Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

  1. #1

    Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

    Nehmne wir an ich warte auf einen Anruf und ich will dem verspäteten per Mail mitteilen:
    Wenn ich in den nächsten 15 Minuten nix von dir höre kann ich nicht garantieren das ich ans Telefon gehe wenn du dich entscheidest doch noch anzurufen.
    Kontext:
    Ich warte schon seit 30 Minuten und ich habe noch andere Sachen zu tun als unbezahlt bereitschaft zu sitzen. Das soll keine Drohung sein nur der schlichte Hinweis: Ich hab noch andere Dinge in meinem Leben. Wenn du dich nicht an Termine halten kannst musst du halt warten bis ich fertig bin mit kacken oder was auch immer ich vorhabe. Egal ob das bedeutet das du in strömendem Regen warten musst.
    Für diesen Beitrag bedankt sich alter_Bekannter
    Geändert von Bob_der_Baunoob (04.09.18 um 19:10 Uhr)

  2. #2
    Hat sich hochgeschlafen-

    Moderator

    Avatar von Chegwidden
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.882

    Re: Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

    Du wirst sicher Verständnis haben, dass ich, wenn du dich in den nächsten 15 Minuten nicht meldest, davon ausgehe, dass ich ausgehen kann
    Für diesen Beitrag bedanken sich cavin, poesie noire, Sibi, alter_Bekannter
    Ich wähle die PARTEI!
    Weil gute Ärzte gebraucht werden!

  3. #3
    Veteran
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    685

    Re: Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

    Wenn die Verspätung ohne Ankündigung o. dergl. für dich zu belastend ist, besteht die Möglichkeit, auch ohne E-Mail einfach das zu machen, was du ansonsten sowieso machen würdest, und dann ggf. nicht ans Telefon zu gehen, andernfalls den Anruf anzunehmen und direkt einen neuen Termin zu finden. Ich würde jedenfalls keine E-Mail in einem solchen Fall erwarten, sondern erwarten, dass ich dich evtl. nicht erreiche.

  4. #4

    Re: Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

    Über sowas mache ich mir keine Gedanken mehr.
    Wer mich anruft hat entweder Glück dass ich dran gehe, oder er hat Pech und muss es nochmal versuchen.

    Wer wichtig ist - wird es immer wieder versuchen - alle anderen sind unwichtig und nicht wert, dass ICH auf sie warte !

    Ich bin halt 53 und in einer Zeit aufgewachsen als das Telefon im Flur stand und man Briefe schrieb. Irgendwie haben die Menschen damals auch überlebt.
    Und wenn ich mir unsere heutige schnelllebige IT Zeit ansehe frage ich mich immer wieder - wie haben die damals Deutschland bloss OHNE POWERPOINT wieder aufbauen können ...

  5. #5
    Badass No. 1

    Moderator

    Avatar von Nerephes
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Borderland
    Beiträge
    3.118
    ngb:news Artikel
    14

    Re: Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

    War zwar wohl nur gestern abend akutell aber ich hätte es so formuliert:

    "solle das Problem noch aktuell sein, bitte ich Sie mich innerhalb der nächsten 15 Minuten zu kontaktieren, da ich anschließend einen weiteren Termin habe und ggf. nicht mehr erreichbar bin."

    Das ist höflich aber eindeutig.
    Für diesen Beitrag bedankt sich poesie noire
    TURN AROUND PRETTY LADY!

    "Moderator-Man ist gekommen um uns zu retten! HAIL MODERATOR-MAN!" - Fhynn

  6. #6
    Tell

    Re: Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

    @Bob_der_Baunoob: Es kommt darauf an, welche Konsequenzen sich ergeben können.

  7. #7
    Nein.

    Moderator

    Avatar von Fhynn
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.893
    ngb:news Artikel
    5

    Re: Proessioneller Hinweis auf Konsequenzen von Unpünktlichkeit

    Wenn 'n Kunde anruft und will das ich mich zur Mittagszeit einwähle, weil Keks, und ich da eben gerade was besseres zu tun habe: Peng. Hat er halt Pech gehabt. Er ist nicht der Nabel der Welt. Ich bestimme die Termine, nicht der Kunde. Wenn mir das dann eben in den Kram passt (und ich habe es ja auch auf dem Zettel), dann gibt es den entsprechenden Rückruf, ansonsten halt nicht. Da rufe ich aber auch nicht an und bitte um Vergebung, nein, ich mache sofort klar: Ich versuche es um xx Uhr, kann aber nichts versprechen, wenn ich mich nicht melden sollte versuchen sie es bitte morgen noch mal.
    Ich warte auch nicht auf Rückrufe indem ich dann alles andere ignoriere. Wenn mir ein Kunde sagt, ist gerade stressig, er ruft später noch mal an und ich habe da dann gerade einen anderen Kunden am Telefon, hat er halt Pech gehabt. Je nach dem wie es aussieht, melde ich mich dann. Ich telefoniere auch niemandem hinterher, wenn sie sagen, sie melden sich (gerade was Terminvereinbarungen vor Ort angeht) und da kommt nichts bis 24h vorher, ist der geblockte Termin halt wieder frei und wird anderweitig vergeben.

    Sei einfach entsprechend direkt. Ich sage immer, wenn jemand sagt, er ruft später noch mal an: "Kann sein das ich dann nicht mehr im Büro bin, dann sprechen Sie auf den AB oder schicken Sie ein Fax" und gut ist. Hinhalten lasse ich mich nicht. Einzig wenn mal die Verbindung abbricht, weil jemand zu doof war an der Gegenstelle mich richtig weiterzuleiten oder weil mal der Akku vom portablen Telefon leergelaufen ist (heute erst wieder gehabt), rufe ich auch mal penetranter zurück. Ansonsten gibt es nach 2x in der Warteschleife hängen ein Fax/eine Mail und der Ball liegt wieder beim Gegenüber.
    Für diesen Beitrag bedanken sich DandG, Trolling Stone

    Ich wurde so geboren, Ich werde so bleiben bis ich sterb,
    Ich wurde so geboren, Antifaschist für immer, für immer


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •