Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Die Frage nach dem Stativ

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessisch Sibirien
    Beiträge
    458

    Die Frage nach dem Stativ

    Moin,

    ich möchte für meine Nikon D3100 (jaja...) gern ein Stativ anschaffen. Da gibt es ja nun unzählige Modelle von 30€ bis 400€ und ich weiß nicht so recht, was ich brauche. Einsatzgebiet ist die stationäre Fotografie (Modellbau, Blaulicht), also ist das Gewicht nicht ungedingt wichtig. Neigbar sollte es dagegen schon sein, damit ich auch tieferliegende Objekte ablichten kann. So ein einbeiniges schließe ich erstmal aus, das Ding muss auch alleine stehen können.
    Gibt es eigentlich Unterschiede beim Gewinde?

    Danke
    H

  2. #2
    Feiner Herr Avatar von Ungesund
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Achterbahn
    Beiträge
    1.512

    Re: Die Frage nach dem Stativ

    Bei den Gewinden haben sich so zwei Größen etabliert. Wobei es bei der Fotografie eigentlich nur noch das kleinere 1/4 Zoll (1/4"-20 UNC) Gewinde gibt. Das ist in so gut wie jeder Kamera zu finden. Das Größere 3/8 Zoll (3/8”-16 UNC) gibts nur bei Sonderfällen in Kameras, das findet man inzwischen fast nur an Stativen die für Mikrophone gedacht sind.

    Einbein Stativ würde ich für deinen Fall auch ausschließen. Die sind für maximale Mobilität und Agilität gedacht, wenn du schnell den Standort wechselst (z.B. Berichterstattung) oder nur mit minimalem Gepäck reisen willst.

    Ansonsten gibt es bei den typischen drei-bein-stativen eine sehr große Billigklasse (um 20 Euro), wo oftmals das selbe Stativ von unterschiedlichen Herstellern eingekauft wird, und sich nur im aufdruck unterscheidet. Diese Stative sind immer noch besser als gar kein Stativ, aber da ist halt viel aus Plastik dran, die ganzen Gelenke sind auch aus Plastik, oder Metall+Plastik. Dadurch kann man damit halt nicht "sanft" und präzise einen Bildausschnitt einstellen, sondern muss mit ruckartigen Bewegungen beim Verstellen zurecht kommen.

    Für etwas mehr Geld gibts schon All-Metall Varianten, habe z.B. schon gutes über dieses Stativ von "Neewer" gehört.

    Für noch mehr Geld bekommt man natürlich noch edlere Teile, aber oftmals bezahlt man da auch die höhere Traglast-Fähigkeit. Für eine DSLR reichen die meisten modernen Stative die man so bekommt.

    Würde persönlich mind. zu All-Metall Stativ raten. Ebenso auch ob da andere Schnellwechselplatten reinpassen, wenn man mehrere Kameras nutzt, dann kann man die gleich am Gerät lassen. Oder, wenn man sie verliert, nachkaufen.
    Für diesen Beitrag bedankt sich Howard
    Mehr geschriebener Unsinn: www.facebook.com/sirdevox
    Elektromusikalische Feinkost: www.facebook.com/craterfieldmusic

  3. #3
    Mitglied Avatar von Buschfunk
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.379

    Re: Die Frage nach dem Stativ

    Ich hab mir vor kurzem ein Stativ von AmazonBasics gekauft. Hat um die 27 Euro gekostet. Macht einen soliden Eindruck. Werd es dieses Wochenende das erste Mal nutzen und dann kann ch gerne mal berichten

  4. #4

    Re: Die Frage nach dem Stativ

    Stativ IMMER für das zu erwartende Gewicht von Kamera + Objektiv + Batterien + Aufsatzblitz + sonstiges kaufen !
    Und beim Objektiv immer das grösste nehmen, dass Du an der Kamera nutzt !

    Deine Kamera wiegt alleine 500 gramm - ein Teleobjektiv kann durchaus 1,5KG wiegen, ein Aufsatzblitz plus Batterien plus Zubehör ... Da kommst Du leicht auf über 2 KG - und dann kannst Du all diese billigen Stative für 40 Euro vergessen.

    Kauf Dir lieber eingutes Stativ von zB Manfrotto mit Kugelgelenkaufsatz - und achte vor allem darauf, dass es für 2-3 KG ausgelegt ist.
    Sonst wirst Du schnell merken, dass das Gelenk unter der Last der Kamera nachgibt.
    Ausserdem MUSS ein Stativ stabil sein - denn wenn Du 2KG auf Augenhöhe drauf hast wirst Du sehr schnell merken was ein 2KG Schwerpunkt so weit oben für die Stabilität bedeutet.

    Ein paar Infolinks:
    https://www.digitalkamera.de/Fototip...lten/9499.aspx
    https://www.matthiashaltenhof.de/blog/stativ/
    http://www.matuschek.net/kaufberatung-stativ/

  5. #5
    Mitglied

    (Threadstarter)


    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Hessisch Sibirien
    Beiträge
    458

    Re: Die Frage nach dem Stativ

    @Ungesund: Das sieht schonmal gut aus und trifft auch die ungefähr anvisierte Preisklasse. Ich behalte das mal im Auge.

    @Goetz-Expat: Das ist mir auch alles soweit klar.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •