Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 63

Thema: Leben wir in einer Simulation?

  1. #26
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.993
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Wenn du nicht mehr weiter weißt, definiere einfach neu den scheiß....

    Kurzer Einwurf:

    Leben wir in einer Simulation?
    Höchstwahrscheinlich nicht, denn dann wäre alles um uns herum eine Art Holodeck und wir das einzig reale.

    Sind wir, samt Universum, eine Simulation?
    Womöglich, aber dann wären auch unsere Gedanken simuliert und somit wäre die Simulation unsere Realität und wir als Teil der Simulation auch Teil der Realität.
    Wir würden also Universum umbenennen zu Simulation und es würde absolut keinen Unterschied für uns machen, denn die Simulation wäre/ist für uns Realität.

    Hat das was mit Gott zu tun?
    Solange niemand eine Simulation aufgesetzt hat um sich von (aus seiner Sicht) fiktionalen Codestückchen anbeten zu lassen, nix.
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  2. #27
    ★★★★☆ (Kasparski) Avatar von Jester
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Code Azure
    Beiträge
    823
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von theSplit Beitrag anzeigen
    [...] Ich würde gerne in den Raum werfen, dass zwei Menschen die ein und selbe Situation oder Darstellung völlig unterschiedlich, voneinander getrennt, anders bewerten, interpretieren und wahrnehmen können, aufgrund diverser Faktoren wie Erfahrung bzw. situative Intelligenz, Erziehung, Kultur und kulturelle Unterschiede/Ansichten und eigener Haltung, Motivation oder das Aufbrausen von unterschiedlichen Gefühlen und Eindrücken im oder nicht im Fokus liegenden Wertigkeiten.
    Joa, aber da reden wir ja nicht von tatsächlich unterschiedlicher Realität, sondern von individuellen Defiziten in der Wahrnehmung derselben.

    [...] Man hat mal gesagt, Sprache und Sprechen ist nur der Versuch des Schaffens einer gemeinsamen Realität. Und wir können uns ja auch nur einander annähren.[...]
    Nicht, wenn man keine Wahrnehmungsdefizite hat, es richtig macht und wenn zwischen Sender und Empfänger kein Kommunikationsdelta besteht.

    Sprich: bin ich in der Lage, die Situation korrekt zu erkennen, dann meine bildliche Vorstellung über das Textem und korrekt angewandte Sprache richtig darzustellen und mein Gegenüber das auch wieder vollständig über Textem und Vorstellung dekodieren kann, werden 100% des realen Sachverhalts übertragen.

    Außerdem, was ist mit dem Faktor Zeit? Zeit vergeht unterschiedlich, mal gar nicht und ein andermal rasend schnell. Zeit wird subjektiv wahrgenommen und empfunden. Zeit ist relativ.
    Joa schon, aber anders ^^ Zeit ist relativ, weil sie abhängig von beeinflussender Gravitation und relativer Geschwindigkeit unterschiedlich schnell vergeht (Zeitdilatation). Du sprichst ja von der subjektiven Wahrnehmung.

    *g* J.
    Die Welt ist grau. Und bunt!

  3. #28

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von paike Beitrag anzeigen
    auch das mit dem doppelspalt-experiement ist ja schon interessant. .
    Ja, das Doppelspaltexperiment ist schon krass. Ich war echt beeindruckt, als ich das zum ersten mal gesehen habe. Echt seltsam, wie sich Teilchen in der Quantenmechanik verhalten.

  4. #29

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    ICh mach mal hier weiter anstatt einen extra neuen Thread zu starten.

    Mir ist da nämlich etwas durch den Kopf gegangen in Zusammenhang mit der Frage, warum alle lebenden Wesen den Drang zum Leben haben.
    Sicher, Gedanken sich selbst zu töten haben sehr viele Menschen im Leben immer mal, aber es tatsächlich zu tun ist etwas ganz anderes.
    Da ist eine sehr starke Barriere in Lebewesen die eigene Existenz zu beenden. Und die Frage ist doch eben Warum ist das so.

    Einige Forscher sagen der Sinn des Lebens ist die Fortpflanzung, andere Wissen zu erwerben.
    Nun ja, aber warum ist dann der Wunsch zu Leben auch im hohen Alter immer noch stark? Niemand will sterben!

    Zurück zur Simulation.
    Was, wenn wir eben nur Variable in einer gigantischen Simulation sind?
    Dann wäre es doch eigentlich sehr verständlich, dass der Schöpfer dieser Simulation es nicht gerne sieht, wenn sich Variable einfach so aus den ganzen Gleichungen selbst entfernen.
    Und dass deshalb diese Variablen alle mit einem Lebensimpuls ausgestattet sind, der genau dies verhindert.

  5. #30
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.993
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    @Goetz-Expat:
    Evolution:
    Was sich nicht fortpflanzt, stirbt aus.
    Es ist also nur das Leben übrig geblieben, was einen Drang zu selbsterhaltung und fortpflanzung hat.
    Für diesen Beitrag bedanken sich BurnerR, alter_Bekannter
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  6. #31
    N.A.C.J.A.C. Avatar von alter_Bekannter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.472

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Das alles was nicht leben will einfach stirbt ist dir noch nicht in den Sinn gekommen?

    Nachdenken funktioniert wohl nicht so gut in den Phillippinen, gut ist auch zu heiss da um viel zu denken.

    Könnte natürlich auch einfach nur ein so absurdes Level des Survivorship Bias sein das man nichtmal mehr realsiert das es noch was anderes gab als den Überlebenden.
    Für den Fall:
    Ich sehe tote Menschen! Geh einfach mal zu einer Beerdigung, dann kannst du auch tote Menschen sehen. Oder Wikipedia, oder Nachrichten. Moment. Sind auf den Phillippinen alle unsterblich?

    Das heisst die Erschossenen leben alle noch?
    Mind = blown

    Weiss Duterte das? Wie oft wird so ein Dealer erschossen wenn man nicht sterben kann?

    So viel Blödheit/Ignoranz haut mich gerade echt ein bischen vom Hocker
    Ein bischen Bildungsfernsehen:
    How God Invented Sex
    Geändert von alter_Bekannter (11.10.19 um 11:25 Uhr)
    Wichtig: Warum die Installation von Win XP ein Linuxproblem ist.

    Autos töten keine Menschen, sie beschützen sie, vor Menschen mit kleineren Autos.

  7. #32
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.993
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    @alter_Bekannter:
    Just stick the Chemical Waste Rod into the Baby Making hole...
    beste beschreibung jemals
    Geändert von Seedy (11.10.19 um 11:49 Uhr)
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  8. #33

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Seedy Beitrag anzeigen
    @Goetz-Expat:
    Evolution: Was sich nicht fortpflanzt, stirbt aus.
    Es ist also nur das Leben übrig geblieben, was einen Drang zu selbsterhaltung und fortpflanzung hat.
    Das ist ja der Trugschluss wenn Du in einer Simulation lebst.
    Dieses Wissen, dass Du Familie hast und es daher eine Zukunft gibt ist simuliert. Was ist echt in einer Simulation.
    Die SIMS halten ihre Welt sicher auch für real, aber wir wissen es besser.
    Nur was würdest Du als Spieler tun, wenn sich Deine SIMS einfach aus dem Spiel löschen könnten?
    Würdest Du das nicht auch verhindern wollen? Und wenn ja, wie?

    Leben Gestorbene noch, leben getötete noch?
    Weist Du denn WER getätet wurde? Ich mein das kann der Schöpfer der Simulation ja steuern.
    Wie war das DejaVue in Matrix? Das passiert wenn die Matrix umprogrammiert wird.

    Das geht auch in einer Simulation.
    Kann ich mich daher einfach so aus der Simulation löschen, oder muss ich nicht befürchten, dass ich einfach wieder neu erschaffen werde und weiterlebe? Karma sagt man dann wohl.

  9. #34
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.993
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    @Goetz-Expat:
    Das wirft mehr Fragen auf.

    Option 1:
    Keine Simulation, evolution regelt.

    Option 2:
    Simulation, dann ist die Frage: WAS wird simuliert.

    Wird das Leben als solches simuliert, evolution regelt, denn sie wird mit simuliert.

    Option 3:
    Es wird irgendwas anderes simuliert,
    dann ist der Sinn des Lebens equivalent zu deiner Rolle innerhalb der Simulation.


    Sofern du den Sinn der Simulation und ihre Parameter nicht kennst, kannst du auch keine Aussage darüber treffen ob etwas "gewollt" oder "vorgesehen" ist.
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  10. #35
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.193
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Das ist ja der Trugschluss wenn Du in einer Simulation lebst.
    Du hast das Argument nicht verstanden. (über-)leben wollen ist eine evolutionäre Notwendigkeit. Das ist eingebaut in unsere DNS, genau wie es bei jeder anderen Spezies auch eingebaut ist, selbst in Organismen ohne DNS.

    Schon eher mitgehen würde ich bei der Vermutung, dass die Quantenmechanik so weird ist, dass das eigentlich nur Bugs bzw. Restriktionen der Simulation sein können. Das würde jedenfalls endlich mal sinnvoll das Fehlen von Kausalität erklären.

  11. #36
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9.912
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Kann ich mich daher einfach so aus der Simulation löschen, oder muss ich nicht befürchten, dass ich einfach wieder neu erschaffen werde und weiterlebe? Karma sagt man dann wohl.

    Du bist dann gelöscht. Fertig. Sollte danach ein neues Objekt basierend der selben Klasse instanziiert werden, hast Du damit nichts mehr zu tun.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  12. #37
    gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    145

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Das Leben ist der ständige Kampf gegen die Entropie. In einer Simulation gibt es keine Entropie.

    Daraus folgt 1. wir leben nicht in einer Simulation und 2. das Leben ist sinnlos.

  13. #38
    Toter Troll Avatar von Trolling Stone
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Trollenhagen
    Beiträge
    6.402
    ngb:news Artikel
    8

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    @Firla:

    Entropie könnte doch genau so simuliert werden.

    Tägliche News der Kryptowelt
    Kryptowährungs-Laberthread
    #HODL #noFUD #noFOMO
    Wer "xD" als Smiley verwendet, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  14. #39

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Die Heisenbergsche Unschärferelation der Quantenmechanik wird in einer Simulation plötzlich auch sehr gut verständlich.

    Heisenberg sagt ja, das wir entweder die Geschwindigkeit ODER den Ort eines Teilchens messen können, aber nicht beides gleichzeitig.

    Ein leistungsfähiger Computer erzeugt heute bereits sehr reale Grafik, jeder Gamer wird das bestätigen.
    Somit ist verständlich, dass wir nichteinmal sicher sein können, dass das was wir sehen nicht in Wirklichkeit nur simuliert ist!

    Klar, wir können die Maus in die Hand nehmen, sie fühlen usw. Alles sehr real.
    Aber ein weitaus leistungsfähigerer Computer kann sicher auch Fühlen, Riechen usw. irgendwann simulieren.

    Also gehen wir in die Forschung und schauen uns Gegenstände sehr genau an.
    JE genauer die Ergebnisse werden, umso mehr Regenloser braucht nun aber der Computer der diese Simulation erschafft.
    Bis zu einem Punkt, wo eben diese Rechenleistung nicht mehr ausreichen würde.

    Was, wenn das genau eben die Unschärferelation ist - dass die Simulation so angelegt ist die mangelnde Rechenpoer in dem Bereich auszugleichen, indem die Regel eben sagt "entweder oder".

    Für uns ist es Quantenmechanik die wir (derzeit) nicht erklären können.
    Für den Erschaffer der Simulation ist es das (derzeitige) Limit seiner Hardware.

  15. #40
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.993
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Die Heisenbergsche Unschärferelation der Quantenmechanik wird in einer Simulation plötzlich auch sehr gut verständlich.
    Nein
    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Heisenberg sagt ja, das wir entweder die Geschwindigkeit ODER den Ort eines Teilchens messen können, aber nicht beides gleichzeitig.
    Nein

    Zitat Zitat von Goetz-Expat Beitrag anzeigen
    Für uns ist es Quantenmechanik die wir (derzeit) nicht erklären können.
    Für den Erschaffer der Simulation ist es das (derzeitige) Limit seiner Hardware.
    Ist die Simulation der neue Gott?
    Immer genau für das verantwortlich, was wir nicht verstehen?


    Zitat Zitat von Firla Beitrag anzeigen
    Das Leben ist der ständige Kampf gegen die Entropie. In einer Simulation gibt es keine Entropie.
    Daraus folgt 1. wir leben nicht in einer Simulation und 2. das Leben ist sinnlos.

    Das Leben ist essen von Äpfeln. In einer Simulation gibt es keine Äpfel
    Daraus folgt 1. wir leben nicht in einer Simulation und 2. das Leben ist Apfellos
    Für diesen Beitrag bedanken sich nipalke, KaPiTN, Trolling Stone, alter_Bekannter
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  16. #41
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.193
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Nicht nur was wir nicht verstehen können, sondern was laut Physik unverstehbar für uns ist.
    Das soll ja eine neue Kategorie sein. Die prinzipbedingte Abwesenheit von Kausalität. Das ist unverstehbar.

    Früher fehlte vielmehr das wissen: Man wusste nicht, woher ein Erdbeben kommt, wie ein Blitz entsteht etc.
    Wir wissen aber genug über Quantenphhysik um sagen zu können: Das verstehen wir nicht .

    Ich finde die Interpretation wie gesagt durchaus ansprechend:
    Natürlich gibt es immer Kausalität, alles andere ist ja kompletter Irrsinn. Aber innerhalb einer Simulation muss das ja nicht der Fall sein, da können scheinbar Dinge ohne Grund geschehen, weil die Kausalität nur außerhalb der Simulation liegt.

    Wir sind gerade einfach an der Grenze dessen, was simuliert wird und das erscheint uns natürlich unerklärlich und wir stoßen auf prinzipbedingte Grenzen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich alter_Bekannter

  17. #42
    gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    145

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Wer der Meinung ist, wir lebten in einer Simulaion, verteidigt den Glauben an deterministisches „intelligent Design“. Viel Spaß dabei.

  18. #43
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.993
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Firla Beitrag anzeigen
    Wer der Meinung ist, wir lebten in einer Simulaion, verteidigt den Glauben an deterministisches „intelligent Design“. Viel Spaß dabei.
    Nein
    Für diesen Beitrag bedanken sich Trolling Stone, BurnerR, KaPiTN
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  19. #44
    gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    145

    Re: Leben wir in einer Simulation?


  20. #45
    Bot #0384479 Avatar von BurnerR
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    4.193
    ngb:news Artikel
    2

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Ist halt ziemlicher Blödsinn, ich hatte auch überlegt das direkt zu kommentieren, aber die ganze Aussage war eh schon zu abwegig. Seedy hat es dann mit dem schlichten 'Nein' ganz gut abgehandelt. Liefer einfach noch ein halbwegs sinnvolles Argument nach. Ich seh da nur eine Anhäufung von ein paar Begriffen die allesamt nicht zusammen passen.

  21. #46
    gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    145

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Ich halte es für amüsant, dass der Versuch unternommen wird, die Frage nach einem Schöpfergott statt mit ein paar logischen Überlegungen mit dessen Rechenkapazität lösen zu wollen und diesen Standpunkt mit intellekt- und inhaltslosem „nein“ zu verteidigen. Das ist ein derartiger Unfug, der an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist. So mad.
    Für diesen Beitrag bedankt sich dexter

  22. #47
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.993
    ngb:news Artikel
    10

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Firla Beitrag anzeigen
    Das ist ein derartiger Unfug, der an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist. So mad.
    no u
    Elitär, bourgeois, amoralisch! JETZT MIT 25% mehr CYBER

  23. #48
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.294

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Firla Beitrag anzeigen
    Ich halte es für amüsant, dass der Versuch unternommen wird, die Frage nach einem Schöpfergott statt mit ein paar logischen Überlegungen mit dessen Rechenkapazität lösen zu wollen und diesen Standpunkt mit intellekt- und inhaltslosem „nein“ zu verteidigen. Das ist ein derartiger Unfug, der an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist. So mad.
    Ich bin da inhaltich voll bei Dir, aber nicht ganzheitllich. Die diversen nacks, die hier kaman sind zwar an Doofheit schwer überbietbar aber: wir sind auf einer theoretischen Ebene. Niemand hat KI/Software/Götter/ID gleichgesetzt. Das warst Du.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Firla
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

  24. #49
    gesperrt
    Registriert seit
    Jan 2019
    Beiträge
    145

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Lebten wir in einer Simulation, müsste die jemand geschaffen haben. Den nenne ich- wie es in Religionen üblich ist- Schöpfergott.

  25. #50
    Cloogshicer®

    Moderator

    Avatar von dexter
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2.294

    Re: Leben wir in einer Simulation?

    Zitat Zitat von Firla Beitrag anzeigen
    Lebten wir in einer Simulation, müsste die jemand geschaffen haben. Den nenne ich- wie es in Religionen üblich ist- Schöpfergott.
    Das ist der springende Punkt. Bisher hat aber niemand widersprochen. (was auch der springende Punkt ist)
    Für diesen Beitrag bedankt sich Firla
    Wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tagsüber arbeitet!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •