thoas

    (Threadstarter)

    Avatar von takota
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    berlin
    Beiträge
    46

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Zitat Zitat von der Beitrag anzeigen
    Was muss man denn noch nach 6 Jahren aus Sicherheitsgründen wechseln?
    Wenn das Netzteil was taugt kann man es weiter benutzen. Wenn es nichts taugt muss man es wechseln.
    Sehe ich eigentlich auch so oder gibt es hier jemanden der aus persönlicher Erfahrung von plötzlich zischenden Netzteilen weiß und Hardware, welche dadurch komplett im A*** ist?

    Ich bin dahingehend ein krasser Planetenfreund, wir haben nunmal nur den einen. - Und ständig alles zu wechseln, weil könnte ja und man weiß ja nicht - das kann nicht der Sinn der ganzen Sache sein. Klar - die Industrie lebt davon und wird es jedem schmackhaft machen immer das neueste zu kaufen. - Aber wenn ich die an die alten "VOBIS" PCs aus den 90ern denke... die Netzteile liefen ewig

    Kann man sicher lange drüber diskutieren... Ich appeliere auf jeden Fall immer an jeden von uns, den Planeten bei jeder Kaufentscheidung im Hinterkopf zu haben - völlig Wurst ob neuer Telefonapparat, Chronometer oder Rechner. :P

    Erlebt habe ich bisher nur zu schwache Netzteile... dann war der PC aus, aber es gab nie einen Schaden an der Hardware.

    Solange alles läuft, ist alles im halbgrünen Bereich.
    Geändert von takota (09.01.19 um 10:42 Uhr)
    AMD Ryzen 5 1600X | 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 CL15 Dual Kit |
    Asus Radeon RX 480 Strix OC 8GB | ASUS Prime B350-Plus |
    be quiet! 480 Watt | ASUS '24 TFT | Windows 10
    (Registriert im gb seit Apr 2000, Beiträge: 926, Danksagungen: 22 - > R.I.P. 2013)

  15. #15
    Mitglied Avatar von Jan_de_Marten
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Tor des Nordens
    Beiträge
    1.007

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Zitat Zitat von DandG Beitrag anzeigen
    Das Ding muss ja nicht gleich in die Luft fliegen, reicht schon wenn das Gerät die Spannung nicht mehr richtig glätten kann.
    Genau das ist das Problem ……… noch effektiver und hier nochmal 5% herrausgekitzelt und was ist das Ergebnis? Ein hocheffizentes NT mit deutlich mehr Empfindlichkeit zur Störrung. Zudem mal eine kleine Anmerkung von mir: die Schaltnetzteile zeigen eher Ausfälle bei dem Einschalten als das sie im laufenden Betrieb den Geist aufgeben.

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2018
    Beiträge
    188

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Zitat Zitat von takota Beitrag anzeigen
    Sehe ich eigentlich auch so oder gibt es hier jemanden der aus persönlicher Erfahrung von plötzlich zischenden Netzteilen weiß und Hardware, welche dadurch komplett im A*** ist?.
    Da hast du mich falsch verstanden. Natürlich kann sowas passieren und ist schon passiert.
    Das liegt dann aber daran, dass das NT nichts taugt, bereits beim Kauf, und auch nicht über entsprechende Schutzschaltungen verfügt hat.
    Deshalb unabhängig vom Alter des NT schauen ob es die relevanten Schutzschaltungen hat. Dann gibt es auch keine Über oder Unterspannung durch defekte Elkos, weil eben genau das überwacht wird.
    Kann man das aber eben nicht raus finden, lieber auf die sichere Seite setzen und dem PC mal ein neues NT gönnen.

  17. #17
    lustiger Kumpane Avatar von Mäxchen
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    am liebsten im Zelt
    Beiträge
    54

    Re: Neuer Gamer-PC für ca. etwas über 700 Euro

    Ich hab mir mal bei nem neuen PC mit altem Netzteil ne Festplatte zerlegt, weil ein Anschluss nen Wackelkontakt hatte. Aber ist ein Einzelfall.
    Guck aber mal, ob das Netzteil auch dafür gemacht ist, unten befestigt zu werden. Sonst musst du evt. Kabel quer durchs Gehäuse spannen und kannst das nicht ordentlich verlegen.
    33,33% aller Statistiken beruhen auf sehr kleinen Datenmengen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •