Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.414

    Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Ich lös mal das Thema aus dem Reisethread raus:

    Zitat Zitat von musv Beitrag anzeigen

    Im Januar geht's dann auf die Philippinen für 3 Wochen. Da hatten wir schon letztes Jahr im Februar den Flug für ca. 400€/Person gefunden. Allerdings tun wir uns extrem schwer mit der Auswahl der Orte. Nach bisheriger Recherche sind Panglao/Bohol und Port Barton/Palawan gesetzt. Auf der Liste der potentiellen Ziele stehen noch Coron (tolle Ausflüge, aber kein Strand), El Nido (Traumziel vor 20 Jahren, heute zugebaut und überlaufen). Siquijor (etwas ruhiger, schönstes bezahlbares Hotel schon ausgebucht). Vielleicht kann da noch jemand Tipps geben. Präferenz liegt auf perfektem Strand, Tauchen und gemütlichem Ort mit guter Infrastruktur. Partyorte brauchen wir nicht. Mit Kind geht das sowieso nicht.
    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Frage für die Philippinen, wie alt sind die Kinder ?

    Panglao/Bohol ist ok, aber Panglao ist eine kleine Insel, daher hast Du da alle Strände und Sehenswürdigkeiten in 2-3 Tagen durch.
    Mein Tip geh zum https://bohol-sunside-resort.com, der Eigentümer ist Deutscher. Dort kannst Du auch nen Tagesausflug buchen mit Fahrer, dann macht die Tour zum Man Made Forrest, Chocolate Hills, Pariser Resort und Bohol River Cruise. Damit habt Ihr in 1 Tag dann die Sehenswürdigkeiten in Bohol erledigt. Das Sunsite Resort bietet auch Tagesausflüge mit eigenem Catamaran, zB zu den Walhaien in Oslob !
    https://www.dreamcat.asia/bohol-boat...o-philippines/

    Eventuell macht es mehr Sinn auf Palawan zu verzichten, stattdessen ein Hotel in Damaguete auf Negros zu buchen.
    Von dort ist es einfacher mit der Fähre nach Siquijor oder auch in den Süden von Cebu zu kommen.
    Wenn Ihr mehr Strandurlaubhaben wollt dann Siquijor, wenn die Kinder was älter sind Tagesausflüge nach Süd Cebu - dort insbesondere der Aguinid Wasserfall. https://www.tripadvisor.de/Attractio...d_Visayas.html

    Oder Ihr nehmt Camiguin - auch eine Trauminsel mit paradiesischer Landschaft: https://www.tripadvisor.de/Tourism-g...Vacations.html

    Ich empfehle sowieso TripAdvisor zur Recherche, die haben sehr brauchbare Infos.
    Kind ist 6 Jahre alt, wenn wir losfliegen.

    Oslob hatte ich auch schon im Blickfeld. Auf manchen Videos kommt das leider schon wie Massentourismus rüber. Den Rest werd ich mal nachlesen.

    Ach ja, auf Tripadvisor bin ich schon seit Jahren ziemlich aktiv - sowohl lesen als auch schreiben. Das Problem bei den Philippinen ist halt, dass die Bilder, Videos und Reportagen teilweise einen derart gegensätzlichen Eindruck hinterlassen. Ein Traumstrand auf diversen Fotos wirkt dann auf in einem anderen Video wieder vollkommen unattraktiv.

    Danke für die Tipps auf jeden Fall schon mal. In welcher Ecke des Landes wohnst du eigentlich?

  2. #2

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Ja OSLOB ist Massenabfertigung. Daher mein Tipp es von Bohol aus per Katamaran zu machen.
    Es wäre sowieso besser ein paar Tage in der Region von Oslob vor Ort zu sein um gutes Wetter abzupassen. Als wir zum Walhaischauen da waren war es grade etwas welliger, dadurch war das Wasser recht trüb und es war nicht leicht sich bei 50cm Wellen im Wasser aufzuhalten, mit Schnorchel und Schwimmweste. 3-4 Tage wäre da ok, in den anderen Tagen dann halt die 4 Wasserfälle der Region besuchen.

    Kind mit 6 Jahre is ok, dann würde ich den Aguinis Fall auf jeden Fall besuchen, das dauert etwa ne Stunde ihn raufzuklettern, ist aber absolut ungefährlich und echt toll bei über 30 Grad. Kann man überall plantschen. Absoluter Familienausflug und die Touristguides die Euch begleiten sind alle sehr nett.

    Traumstrände gibt es - aber gerade in den Touristenzentren sind die absolut überlaufen und dann liegt überall der Müll rum.
    Boracay wurde gerade "renoviert" aber ob das lange vorhält ...

    Wenn Du Traumstrände willst mit kristallklarem Wasser und keinen Tourismus dann musst Du abseits der Touristenziele unterwegs sein.
    Dann bekommst Du zB im Osten (Camarines Sur siehe Bilder) solche Strände und bist da der einzige Tourist ! Oder nach Süd Leyte.
    Dafür hast Du dann aber auch 1-2 Tage Anreise, kein 5 Sterne Hotel sondern nur was kleines und die nächste grössere Stadt mit Krankenhaus ist etliche Stunden weit weg ...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC01033.jpg 
Hits:	19 
Größe:	405,3 KB 
ID:	53058
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC01069.jpg 
Hits:	19 
Größe:	413,8 KB 
ID:	53059
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC01088.jpg 
Hits:	16 
Größe:	324,8 KB 
ID:	53060

    --- [2018-12-22 08:31 CET] Automatisch zusammengeführter Beitrag ---

    Noch ne Nachfrage, wieviel Asienerfahrung habt Ihr bzw wart Ihr schonmal auf den Philippinen ?

    Wenn Asienerfahrung - dann ist das gut.
    Wenn noch nie auf den Philippinen, dann stellt Euch drauf ein dass hier vieles anders ist als in zB Thailand oder Indonesien. Nicht besser sondern für touristisch eingestellte Menschen eher schlechter - lach
    Für diesen Beitrag bedanken sich saddy, musv, War-10-ck

  3. #3
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.414

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Noch ne Nachfrage, wieviel Asienerfahrung habt Ihr bzw wart Ihr schonmal auf den Philippinen ?

    Wenn Asienerfahrung - dann ist das gut.
    Wenn noch nie auf den Philippinen, dann stellt Euch drauf ein dass hier vieles anders ist als in zB Thailand oder Indonesien. Nicht besser sondern für touristisch eingestellte Menschen eher schlechter - lach
    Auf den Philippinen waren wir noch nicht.

    Ich war schon in Indien, Nepal und auf Bali, hab mal 5 Monate in Korea gelebt. Mit Frau und Kind (u.a. Elternzeit) haben wir schon Malaysia, Vietnam und 2x Thailand hinter uns. Letztes Jahr waren wir in Myanmar. Und wenn man die Malediven mitzählen will. Aber da braucht man sich ja um nichts zu kümmern.

    Also ein ganz klein wenig Asienerfahrung ist schon vorhanden.



    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Kind mit 6 Jahre is ok, dann würde ich den Aguinis Fall auf jeden Fall besuchen, das dauert etwa ne Stunde ihn raufzuklettern, ist aber absolut ungefährlich und echt toll bei über 30 Grad. Kann man überall plantschen. Absoluter Familienausflug und die Touristguides die Euch begleiten sind alle sehr nett.
    Ist 'ne Überlegung wert. Wir sind halt insgesamt 3 Wochen auf den Philippinen. Da können wir durchaus 3-4 Ziele einplanen. Für Manila ist der erste und der letzte Tag eingeplant. Momentan tendiere ich eher Palawan und/oder Coron zum Schluss zu machen, d.h. zuerst in Richtung Cebu zu fliegen.

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Traumstrände gibt es - aber gerade in den Touristenzentren sind die absolut überlaufen und dann liegt überall der Müll rum.
    Das ist unsere Befürchtung. Speziell bei El Nido: https://peterstravel.de/el-nido/

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Wenn Du Traumstrände willst mit kristallklarem Wasser und keinen Tourismus dann musst Du abseits der Touristenziele unterwegs sein.
    Dann bekommst Du zB im Osten (Camarines Sur siehe Bilder) solche Strände und bist da der einzige Tourist ! Oder nach Süd Leyte.
    Dafür hast Du dann aber auch 1-2 Tage Anreise, kein 5 Sterne Hotel sondern nur was kleines und die nächste grössere Stadt mit Krankenhaus ist etliche Stunden weit weg ...
    Süd Leyte hat mir auch schon ein Arbeitskollege empfohlen. Bei ihm ist aber das Hauptmotiv Tauchen, d.h. er ist mehr auf Tauchsafaris unterwegs als auf dem Land.

    Danke. Das gibt mir neue Blickwinkel und Ideen.

    Wie stark ist eigentlich der Monsunregen Mitte Januar so? https://www.philippinen-tours.de/das...n-philippinen/
    Geändert von musv (22.12.18 um 10:52 Uhr)

  4. #4

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Manila nur 2 Tage ist ok wenn Du Dich etwas rumfahren lassen willst - für Sightseeing einfach zu wenig, denn der Verkehr ist katastrophal.
    Als Durchschnittsgeschwindigkeit in den Philippinen kannst Du 25km/h rechnen - egal ob Großstadt oder Provinz. Willst Du an nen Ort der 100KM weit entfernt ist dauert das 4 Stunden.
    Das ist einer der Unterschiede zu zB Bali oder Thailand - hier ist es anders, weil die Menschen zwar alle katholisch sind und Sonntags brav in die Kirche gehen, aber stark vereinfacht gesagt sind vor allem Grossstädter und all die, die etwas mehr Geld haben egoistisch und nur am eigenen Vorteil interessiert. Dennoch keine Angst, gerade in der Provinz werdet Ihr merken dass Philippinos sehr freundlich und nett sind.

    Installier Dir VOR der Reise mal "UBER" und "Grab Car", das ist gerade in Manila besser als die Taxis, die gerne Touristen abzocken.
    Du brauchst auch kein extra Mückenschutz kaufen - geh in Manila in ne Pharmazie oder Drogerieabteilung in ner Mail und Kauf dort OFF, ist citronella basierend, riecht angenehm, keine Chemie und WIRKT. Falls Ihr gestochen werdet hilft handelsübliche Kortison creme gegen das jucken, 10g kosten etwa 350php.

    Eine Warnung vorab - soll den Urlaub nicht vermiesen, aber in Punkto Erste Hilfe sind die Philippinen 4. Welt !
    Daher wenn Ihr baden und schnorcheln geht - NEHMT ESSIG MIT - die Tourist Guides und die Einheimischen haben KEINE Ahnung von erster Hilfe und habt Ihr Pech und trefft eine Qualle werden die nur drum rumstehen während Ihr Stunden auf den Krankenwagen wartet, falls einer kommt. Besser grundsätzlich NUR mit Sandalen ins Wasser gehen - Stone Fish sind selten, aber tretet Ihr auf einen seid ihr tot - weil keine Notärzte usw. ! Es sind Touristen gestorben weil keine erste Hilfe da war.

    Wenn Ihr was sucht könnt Ihr immer die Guards fragen die überall zu finden sind. Die Leute sind immer freundlich (2% Idioten gibt es weltweit) und können fast alle englisch. Falls Ihr merkt dass Euer Gegenüber keine Ahnung hat, freundlich das Gespräch beenden. Philippinos sind zu schüchtern, und schicken Euch eher falsch, als zuzugeben etwas nicht zu wissen.

    Deckt Euch mit genügend Bargeld ein, gerade ausserhalb der Städte sind ATM selten und oft entweder leer oder die Internetverbindung funktioniert nicht. Kreditkarten werden oft NICHT akzeptiert - nur Bares ist Wahres ist hier immer noch weit verbreitet.
    Ich hatte mir nen Geldgürtel bei Amazon gekauft - kostet nur ein paar EURO aber es passen gut 20.000php rein.
    Vor der Reise Paypal aufladen ist auch gut, oder das Bankkonto verbinden.

    Als Zahlungsdienstleister hat AZIMO den besten Wechselkurs. Am besten in D den Account anlegen und die APP installieren. Gerade in der Provinz ist das "Sofort abholen" verbreitet, so bekommst Du im Notfall immer Geld.

    Ausserhalb der Städte werden die grossen Geldscheine selten.
    In Manila und Cebu kriegt Ihr 1000 und 500php schnell gewechselt, in der Provinz werden die Euch nur fragen ob Ihr es nicht kleiner habt. Also in der Provinz besser viele kleine Scheine dabei haben.

    ACHTUNG - 100php und 1000php sehen sich zum Verwechseln ähnlich !!!
    Daher unbedingt getrennt aufbewahren. Irgendwas kostet 90php, Du zahlst mit nem 100er und der Rest ist Trinkgeld - und später merkst Du es fehlt ein 1000er - passiert hier ständig wenn Du nicht aufpasst !!!
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unknown.jpeg 
Hits:	8 
Größe:	10,6 KB 
ID:	53075 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unknown-1.jpeg 
Hits:	7 
Größe:	11,0 KB 
ID:	53076


    Der beste Netzbetreiber ist GLOBE, aber in der Provinz kann das Netz auch sehr schlecht sein. Am besten fragen was die Einheimischen nutzen.
    In Manila gleich Prepaid SIM von Globe und von SMART kaufen (50php each) und direkt aufladen, dann steht Ihr nicht dumm da wenn Ihr unterwegs seid und die Karte braucht.

    Monsun gibts hier nicht - kein Ort ist weiter als 300KM vom Meer weg. Allerdings hat es in diesem Jahr öfter geregnet als früher. Wenns regnet dann sind das eigentlich meist nur Schauer die ein paar Stunden dauern danach ists wieder trocken. Vorhersagen lässt sich das aber nicht wirklich. Wenn Ihr Pech habt geht grad ein Cat5 Taifun durch - aber danach würdest Du bei Orkan in Deutschland Deinen Rasen mähen - lach

    Stromadapter brauchst Du nicht extra kaufen, die Anschlüsse hier sind international, vor allem in besseren Hotels.
    Kauf Dir in Manila höchstens so einen Adapter für etwa 1 EUR, der von Flach auf Rund asst und nimm nen MEhrfastecker von Zuhause mit.
    Strom hier ist 220V und daher kein Problem.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mcgear-mcap60-cl-travel-adapter-plug-white-7919-94605541-51112f92fd239a17e3808f0f55da1687-catalo.jpg 
Hits:	8 
Größe:	16,2 KB 
ID:	53073

    Wenn Du noch nicht gebucht hast, dann buch über Cebu Pacific Air lokal - das geht auch von D aus mit Kreditkarte.
    https://www.cebupacificair.com/
    Hat den Vorteil dass Ihr nicht unbedingt über Cebu fliegen müsst sondern zB von Coron direkt nach Camiguin fliegen könnt.
    Besser morgens/mittags buchen, denn wenn ne Maschine nicht voll wird lassen die die auch gern ausfallen. Passiert das aber beim Nachmittagsflug wartet Ihr bis nächsten morgen.

    Wenn Ihr Hotels nicht unbedingt im voraus buchen müsst, und ein bisschen Abenteuer sucht (also nicht allzuviel Gepäck habt) dann fliegt einfach los und bleibt irgendwo halt für ein paar Tage. Hotels gibt es überall genügend, die Einheimischen kennen sich aus. Gute Zimmer kosten etwa 40 EUR, die haben dann Airconditioning und sind sauber.
    Für diesen Beitrag bedanken sich LadyRavenous, musv, War-10-ck, Chegwidden
    Geändert von Goetz-Expat (23.12.18 um 02:11 Uhr)

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.414

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Wow, vielen Dank. Eine paar Fragen noch zu den Geldautomaten:

    Wie hoch ist der tägliche Maximalbetrag, den man abheben kann?

    Und mittlerweile muss man in vielen Ländern noch eine Gebühr zahlen, die auf den Nettoabhebebetrag aufgeschlagen wird. War in Thailand, Kuba, Mexiko, USA so. In Vietnam gab's auch Geldautomaten, die keine zusätzliche Gebühr berechnen. Wie hoch ist die? In Mexiko hat z.B. HSBC ca. 4€ verlangt, andere Banken hatten lagen teilweise höher oder niedriger.

    Ich mein damit nicht die Gebühr, die die deutsche Bank berechnen würde. Die ist für mich irrelevant, da ich mein Konto bei der DKB hab.

    Btw. meine Frau hat gerade Cauayan Island gefunden. Jetzt sind 700€/Tag etwas sehr happig. Gibt's da in der Ecke noch was Vergleichbares, was bezahlbar für deutsche Normalverdiener ist?

  6. #6

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Üblich sind bei den meisten Banken maximal 10.000php pro Vorgang, dann musst Du mehrmals abbuchen. Bei Kreditkarten ist das Maximum von Deinem Freibetrag abhängig.

    Gebühren sind meistens hier 200php Gebühren, ABER einige Banken zB BDO rechnen in US$ ab und zusätzlich kann auch Deine eigene Bank noch Gebühren aufschlagen.
    Am besten ist die HSBC, die machen immer noch sind max. 40.000 ohne Zusatzgebühren.
    Nur leider wenige Filialen: https://www.hsbc.com.ph/ways-to-bank/branch/

    Ich war noch nie selbst in Palawan lach - daher schau mal hier rein, da gibts sicher genug Hotelvorschläge. Notfalls frag, wir Expats kennen uns ja aus: https://www.philippinenforum.net/ind...reiseberichte/

    Vorab buchen ist aber nicht wirklich notwenig hab ich immer wieder festgestellt. Es gibt eigentlich nur 1 Reisezeit wo es wichtig ist, das sind die Ostertage, wenn halt die Philippinos selbst auch Urlaub machen. Ausserhalb Ostern hast Du eigentlich überall immer was freies, und selbst in den Touristenhochburgen wie Boracay findest Du dann Zimmer die höchstens 50 EUR pro Nacht kosten und sauber sind.
    Das liegt aran, dass viele der kleinen, privaten Hotels und Gasthäuser von Philippinos betrieben werden und die haben keine Ahnung von TripAdvisor etc. Also sind die da auch nicht gelistet.
    Für diesen Beitrag bedankt sich musv

  7. #7
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.414

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Ok, mal ein aktueller Status. Wir haben jetzt wochenlang gesucht und uns wirklich schwer getan mit der Planung. Bisheriger Stand ist der.

    19.01. Ankunft in Manila: Da bleiben wir eine Nacht in einer Ferienwohnung in Flughafennähe. Die haben uns auch den Transport für 450 PHP angeboten. Das ist zwar für die 3 km gewaltig viel. Aber wir haben da 20 Stunden Flug hinter uns. Die 7,50€ sind's mir dann wert, dass da jemand mit einem Schild am Flughafen steht und ich dann nicht dem Fahrer noch den Weg erklären muss.

    Am 20.01. fliegen wir dann mit Cebu Pacific nach Tagbilaran. Dafür hab ich knapp 9.300 PHP für 3 Personen bezahlt. Air Asia wäre 200 PHP billiger gewesen. Aber da hätten wir schon 07:00 Uhr am Flughafen sein müssen. Wäre schwierig geworden. So geht unser Flug 09:00 Uhr.

    In Panglao haben wir dann einen Bungalow direkt am Strand für 3 Übernachtungen. Da wussten wir halt nicht so richtig, was wir davon halten sollen. Einerseits will die Frau direkt am Strand nächtigen. Deswegen ist leider auch Deine Empfehlung rausgefallen. Andererseits halten wir und auch noch die Optionen offen, eventuell nach Siquijor oder Süd-Leyte zu fahren. Heut haben wir sogar ein Hotel direkt auf Apo Island gefunden. Aber wie gesagt, die Optionen lassen wir uns dann offen. Wahrscheinlich werden wir aber auch ein paar Tage auf Cebu bleiben, da unser Flug am 29.01. von Cebu nach Puerto Princesa geht.

    In Palawan gibt's durchaus ein paar schöne Orte. Die meiste Zeit werden wir wohl in Port Barton bleiben. Mit der Fähre fahren wir dann von El Nido nach Corón, wo wir noch ein paar Ausflüge machen werden. Und von dort aus geht's dann wieder zurück nach Manila mit dem Flugzeug (muss ich noch buchen.).

    Also bisher fest sind die Flüge:
    MNL->TAG
    CEB->PPS

    Von Coron nach Manila kostet der Flug gleich mal etwas mehr (Skyjet 4.400 PHP Basispreis). Da such ich noch. Fähre fährt leider am 08.02. nicht.

  8. #8

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Sieht erstmal gut aus, für ne Nacht sollte das in Manila genügen.
    450php ist ein vernünftiger Preis, je nach VErkehr kann so ne Fahrt statt 20min auch 1 Std. dauern und dann wirds mit Taxi sehr teuer.

    Der Bungalow in Panglao sieht gut aus, der ist für 3 Nächte ok. Der Alona Beach ist eh klein, nach 1 Tag kennt Ihr da alles.
    Aber halt viele Touristen und damit viele Pusher die Euch was verkaufen wollen. Tourismus halt.
    Tipp daher, fahrt mit nem Trycycle zum White Beach rüber, ist etwa 1 KM entfernt. Trycicle kostet regulär 10php pro Person.
    Am besten sagt an der Rezeption dass Ihr ein Trycicle wollt, dann werdet Ihr weniger übers Ohr gehauen.
    Wenn Euch Trycicle fahren nicht zu stressig ist, dann mietet eins für den ganzen Tag und lasst Euch rumfahren - Panglao ist eher klein, bis nach Tagbilaran sinds 20min. da habt Ihr dann Malls. So ein ganzer Tag sollte nicht unbedingt mehr als 500php kosten. Der Fahrer wartet dann auch auf Euch.

    Wie kommt Ihr von Tagbilaran nach Cebu - wenn Ihr die Fähre nehmen wollt, die fahren mehrmals am Tag, Dauer etwa 2 Std.
    http://www.oceanjet.net
    https://supercat.com.ph/Schedules/schedules.asp

    Buch den Skyjet besser direkt, denn Cebupacific ist doppelt so teuer.

  9. #9
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.414

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Ja, nach Cebu werden wir die Fähre nehmen.

    Der Grund für die Planung war, dass wir irgendwie hätten entweder über Negros, Cebu oder Manila gehen müssen, um nach Palawan rüberzukommen. Und von Tagbilaran aus ist die Fähre nach Cebu die einfachste Variante. Außerdem kann man auf Cebu, was wir ursprünglich gar nicht so in der Planung hatten, durchaus einiges unternehmen.

    Analog zu Vietnam wollten wir uns auf Bohol eigentlich einen Roller gleich für mehrere Tage mieten und damit dann die Insel - also auch Bohol ansehen. Ich mag's irgendwie nicht sonderlich, wenn ich einen Chauffeur hab.

  10. #10

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Pass beim Roller mieten aber auf, die Dinger sind teilweise nicht gewartet und nichts funktioniert.
    Plus die Helme usw. sind oftmals billigster Chinamüll, die sehen Helmen ähnlich, aber Du wärst selbst mit ner Kokosnuss Schale besser geschützt. Und hier fahren sie wie die Idioten, Verkehrsregeln kennt keiner und jeder ist King of the Road.
    Rücksichtnahme im Verkehr gibt es hier nicht !!
    Helm ist PFLICHT - auch wenn die meisten keinen tragen - aber Du fällst als Ausländer sofort auf und die Polizei verdient bei Dir dann schnell ... Korruption ist immer noch sehr weit verbreitet.

  11. #11
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    2.414

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    So, ich fühl mich jetzt abgezockt.

    Der Flug von Coron nach Manila bei Skyjet hatte am Wochenende noch 4.600 PHP Basispreis gekostet. Gestern seh ich voller Freude 3.300 PHP. Hab die Daten reingehackt. Bei der Kreditkarte hat dann irgendwas gesponnen. Als ich dann den 2. Versuch startete, kostete der Flug schon 3.600 PHP. Den hab ich dann gebucht. Mit einem Extragepäckstück sind wir dann bei knapp 15.000 PHP (250€) gelandet.

    Heute morgen hab ich den Link mal zum Spaß aufgerufen. Da kostete der Flug "nur" 3.200 php. D.h. für den Preis + anteilige Steuern hab ich jetzt grob 25-30€ zuviel bezahlt. *hmpf*. Der kürzeste Flug ist damit auch der mit Abstand teuerste geworden.

  12. #12

    Re: Philippinen Januar 2019 (aus Reisethread)

    Diese Trinkereien machen aber doch alle onlineanbieter so.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •