Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 88 von 88

Thema: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

  1. #76
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.372
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    @KaPiTN:
    Wer mehr hat, wirft auch mehr aus dem Fenster, statt es zurück zu geben
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  2. #77
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.745
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Wenn es das eigene Geld ist. So aber sehe ich den Zusammenhang nicht.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  3. #78
    A.C.I.D

    Veteran

    Avatar von Seedy
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    7.372
    ngb:news Artikel
    6

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    @KaPiTN:

    BERliner Elbbahnhof 21?
    Elitär, bourgeois und amoralisch

  4. #79
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.745
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    @Seedy:

    Wenn jemand hochverschuldet ist und dennoch große Bauprojekte durchführt, dann hat er sich wahrscheinlich keine Gedanken über die Höhe seiner Einnahmen gemacht.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  5. #80
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.632
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Warum immer das Rad neu erfinden?
    Ich bin für eine wesentlich höhere MwSt. und zwar auf ALLES. Simpel 25% auf alle Güter.
    Dafür alle anderen Steuern im privaten Umfeld abschaffen.
    Oben drauf kommen Unternehmenssteuer und evtl. Vermögenssteuer / Spekulationssteuer (Da darüber div. Geldflüsse gesteuert werden und es nur bedingt um den Zugewinn in der eigenen Kasse geht).

    Die MwSt. nimmt mehr von denen die mehr Geld / Monat ausgeben.
    Auch bei Familien mit nur einem Verdiener kommt dann erst einmal mehr im Geldbeutel an und die meisten leben wohl aktuell auch Preisbewusst - kleinerer Preis > weniger Steuerlast.

    Man darf bei Ausgaben beim Staat auch nie vergessen das hier im Inland auch Einnahmen und "Konjunktur" dahinter stecken. Arbeiter die das Groß-Projekt bauen, die dann wieder Steuern zahlen usw...
    Das soll nicht heißen das das mit dem BER mehr als schief gelaufen ist - aber dennoch ist die Rechnung bei staatlichen Ausgaben insgesamt eine andere als im Privaten.
    Auch die Überschüsse sollten erst einmal zur Schulden-Tilgung verwendet werden (was ja in großen Teilen auch passiert) und zusätzlich für weitere Modernisierung der Baulichen Infrastruktur in allen Teilen des Landes (Nicht nur Straßen sondern auch Schulen, Fußgänger, Radwege usw.).

    Das nur "Blödsinn" mit dem Geld gemacht wird ist Ansichtssache... nach meinem Eindruck ist es deutschen im Allgemeinen leider extrem schwer "recht" zu machen.
    So mancher "Blödsinn" kommt auch von gesetzlichen Bestimmungen das Aufgrund von Vorschrift x,y,z etwas gemacht werden muss. Wenn es diese Vorschrift aber nicht gibt oder anders ausgelegt werden würde - würde im nächsten Fall bei uns definitiv einer Klagen nicht zu seinem Recht gekommen zu sein.

    Regeln und Gesetze können eben Fluch und Segen sein. Das man alles auf 100 Wegen auslegen kann sieht man im kleinen ja selbst hier.
    Ist ja auch gut so - macht es aber bei Millionen in deinem Staat nicht einfacher.
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  6. #81
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    341

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Zitat Zitat von KaPiTN Beitrag anzeigen
    Oder ist dieser von Dir angesprochene angebliche Zusammenhang nicht vielmehr komplett Unsinn und unterminiert eine hier mögliche ernsthafte Diskussion?
    Auf dieser Basis möchte und werde ich nicht diskutieren. Persönliche Anwürfe lehne ich ab und ignoriere den Beitrag. Vielen Dank für dein Verständnis.

  7. #82
    ♪♪♫♪♫♫♪ Avatar von KaPiTN
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    8.745
    ngb:news Artikel
    9

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Danke. Das reicht mir als Antwort und entspricht der Erwartung.
    J'irai pisser sur votre bombes
    You can educate a fool, but you cannot make him think

  8. #83

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Zitat Zitat von drfuture Beitrag anzeigen
    Warum immer das Rad neu erfinden?
    Darin sind die Deutschen doch spitze..


    Das soll nicht heißen das das mit dem BER mehr als schief gelaufen ist
    Das nur "Blödsinn" mit dem Geld gemacht wird ist Ansichtssache... nach meinem Eindruck ist es deutschen im Allgemeinen leider extrem schwer "recht" zu machen.
    So mancher "Blödsinn" kommt auch von gesetzlichen Bestimmungen das Aufgrund von Vorschrift x,y,z etwas gemacht werden muss.
    Wenn es diese Vorschrift aber nicht gibt oder anders ausgelegt werden würde
    Beim BER ist ja nicht der Bau eines Flughafens selbst das Problem, sondern eben, dass dieser Bau in einem katastrophalen und abrissreifen Zustand ist - obgleich es hier 10 Millionen Regeln und Gesetze gibt, die sagen, wie der Brandschutz sein muss.
    Aber wehe, du willst beim bauen deines Hauses eine andere Dachneigung oder Farbe für die Dachziegel.. dann fickt dich der nächste idiotische Beamte bis zum Mond und zurück.. oder du willst als Hausbesitzer ein Carport neben deine Hütte setzen.

  9. #84
    RBTV | ngb | BMG

    Moderator

    Avatar von TheOnly1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Zimmer 237
    Beiträge
    3.802
    ngb:news Artikel
    39

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Die ganze Debatte ist sowieso von rein prinzipieller Natur, ohne praktischen "Nutzen".
    Wer nämlich ernsthaft glaubt, dass mit einer Senkung des Mehrwertsteuersatzes auf diese Produkte auch zu einem Absinken des tatsächlichen Verkaufspreises führen würde, der ist in einer Marktwirtschaft schlichtweg nicht überlebensfähig.

    Was passieren wird ist folgendes:
    MwSt sinkt.
    Preis für den Verbraucher bleibt gleich.
    Hersteller sacken die Differenz ein.
    Ende.
    Geändert von TheOnly1 (23.09.18 um 10:41 Uhr)
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten!
    Borussia Verein für Leibesübungen 1900 e. V. | Krieg dem DFB!
    Aber wenn ich könnte wie ich wollte, würd ich gar nichts wollen. Ich weiß aber, dass alle etwas wollen sollen.

  10. #85
    mit einem p

    (Threadstarter)

    Avatar von Flipp
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    59

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Wer ernsthaft glaubt, daß es bei der Debatte um Preissenkungen geht, der hat Feminismus nicht verstanden.

  11. #86
    Zeitreisender

    Administrator

    Avatar von drfuture
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in der Zukunft
    Beiträge
    5.632
    ngb:news Artikel
    16

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Feminismus ist "Die Welt für alles was einem gerade als Frau nicht zu 100% passt verantwortlich zu machen* ... nur weil Frau gerade nichts besseres zu tun hat.

    Gerade die Woche einen Talk zwischen Feministinnen und Männern für Benimm / Beziehungstipps zu "Gleichberechtigung" angeschaut.. war echt Klasse...
    Die 2 Feministinnen haben immer wieder "Aber das ist doch gar nicht das Thema (Irgend ein Argument wurde vom Gegenüber mal wieder entkräftet) .. das muss man ganz anders sehen und überhaupt wollen sie die Fälle von Vergewaltigung, Gewalt zu Hause usw. herunter spielen?...."

    Immer wieder von einem Thema in ein ganz anderes Springen nur um eine "Meinung" zu sagen und die Gesamt-aussage *Frauen sind benachteiligt - und wenn eine Frau das nicht sagt / anderer Meinung ist / Glücklich ist... dann lügt sie und wird von den Männern unterdrückt und dazu gezwungen* ....
    Für diesen Beitrag bedankt sich Pleitgengeier
    |_|D *`~{ Ich kenne deine Zukunft }~´* |_|D

  12. #87
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    341

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    Das ist Feminismusmus:
    Jutta Allmendinger: "Frauen sind die Treiber für eine nachhaltigere Gesellschaft"

    Zitat Zitat von ZON
    Frauen interessieren sich mehr für die Umwelt. Frauen haben weniger Vorurteile. Tatsächlich? Ja, sagt die Soziologin Jutta Allmendinger und erklärt, warum das so ist.
    https://www.zeit.de/campus/2018-09/j...spricht-frauen

  13. #88
    gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    341

    Re: Damenbinden oder die Ungleichbehandlung von Hygienartiklel bei der Mehrwertsteuer

    „Australien schafft "Tampon-Steuer" ab“

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...scott-morrison

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •