Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hybrid-Router und Fritzbox

  1. #1
    Board Kater Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.410

    Hybrid-Router und Fritzbox

    Hab da mal ein Problem:

    Um an einigermaßen schnellem Internet zu kommen musste ich einen Speedport-Hybrid nehmen. Hatte die Fritzbox (7390) in einem anderen IP-Adressraum dahinter geklemmt und die IP-Telefonie weiter über die Fritzbox abgewickelt. Den Speedport hab ich quasi nur als Modem missbraucht.
    Dann Wochen später erst gemerkt, dass die Telefonie nur sporadisch funktioniert. (Ich wäre immer schlecht zu erreichen gewesen. Wusste dann warum)
    Hab dann die Fritzbox abgeklemmt und den Sppeedport normal genutzt. Da er DECT hat hab ich Fritzphones halt darüber angemeldet. Nur ist das jetzt telefonieren wie 1980. Noch nicht mal die Wahlwiederholung funktioniert.
    Hat hier jemand die gleiche Konfiguration ordnungsgemäß am laufen?
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  2. #2
    SYS64738

    Moderator

    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    3.825
    ngb:news Artikel
    41

    Re: Hybrid-Router und Fritzbox

    https://avm.de/service/fritzbox/frit...-telefonieren/

    Du musst die Option "Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten" setzen, sonst fällt der nach draußen hin offene Port nach wenigen Minuten zu und Du bist nicht mehr von außen erreichbar.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    18

    Re: Hybrid-Router und Fritzbox

    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    https://avm.de/service/fritzbox/frit...-telefonieren/

    Du musst die Option "Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten" setzen, sonst fällt der nach draußen hin offene Port nach wenigen Minuten zu und Du bist nicht mehr von außen erreichbar.
    Was aber noch viel wichtiger ist: im Speedport Hybrid darf KEINE SIP Rufnummer eingetragen sein!
    Die Fritzbox soll also die komplette Telefonie übernehmen, somit darf der SP Hybrid keine Telefonfunktion aktiviert haben, nicht mal eine einzige Rufnummer.

    Das Problem liegt darin, das sich sonst der interne SIP-Proxy im Speedport dazwischen schaltet und den Traffic zur Fritzbox filtert/blockiert.

    ( Persönliche Empfehlung, vom Provider nicht gewünscht und unter umständen auch nicht erlaubt falls es ein Mietgerät ist )

    Ich würde auch den EasySupport im Speedport abschalten, und im Kundencenter das EasyLogin abschalten ( sofern BNG Anschluss )
    da es sonst passieren kann das der Speedport Hybrid beim Neustart o.ä plötzlich wieder alle Rufnummer eingetragen und aktiv hat.

    VG llk
    Für diesen Beitrag bedankt sich Cybercat
    Geändert von llk (27.11.18 um 20:25 Uhr)

  4. #4
    Board Kater

    (Threadstarter)

    Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.410

    Re: Hybrid-Router und Fritzbox

    Die Portweiterleitung war aktiviert. Stand aber auf 5 Minuten.
    Bekomme aber jetzt keine Rufnummer mehr registriert. Im Speedport kann man nur die Telefonie aktivieren oder deaktivieren. (Für jede Nummer einzeln) Also deaktivieren aller Nummern half nicht. Andere Konfigurationsmöglichkeiten gibt es in diesem kastrierten Menü nicht.

    Hab jetzt erst mal den alten Zustand wider hergestellt. Muss mich die Tage noch mal mit auseinander setzten.
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  5. #5
    Board Kater

    (Threadstarter)

    Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.410

    Re: Hybrid-Router und Fritzbox

    Bin jetzt mal nach der Anleitung vorgegangen die ich auf https://lubensky.de/hybrid/ gefunden habe.
    Da wurden mir auch in der Fritze die Rufnummern mit einem grünen Status angezeigt aber trotzdem funktionierte die Telefonie nicht.
    Hab jetzt erst mal eine ganz unbürokratische Lösung gefunden:

    Hab vom Speedport-Hybrid das DSL-Kabel abgemacht.
    Der läuft jetzt nur noch über LTE.
    Der wickelt den ganzen Internet-Traffic ab. Der meckert beim Aufrufen des Konfigurationsmenüs zwar das keine Verbindung zur Telefondose besteht, aber das war es auch schon.
    Die Fritzbox ist an der DSL-Dose angeschlossen und hat keine Verbindung zum Speedport. Die wickelt jetzt nur die Telefonie ab. Das bisschen Bandbreite das der DSL-Anschluss liefern könnte fällt nicht ins Gewicht. (Hab jetzt mehrere Speedtests gemacht. Schwankt eh extrem stark)
    So lasse ich das erst mal. Wenn ich Zeit, Ruhe und Bock habe, probiere ich das noch mal. Aber vorerst hab ich keinen Nerv mehr. Hab heute 4 Stunden damit rumgekaspert.
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

  6. #6
    Board Kater

    (Threadstarter)

    Avatar von Cybercat
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.410

    Re: Hybrid-Router und Fritzbox

    Die Wurzel allen Übels lag also im Easy-Support. Wie llk schon sagte.
    Ob das jetzt von der Telekom verboten ist das bei einem Mietgerät abzuschalten ist mir mittlerweile scheiß egal. Die bekommen ihre 8€/Monat dafür und sollen mich in Ruhe lassen.
    Ein einfaches deaktivieren der Rufnummern bringt nichts. Es dürfen überhaupt keine eingetragen sein. Das geht nur ohne den Esay-Support.
    Jetzt läuft der Speedport nur als Modem und die Fritze Übernimmt den Rest.

    Die Portweiterleitung steht jetzt auf 30sec. wie Thom empfahl.
    Jetzt kann die Konfig so bleiben bis es endlich mal Glasfaser hier gibt oder UM auf die Idee kommt hier Kabel zu legen.
    Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •