Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 27 von 27

Thema: Unilever kaum noch bei Kaufland zu finden

  1. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    DD
    Beiträge
    188

    Re: Unilever kaum noch bei Kaufland zu finden

    >Naja, da stehen sich zwei Halsabschneider gegenüber
    Dito. Habe auch Stories gehört, dass Kaufland gerne die "Mitbewohner" abzockt, also die Mieter (ob einfache Mieter in Mietwohnungen oder die Gewerbe in der eingebundenen Einkaufspassage) in den Gebäudekomplexen worin Kaufland nistet. Aber schätze das ist ein generelles Problem bei solch großen Konzernen, die sich dann auch eigene Halsabscheider leisten können.

    Übrigens zum Thema selbstgemacht, Pudding ist ja noch eine leichte Übung, das nächste Level ist dann sicher Joghurt selbst gezüchtet. Klingt vielversprechend, aber seit ich vor einigen Monaten darauf gestoßen bin auch noch nicht gschafft es einmal zu probieren. Wie war das mit dem inneren Schweinehund?

  2. #27
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.698
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Unilever kaum noch bei Kaufland zu finden

    Also Obst und Gemüse frisch (und das sind mind. 60% oder mehr unseres Einkaufs) sind im Aldi weit besser als in den meisten anderen Supermärkten - den Rest holen wir meist in einem lokalen Supermarkt (keine deutschlandweite Kette) und nur kurzfristiges beim Edeka da der nur 2min weg ist.
    Gerade das offene unverpackte Obst / Gemüse ist inzwischen ne feine Sache.

    @Cheg - ich kenne einige Milchbauern, die liefern Selber regionalen Bio-Marken zu - aber Aldi beliefern einige Nachbarn und die haben einen recht guten Ruf in der Branche - bezahlen weit mehr als Weihenstephan, Berchtesgadener usw. die auch viel auf "bio" und regional und so ökologisch machen.

    Preis geht nicht grundsätzlich immer nur auf die Angestellten. Aldi ist technologischer Marktführer in der Effizienz des Wahrenhandlings (Das war auch das neue bei Aldi und hat ihn groß gemacht). Die Waren werden nach Möglichkeit in der Umverpackung ins Regal gestellt und nur der Deckel geöffnet.

    Alles muss (musste) einen Barcode haben, möglichst schnelle Kassensysteme mit Barcode-Scannern auf mind. 2 Seiten damit die Ware beim Scannen nicht gedreht werden muss usw.

    Das heißt die die Kosten die ich für den Verkauf der Ware habe sind geringer und einen Teil davon kann ich dann an die Kunden weiter geben.


    @Bernd - leider gewöhnt sich der Mensch an Zucker sehr schnell - wenn man mal von allen Artikel die Inhaltsstoffe liest und schaut was das eigentlich ist und ob das "Sinn" Macht - und im Ergebnis nur noch Produkte kauft die möglichst keinen zugesetzten Zucker (oder eines der anderen 20 Produkte die Chemisch auch nur Zucker sind) kauft - dann ändert sich innerhalb von 1-2 Wochen auch dein Geschmack und du findest sowas wie Ben&Jerry auf einmal so klebrig süß wie eine Zuckerstange.
    Dann kommen noch Geschmacksverstärker oder Hefeextrakt und ähnliches... nene muss nicht sein.

    Wir machen unser Eis größtenteils selber - das schmeckt so lecker fruchtig... da kommen die ganzen Marken nicht hin.

    @Joghurt - ist auch sehr leicht und nur mit paar Minuten Arbeit verbunden. Was recht schwer ist ist Joghurt aus Cocos-Milch - das gibt's zu kaufen - aber selber herstellen haben wir auch mit Zig unterschiedlichen Kulturen und Milch-Sorten nicht geschafft.
    Für diesen Beitrag bedanken sich Chegwidden, musv
    Geändert von drfuture (04.01.19 um 11:32 Uhr)
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •